LBBW Kapitalmärkte Daily: Niedriger, aber weiter sehr hartnäckig


Zwei Seiten derselben Medaille


Mit dem im Vergleich zum Schlussquartal deutlich schwächeren US-BIP-Wachstum im ersten Viertel 2023 wuchs die Sorge, dass die USA im Laufe dieses Jahres in die Rezession abdriften könnte. Dies nicht zuletzt auch vor dem Hintergrund der angeschlagenen Verfassung des US-Immobilienmarkts sowie der immer wieder neu aufflammenden Probleme bei US-Regionalbanken. Zu einer gewissen Beruhigung trug allerdings bei, dass die US-Währungshüter mit der jüngsten und zugleich zehnten Anhebung der Leitzinsen anklingen ließen, dass sie nun erstmal eine abwartende Haltung im Kampf gegen die nach wie vor recht hohe Teuerung einnehmen wollen. Eine negative Überraschung bei den gestern veröffentlichten April-Inflationszahlen hätte die Fed unter Umständen jedoch wieder ins Grübeln gebracht und daher an den Märkten die Sorge geschürt, dass Powell & Co. die Leitzinsen doch noch weiter nach oben schrauben könnten. Dass sowohl die Headline-Inflation (von 5,0% auf 4,9%) als auch die Kernrate (von 5,6% auf 5,5%) sanken – wenngleich jeweils nur moderat – trug daher zwar zur Beruhigung der Gemüter bei. Gleichzeitig zeigten die Zahlen aber auch, dass sich die Teuerung nach wie vor als sehr hartnäckig erweist. So lange dies der Fall ist, dürfte sich die Fed daher kaum dazu hinreißen lassen, die Leitzinsen wieder zu senken. An den Terminmärkten werden bis Jahresende aktuell jedoch bis zu drei Senkungsschritte eingepreist. Im Lichte der gestrigen Zahlen erscheint jene Spekulation einmal mehr als voreilig.

Achterbahnfahrt an den Märkten


Im Nachklang an die veröffentlichten Inflationszahlen haussierten Renten. Während die Rendite zehnjähriger US-Treasuries um 9 Basispunkte sank, waren es bei zweijährigen Laufzeiten sogar 12 Zähler. Diesseits des Atlantiks fiel die Bewegung indes weniger stark aus: Bei zehnjährigen Bundesanleihen sank die Rendite um 5, bei zweijährigen Titeln indes nur um 4 Basispunkte. An den Aktienmärkten war eine Art Achterbahnfahrt zu beobachten. Der zuvor lethargische DAX schoss unmittelbar mit Präsentation der Inflationszahlen erst markant nach oben, um danach relativ zügig wieder abzustürzen und sich nur teilweise hiervon wieder zu erholen. US-Titel starten deutlich höher in den Handel, tauchten dann temporär ins Minus ab, und lagen zur Schlussglocke wieder unweit der Eröffnungskurse. Die Techs an der Nasdaq machten sich dabei weit besser als die Standardwerte.

Erhöht sie weiter, oder nicht?


Nachdem Fed und EZB in der vergangenen Woche tagten und ihre Leitzinsen dabei um jeweils weitere 25% nach oben schleusten, steht für den heutigen Tag die Sitzung der Bank of England auf der Agenda. Während im Konsens hierfür ebenfalls ein weiterer Leitzinserhöhungsschritt um 25 Zähler von aktuell 4,25% auf dann 4,50% erwartet wird, gehen wir hingegen davon aus, dass die Währungshüter im Vereinigten Königreich erstmal alles beim Alten belassen werden. Am Nachmittag stehen in den USA die wöchentlichen Zahlen zu den neu registrierten Arbeitslosen auf der Agenda. Nachdem über den Winter hinweg zu beobachten war, dass vor allem Unternehmen aus der Technologiebranche Arbeitsplätze in großer Zahl abbauten, griff jene Entwicklung zuletzt mehr und mehr auch auf andere Sektoren über. Der gleitende Vier-Wochen-Durchschnitt der in den USA neu registrierten Arbeitslosen kletterte seit September 2022 daher bereits um rund 25% nach oben und ist daher wohl als Vorbote einer weiteren konjunkturellen Eintrübung zu werten.


Wichtige Hinweise

Diese Publikation richtet sich ausschließlich an Empfängerinnen und Empfänger in der EU, Schweiz und Liechtenstein. Diese Publikation wird von der LBBW nicht an Personen in den USA vertrieben und die LBBW beabsichtigt nicht, Personen in den USA anzusprechen.

Aufsichtsbehörden der LBBW: Europäische Zentralbank (EZB), Sonnemannstraße 22, 60314 Frankfurt am Main und Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn / Marie-Curie-Str. 24-28, 60439 Frankfurt.

Diese Publikation beruht auf von uns nicht überprüfbaren, allgemein zugänglichen Quellen, die wir für zuverlässig halten, für deren Richtigkeit und Vollständigkeit wir jedoch keine Gewähr übernehmen können. Sie gibt unsere unverbindliche Auffassung über den Markt und die Produkte zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses wieder, ungeachtet etwaiger Eigenbestände in diesen Produkten. Diese Publikation ersetzt nicht die persönliche Beratung. Sie dient nur zu Informationszwecken und gilt nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf. Für weitere zeitnähere Informationen über konkrete Anlagemöglichkeiten und zum Zwecke einer individuellen Anlageberatung wenden Sie sich bitte an Ihre Anlageberaterin bzw. Ihren Anlageberater. Wir behalten uns vor, unsere hier geäußerte Meinung jederzeit und ohne Vorankündigung zu ändern.

Wir behalten uns des Weiteren vor, ohne weitere Vorankündigung Aktualisierungen dieser Information nicht vorzunehmen oder völlig einzustellen. Die in dieser Ausarbeitung abgebildeten oder beschriebenen früheren Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen stellen keinen verlässlichen Indikator für die künftige Wertentwicklung dar.

Herausgeber


Landesbank Baden-Württemberg
Am Hauptbahnhof 2
70173 Stuttgart

News

12.06.2024Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
12.06.2024Warten auf die Fed
12.06.2024Warten auf die Fed
12.06.2024Warten auf die Fed
11.06.2024Unsicherheit nach Europawahl
11.06.2024Unsicherheit nach Europawahl
10.06.2024Paukenschlag in Paris
07.06.2024EZB vollzieht Leitzinswende
07.06.2024EZB vollzieht Leitzinswende
06.06.2024Nach der Zinssenkung ist vor der Zinssenkung
05.06.2024Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
05.06.2024Ölpreisentwicklung macht Sorgen
04.06.2024US-Wirtschaft enttäuscht derzeit
04.06.2024US-Wirtschaft enttäuscht derzeit
04.06.2024US-Wirtschaft enttäuscht derzeit
31.05.2024Inflationsdaten heute im Fokus
31.05.2024Inflationsdaten heute im Fokus
31.05.2024Inflationsdaten heute im Fokus
29.05.2024Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
29.05.2024Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
29.05.2024Nur Mut zum Konsum
29.05.2024Nur Mut zum Konsum
28.05.2024DAX wieder auf Rekordkurs
27.05.2024Optimismus vs.higher for longer
24.05.2024Rohstoffe auf Jahreshoch
24.05.2024Rohstoffe auf Jahreshoch
23.05.2024Das Superwahljahr und Superzahlenjahr
22.05.2024Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
22.05.2024Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
22.05.2024Euroraum – Der Weg scheint vorgezeichnet
21.05.2024Dow Jones testet die 40.000
17.05.2024Zögerliche Zinswende
17.05.2024Zögerliche Zinswende
16.05.2024Märkte erleichtert über US-Inflation
15.05.2024Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
15.05.2024Es droht erneut Ungemach von der Inflation
14.05.2024Anleger gehen vor Preisdaten in Deckung
13.05.2024Geldpolitische Zinssignale im Fokus
10.05.2024DAX hebt zu Himmelfahrt ab
08.05.2024Europas Dividendenstars




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2024 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr