LBBW Kapitalmärkte Daily: Inflationsbekämpfung sticht Bankenkrise


IWF betont Risiko für die Weltwirtschaft


Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat gestern seinen Weltwirtschaftsausblick veröffentlicht. Demnach soll sich das Wachstum der Weltwirtschaft von 3,4 % im Jahr 2022 auf 2,8 % im Jahr 2023 abschwächen. Für das Jahr 2024 sieht der IWF ein globales Wachstum von 3,0 % voraus. Damit hat der IWF seine Wachstumsprognosen im Vergleich zur Projektion im Januar dieses Jahres um jeweils 0,1 %-Punkte heruntergenommen. Die Washingtoner Forscher sagen sowohl für Deutschland als auch für das Vereinigte Königreich voraus, dass deren Wirtschaftsleistung im Jahr 2023 schrumpfen wird. In einem plausiblen Alternativszenario, welches eine weitere Verschärfung der Finanzierungsbedingungen unterstellt, fällt das Weltwirtschaftswachstum im Jahr 2023 nochmals 0,3 %-Punkte niedriger aus. Der IWF-Chefvolkswirt, Pierre-Olivier Gourincha, meinte jedoch, dass das Risiko einer erneuten Bankenkrise die Zentralbanken nicht davon abhalten sollte, ihren Kurs zur Bekämpfung der Inflation fortzusetzen.

US-Kerninflation dürfte hoch bleiben


Das US-Arbeitsministerium wird heute Nachmittag seinen Konsumentenpreisindex für März 2023 veröffentlichen. Nach unserer Prognose wird der US-Gesamtindex aufgrund fallender Energiepreise um lediglich 0,1 % gegenüber dem Vormonat ansteigen. Die Veränderungsrate des Index gegenüber dem Vorjahresmonat sollte infolgedessen von 6,0 % im Februar 2023 auf 5,1 % im März 2023 fallen und damit ihr niedrigstes Niveau seit Mai 2021 verzeichnen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass das Inflationsgespenst vertrieben sein wird, denn die ohne die schwankungsanfälligen Preisgruppen Nahrungsmittel und Energie berechnete Kerninflationsrate dürfte erhöht bleiben. Nach dem Überwinden der Lieferkettenschwierigkeiten steigen die Preise für Güter zwar kaum noch an, aber die Inflation im Dienstleistungsbereich erweist sich als hartnäckig. Der mit Anstand größte Inflationstreiber sind dabei die Mieten. Es dürfte noch einige Zeit verstreichen, bevor sich die derzeitige Schwäche am US-Häusermarkt in geringeren Mietsteigerungen niederschlägt. Aus diesem Grund wird die US-Notenbank nach unserer Einschätzung nicht umhinkönnen, auf ihrer Sitzung am 3. Mai eine abermalige Erhöhung ihres Zielbandes für den Tagesgeldsatz um einen Viertelprozentpunkt auf dann 5,00 % bis 5,25 % zu beschließen. Damit sollte aber das Ende der Fahnenstange erreicht sein. Nach unserer Prognose wird sich das US-Wachstum in den nächsten Quartalen spürbar verlangsamen. Dies wird den Preisauftrieb dämpfen. Vor diesem Hintergrund dürften die US-Währungshüter im ersten Halbjahr 2024 wieder zu Leitzinssenkungen schreiten.


Wichtige Hinweise

Diese Publikation richtet sich ausschließlich an Empfänger in der EU, Schweiz und Liechtenstein. Diese Publikation wird von der LBBW nicht an Personen in den USA vertrieben und die LBBW beabsichtigt nicht, Personen in den USA anzusprechen.

Aufsichtsbehörden der LBBW: Europäische Zentralbank (EZB), Sonnemannstraße 22, 60314 Frankfurt am Main und Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn / Marie-Curie-Str. 24-28, 60439 Frankfurt.

Diese Publikation beruht auf von uns nicht überprüfbaren, allgemein zugänglichen Quellen, die wir für zuverlässig halten, für deren Richtigkeit und Vollständigkeit wir jedoch keine Gewähr übernehmen können. Sie gibt unsere unverbindliche Auffassung über den Markt und die Produkte zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses wieder, ungeachtet etwaiger Eigenbestände in diesen Produkten. Diese Publikation ersetzt nicht die persönliche Beratung. Sie dient nur zu Informationszwecken und gilt nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf. Für weitere zeitnähere Informationen über konkrete Anlagemöglichkeiten und zum Zwecke einer individuellen Anlageberatung wenden Sie sich bitte an Ihren Anlageberater. Wir behalten uns vor, unsere hier geäußerte Meinung jederzeit und ohne Vorankündigung zu ändern.

Wir behalten uns des Weiteren vor, ohne weitere Vorankündigung Aktualisierungen dieser Information nicht vorzunehmen oder völlig einzustellen. Die in dieser Ausarbeitung abgebildeten oder beschriebenen früheren Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen stellen keinen verlässlichen Indikator für die künftige Wertentwicklung dar.

Herausgeber


Landesbank Baden-Württemberg
Am Hauptbahnhof 2
70173 Stuttgart

News

31.05.2023LBBW Kapitalmärkte Daily: Alle Augen auf den US-Kongress
30.05.2023LBBW Kapitalmärkte Daily: Geld spielt keine Rolle, oder?
30.05.2023LBBW Kapitalmärkte Daily: Geld spielt keine Rolle, oder?
26.05.2023LBBW Kapitalmärkte Daily: Annäherung im US-Schuldenstreit?
25.05.2023LBBW Kapitalmärkte Daily: Aktien räumen die erreichten Stellungen
24.05.2023Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
24.05.2023LBBW Kapitalmärkte Daily: Industrie schwächelt, Service boomt
23.05.2023LBBW Kapitalmärkte Daily: Mit angezogener Handbremse geht es kaum voran
22.05.2023LBBW Kapitalmärkte Daily: DAX auf Allzeithoch
19.05.2023LBBW Kapitalmärkte Daily: Siegt die Vernunft?
17.05.2023LBBW Kapitalmärkte Daily: Gute Nachrichten aus Japan
16.05.2023LBBW Kapitalmärkte Daily: ZEW-Index heute im Fokus
15.05.2023LBBW Kapitalmärkte Daily: Allerorts ist Unsicherheit vorherrschend
12.05.2023LBBW Kapitalmärkte Daily: Entscheidung am Bosporus
11.05.2023LBBW Kapitalmärkte Daily: Niedriger, aber weiter sehr hartnäckig
10.05.2023LBBW Kapitalmärkte Daily: Inflationsdaten aus den USA im Fokus
10.05.2023Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
10.05.2023LBBW Kapitalmärkte Daily: Inflationsdaten aus den USA im Fokus
09.05.2023LBBW Kapitalmärkte Daily: Washington bespricht den Schuldenstreit
08.05.2023LBBW Kapitalmärkte Daily: Unterschiedliche Konjunktur-Signale
05.05.2023LBBW Kapitalmärkte Daily: Gold vor neuem Allzeithoch?
04.05.2023LBBW Kapitalmärkte Daily: EZB dürfte heute der Fed folgen
03.05.2023LBBW Kapitalmärkte Daily: Höhere Inflation setzt EZB unter Druck
02.05.2023LBBW Kapitalmärkte Daily: Problem um US-Bank First Republic gelöst
27.04.2023LBBW Kapitalmärkte Daily: Letztes Aufbäumen der US-Wirtschaft!
26.04.2023Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
26.04.2023LBBW Kapitalmärkte Daily: Biden versus Trump reloaded?
25.04.2023LBBW Kapitalmärkte Daily: Ruhiger Wochenstart
24.04.2023LBBW Kapitalmärkte Daily: Freud´ und Leid für den Kämmerer
21.04.2023LBBW Kapitalmärkte Daily: Aktienmärkte sensibler für Konjunkturrisiken
19.04.2023LBBW Kapitalmärkte Daily: Konjunkturaussichten bleiben trübe
18.04.2023LBBW Kapitalmärkte Daily: Im Ringen um die Wettbewerbsfähigkeit
17.04.2023LBBW Kapitalmärkte Daily: Wall-Street-Banken im Fokus
14.04.2023LBBW Kapitalmärkte Daily: Euro wertet zum US-Dollar weiter auf
13.04.2023LBBW Kapitalmärkte Daily: US-Preisdaten bewegen die Finanzmärkte
12.04.2023Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
12.04.2023LBBW Kapitalmärkte Daily: Inflationsbekämpfung sticht Bankenkrise
11.04.2023LBBW Kapitalmärkte Daily: IWF - Pessimistisch für die Weltkonjunktur
06.04.2023LBBW Kapitalmärkte Daily: rösterliche „Risk-off“-Tendenzen
05.04.2023LBBW Kapitalmärkte Daily: Deutscher Exportmotor springt an




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2023 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr