Brent vor OPEC+ Entscheidung fester


Am heutigen Donnerstag findet verschiedenen Meldungen zufolge nun das OPEC+ Treffen statt. Dabei sickerte bereits durch, dass die Fördermenge um über 1 Millionen Barrel pro Tag reduziert werden dürfte. Eine große Überraschung wäre es nicht. Die Notierung für das Barrel Brent legte am Vormittag nur leicht zu. Offiziell ist jedoch noch nichts.

Das OPEC+ Treffen war ursprünglich für das vergangene Wochenende geplant. Experten vermuten jedoch, dass sich die Teilnehmerstaaten zu diesem Zeitpunkt noch nicht auf einen Kompromiss einigen konnten. Dies führte zeitweise zu Schwankugen beim Ölpreis. Nun scheint eine Entscheidung gefallen zu sein. Eine Reduzierung der Fördermenge macht das Öl knapp und stützt den Ölpreis. Allerdings werden die OPEC+ Staaten sowie die Ölhändler in den kommenden Wochen die Wirtschaftsdaten genau beobachten. Eine möglicherweise schwächelnde Konjunktur in wichtigen Ländern und Regionen wie China, USA und Europa könnte zu einem Rückgang der Ölnachfrage in 2024 führen und die Förderkürzungen kompensieren. Es ist somit mit weiteren Schwankungen zu rechnen.

Chart: Brent Crude Oil Future

Widerstandsmarken: 86,91/93,30 USD

Unterstützungsmarken: 77,20/79,76/82,69 USD

Der Kurs für ein Barrel Brent Crude Oil (aktuell der Januar 2024-Kontrakt) hat die 200-Tage-Durchschnittslinie und bei 82,69 USD eine wichtige Widerstandsmarke überschritten. Damit eröffnet sich aus charttechnischer Sicht weiteres Aufwärtspotenzial bis 86,91 USD. Ob dieser Kreuzwiderstand (Widerstandsmarke, Abwärtstrendlinie) im ersten Anlauf bereits überwunden wird, muss sich zeigen. Auch im Fall von Rücksetzern bis 82,69 USD ist das Bild noch bullish. Dies unterstreicht der MACD. Gelingt der Ausbruch über 86,91 USD besteht die Chance auf eine Fortsetzung der Erholung bis 93,30 USD. Bei Konsolidierungen unter 79,76 USD droht hingegen ein Stimmungsumschwung.

Brent Crude Oil Future in USD; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

Betrachtungszeitraum: 01.12.2022 – 30.11.2023. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Refinitiv

Brent Crude Oil Future in USD; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 01.12.2018 – 30.11.2023. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Refinitiv

Strukturierte Produkte könnten eine Investmentmöglichkeit sein. Turbo Bull und Turbo Bear Optionsscheine bieten risikofreudigen Anlegern die Möglichkeit gehebelt an einer Auf- beziehungsweise Abwärtsbewegung des Ölpreises teilzunehmen. Vor dem Kauf eines Hebelprodukts sollten Anleger jedoch erst prüfen auf welchen Öl-Future sich das Wertpapier bezieht und auf welchem Level der Basiswert aktuell notiert. Vor allem bei K.o.-Produkten könnte der Abstand zur K.o.-Barriere möglicherweise geringer sein als erwartet. K.o.-Produkte ohne Laufzeitbeschränkung beziehen sich derzeit mehrheitlich ebenfalls auf den Januar-Future. Indexzertifikate auf den Ölpreis nehmen an der Kursbewegung des jeweiligen Öl-Futures teil. Im STOXX® Europe Oil & Gas Index sind die größten notierten europäischen Ölkonzerne enthalten. Dazu zählen BP, ENI, Repsol und TotalEnergies. Es drohen jedoch (hohe) Verluste, wenn der Index oder der Öl-Future die falsche Richtung einschlägt. 

Turbo Bull Open End auf Brent Crude Oil für Spekulationen, dass sich der Ölpreis aufwärts entwickelt

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis in USD
Knock-Out Barriere in USD Hebel finaler Bewertungstag
Brent Crude Oil Future HB2YYB 15,14 67,41071 67,41071 5,08 Open End
Brent Crude Oil Future HC811X 7,49 75,763238 75,763238 10,28 Open End
Brent Crude Oil Future HD11US 4,1 80,00 80,00 18,82 Open End
Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 30.11.2023; 11:30 Uhr

Turbo Bear Open End auf Brent Crude Oil für Spekulationen, dass sich der Ölpreis aufwärts entwickelt

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis in USD
Knock-Out Barriere in USD Hebel finaler Bewertungstag
Brent Crude Oil Future HB85CZ 14,01 98,908308 98,908308 5,48 Open End
Brent Crude Oil Future HD0875 6,76 91,585753 91,585753 11,45 Open End
Brent Crude Oil Future HD0GDV 3,18 87,654991 87,654991 23,93 Open End
Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 30.11.2023; 11:30 Uhr

Investmentmöglichkeiten 

Basiswert Produkttyp WKN Verkaufspreis Gebühr Finaler Beobachtungstag
ICE Brent Crude Oil Future Indexzertifikat HC6FYS* 79,82 1,00% p.a. Open End
NYMEX WTI Light Sweet Crude Oil Future Indexzertifikat HC6FYT* 74,81 1,00% p.a. Open End
STOXX® Europe Oil & Gas (Net Return) Index Indexzertifikat HR0KNV* 112,08 0,25% p.a. Open End
* Der Emittent, die UniCredit Bank AG, ist berechtigt, das Zertifikat ordentlich zu kündigen und zum jeweiligen Rück­zahlungsbetrag zurückzuzahlen; Quelle: onemarkets by UniCredit; ; Stand: 30.11.2023 11.30 Uhr; weitere Produkte finden Sie hier.

Weitere Produkte auf Brent Crude Oil und WTI finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt mit my.one direct. Infos dazu unter: www.onemarkets.de/myonedirect.

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

News

22.02.2024Tagesausblick für 23.02.: DAX – Unternehmensdaten stimulieren.
22.02.2024Konami, Meta Platforms und Nvidia beflügeln eSports & Gaming-Index
22.02.2024Konami, Meta Platforms und Nvidia beflügeln eSports & Gaming-Index
22.02.2024Die meistgehandelten Produkte: Anleger setzen auf DAX®-Bären. Mercedes und Infineon bullisch
22.02.2024DAX springt auf neues Allzeithoch! Autobauer und Chiphersteller gefragt.
21.02.2024Tagesausblick für 22.02.: DAX setzt sich bei 17.100 Punkten fest. Zahlen von Mercedes-Benz und Nestle erwartet
21.02.2024Super Micro Computer – KI-Fantasie erfasst Serverhersteller
21.02.2024Super Micro Computer – KI-Fantasie erfasst Serverhersteller
21.02.2024Die meistgehandelten Produkte: Calls auf Versorger gefragt
21.02.2024DAX – Anleger warten auf Fed-Protokoll und Nvidia-Zahlen
21.02.2024DAX – Anleger warten auf Fed-Protokoll und Nvidia-Zahlen
20.02.2024Tagesausblick für 21.02.: DAX fehlen weiter die Impulse. Nordex, Nvidia und Notenbänker im Fokus.
20.02.2024Microsoft – KI beflügelt weiter
20.02.2024Microsoft – KI beflügelt weiter
20.02.2024Infineon steckt noch im Seitwärtstrend fest
20.02.2024Die meistgehandelten Produkte: Dax wartet auf neue Impulse – Bayer und Heidelberg Materials im Fokus
20.02.2024Die meistgehandelten Produkte: Dax wartet auf neue Impulse – Bayer und Heidelberg Materials im Fokus
20.02.2024DAX hält sich über 17.000 Punkte. FMC von Zahlen beflügelt.
20.02.2024DAX hält sich über 17.000 Punkte. FMC von Zahlen beflügelt.
19.02.2024Tagesausblick für 20.02.: DAX lustlos seitwärts. Adidas sprintet weiter aufwärts
19.02.2024Tagesausblick für 20.02.: DAX lustlos seitwärts. Adidas sprintet weiter aufwärts
19.02.2024Siemens – solides Auftaktquartal und Aktienrückkaufprogramm stützen.
19.02.2024Die meistgehandelten Produkte: DAX® tritt auf der Stelle: Bei Nvidia und Super Micro Computer dominieren die Bullen
19.02.2024DAX schwächelt anfänglich. Immobilienaktien stellen sich gegen den Trend
19.02.2024Stockers Börsencheck: Kurs-Comeback der Small- und Mid-Caps?
19.02.2024Stockers Börsencheck: Kurs-Comeback der Small- und Mid-Caps?
16.02.2024Nasdaq-100 Index – US-Produzentenpreise bremsen anfangs
16.02.2024Die meistgehandelten Produkte: DAX-Bären unterwegs. Bei Nividia dominieren die Bullen
16.02.2024DAX springt über 17.100 Punkte. Autobauer geben Gas
16.02.2024DAX springt über 17.100 Punkte. Autobauer geben Gas
15.02.2024Tagesausblick für 16.02.: DAX stabil auf Rekordniveau. Notenbänker im Blickpunkt
15.02.2024Tesla gibt langsam wieder Gas
15.02.2024Tesla gibt langsam wieder Gas
15.02.2024Zalando – Online-Händler mit ersten Anzeichen einer Erholung
15.02.2024Zalando – Online-Händler mit ersten Anzeichen einer Erholung
15.02.2024Die meistgehandelten Produkte: Anleger beim DAX uneinig. Bei Commerzbank und Nvidia dominieren die Bullen
15.02.2024DAX startet mit neuem Allzeithoch. Commerzbank mit Sprung nach oben.
15.02.2024DAX startet mit neuem Allzeithoch. Commerzbank mit Sprung nach oben.
15.02.2024DAX startet mit neuem Allzeithoch. Commerzbank mit Sprung nach oben.
14.02.2024Tagesausblick für 15.02.: DAX schließt fester. Medientitel und Delivery Hero ziehen an.




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2024 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr