Kurssturz nutzen – 5 interessante Bonus Cap-Zertifikate!


Viele Investoren sind in diesen Tagen nervös. Anhaltend hohe Inflationsraten setzen die Notenbanken weiter unter Druck, an der Zinsschraube zu drehen. Damit einher gehen Sorgen um die Konjunktur. Vergangene Woche ereilte die Märkte eine weitere Hiobsbotschaft. Die Insolvenz der Silicon Valley Bank. Welche Kreise dies noch ziehen wird, ist offen. Die Aktienmärkte reagierten gestern mit einem kräftigen Kursrückgang. Heute deutet sich eine Stabilisierung an. Wie tragfägig ist jedoch ist, bleibt zunächst abzuwarten. In solchen Marktphasten könnten Bonus Cap-Zertifikate eine interessante Alternative zum Direkteinstieg in die Aktie sein. Die unten aufgelisteten Bonus Cap-Zertifikate haben aktuell einen Abstand zur kritischen Barriere von jeweils über 30 Prozent.

Aixtron:

Der Hersteller von Anlagen für die Halbleiterindustrie verlor seit dem 52-Wochenhoch rund 14 Prozent. 2022 konnte Aixtron die Erwartungen der Marktexperten nicht ganz erfüllen. Es wird damit gerechnet, dass die Lieferkettenprobleme im Jahresverlauf weiter abnehmen. So soll der Umsatz 2023 um mindestens ein Viertel steigen und die Margen deutlich verbessert werden. Die Auftragsbücher sind voll.

Deutsche Bank:

Das Finanzinstitut erwirtschaftete 2022 den höchsten Gewinn seit 15 Jahren und erhöht die Dividende für das abgelaufene Geschäftsjahr. Die Renditen sind in den zurückliegenden 1 1/2 Jahren deutlich angestiegen und eine Trendumkehr zeichnet sich aktuell noch nicht ab. So wundert es nicht, dass das Management auch für 2023 optimistisch ist. Gleichwohl sorgt die Insolvenz eines US-Hauses aktuell für Unruhe. Die Aktie büßte seit dem 52-Wochenhoch knapp 30 Prozent ein. Weitere Rücksetzer sind dennoch nicht ausgeschlossen.

Nordex:

Der Windanlagenbauer erhielt aus Deutschland einen Auftrag zur Lieferung von Turbinen für den Windpark Ostprignitz in Brandenburg. Gute Nachrichten wie diese kann Nordex gut gebrauchen, denn 2022 schrieb der Konzern wegen gestiegener Kosten und Lieferkettenproblemen einen hohen Verlust. Mittelfristig peilt Nordex eine operative Marge von acht Prozent an. Aktuell ist dieses Ziel zwar noch weit entfernt. Die Auftragsbücher sind allerdings voll und die Verkaufspreise wurden zuletzt bereits erhöht.

SMA Solar Technologie:

Beim Wechselrichterspezialisten wird im Jahresverlauf ebenfalls mit einer Verbesserung der Lieferketten gerechnet. Das Management stellte daher kürzlich für 2023 einen deutlichen Umsatzzuwachs und eine Verbesserung des Gewinns in Aussicht. Solar- und Windanlagenbauer profitieren vor allem von den milliardenschweren Investitions- und Förderpaketen der EU, der USA und zahlreichen Einzelstaaten.

Vonovia:

Immobilienkonzerne wie Vonovia leiden vor allem unter den deutlich gestiegenen Zinsen. Dies hat bereits Konsequenzen. Wir werden in diesem Jahr keinen Beginn von Neubau-Projekten haben, sagte Vonovia-Entwicklungsvorstand Daniel Riedl der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung Ende Januar diesen Jahres. Die Inflation und die Zinsen sind enorm gestiegen, und davor können wir nicht die Augen verschließen. Mit einem KGV von 8,2 ist die Aktie moderat bewertet. Nach Angaben von Refinitiv ist ein großer Teil der Analysten mittelfristig positiv gestimmt. Rücksetzer sind dennoch nicht ausgeschlossen. Das finale Zahlenwerk wird kommende Woche vorgelegt. 

Investmentmöglichkeiten

Bonus Cap Zertifikate für Spekulationen, dass sich die Aktie seitwärts oder moderat aufwärts bewegt

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR  Barriere in EUR Bonus-Level/Cap in EUR aktueller Kurs in EUR letzter Bewertungstag
Aixtron HC43F0 29,80 19,00 36,00 27,42 15.12.2023
Deutsche Bank HB8PZ9 12,26 7,00 15,00 10,23 15.12.2023
Nordex HC4334 15,35 10,00 19,00 14,67 15.12.2023
SMA Solar HC3VX7 73,33 55,00 90,00 81,98 15.12.2023
Vonovia HC1J9X 29,69 14,00 37,50 20,65 15.12.2023
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 14.3.2023; 12:50 Uhr

Weitere Produkte finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt. Mit my.one direct bei Guidants können Sie in wenigen Schritten Ihr persönliches HVB Hebelprodukt konfigurieren und emittieren!

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Kurssturz nutzen 5 interessante Bonus Cap-Zertifikate! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

News

12.06.2024Mercedes-Benz Group – GD200 im Fokus
12.06.2024DAX – Blue Chips gehen in Deckung
11.06.2024Rheinmetall – Gelingt der Ausbruch?
11.06.2024DAX – Erholung vom Tagestief
10.06.2024Tesla Inc – Warten auf den Ausbruch
10.06.2024DAX – Verluste eingedämmt
07.06.2024BASF – 200-Tage-Linie rückt näher
07.06.2024DAX – Erholung fortgesetzt, aber…
06.06.2024Amazon.com – Vor dem Ausbruch?
06.06.2024DAX – Gegenreaktion zur Wochenmitte
05.06.2024Volkswagen VZ – Hält die Unterstützung?
05.06.2024DAX – Blue Chips unter Druck
04.06.2024Deutsche Telekom – Mit Schwung nach oben
04.06.2024DAX – Fester zum Monatsauftakt
03.06.2024Apple – Geht die Erholung weiter?
03.06.2024DAX – Blue Chips treten auf der Stelle
31.05.2024ASML Holding N.V. – Über Umwege zum Ausbruch?
31.05.2024DAX – Abwärtsbewegung gestoppt?
29.05.2024SAP SE – Unterstützung unterboten
29.05.2024DAX – Fehlausbruch am Widerstand
28.05.2024Tesla Inc – Unterstützung verteidigt
28.05.2024DAX – Positiv in die neue Woche
27.05.2024NVIDIA Corp – Weiter aufwärts?
27.05.2024DAX – Erholung vom Tagestief
24.05.2024LVMH – An einem wichtigen Chart-Level
24.05.2024DAX – Schwache Nachbörse
23.05.2024Microsoft – Im Ausbruchsmodus?
23.05.2024DAX – Etwas schwächer zur Wochenmitte
22.05.2024Mercedes-Benz Group – GD200 im Blick
22.05.2024DAX – Seitwärts in einer engen Range
21.05.2024E.ON – Pullback oder Fehlsignal?
21.05.2024DAX – Gewinne am Feiertag
17.05.2024Rheinmetall – Unterstützung im Blick
17.05.2024DAX – Rücksetzer nach dem Rally-Schub
16.05.2024Apple – Die Aufholjagd geht weiter
16.05.2024DAX – Wieder im Rally-Modus
15.05.2024Volkswagen VZ – Widerstand überboten
15.05.2024DAX – Nervosität nimmt zu
14.05.2024Siemens – Neues Rekordhoch
14.05.2024DAX – Verschnaufpause zum Wochenstart




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2024 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr