Tesla gibt langsam wieder Gas


Die Aktie von Tesla hat seit Jahresbeginn knapp ein Viertel ihres Wertes verloren. Dies war der schlechte Jahresstart seit 2016. Katalysator waren vor allem schwache Geschäftszahlen für 2023. Zudem deutete Tesla-Chef Elon Musk für 2024 einen Absatzrückgang an. Aktuell bahnt sich bei der Aktie allerdings eine Stabilisierung an.

Der E-Autohersteller Tesla steigerte die Zahl der Auslieferungen 2023 auf rund 1,8 Millionen Fahrzeuge. Allerdings hat Tesla im letzten Jahr die Preise für seine Fahrzeuge gesenkt, um seine Konkurrenten zu unterbieten und die Nachfrage nach seinen Fahrzeugen zu steigern. Dieser Schritt hat die Gewinnspannen des Unternehmens geschmälert, und das zu einer Zeit, in der das Unternehmen die Löhne der Beschäftigten in allen seinen US-Fertigungsstätten erhöht hat. Tesla kündigte Lohnerhöhungen an, nachdem die Gewerkschaft United Auto Workers ihre Absicht bekundet hatte, mindestens ein Tesla-Werk zu bestreiken.

Tesla stellte bereits einen Rückgang der Auslieferungen für 2024 in Aussicht. Die Inflation verteuert nicht nur die Fahrzeuge, sondern auch ihre Finanzierung. Viele Kunden verschieben den Neukauf daher. Chinesische Hersteller wie BYD werden weiterhin Druck auf die Preise ausüben und somit auf die Gewinnmargen von Tesla ausüben. Eine Vielzahl von Analysten haben ihre Gewinnprognosen für Tesla daher in den vergangenen Wochen deutlich nach unten geschraubt und damit zum Kursrückgang der Aktie beigetragen.

Seit einigen Tagen halten sich die Gewinnschätzung stabil. Gewisse Risiken scheinen damit eingepreist. Nach Angaben von Refinitiv ist ein Großteil der Analysten mittelfristig zuversichtlich gestimmt und verweist nicht nur auf die eingepreisten Risiken. Nach dem Marktstart des Cypertrucks im vergangenen Jahr kündigte Elon Musk ein günstiges Tesla Modell an. Wann das geplante Modell 2 allerdings auf den Markt kommt ist offen. Weitere Rücksetzer können dennoch nicht ausgeschlossen werden.

Chart: Tesla

Widerstandsmarken: 195,70/216,30/233 USD

Unterstützungsmarken: 153,00/176,15 USD

Die Aktie von Tesla pendelt seit einigen Tagen zwischen 176,15 und 195,70 USD. MACD und RSI zeigen zwar aktuell nach oben. Nachhaltige Kaufimpulse sind jedoch frühestens oberhalb von 195,70 USD zu erwarten. Mit einem Ausbruch über das Level besteht die Chance auf eine Erholung bis zur nächsten Hürde bei 216,30 USD was gleichzeitig die Schließung des jüngsten Gaps bedeuten würde. Im weiteren Verlauf ist gar eine Aufwärtsbewegung bis 250 USD (Abwärtstrendlinie) möglich. Solange der Ausbruch über 195,70 USD nicht erfolgt ist, muss die Unterstützung bei 176,15 USD im Auge behalten werden. Kippt die Aktie unter das Level droht eine weitere Verkaufswelle bis 153 USD.

Tesla in USD; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

Betrachtungszeitraum: 19.10.2022–15.02.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Tesla in USD; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 08.02.2019 – 15.02.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Strukturierte Produkte wie USD Garant Gap Anleihen könnten eine interessante Anlagemöglichkeit sein. Notiert die Aktie am finalen Beobachtungstag unterhalb dem anfänglichen Referenzwert, erhalten Anleger 100 Prozent des Nennwerts zurück. Liegt die Aktie oberhalb der festgelegten Marke, partizipiert der/die Investor:in in vollem Umfang von dem Anstieg – allerdings nur bis zu einer festgelegten Obergrenze. Diese Marke liegt bei 150% des anfänglichen Referenzpreises. Turbo Open End Produkte bieten risikofreudigen Anlegern die Möglichkeit überdurchschnittlich an der Kursentwicklung der Tesla-Aktie zu partizipieren. Allerdings drohen hohe Verluste bis hin zum Totalverlust, wenn der Basiswert die entgegengesetzte Richtung einschlägt.

Investmentmöglichkeiten

Basiswert Produkttyp WKN Emissionspreis Finaler Beobachtungstag Bemerkung
Tesla USD Garant Gap Anleihe HVB8MA* 102,00 %** 05.03.2029 Rückzahlung 100%* – 150%*
* Zeichnungsfrist bis 07.03.2024 (vorbehaltlich einer vorzeitigen Schließung); ** des Nennbetrags; Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 15.02.2024; 16:30 Uhr; weitere Produkte auf Tesla finden Sie hier.

Tradingmöglichkeiten

Turbo Bull Open End auf Tesla für Spekulationen, dass der Aktienkurs steigt

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis in USD
Knock-Out Barriere in USD Hebel finaler Bewertungstag
Tesla HC3M5G 3,86 154,051022 154,051022 4,70 Open End
Tesla HD2KQB 1,77 176,815476  176,815476  10,28 Open End
Tesla HD2QGV 1,20 182,50  182,50  15,14 Open End
Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 15.02.2024; 16:30 Uhr

Turbo Bear Open End auf Tesla für Spekulationen, dass der Aktienkurs fällt

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis in USD
Knock-Out Barriere in USD Hebel finaler Bewertungstag
Tesla HD1VU2
3,37 231,26462  231,26462  -5,38 Open End
Tesla HD2865 1,75 213,65573  213,65573  -10,32 Open End
Tesla HD285U 1,20 207,651357  207,651357  -15,02 Open End
Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 15.02.2024; 16:30 Uhr

Weitere Produkte auf die Aktie der Tesla finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach Ihr eigenes Hebelprodukt. Mit my.one direct bei stock3 Terminal können Sie in wenigen Schritten Ihr persönliches HVB Hebelprodukt konfigurieren und emittieren!

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank GmbH zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der Produkte

News

12.06.2024Tagesausblick für 13.06.: Inflationszahlen beflügeln Aktienmärkte. Weitere US-Daten im Fokus.
12.06.2024Nemetschek – Softwarekonzern baut auf neue Geschäftsmodelle und Expansion
12.06.2024Die meistgehandelten Produkte: Investoren bullisch im NASDAQ
12.06.2024DAX prallt von Unterkante der Range nach oben ab. US-Inflationszahlen und Fed-Entscheidung im Blickpunkt.
12.06.2024DAX prallt von Unterkante der Range nach oben ab. US-Inflationszahlen und Fed-Entscheidung im Blickpunkt.
12.06.2024DAX prallt von Unterkante der Range nach oben ab. US-Inflationszahlen und Fed-Entscheidung im Blickpunkt.
11.06.2024Tagesausblick für 12.06.: DAX knickt ein. Apple und Covestro auf dem Einkaufszettel
11.06.2024Tagesausblick für 12.06.: DAX knickt ein. Apple und Covestro auf dem Einkaufszettel
11.06.2024Apple – KI-Strategie treibt Aktie auf Allzeithoch
11.06.2024Inliner auf Airbus: Aktie fällt zurück zur 200-Tage-Linie zwischen Unterstützung und Widerstand
11.06.2024Die meistgehandelten Produkte: AnlegerInnen nach Präsentation bullisch bei Apple
11.06.2024Die meistgehandelten Produkte: AnlegerInnen nach Präsentation bullisch bei Apple
11.06.2024DAX tritt auf der Stelle. Münchener Rück. und Sartorius gefragt
11.06.2024DAX tritt auf der Stelle. Münchener Rück. und Sartorius gefragt
10.06.2024Tagesausblick für 11.06.: DAX schwächelt. Zinsen ziehen an.
10.06.2024Tagesausblick für 11.06.: DAX schwächelt. Zinsen ziehen an.
10.06.2024DAX steckt weiter in der Range fest. Apple im Blickpunkt.
10.06.2024Blickpunkt Zins: Zinssenkungen von EZB gestartet – Wie schnell geht es jetzt runter?
10.06.2024Blickpunkt Zins: Zinssenkungen von EZB gestartet – Wie schnell geht es jetzt runter?
07.06.2024Wochenausblick: DAX schließt mit leichte Wochenplus. Apple, Fed und Tesla stehen nächste Woche im Blickpunkt.
07.06.2024Die meistgehandelten Produkte: EZB sorgt für Abschwung des DAX
07.06.2024DAX fehlen neue Impulse. Immo-Aktien unter Druck.
07.06.2024DAX fehlen neue Impulse. Immo-Aktien unter Druck.
07.06.2024DAX fehlen neue Impulse. Immo-Aktien unter Druck.
06.06.2024Tagesausblick für 07.06.: Zinssenkung kann keine neuen Impulse liefern. Banken und Impfstoffhersteller im Blickpunkt
06.06.2024Tagesausblick für 07.06.: Zinssenkung kann keine neuen Impulse liefern. Banken und Impfstoffhersteller im Blickpunkt
06.06.2024Delta Air Lines Reisefieber verleiht Flügel
06.06.2024Die meistgehandelten Produkte: Anleger:innen bullisch bei Technologiewerten
06.06.2024Die meistgehandelten Produkte: Anleger:innen bullisch bei Technologiewerten
06.06.2024Gold etabliert sich auf hohem Niveau – mögliche Seitwärtstendenz mit Inline-Optionsschein handeln
06.06.2024DAX bricht aus Abwärtstrend aus. Softwareaktien im Blickpunkt.
05.06.2024Tagesausblick für 06.06.: DAX vor EZB-Entscheidung im Plus. Aixtron und TUI ziehen an
05.06.2024Tagesausblick für 06.06.: DAX vor EZB-Entscheidung im Plus. Aixtron und TUI ziehen an
05.06.2024EUR/JPY – Zinsspekulationen sorgen für kräftige Schwankungen
05.06.2024Die meistgehandelten Produkte: Anleger:innen bearisch beim Gold
05.06.2024Monatsausblick: US-Fed und US-Wahl rücken in den Fokus
05.06.2024Monatsausblick: US-Fed und US-Wahl rücken in den Fokus
05.06.2024DAX – Anleger warten auf ADP-Bericht und EZB-Zinsentscheid. Bayer mit Kurssprung.
04.06.2024Tagesausblick für 05.06.: DAX – Anleger zeigen Nerven. Immo-Aktien gefragt
04.06.2024Tagesausblick für 05.06.: DAX – Anleger zeigen Nerven. Immo-Aktien gefragt




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2024 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr