Wochenausblick: DAX mit Schlussspurt. Autobauer geben Gas.


Auf der Zielgerade mobilisierten die Bullen noch einmal alle Kräfte und trieben Leitindizes wie den DAX®, CAC®40 und EuroSTOXX®50 auf die Gewinnerstrasse. Gute Vorgaben aus den USA gaben den europäischen Aktienmärkten zum Handelsauftakt bereits Schwung nach oben. Unterstützung kam unter anderem von Raphael Bostic, Präsidenten der Federal Reserve Bank of Atlanta, wonach die US-Notenbank im Sommer eine Pause bei der Erhöhung der Leitzinsen einlegen könnte. Zu Mittag wurden die Erzeugerpreise aus der Eurozone veröffentlicht. Demnach gingen sie deutlicher zurück als von Experten im Vorfeld erwartet. Dies könnte im weiteren Verlauf bei den Verbrauchern zu einem Rückgang der Inflation führen. Kommende Woche wird Fed-Chef Powell dem Senat Rede und Antwort stehen. Im weiteren Wochenverlauf richtet sich der Fokus auf den US-Arbeitsmarktbericht.  

Die Anleihemärkte reagierten heute mit einem deutlichen Rückgang der Renditen auf 10jährigen Papieren. Das Niveau bleibt dennoch hoch und eine nachhaltige Trendumkehr ist damit noch nicht eingeleitet. Bei den Edelmetallen wurden die Entwicklung an den Anleihemärkten hingegen ignoriert. Der Goldpreis verbesserte sich im Wochenverlauf auf 1.840 US-Dollar. Die Notierungen für Palladium, Platin und Silber pendelten in einer engen Range seitwärts. Derweil hangelte sich die Notierung für ein Barrel Brent Crude Oil unter dem Strich um rund einen US-Dollar nach oben.

 

Unternehmen im Fokus 

Die Aufwärtsbewegung beim DAX® wurde von rund drei Viertel der Indexmitglieder getragen. Die Autobauer und -zulieferer BMW, Continental, Dr. Ing. h.c.F. Porsche, Mercedes-Benz, Porsche und VW konnten dank einer Aufholjagd am Freitag noch unter die Top10 der Woche fahren. DAX®-Rückkehrer Commerzbank wurde mit stattlichen Kursgewinnen in der ersten Woche begrüßt. Die Gesundheitsaktien Fresenius und Fresenius Medical Care sowie Bayer und Sartorius mußten hingegen Kursverluste hinnehmen. In der zweiten Reihe fielen unter anderem Aixtron, Lufthansa, Fuchs Petrolub und ThyssenKrupp mit überdurchschnittlichen Kursgewinnen auf.

Bei den Strategie- und Themenindizes zeigten sich in der abgelaufenen Woche unter anderem Deutschland Top Aktien Index, Global Hydrogen Index, Solactive Maschinenbau Index und der Solactive European Mergers & Acquisitions Index stark. Der Global Anti Virus Index sowie der Solactive Blockchain & Crypto Technologies konnte mit dem Gesamtmarkt in dieser Woche nicht ganz mithalten. Anleger sollten jedoch beachten: Historische Betrachtungen sind kein Indiz für künftige Entwicklungen.

Kommende Woche werden unter anderem Adidas, ADVA Optical, Brenntag, Continental, Deutsche Post, Drägerwerk, Fuchs Petrolub, GEA Group, Hannover Rück., HelloFresh, Henkel, Hugo Boss, Lindt & Sprüngli, Schaeffler, Siltronic, Symrise, Traton und Zalando Geschäftszahlen zum zurückliegenden Quartal veröffentlichen oder zur Bilanzpressekonferenz laden. Möglicherweise wir ein aktualisierter Ausblick auf das laufende Jahr geben. Nächste Woche öffnet die Internationale Tourismusmesse ITB ihre Türen. Damit könnten Fluggesellschaften wie AirFranceKLM und Lufthansa sowie TUI in den Fokus der Investoren rücken. 

 

Wichtige Termine

MONTAG, 6. MÄRZ 2023

  • Eurozone: Sentix Konjunkturindex, März
  • Eurozone: Einzelhandelsumsatz, Januar
  • EZB-Chefvolkswirt Lane nimmt an Q&A zur „zugrunde liegenden Inflation“ teil
  • USA: Auftragseingang Industrie, Januar
  • FED-Chef Powell legt vor dem Bankenausschuss des Senats seine halbjährliche geldpolitische Stellungnahme ab

DIENSTAG, 7. MÄRZ 2023

  • China: Außenhandel, Januar und Februar
  • Deutschland: Verarbeitendes Gewerbe, (Auftragseingangs- und Umsatzindex), Januar
  • Deutschland: Auftragseingang Industrie, Januar, vorläufig
  • EZB: Veröffentlichung der Ergebnisse der EZB-Umfrage zu den Verbrauchererwartungen
  • EZB: Veröffentlichung der wöchentlichen APP- und PEPP-Portfolioaktualisierungen und der CSPP-Wertpapierleihdaten
  • EZB: Veröffentlichung der monatlichen APP-Aktualisierung (mit Länderaufschlüsselung) und der PEPP-Aktualisierung (nur monatliche und kumulative Nettokäufe von Schuldtiteln im Rahmen des PEPP)

MITTWOCH, 8. MÄRZ 2023

  • Deutschland: Einzelhandelsumsatz, Januar
  • Deutschland: Industrieproduktion, Januar
  • Eurozone: BIP Q4/22, zweite Schätzung
  • Einleitende Bemerkungen von EZB-Direktor Panetta auf einer Sitzung von Euro Cyber Resilience Board for pan-European Financial Infrastructures
  • EZB-Präsidentin Lagarde nimmt an einer Diskussion mit Frau Okonjo-Iweala auf einer von der Welthandelsorganisation (WTO) organisierten Veranstaltung zum Internationalen Frauentag in Genf teil
  • USA: ADP-Arbeitsmarktbericht, Februar
  • USA: Handelsbilanz, Januar
  • Fed-Chef Powell sagt vor dem House Financial Services Committee aus
  • EU Industry Talks mit BDI-Präsident Russwurm und Binnenmarktkommissar Breton
  • Federal Reserve veröffentlicht das Beige Book

DONNERSTAG, 9. MÄRZ 2023

  • Japan: BIP Q4/22, zweite Schätzung
  • China: Verbraucherpreise, Februar
  • China: Erzeugerpreise, Februar
  • USA: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe KW09

FREITAG, 10. MÄRZ 2023

  • Japan: Zinsentscheid der Bank of Japan
  • Großbritannien: Industrieproduktion, Januar
  • Deutschland: Verbraucherpreisindex (inklusive Harmonisierter Verbraucherpreisindex), endgültige Ergebnisse, Februar
  • Vortrag von EZB-Direktor Panetta über den digitalen Euro bei einer Sitzung des Exekutivausschusses der European Banking Federation in Frankfurt
  • EZB-Bankenaufseherin McCaul nimmt an einer Podiumsdiskussion auf der Konferenz „The New Frontiers in Digital Finance“ (organisiert von Commissione Nazionale per le Società e la Borsa) teil
  • USA: Arbeitsmarktbericht, Februar

Chart: DAX®

Widerstandsmarken: 15.590/15.650 Punkte

Unterstützungsmarken: 15.300/15.360/15.470/15.540 Punkte

Der DAX® startete heute mit einem Gap auf 15.400 Punkte und baute die Gewinne seither stetig aus. Zum Handelsschluss setzte sich der Leitindex bei 15.560 Punkten fest. Die nächste Hürde auf dem Weg nach oben liegt bei 15.590 Punkten ehe das Februarhoch von 15.650 Punkten angepeilt werden kann. Auf der Unterseite findet der Index bei 15.470 Punkten eine starke Kreuzunterstützung. Eine deutlichere Korrektur bahnt sich frühestens unterhalb dieser Marke an.

DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 31.01.2023 – 03.03.2023. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

DAX®in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum:04.03.2018 – 03.03.2023. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar.Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Faktorzertifikate Long auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Faktor Basispreis in Pkt. Resetbarriere in Pkt. FinalerBewertungstag
DAX® HB9WK8 26,50 15 14.308,028366 14.818,824979 Open End
DAX® HC4J55 21,21 25 14.716,793182 15.022,90248 Open End
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 03.03.2023; 17:10 Uhr

Faktorzertifikate Short auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Faktor Basispreis in Pkt. Resetbarriere in Pkt. FinalerBewertungstag
DAX® HC3612 4,42 -15 16.349,482667 15.837,74386 Open End
DAX® HC4J4X 9,15 -25 15.940,568018 15.634,509112 Open End
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 03.03.2023; 17:10 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise Faktor-Optionsscheinen sowie zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

 

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Wochenausblick: DAX mit Schlussspurt. Autobauer geben Gas. erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

News

22.02.2024Tagesausblick für 23.02.: DAX – Unternehmensdaten stimulieren.
22.02.2024Konami, Meta Platforms und Nvidia beflügeln eSports & Gaming-Index
22.02.2024Konami, Meta Platforms und Nvidia beflügeln eSports & Gaming-Index
22.02.2024Die meistgehandelten Produkte: Anleger setzen auf DAX®-Bären. Mercedes und Infineon bullisch
22.02.2024DAX springt auf neues Allzeithoch! Autobauer und Chiphersteller gefragt.
21.02.2024Tagesausblick für 22.02.: DAX setzt sich bei 17.100 Punkten fest. Zahlen von Mercedes-Benz und Nestle erwartet
21.02.2024Super Micro Computer – KI-Fantasie erfasst Serverhersteller
21.02.2024Super Micro Computer – KI-Fantasie erfasst Serverhersteller
21.02.2024Die meistgehandelten Produkte: Calls auf Versorger gefragt
21.02.2024DAX – Anleger warten auf Fed-Protokoll und Nvidia-Zahlen
21.02.2024DAX – Anleger warten auf Fed-Protokoll und Nvidia-Zahlen
20.02.2024Tagesausblick für 21.02.: DAX fehlen weiter die Impulse. Nordex, Nvidia und Notenbänker im Fokus.
20.02.2024Microsoft – KI beflügelt weiter
20.02.2024Microsoft – KI beflügelt weiter
20.02.2024Infineon steckt noch im Seitwärtstrend fest
20.02.2024Die meistgehandelten Produkte: Dax wartet auf neue Impulse – Bayer und Heidelberg Materials im Fokus
20.02.2024Die meistgehandelten Produkte: Dax wartet auf neue Impulse – Bayer und Heidelberg Materials im Fokus
20.02.2024DAX hält sich über 17.000 Punkte. FMC von Zahlen beflügelt.
20.02.2024DAX hält sich über 17.000 Punkte. FMC von Zahlen beflügelt.
19.02.2024Tagesausblick für 20.02.: DAX lustlos seitwärts. Adidas sprintet weiter aufwärts
19.02.2024Tagesausblick für 20.02.: DAX lustlos seitwärts. Adidas sprintet weiter aufwärts
19.02.2024Siemens – solides Auftaktquartal und Aktienrückkaufprogramm stützen.
19.02.2024Die meistgehandelten Produkte: DAX® tritt auf der Stelle: Bei Nvidia und Super Micro Computer dominieren die Bullen
19.02.2024DAX schwächelt anfänglich. Immobilienaktien stellen sich gegen den Trend
19.02.2024Stockers Börsencheck: Kurs-Comeback der Small- und Mid-Caps?
19.02.2024Stockers Börsencheck: Kurs-Comeback der Small- und Mid-Caps?
16.02.2024Nasdaq-100 Index – US-Produzentenpreise bremsen anfangs
16.02.2024Die meistgehandelten Produkte: DAX-Bären unterwegs. Bei Nividia dominieren die Bullen
16.02.2024DAX springt über 17.100 Punkte. Autobauer geben Gas
16.02.2024DAX springt über 17.100 Punkte. Autobauer geben Gas
15.02.2024Tagesausblick für 16.02.: DAX stabil auf Rekordniveau. Notenbänker im Blickpunkt
15.02.2024Tesla gibt langsam wieder Gas
15.02.2024Tesla gibt langsam wieder Gas
15.02.2024Zalando – Online-Händler mit ersten Anzeichen einer Erholung
15.02.2024Zalando – Online-Händler mit ersten Anzeichen einer Erholung
15.02.2024Die meistgehandelten Produkte: Anleger beim DAX uneinig. Bei Commerzbank und Nvidia dominieren die Bullen
15.02.2024DAX startet mit neuem Allzeithoch. Commerzbank mit Sprung nach oben.
15.02.2024DAX startet mit neuem Allzeithoch. Commerzbank mit Sprung nach oben.
15.02.2024DAX startet mit neuem Allzeithoch. Commerzbank mit Sprung nach oben.
14.02.2024Tagesausblick für 15.02.: DAX schließt fester. Medientitel und Delivery Hero ziehen an.




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2024 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr