Maschinenbau mit vollen Auftragsbüchern!


Der deutsche Maschinenbau ist die zweitgrößte Branche in Deutschland – nach dem Automobilsektor. Über eine Million Beschäftigte entwickeln und produzieren Maschinen und Anlagen wie Fräsmaschinen, Förderbänder und Turbinen. Das Geschäft brummt. Rund 245,5 Milliarden Euro wurden nach Angaben von Statista 2021 in Deutschland umgesetzt. Dem Verband der deutschen Maschinen- und Anlagenbauer (VDMA) zufolge gingen die Bestellungen zwischen August und Oktober 2022 zwar um rund vier Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum zurück. Dennoch sind die Auftragsbücher noch gut gefüllt. Das ifo-Institut sprach im Sommer von einem Rekord-Auftragsstau. Lag die Auftragsreichweite im Maschinenbau doch bei rund 6,5 Monaten. Im langjährigen Durchschnitt liegt die Quote bei 2,5 Monaten. „Diese Bestellungen müssen erst einmal abgearbeitet werden,“ erklärte VDMA-Chefvolkswirt Ralph Wiechers bei der Vorlage der Oktoberzahlen. Anfang dieser Woche hat das ifo-Institut die Dezember-Daten veröffentlicht. Demnach ist der Gesamtindex und die Geschäftserwartungen jeweils den dritten Monat in Folge gestiegen. „Die deutsche Wirtschaft schöpft zum Weihnachtsfest Hoffnung“, sagte ifo-Präsident Clemens Fuest bei der Präsentation der Dezember-Zahlen. Zuletzt kürzten zahlreiche Institute die Wachstumsprognosen für Deutschland und die Eurozone für 2023. Es besteht gar das Risiko kurzfristig in eine Rezession zu schlittern. Einer Blitzumfrage des VDMA im Dezember 2022 zufolge rechnet jedoch der Großteil der Unternehmen 2023 nur mit einem Produktionsrückgang von zwei Prozent im Jahr 2023 – „dies sei somit weit entfernt von Rückschlägen früherer Jahre – und von einer Krise,“ so Karl Haeusgen, Präsident des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbauer (VDMA) auf der Jahrespressekonferenz.

Strukturiert investieren

HypoVereinsbank onemarkets hat ein Indexzertifikat auf den Solactive Deutscher Maschinenbau Index auf dem Markt. Der Index enthält bis zu 15 Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland, einer Marktkapitalisierung von mindestens 100 Millionen Euro und einem Handelsvolumen von mindestens 200.000 Euro. Aktuell zählen unter anderem Dürr, GEA Group und Jenoptik zum Index. Dürr entwickelt unter anderem Lackieranlagen. GEA Group zählt zu den größten Anbietern von Maschinen für die nahrungsmittelverarbeitende Industrie. Laser, Optische Systeme und LiDAR-Sensoren zählen zu den Kernprodukten von Jenoptik. Nettoausschüttungen der im Index enthaltenen Werte werden reinvestiert. Die Indexzusammensetzung wird halbjährlich überprüft und angepasst. Außerdem werden die Aktien im Index zum Anpassungstag wieder gleichgewichtet. Indexsponsor und -berechnungsstelle ist die Solactive AG. Mit dem HVB Open End Index Zertifikat der UniCredit Bank AG setzen Sie auf die Wertentwicklung des Solactive Deutscher Maschinenbau Performance Index. Der Kursrückgang von einem oder mehreren Indexmitgliedern kann zudem zu Kursverlusten im Index und damit auch im Indexzertifikat führen.

Die überraschend starken Zahlen für die ifo-Geschäftserwartungen sorgten dafür, dass der UC European Sector Rotation Strategy Index inzwischen zu 100 Prozent in zyklischen Sektoren allokiert ist.

Chart: Solactive Deutscher Maschinenbau Index

Betrachtungszeitraum: 21.12.2011 – 20.12.2022. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Refinitiv

Investment-Zertifikate für Spekulationen auf eine Aufwärtsentwicklung des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Gebühr Finaler Bewertungstag weitere Information zu dem Index finden sie …
Solactive Deutscher Maschinenbau Index HR0KPY 20,68 1,0 % p.a. Open End* hier
UC European Sector Rotation Strategy Index HVB12Y 1.703,84 1,35 % p.a. Open End* hier
Amundi European Sector Rotation Funds A2N75U 132,81** 1,05 % p.a. Open End hier
* Der Emittent, die UniCredit Bank AG, ist berechtigt, das Zertifikat ordentlich zu kündigen und zum jeweiligen Rückzahlungsbetrag zurückzuzahlen; ** Kurs von 16.12.2022; Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 20.12.2022; 12:10 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Index-Zertifikaten und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

 

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Maschinenbau mit vollen Auftragsbüchern! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

News

07.02.2023VW – Kreuzwiderstand bremst Autobauer noch aus!
06.02.2023Tagesausblick für 07.02.: DAX – Pause nach dem Sprint.
06.02.2023Siltronic – Starkes Ergebnis
06.02.2023Blickpunkt Zins: Wann springen die geldpolitischen Ampeln auf Grün?
01.02.2023Tagesausblick für 02.02.: DAX – Ruhe vor der EZB-Entscheidung. Apple, Amazon und Alphabet berichten!
01.02.2023Inflationsrate längst noch nicht am Ziel – So haben Anleger die Chance zu profitieren!
01.02.2023Sartorius – Laborausrüster liegt im Plan!
31.01.2023Tagesausblick für 01.02.: DAX – Fed im Fokus. Wasserstoff- und Blockchain-Aktien gefragt!
30.01.2023Tagesausblick für 31.01.: Anleger vor Notenbankentscheidung zurückhaltend. Coba und SAP im Blickpunkt!
30.01.2023Stockers Börsencheck: Börsen im Aufwärtstrend – Entspricht das der aktuellen Lage?
27.01.2023Wochenausblick: DAX mit Wochenplus. Notenbanken und Datenflut warten auf die Anleger!
27.01.2023Hydrogen-Index: Brennstoffzellenhersteller auf Erholungskurs!
27.01.2023Visa – Geschäfte brummen
26.01.2023Tagesausblick für 27.01.: DAX stagniert. Biotech und Maschinenbau gefragt!
26.01.2023Inflation – So haben Anleger die Chance zu profitieren!
26.01.2023onemarkets Fidelity World Equity Income Fund – Finanztitel beflügeln!
25.01.2023Tagesausblick für 26.01.: DAX schließt kaum verändert. LVMH und SAP legen Zahlen vor!
25.01.2023Microsoft – schwacher Ausblick, große Ziele!
24.01.2023Blue Chips – die sichere Alternative!
23.01.2023Tagesausblick für 24.01.: DAX stabil über 15.000 Punkte. Stahl- und Wasserstoffaktien im Blickpunkt!
20.01.2023Wochenausblick: DAX schließt bei rund 15.000 Punkten. ifo, US-BIP und Tesla stehen nächste Woche im Fokus!
19.01.2023Tagesausblick für 20.01.: DAX – Rezessions- und Zinsangst belasten.
19.01.2023Adidas – Konsolidierung eingeschlagen
19.01.2023SDG Transatlantic Leaders – Europäer hängen die Amerikaner deutlich ab!
19.01.2023Amazon – Bodenbildung vor den Geschäftszahlen!
18.01.2023Tagesausblick für 19.01.: DAX pausiert. EZB-Protokoll, US-Arbeitsmarktdaten und Netflix im Blickpunkt!
17.01.2023Tagesausblick für 18.01.: DAX schließt erneut fester. Autos, Blockchain und Wasserstoff im Blickpunkt!
17.01.2023Biotech-Index mit starkem Jahresstart!
16.01.2023Tagesausblick für 17.01.: DAX – Bullen haben das Zepter in der Hand. Immobilien-Aktien gefragt!
16.01.2023Stockers Börsencheck: Positiver Jahresstart (noch) nicht nachhaltig?
13.01.2023Wochenausblick: DAX mit dicken Wochengewinnen. Berichtssaison und Wirtschaftsforum im Fokus!
13.01.2023Nebenwerte hängen Blue Chips ab!
12.01.2023Tagesausblick für 13.01.: DAX schließt oberhalb von 15.000 Punkten. Berichtssaison beginnt!
12.01.2023Brenntag – Zeit für nen Trendwechsel
12.01.2023Immobilienaktien – sinkende Renditen sorgen für Kursrally!
11.01.2023Amazon, Apple, Tesla & Co – Kurssturz bietet interessante Investmentchancen!
11.01.2023Tech-Aktien für die Hälfte
10.01.2023Tagesausblick für 11.01.: DAX pausiert auf hohem Niveau. Biotech und Maschinenbau im Fokus!
09.01.2023Tagesausblick für 10.01.: DAX im Aufwind. Bayer, Biotech und Borussia im Blickpunkt!
09.01.2023PayPal – Chance auf Doppelboden




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2023 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr