Biotech-Index – Impfstoffe und Übernahme beflügeln!


Der European Biotech Index zählt im laufenden Jahr zu den stärksten Branchenindizes in Europa. In jüngster Zeit waren es vor allem Meldungen zu Corona-Impfstoffen und Übernahmespekulationen, die dem Index positive Impulse gaben.

BioNTech profitiert aktuell von Spekulationen über weitere Anwendungsgruppen – bis hin zu Säuglingen. CureVac hatte im Frühsommer einen Rückschlag bei der Entwicklung seines Corona-Impfstoffs erlitten. Der Konzern forscht jedoch weiter und ist zuversichtlich, eine Zulassung in der EU zu erreichen. Die Aktie ist zwar noch weit vom Jahreshöchststand entfernt. Die Investoren kehren dennoch allmählich zurück. Im August zählte das Papier zu den stärksten Aktien im Index. Anfang der Woche sorgte der französische Biotechnologiekonzern Valneva für Schlagzeilen. Zwar hat Valneva noch keine Zulassung für ihren Corona-Impfstoff. Es wird allerdings erwartet, dass die Zulassung in Großbritannien bis Jahresende erfolgt. Valnevas Impfstoff basiert auf einem inaktiven Virus (Totimpfstoff) und könnte damit vor allem die mRNA-Skeptiker von einer Impfung überzeugen. Europas Biotechnologiekonzerne können nicht nur Forschungserfolge feiern. Sie sind auch immer wieder Ziel einer Übernahme wie kürzlich Qiagen. 

Gestern legten die Private Equity Firmen Advent und Aurora Investment ein Übernahmeangebot für Swedish Orphan Biovitrum (Sobi) in Höhe von umgerechnet rund acht Milliarden US-Dollar auf den Tisch. Sobi entwickelt Medikamente gegen seltene Krankheiten. Die Aktie des Schweden legte daraufhin über 25 Prozent zu.

Mit einem HVB Open End Index Zertifikat auf den European Biotech Index können Anleger an der Kursentwicklung der 30 größten europäischen Biotechnologieunternehmen teilnehmen. Zum Index zählen aktuell neben BioNTec, CureVac, Sobi und Valneva unter anderem Argenx (Entwickler von Antikörpertherapien gegen seltene Krankheiten), Evotec (Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsunternehmen, das in Kooperation mit Pharmaunternehmen, Medikamente entwickelt) und Genmab (Entwickler von Antikörpern für die onkologische Therapie) zum Index. Der European Biotech Index wird in Euro berechnet. Die ausgewählten Unternehmen sind entweder in der Entwicklung und/oder der biotechnolo­gischen Herstellung von Medikamenten tätig. Zum Zeitpunkt der Aufnahme in den Index muss die Aktie eine Markt­kapitalisierung von mindestens 100 Millionen Euro aufweisen. Außerdem muss das tägliche durchschnittliche Handelsvolumen über eine Periode von drei Monaten mindestens 100.000 Euro betragen. Die Nettodividenden werden im Index reinvestiert.

Das Indexzertifikat spiegelt die Entwicklung des Index wider. Steigt der Index, profitiert auch das Indexzertifikat. Biotechnologieunternehmen sind vor allem von ihren Forschungsergebnissen abhängig. Zeigen sie Erfolg, steigt ein Papier. Ergeben Studien enttäuschende Ergebnisse oder muss gar die Entwicklung eines Medikaments abgebrochen werden, kann es zum Kurseinbruch bei der Aktie und auch beim Index kommen.

European Biotech Index in Punkten; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)


Betrachtungszeitraum: 01.06.2018 (Start des Produkts) – 03.09.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Thomson Reuters
HVB Open End Index Zertifikat
Basiswert European Biotech Index (Net Return)
ISIN/WKN DE000HX28ET5 / HX28ET*
Laufzeit Open End*
Währung EUR
Verwaltungsentgelt p. a. 1,50 % p. a.
Briefkurs (Verkaufspreis) EUR 185,01

* Der Emittent, die UniCredit Bank AG, ist berechtigt, das Zertifikat ordentlich zu kündigen und zum jeweiligen Rück­zahlungsbetrag zurückzuzahlen.

Die aktuellen Produktdetails sind auf der Internetseite www.onemarkets.de veröffentlicht. Das Produkt ist eine Schuldverschreibung der UniCredit Bank AG. Bei deren Insolvenz, also Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung, drohen hohe Verluste bis hin zum Totalverlust. Information zur Funktionsweise des Produkts

Stand: 03.09.2021

Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt!

Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose Cashbuzz-App oder online über die Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Biotech-Index – Impfstoffe und Übernahme beflügeln! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

News

21.09.2021Nasdaq 100 – Die Bären liefern wie bestellt
21.09.2021DAX – Sell-Off wird zum Teil korrigiert
20.09.2021Tagesausblick für 21.09.: DAX bricht ein. DAX-Aufsteiger mit gemischter Premiere!
20.09.2021Dow Jones – Ein rabenschwarzer Wochenstart
20.09.2021HelloFresh – ein interessantes Rezept!
20.09.2021DAX – Ein Neubeginn zum Vergessen
17.09.2021Wochenausblick: DAX büßt deutlich ein. DAX-Neulinge und Fed-Sitzung im Fokus!
17.09.2021Nasdaq 100 – Die Bullen wehren sich
17.09.2021Wasserstoffindex – nach der Konsolidierung wieder stabil!
17.09.2021Sixt – Zu neuen Ufern unterwegs
17.09.2021DAX – Ein letzter Blick vor dem großen Verfall
16.09.2021Tagesausblick für 17.09.: DAX steckt in Range fest. Hexensabbat könnte für Bewegung sorgen!
16.09.2021Dow Jones – Auf Messers Schneide
16.09.2021DAX – Wie festgenagelt
15.09.2021Nasdaq 100 – So weit, so gut
15.09.2021DAX – Kaum Bewegung
14.09.2021Tagesausblick für 15.09.: DAX hält sich über 15.700 Punkte. Apple, Deutz und Siemens Healthineers im Blickpunkt.
14.09.2021Dow Jones – Die Bären liefern perfekt ab!
14.09.2021DAX – Eingeklemmt
13.09.2021Nasdaq 100 – Die 15.522 Punkte sind Geschichte
13.09.2021DAX – Freundlicher Wochenstart
10.09.2021Wochenausblick: DAX stabilisiert sich zum Wochenschluss. Apple und Autoaktien im Fokus!
10.09.2021Dow Jones – Die Bären zeigen sich
10.09.2021DAX – Diese Hürde steht nun im Fokus
09.09.2021Tagesausblick für 10.09.: DAX rettet sich nach schwachem Start ins Plus. Merck und RWE im Fokus!
09.09.2021Nasdaq 100 – Sehr robust unterwegs
09.09.2021Boeing – Trendbruch
09.09.2021DAX – Das nächste Downgap
08.09.2021Tagesausblick für 09.09.: DAX schwächelt vor der EZB-Sitzung!
08.09.2021Dow Jones – Ein weiterer Fehltritt und es knallt!
08.09.2021Apple – Konferenz weckt Spekulationen!
08.09.2021DAX – 1:1-Bewegung seit dem Allzeithoch
07.09.2021Mit einem Index gegen den Plastikmüll!
07.09.2021Tagesausblick für 08.09.: DAX steckt fest! Chinas Tech-Aktien erholen sich!
07.09.2021Nasdaq 100 – Es plätschert so dahin
07.09.2021DAX – Warten auf neue Impulse
06.09.2021Tagesausblick für 07.09.: DAX mit gutem Wochenstart. IAA, BIP und ZEW im Blickpunkt!
06.09.2021Aufsteiger-Index: Die DAX-Aufsteiger und die Wechsel im MDAX und SDAX!
06.09.2021DAX – Bewegung trotz Feiertag in den USA
03.09.2021Wochenausblick: DAX schwächelt zum Wochenschluss. Biotech und „grüne Aktien“ gefragt!




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2021 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr