Tesla – Q2-Zahlen könnten entscheidender Katalysator sein!


Tesla bietet künftig das Full-Self-Driving-Paket (FSD) für 199 US-Dollar im Abo an. Das FSD-System ermöglicht unter anderem das automatische Navigieren des Autos, das Wechseln der Fahrspur und das automatische Einparken. Das vollkommen autonome Fahren geht damit nicht. Statt einer einmaligen Gebühr von 10.000 US-Dollar setzt Tesla mit diesem Modell auf langfristige Abos und damit höheren Einnahmen. Elon Musk ist bekannt dafür neue Wege zu gehen. Kürzlich beschloss der E-Autobauer, anders als die meisten anderen Autobauer, in den neueren Model 3 und Model Y keine Radarsensoren für das autonome Fahren mehr einbauen zu wollen. Vielmehr wird nun auf die im und außerhalb des Fahrzeugs eingebauten Kameras gesetzt. Musks Ziel ist es, mit einem intelligenten KI-System verstärkt auf Software statt Hardware zu setzen und mittelfristig Kosten für Hardware zu sparen.

Angesichts der Milliardeninvestitionen muss Musk auf die Kostenbremse drücken. Im ersten Quartal war das Ergebnis vor allem getragen vom Verkauf von Emissionsrechten und dem Bitcoin-Handel. Für das laufende Jahr plant Tesla, die Auslieferungen um 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr zu steigern. Das Ziel scheint ambitioniert. Im zweiten Quartal erreichten die Amerikaner jedoch erneut einen Auslieferungsrekord. Die Produktion in China wird aktuell noch hochgelaufen. Der Start der Produktion in der Gigafactory bei Berlin wird sich zwar etwas verzögern. Es ist jedoch geplant, dass die ersten Tesla-Autos noch dieses Jahr vom Band fahren. Im laufenden Jahr ist Tesla mit 25.737 in 10 europäischen Ländern ausgelieferten Fahrzeugen deutlich hinter VW zurückgefallen. Mit dem Produktionsstart in Europa könnte Tesla dortGas geben. Die Auftragsbücher sind dem Unternehmen zufolge voll. Teslas Bremsklotz ist jedoch die überschaubare Produktpalette. Für 2022 ist ein neues Modell für 25.000 US-Dollar geplant, dass unter anderem dem ID.3 von VW Konkurrenz machen soll.

Kommende Woche veröffentlicht Tesla Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsquartal. Mit Argusaugen werden die Marktteilnehmer das Zahlenwerk analysieren. Schließlich ist die Bewertung mit einer Marktkapitalisierung, die rund dem 3,5fachen von VW entspricht, ambitioniert. Seit Ende Februar pendelt das Papier zwischen USD 565 und USD 770. Diese hohen Schwankungen bieten interessante Konditionen bei Wertpapieren wie USD Express Aktienanleihe Protect und Discount-Optionsscheinen.

Neu: Handeln sie HVB Produkte bei unserem Partner LYNX dauerhaft ohne Orderprovision für Ordervolumen zwischen 1.000 und 10.000 Euro! Mehr erfahren     

Chart: Tesla

Widerstandsmarken: 700/777,70/900 USD

Unterstützungsmarke: 565,25/622,75 USD

Die Aktie von Tesla bildet seit Ende Februar einen Seitwärtstrend zwischen USD 565 und USD 770. Kurzfristig zeigt sich ein Aufwärtstrend. Allerdings bremst die Widerstandsmarke bei USD 700 die Bullen aktuell immer wieder ein. Solange die Unterstützungsmarke bei USD 622,75 jedoch nicht unterschritten wird, besteht die Chance auf einen neuen Anlauf auf den Widerstand und im weiteren Verlauf eine Erholung bis USD 770,70. Wird das Level von USD 622,75 hingegen unterschritten, droht ein Rücksetzer bis USD 565,25.

Tesla in USD; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

Betrachtungszeitraum: 23.11.2020 – 19.07.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Tesla in USD; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 20.07.2016– 19.07.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeiten

USD Express Aktienanleihe Protect auf die Aktie von Tesla für Spekulationen, dass sich die Aktie seitwärts oder moderat aufwärts bewegt

Basiswert WKN Emissionspreis in % Zinssatz in % p.a.
Barriere  Finaler Beobachtungstag
Tesla HVB5NN* 101,25 8,75 50%** 17.08.2023
*Zeichnungsfrist bis 19.08.2021 (vorbehaltlich einer vorzeitigen Schließung); ** 50% x Referenzpreis am Anfänglichen Beobachtungstag; Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 19.07.2021; 12:20 Uhr

Tradingmöglichkeiten

Discount-Call-Optionsscheine auf die Aktie von Tesla für Spekulationen, dass sich die Aktie steigt

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in USD Cap (Obere Kursgrenze) in USD
Finaler Bewertungstag
Tesla HR6D60 2,84* 575,00 625,00 15.09.2021
Tesla HR61YF 2,50* 600,00 650,00 15.09.2021
*Maximaler Rückzahlungsbetrag: 5 USD. Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 19.07.2021; 12:25 Uhr

Discount-Put-Optionsscheine auf die Aktie von Tesla für Spekulationen, dass sich die Aktie fällt

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in USD
Cap (untere Kursgrenze) in USD Finaler Bewertungstag
Tesla HR61YL 3,07* 725,00 675,00 15.09.2021
Tesla HR61YJ 2,40* 675,00 625,00 15.09.2021
*Maximaler Rückzahlungsbetrag: 5 USD. Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 19.07.2021; 12:25 Uhr

Weitere Produkte auf die Aktie von Tesla finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt. Mit my.one direct bei Guidants können Sie in wenigen Schritten Ihr persönliches HVB Hebelprodukt konfigurieren und emittieren!

Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt!

Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die Cashbuzz-Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter:www.onemarkets.de/cashback

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Tesla – Q2-Zahlen könnten entscheidender Katalysator sein! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

News

04.08.2021Tagesausblick für 05.08.: DAX schleicht aufwärts. Maschinenbauer im Blickpunkt!
04.08.2021Dow Jones – Der Index hat weiter nichts Nachhaltiges zu bieten
04.08.2021DAX – Neues Allzeithoch voraus?
04.08.2021Tagesausblick für 04.08.: DAX bleibt lustlos. Green Technologies sowie Daten aus China und USA im Fokus!
03.08.2021Nasdaq 100 – Noch sind Käufer da
03.08.2021Uber – Anleger warten auf Q2-Zahlen!
03.08.2021DAX – Konsolidierungsphase hält an
02.08.2021Tagesausblick für 03.08.: DAX weiter seitwärts. Allianz, Infineon und Vonovia im Blickpunkt!
02.08.2021Stockers Börsencheck: Welche Aktienmärkte bieten Potenzial?
02.08.2021Dow Jones – Unveränderte Ausgangslage
02.08.2021DAX – Starker Start wird abverkauft
30.07.2021Wochenausblick: DAX bleibt in enger Range. Bilanz- und Wirtschaftsdaten im Fokus!
30.07.2021Wasserstofftechnologie – Hoffnungsträger für die Energiewende!
30.07.2021DAX – Starker Abverkauf zum Wochenschluss
29.07.2021Tagesausblick für 30.07.: DAX erneut fester. Datenreigen geht weiter!
29.07.2021Dow Jones – Konsolidierung auf hohem Niveau
29.07.2021CureVac – Biotech-Konzern am Scheideweg!
29.07.2021DAX – Es bleibt ein zähes Unterfangen
28.07.2021Nasdaq 100 – Nach dem Shake-out
28.07.2021Tagesausblick für 29.07.: DAX – Warten auf die Fed. Airbus, Puma und VW mit Zahlen!
28.07.2021DAX – Die Konsolidierung dauert an
27.07.2021Tagesausblick für 28.08.: DAX – Anleger halten vor Fed-Sitzung zurück. BASF und Deutsche Bank im Blickpunkt!
27.07.2021Dow Jones – Folgt ein Rücklauf?
27.07.2021K+S – Kalihersteller profitiert von Schuldenabbau und steigenden Preisen!
27.07.2021DAX – Nun muss etwas kommen!
26.07.2021Tagesausblick für 27.07.: DAX startet leichter in die Woche. US-Tech-Aktien im Blickpunkt!
26.07.2021Nasdaq 100 – Außer Rand und Band
26.07.2021DAX – Ein von Gaps zerrissener Chart
23.07.2021Dow Jones – Neue Rekorde warten schon
23.07.2021eBay – Bullisch aufgelöst
23.07.2021Apple – Anleger vor den Quartalszahlen in Wartestellung!
23.07.2021DAX – Käuferseite muss jetzt nachlegen
22.07.2021Tagesausblick für 23.07.: DAX hat Kurssturz weggesteckt. Daimler und Siemens gefragt!
22.07.2021Nasdaq100 – Die Bullen haben gewonnen
22.07.2021Inflation – Die Preissteigerungen bewegen die Märkte!
22.07.2021DAX – Die Bullen sind zurück!
21.07.2021Dow Jones – Die Bären werden gegrillt
21.07.2021Siemens Energy – Kurssturz bietet interessante Chancen!
21.07.2021DAX – Die Bullen versuchen den Konter!
20.07.2021Tagesausblick für 21.07.: DAX mit leichter Erholung. ProSiebenSat.1 und VW im Brennpunkt!




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2021 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr