EZB-Senkung im April wird ins Spiel gebracht


UK-Wirtschaft wächst im Januar


Das britische Statistikamt ONS ermittelt die Wirtschaftsleistung des Vereinigten Königreichs seit geraumer Zeit auch auf monatliche Basis. Die amtlichen Statistiker meldeten gestern, dass die britische Wirtschaftsleistung im Januar 2024 um 0,2 % gegenüber dem Vormonat zulegte. Damit stehen die Chancen gut, dass die britische Wirtschaft der Rezession entkommt. Im dritten und vierten Quartal des Vorjahres schrumpfte die gesamtwirtschaftliche Leistung. Damit waren nach einer angelsächsischen Daumenregel die Kriterien für das Vorliegen einer Rezession erfüllt. Der Dienstleistungssektor, getragen von einer Erholung im Groß- und Einzelhandel, trug im Januar maßgeblich zum gesamtwirtschaftlichen Wachstum bei. Die Inflationsrate ist in Großbritannien in den zurückliegenden Monaten stark gefallen und hat somit den Verbrauchern Realeinkommenszuwächse beschert, was wiederum die Konsumlaune beflügelt hat. Diese Erholung dürfte jedoch zu spät kommen, um die Chancen der Konservativen auf einen Sieg bei der voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte stattfindenden Unterhauswahl nennenswert zu verbessern. In den Umfragen liegt die Arbeiterpartei weit vorne. Aber ein Regierungswechsel sollte nach dem Abgang des sozialistischen Labour-Parteichefs Jeremy Corbyn kein Schreckgespenst für die Kapital- und Devisenmärkte mehr sein.

EZB: April-Senkung kommt ins Spiel


Der Präsident der Banque de France, Francois Villeroy de Galhau, hat eine EZB-Leitzinssenkung auf der April-Sitzung des EZB-Rates ins Spiel gebracht. Seiner Ansicht nach solle die EZB im Frühjahr 2024 ihre Leitzinsen senken, da ein Sieg über die Inflation in Reichweite sei. Der von der lothringisch-saarländischen Industriellenfamilie Villeroy de Galhau abstammende Notenbanker schob nach, dass der Frühling in Europa von April bis zum 21. Juni gehe. Damit brachte der gebürtige Elsässer zwar eine EZB-Leitzinssenkung im April ins Spiel. Dem Vernehmen nach ist aber immer noch eine Mehrheit im EZB-Rat für eine Zinssenkung im Juni. Als Entgegenkommen für die Tauben im EZB-Rat wird Gerüchten zufolge erwogen, auf eine erste Leitzinssenkung im Juni gleich eine weitere im Juli folgen zu lassen. Nach unserer Prognose wird die EZB im Juni ihren Leitzins senken und im weiteren Jahresverlauf noch dreimal ihren Leitzins herabsetzen.

US-Einzelhandel auf der Agenda


Das US-Wirtschaftsministerium wird heute Nachmittag die Einzelhandelszahlen für Februar veröffentlichen. Die gestiegenen Autoabsätze und die höheren Kraftstoffpreise sprechen für einen deutlichen Anstieg der Umsätze. Nach unserer Prognose werden die Einzelhandelsumsätze mit einer Rate von 0,7 % gegenüber dem Vormonat zulegen. Der Konsens der von Reuters befragten Volkswirte ist noch einen Tick optimistischer.


Wichtige Hinweise


Diese Publikation richtet sich ausschließlich an Empfänger in der EU, Schweiz und Liechtenstein. Diese Publikation wird von der LBBW nicht an Personen in den USA vertrieben und die LBBW beabsichtigt nicht, Personen in den USA anzusprechen.

Aufsichtsbehörden der LBBW: Europäische Zentralbank (EZB), Sonnemannstraße 22, 60314 Frankfurt am Main und Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn / Marie-Curie-Str. 24-28, 60439 Frankfurt.

Diese Publikation beruht auf von uns nicht überprüfbaren, allgemein zugänglichen Quellen, die wir für zuverlässig halten, für deren Richtigkeit und Vollständigkeit wir jedoch keine Gewähr übernehmen können. Sie gibt unsere unverbindliche Auffassung über den Markt und die Produkte zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses wieder, ungeachtet etwaiger Eigenbestände in diesen Produkten. Diese Publikation ersetzt nicht die persönliche Beratung. Sie dient nur zu Informationszwecken und gilt nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf. Für weitere zeitnähere Informationen über konkrete Anlagemöglichkeiten und zum Zwecke einer individuellen Anlageberatung wenden Sie sich bitte an Ihre Anlageberaterin oder -berater. Wir behalten uns vor, unsere hier geäußerte Meinung jederzeit und ohne Vorankündigung zu ändern.

Wir behalten uns des Weiteren vor, ohne weitere Vorankündigung Aktualisierungen dieser Information nicht vorzunehmen oder völlig einzustellen. Die in dieser Ausarbeitung abgebildeten oder beschriebenen früheren Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen stellen keinen verlässlichen Indikator für die künftige Wertentwicklung dar.

Herausgeber


Landesbank Baden-Württemberg
Am Hauptbahnhof 2
70173 Stuttgart

News

24.04.2024Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
24.04.2024Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
24.04.2024Einkaufsmanager erfreuen die Anleger
23.04.2024Aktienmärkte stabilisieren sich
23.04.2024Aktienmärkte stabilisieren sich
23.04.2024Aktienmärkte stabilisieren sich
22.04.2024Aufatmen in Kyjiw
19.04.2024Inflation macht Strich durch die Rechnung
19.04.2024Inflation macht Strich durch die Rechnung
19.04.2024Inflation macht Strich durch die Rechnung
18.04.2024US-Zinswende auf die lange Bank geschoben
17.04.2024Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
17.04.2024Stimmungsverbesserung beim ZEW
16.04.2024Nervosität nach Nahost-Eskalation
15.04.2024Zwischen Inflation und Eskalation
15.04.2024Zwischen Inflation und Eskalation
12.04.2024Gold mit neuem Rekord
11.04.2024US-Inflation bleibt hartnäckig
10.04.2024Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
10.04.2024Spannung dies- und jenseits des Atlantiks
10.04.2024Spannung dies- und jenseits des Atlantiks
09.04.2024Freundlicher Wochenauftakt
09.04.2024Freundlicher Wochenauftakt
08.04.2024Hoffnung auf Fed-Zinssenkung sinkt
08.04.2024Hoffnung auf Fed-Zinssenkung sinkt
05.04.2024Hinweise zum Zinskurs der Notenbanken gesucht
04.04.2024Fenster für Zinssenkungen geht weiter auf
04.04.2024Fenster für Zinssenkungen geht weiter auf
03.04.2024Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
03.04.2024Geopolitische Konflikte heizen Ölpreis an
02.04.2024Euro verliert gegenüber TRY und USD
02.04.2024Euro verliert gegenüber TRY und USD
02.04.2024Euro verliert gegenüber TRY und USD
28.03.2024Ausblick US-Wahl: Die Karten neu gemischt
27.03.2024Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
27.03.2024Starkes Börsendebüt für Donald Trump
27.03.2024Starkes Börsendebüt für Donald Trump
27.03.2024Starkes Börsendebüt für Donald Trump
26.03.2024EU schießt sich auf Tech-Riesen ein
25.03.2024Der Terror meldet sich zurück




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2024 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr