Enttäuschende Daten erwartet


Finanzmärkte starten etwas erleichtert in die Woche


Angesichts der andauernden diplomatischen Bemühungen im Nahost-Konflikt zeigten sich Aktien- und Anleihemärkte ein Stück erleichtert. Am morgigen Mittwoch will US-Präsident Biden Israel besuchen. Die Renditen von Staatsanleihen stiegen nach dem Rückgang vom Freitag nun wieder an. Die großen Aktienindizes legten etwas zu, allen voran der amerikanische Markt (S&P 500: +1,1 %).

Polnischer Zloty fester


Nach den Parlamentswahlen vom vergangenen Sonntag startete der Polnische Zloty knapp 2 % fester in die neue Woche. Die regierende PiS-Partei erhielt zwar die meisten Stimmen, verfehlte aber die absolute Mehrheit. Damit steht vermutlich nun ein Regierungswechsel an, sofern es Donald Tusk mit seiner Bürgerplattform (KO) gelingt, eine Koalition zu schmieden. Zwischen Polen und der EU dürfte dann politisches Tauwetter einsetzen – darauf setzt offenbar auch der Devisenmarkt. Mit dem offiziellen Endergebnis der Wahl wird für den heutigen Dienstag gerechnet.

Enttäuschende US-Daten heute?


Um 11 Uhr veröffentlicht das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) seinen Indikator, der die Einschätzungen von Analysten und Ökonomen zur wirtschaftlichen Entwicklung widerspiegelt. Unserer Einschätzung nach dürfte sich die Stimmung etwas aufgehellt haben. Wir erwarten für Deutschland einen Anstieg des Index von -11,4 auf -5 Punkte. Mehr Aufmerksamkeit dürfte die Finanzmärkte aber am Nachmittag den US-Daten schenken. Erwartet werden Daten zu den Einzelhandelsumsätzen und zur Industrieproduktion im September. Bei letzterer sehen wir ein gewisses Enttäuschungspotenzial. Das gilt auch für den NAHB Häusermarktindex, der um 16 Uhr für den Monat Oktober veröffentlicht wird. Mit einem Rückgang von 45 auf 41 Punkte rechnen wir mit einer Fortsetzung des jüngsten Abwärtstrends. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch veröffentlicht dann China seine Daten zum BIP-Wachstum im dritten Quartal. Wir rechnen mit einer Wachstumsverlangsamung von 6,3 % auf 4,2 % und liegen damit auch hier auf der skeptischen Seite.


Wichtige Hinweise


Diese Publikation richtet sich ausschließlich an Empfänger in der EU, Schweiz und Liechtenstein. Diese Publikation wird von der LBBW nicht an Personen in den USA vertrieben und die LBBW beabsichtigt nicht, Personen in den USA anzusprechen.

Aufsichtsbehörden der LBBW: Europäische Zentralbank (EZB), Sonnemannstraße 22, 60314 Frankfurt am Main und Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn / Marie-Curie-Str. 24-28, 60439 Frankfurt.

Diese Publikation beruht auf von uns nicht überprüfbaren, allgemein zugänglichen Quellen, die wir für zuverlässig halten, für deren Richtigkeit und Vollständigkeit wir jedoch keine Gewähr übernehmen können. Sie gibt unsere unverbindliche Auffassung über den Markt und die Produkte zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses wieder, ungeachtet etwaiger Eigenbestände in diesen Produkten. Diese Publikation ersetzt nicht die persönliche Beratung. Sie dient nur zu Informationszwecken und gilt nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf. Für weitere zeitnähere Informationen über konkrete Anlagemöglichkeiten und zum Zwecke einer individuellen Anlageberatung wenden Sie sich bitte an Ihre Anlageberaterin oder -berater. Wir behalten uns vor, unsere hier geäußerte Meinung jederzeit und ohne Vorankündigung zu ändern.

Wir behalten uns des Weiteren vor, ohne weitere Vorankündigung Aktualisierungen dieser Information nicht vorzunehmen oder völlig einzustellen. Die in dieser Ausarbeitung abgebildeten oder beschriebenen früheren Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen stellen keinen verlässlichen Indikator für die künftige Wertentwicklung dar.

Herausgeber


Landesbank Baden-Württemberg
Am Hauptbahnhof 2
70173 Stuttgart

News

12.06.2024Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
12.06.2024Warten auf die Fed
12.06.2024Warten auf die Fed
12.06.2024Warten auf die Fed
11.06.2024Unsicherheit nach Europawahl
11.06.2024Unsicherheit nach Europawahl
10.06.2024Paukenschlag in Paris
07.06.2024EZB vollzieht Leitzinswende
07.06.2024EZB vollzieht Leitzinswende
06.06.2024Nach der Zinssenkung ist vor der Zinssenkung
05.06.2024Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
05.06.2024Ölpreisentwicklung macht Sorgen
04.06.2024US-Wirtschaft enttäuscht derzeit
04.06.2024US-Wirtschaft enttäuscht derzeit
04.06.2024US-Wirtschaft enttäuscht derzeit
31.05.2024Inflationsdaten heute im Fokus
31.05.2024Inflationsdaten heute im Fokus
31.05.2024Inflationsdaten heute im Fokus
29.05.2024Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
29.05.2024Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
29.05.2024Nur Mut zum Konsum
29.05.2024Nur Mut zum Konsum
28.05.2024DAX wieder auf Rekordkurs
27.05.2024Optimismus vs.higher for longer
24.05.2024Rohstoffe auf Jahreshoch
24.05.2024Rohstoffe auf Jahreshoch
23.05.2024Das Superwahljahr und Superzahlenjahr
22.05.2024Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
22.05.2024Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
22.05.2024Euroraum – Der Weg scheint vorgezeichnet
21.05.2024Dow Jones testet die 40.000
17.05.2024Zögerliche Zinswende
17.05.2024Zögerliche Zinswende
16.05.2024Märkte erleichtert über US-Inflation
15.05.2024Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
15.05.2024Es droht erneut Ungemach von der Inflation
14.05.2024Anleger gehen vor Preisdaten in Deckung
13.05.2024Geldpolitische Zinssignale im Fokus
10.05.2024DAX hebt zu Himmelfahrt ab
08.05.2024Europas Dividendenstars




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2024 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr