LBBW Morgeninfo: Corona zieht Ölpreis nach unten


COP 27 ein Flop


Die 27. UN-Weltklimakonferenz sollte konkrete Maßnahmen bringen, zu denen sich die Staaten verpflichten, um die vom Menschen verursachte Erderwärmung zu begrenzen. Gefeiert wurde am Ende die Übereinkunft auf künftige Transferzahlungen an ärmere Länder, die besonders stark vom Klimawandel betroffen sind. Doch auch hier steht die Klärung der Details – insbesondere die Finanzierung – noch aus. Die Abschlusserklärung legt damit den Fokus auf die Abfederung der Folgen des klimaschädlichen Verhaltens. Wichtiger wäre hingegen eine Korrektur des schädlichen Verhaltens selbst gewesen. Erinnern wir uns: Das Motto der COP 27 lautete „Gemeinsam für eine gerechte, ambitionierte Umsetzung JETZT“. Dieses Ziel wurde nicht annähernd erreicht. Doch so langsam die Politik reagiert, so schnell sind die Märkte. Die Energiepreise sind 2022 massiv gestiegen und üben einen starken Anreiz aus, den Energieverbrauch zu senken – und damit auch den Ausstoß von Treibhausgasen.

Öl und Gas genug, Strom zu wenig


Aktuell sind die Energiepreise aber eher im Rückwärtsgang. Öl der Sorte Brent hat sich in den vergangenen zwei Wochen sukzessive verbilligt. Vergangenen Freitag verlor der Ölpreis zwischenzeitlich 4 US-Dollar pro Fass und notierte so niedrig wie zuletzt Anfang Oktober. Einen konkreten Auslöser für diese Entwicklung sehen wir nicht. Marktkommentare äußerten nachlassende Sorgen hinsichtlich des Ölangebots. Am plausibelsten erscheint uns derweil, dass am Markt die Skepsis hinsichtlich der Ölimporte seitens China wieder zugenommen hat, da ein rasanter Anstieg der Corona-Fälle Ängste vor umfangreichen Lockdown-Maßnahmen schürt. Die Zahl der wöchentlichen Infektionen hat bereits fast den bisherigen Jahreshöchststand erreicht. Hinsichtlich der Versorgungssicherheit mit Gas in Deutschland zeigten sich am Freitag die Gasspeicherbetreiber optimistisch. Eine Gasmangellage sei im bevorstehenden Winter äußerst unwahrscheinlich. Auch für den darauffolgenden Winter rechnen die Betreiber nicht mit einer Gasrationierung. In Frankreich warnte indes der Stromnetzbetreiber RTE vor der erhöhten Gefahr von Versorgungsengpässen im bevorstehenden Winter, insbesondere im Januar. Grund hierfür sei, dass sich die Wartung etlicher Atomkraftwerke in die Länge ziehe.

US-Immobilienmarkt schwächelt


In der vergangenen Woche gab es eine Reihe von Daten zum US-amerikanischen Immobilienmarkt. Den Abschluss machte am Freitag die Zahl der Wiederverkäufe von Häusern. Sie sank zum neunten Mal in Folge und liegt inzwischen – abgesehen von der Delle zu Beginn der Corona-Pandemie – so niedrig wie zuletzt im Jahr 2011. Es ist wohl vor allem der Anstieg der Hypothekenzinsen, der hier seinen Tribut fordert. Wenngleich die Leerstände in den USA im historischen Vergleich niedrig sind, rechnen wir vorerst mit einer Fortsetzung der Korrekturphase.

Wenig Daten heute


An Wirtschaftsdaten stehen heute lediglich die deutschen Produzentenpreise um 8:00 Uhr auf dem Kalender. Wie erwarten im Monatsvergleich ein Plus von 0,8 %. Die Jahresrate dürfte damit gleichwohl oberhalb von 40 % verharren.



Wichtige Hinweise


Diese Publikation richtet sich ausschließlich an Empfänger in der EU, Schweiz und Liechtenstein. Diese Publikation wird von der LBBW nicht an Personen in den USA vertrieben und die LBBW beabsichtigt nicht, Personen in den USA anzusprechen.

Aufsichtsbehörden der LBBW: Europäische Zentralbank (EZB), Sonnemannstraße 22, 60314 Frankfurt am Main und Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn / Marie-Curie-Str. 24-28, 60439 Frankfurt.

Diese Publikation beruht auf von uns nicht überprüfbaren, allgemein zugänglichen Quellen, die wir für zuverlässig halten, für deren Richtigkeit und Vollständigkeit wir jedoch keine Gewähr übernehmen können. Sie gibt unsere unverbindliche Auffassung über den Markt und die Produkte zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses wieder, ungeachtet etwaiger Eigenbestände in diesen Produkten. Diese Publikation ersetzt nicht die persönliche Beratung. Sie dient nur zu Informationszwecken und gilt nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf. Für weitere zeitnähere Informationen über konkrete Anlagemöglichkeiten und zum Zwecke einer individuellen Anlageberatung wenden Sie sich bitte an Ihren Anlageberater. Wir behalten uns vor, unsere hier geäußerte Meinung jederzeit und ohne Vorankündigung zu ändern.

Wir behalten uns des Weiteren vor, ohne weitere Vorankündigung Aktualisierungen dieser Information nicht vorzunehmen oder völlig einzustellen. Die in dieser Ausarbeitung abgebildeten oder beschriebenen früheren Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen stellen keinen verlässlichen Indikator für die künftige Wertentwicklung dar.

Herausgeber


Landesbank Baden-Württemberg
Am Hauptbahnhof 2
70173 Stuttgart

News

02.02.2023Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
02.02.2023LBBW Morgeninfo: Fed erhöht Leitzins um 0,25 %-Punkte.
01.02.2023LBBW Morgeninfo: Wird Powell heute die Party stören?
31.01.2023LBBW Morgeninfo: IWF: Geringeres globales Rezessionsrisiko
30.01.2023LBBW Morgeninfo: Die Zinsgipfel kommen immer mehr in Reichweite
27.01.2023LBBW Morgeninfo: US-BIP knapp unter der 3%-Marke
26.01.2023LBBW Morgeninfo: Paradigmenwechsel in der Ukraine-Politik
25.01.2023LBBW Morgeninfo: Konjunktur: Zuversicht wächst weiter
24.01.2023LBBW Morgeninfo: Corporate Bonds sind wieder interessant
23.01.2023LBBW Morgeninfo: EZB wird Leitzinsen trotz Inflationswende weiter anheben
20.01.2023LBBW Morgeninfo: US-Konjunkturdaten schüren wieder Rezessionssorgen
19.01.2023LBBW Morgeninfo: Rentenmarktkurse im Steigflug
18.01.2023Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
18.01.2023LBBW Morgeninfo: ZEW-Index signalisiert erhoffte Besserung
17.01.2023LBBW Morgeninfo: Chinesisches BIP überrascht positiv
16.01.2023LBBW Morgeninfo: Berichtssaison im Fokus
13.01.2023LBBW Morgeninfo: Entspannung an der Inflationsfront
12.01.2023LBBW Morgeninfo: In freudiger Erwartung der Inflationsdaten
11.01.2023LBBW Morgeninfo: Kein neuer Fedspeak, dafür EZB-Sprech
10.01.2023LBBW Morgeninfo: Verfrühte Hoffnungen
09.01.2023LBBW Morgeninfo: Erfolgreicher Jahresstart an den Börsen
05.01.2023LBBW Morgeninfo: Hoffnung auf Inflationswende
04.01.2023Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
04.01.2023Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
04.01.2023LBBW Morgeninfo: Rekord-Inflation für 2022
03.01.2023LBBW Morgeninfo: Corona-Welle belastet chinesische Wirtschaft
02.01.2023LBBW Morgeninfo: Wie hält es Wiesbaden mit dem Abschlag?
23.12.2022LBBW Morgeninfo: Wall Street wartet auf den Weihnachtsmann
22.12.2022LBBW Morgeninfo: Ölpreise rauf, Aktien rauf, Stimmung rauf
21.12.2022Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
21.12.2022LBBW Morgeninfo: Sogar in Japan tut sich was
20.12.2022LBBW Morgeninfo: Jahresausklang: Gemischter Satz
19.12.2022LBBW Morgeninfo: Zwischen oha und oje
16.12.2022LBBW Morgeninfo: Börsenbeben nach EZB-Entscheid
15.12.2022LBBW Morgeninfo: US-Notenbank erhöht die Leitzinsen
14.12.2022LBBW Morgeninfo: US-Inflationsdynamik schwächt sich ab
13.12.2022LBBW Morgeninfo: Deutschland spart zu wenig
12.12.2022LBBW Morgeninfo: Ja, ist denn jetzt schon Weihnachten?
09.12.2022LBBW Morgeninfo: Der Winter kommt
08.12.2022LBBW Morgeninfo: China tastet sich aus Zero Covid heraus




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2023 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr