Investieren in Europa’s führende Dividendenwerte


Für UBS Marketingzwecke
UBS

Rekordjahr für Dividendeninvestoren: Die DAX-Konzerne schütten laut dem Beratungsunternehmen EY (Ernst & Young) voraussichtlich insgesamt 31,7 Milliarden Euro für das vergangene Jahr aus – so viel wie nie zuvor. Die Ausschüttungssumme liegt demnach neun Prozent über dem Niveau von 2015 und sieben Prozent über dem bisherigen Rekordwert aus dem Jahr 2014. Neben der Ausschüttungssumme und der Dividendenrendite, also dem Verhältnis der gezahlten Dividenden zum aktuellen Aktienkurs, sollten Anleger jedoch noch weitere betriebswirtschaftliche Größen und Finanzkennzahlen bei der Aktienselektion in Betracht ziehen. Denn letztlich kommt es darauf an, Unternehmen auszuwählen, die langfristig stabile Erträge erzielen. Entsprechende Selektions­kriterien können zum Beispiel die Dividendenkontinuität, die Volatilität des Aktienkurses und das historische Gewinnwachstum sein. Einen solchen Ansatz verfolgt zum Beispiel der QIX Dividenden Europa.

Der in Euro berechnete Index bildet die Wertentwicklung von 25 dividendenstarken Unternehmen ab, die unter anderem in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, der Schweiz und Skandinavien ihren Hauptsitz haben. Die in dem Index enthaltenen Unternehmen werden mit Hilfe einer regel­basierten Anlagestrategie anhand von insgesamt acht Bewertungskriterien selektiert. Zu diesen Kriterien gehören neben der Dividendenrendite unter anderem die Volatilität der Aktienrenditen, die Stabilität des Gewinnwachstums und die Dividendenkontinuität. Die 25 Aktien des Barometers werden gleich gewichtet. Die Indexanpassungen erfolgen vierteljährlich, die Netto-Dividenden der Unternehmen werden reinvestiert. QIX steht dabei für Qualitätsaktienindex.

Der Index, den die TraderFox GmbH verwaltet, wurde mit dem Ziel entwickelt, einen "Quality Investing"-Ansatz für Anleger in Form eines Index-Zertifikats investierbar zu machen. Anleger, die die Investmentstrategie des QIX Dividenden Europa interessant finden, können mit einem Open End Index-Zertifikat (ISIN: DE000UBS2QX5) an der Performance des Index teilhaben. Die jährliche Managementgebühr beträgt 1,5 Prozent.

Anleger bekommen mit dem neuen Index-Zertifikat die Möglichkeit, ihre Dividendenstrategie zu verfeinern und eine defensive Investmentstrategie in dividendenstarke Aktien mit einem regel­basierten Anlageansatz zu kombinieren.

Alle weiteren und wesentlichen Informationen enthält der dazugehörige, rechtlich ausschließlich maßgebliche Wertpapierprospekt, erhältlich unter ubs.com/qix-dividende.

Das neue Zertifikat wird noch bis einschließlich 12. Juni 2017 im Rahmen einer Zeichnungsfrist bei allen Online-Brokern, Banken und Sparkassen zur Zeichnung angeboten. Am 15. Juni 2017 ist die Einführung des Zertifikats an den Börsen in Frankfurt und Stuttgart vorgesehen.



Ihr UBS KeyInvest-Team

UBS Limited
c/o UBS Europe SE 
Bockenheimer Landstr. 2-4
D-60306 Frankfurt am Main
Hotline: 0800 800 04 04 (Keine Anlageberatung)
Mail: invest@ubs.com


Besuchen Sie unsere Website www.keyinvest.de


Rechtlicher Hinweis

Herausgeberin dieser Werbemitteilung ist die UBS Limited, c/o UBS Europe SE, Bockenheimer Landstraße 2-4, 60306 Frankfurt am Main ("UBS Limited") eine Tochtergesellschaft von UBS AG.

Die Werbemitteilung unterliegt ausschließlich deutschem Recht. Die Werbemitteilung dient lediglich allgemeinen Zwecken und stellt keineswegs eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren, Derivaten oder Finanzdienstleistungen dar. Sie berücksichtigt weder spezielle Anlageziele noch die finanzielle Situation oder besondere Bedürfnisse des Empfängers und ersetzt keine eingehende Beratung mit weiteren zeitnahen Informationen. UBS erteilt keine Steuerberatung. Wir raten Ihnen, vor einer möglichen Investition Ihren Anlage-, Steuer- oder Rechtsberater bezüglich möglicher - einschließlich steuertechnischer - Auswirkungen einer Investition zu konsultieren.

Bitte berücksichtigen Sie, dass die Emittentin und oder eine andere Konzerngesellschaft der UBS AG (oder Mitarbeiter derselben) jederzeit Finanzinstrumente, die in diesem Dokument erwähnt sind, einschließlich Derivate auf solche Finanzinstrumente kaufen oder verkaufen können. Außerdem können sie als Auftraggeber beziehungsweise Mandatsträger auftreten oder für die Emittentin bzw. mit ihm verbundene Unternehmen Beratungs- oder andere Dienstleistungen erbringen.

Die vorliegende Werbemitteilung genügt nicht allen gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen und unterliegt nicht einem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind keine verlässlichen Indikatoren für die zukünftige Wertentwicklung.

Die in dieser Werbemitteilung verwendeten Informationen beruhen auf Quellen, die UBS Limited für verlässlich hält. Eine Gewähr für deren Richtigkeit und Vollständigkeit kann UBS Limited jedoch nicht übernehmen. UBS Limited übernimmt keinerlei Haftung für die Verwendung dieser Werbemitteilung oder deren Inhalt. Die darin enthaltenen produktspezifischen Informationen basieren auf Angaben, die dem Wertpapierprospekt entnommen sind. Rechtlich maßgeblich ist jedoch nur der Wertpapierprospekt, der bei Interesse bei UBS Limited, c/o UBS Europe SE, Postfach 102042, 60020 Frankfurt am Main, angefordert werden kann. Die vorliegende Werbemitteilung sollte daher nur in Verbindung mit diesem gelesen werden. Weitere Informationen sind auf Anfrage erhältlich. Die beschriebenen Finanzinstrumente dürfen außerhalb Deutschlands nur angeboten oder vertrieben werden, wenn dies nach den jeweils geltenden Rechtsvorschriften zulässig ist. Insbesondere dürfen sie die beschriebenen Finanzinstrumente weder mittelbar noch unmittelbar in den Vereinigten Staaten von Amerika oder U.S.-Personen oder Privatpersonen im Vereinigten Königreich angeboten, verkauft oder geliefert werden. Ohne Genehmigung der UBS Limited darf die vorliegende Werbemitteilung - einschließlich aller ihrer Teile - weder vervielfältigt noch verteilt werden. UBS Limited untersagt ausdrücklich die Weiterleitung der vorliegenden Werbemitteilung - sei es über das Internet oder anderweitig - und übernimmt keine Haftung für diesbezügliche Handlungen Dritter. Diese Informationsseite enthält Inhalte Dritter und Links zu Webseiten Dritter. Diese Inhalte und Links dienen ausschließlich der Benutzerfreundlichkeit und Information. UBS besitzt keine Kontrolle über die Inhalte oder Webseiten Dritter, übernimmt keinerlei Verantwortung oder Gewähr für diese Inhalte oder Webseiten und macht diesbezüglich keinerlei Zusicherungen. Dies schließt unter anderem die Richtigkeit, den Inhalt, die Qualität oder die Aktualität dieser Webseiten ein.

Hinweis zu Kosten und Renditen: Tatsächliche Kosten wie z.B. Gebühren, Provisionen und andere Entgelte, die nicht bei der Emittentin oder Anbieterin anfallen, sind hier nicht berücksichtigt und wirken sich negativ auf die Rendite aus. Beispiel: Bei einer Anlagesumme von z.B. 1.000 EUR sind beispielhaft angenommene Gesamtkosten in Höhe von 1,2% zu berücksichtigen (Verwahrung und Verwaltung, z.B. 0,20%, inkl. MwSt., sowie einmalige Transaktionsentgelte, z.B. 1,0% für Kauf und Verkauf des Produktes). Die Bruttowertentwicklung der Anlagesumme verringert sich durch diese Kosten mit den beispielhaft angenommenen Sätzen bei beispielhaft unterstellter Laufzeit und/oder Haltedauer des Produktes. Bei einjähriger Laufzeit und/oder Haltedauer verringert sich die Bruttowertentwicklung um 1,2% p.a., bei fünfjähriger Laufzeit und/oder Haltedauer um 0,24% p.a. Die tatsächliche Laufzeit und/oder Haltedauer kann je nach Produkt und/oder Anlagehorizont des Investors variieren. Die tatsächlich allgemein gültigen bzw. individuell vereinbarten Kosten ergeben sich aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis bzw. der individuellen Vereinbarung mit Ihrer Bank/Ihre(m/s) Broker(s) und ändern das beispielhaft aufgeführte Ergebnis. Bitte erkundigen Sie sich vor einer Transaktion bei Ihrer Bank/Ihrem Broker über die tatsächlich anfallenden Kosten.

UBS Limited ist eine Tochtergesellschaft von UBS AG. UBS Limited, Niederlassung Deutschland, Bockenheimer Landstraße 2-4, D-60306 Frankfurt am Main, ist eingetragen beim Amtsgericht Frankfurt am Main unter der Handelsregisternummer HRB 50602. UBS Limited ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung, registriert in England und Wales im Companies House (company number 2035362) unter der Adresse 5 Broadgate, London, EC2M 2QS, Großbritannien. UBS Limited ist durch die Prudential Regulation Authority zugelassen. Reguliert und beaufsichtigt wird sie durch die Financial Conduct Authority sowie durch die Prudential Regulation Authority.

UBS Europe SE ist eine Tochtergesellschaft der UBS AG. http://www.ubs.com/de/de/ubsgermany/hinweise.html

Markenhinweis:
QIX ist eine eingetragene Marke der TraderFox GmbH

© UBS 1998- 2017. Alle Rechte vorbehalten.

IMPRESSUM
Herausgeber UBS Limited, c/o UBS Europe SE Equity Derivatives, Bockenheimer Landstraße 2-4, D-60306 Frankfurt am Main, Telefon: 0800-800 04 04 (keine Anlageberatung), Telefax: +49-69-72 22 83, E-Mail: invest@ubs.com, www.keyinvest.de Copyright by UBS AG Wiedergabe, auch auszugsweise, nur unter Quellenangabe gestattet. Alle Angaben ohne Gewähr.

News

11.12.2017Apple Inc.: Abwärtstrend angesteuert
11.12.2017DAX: Ausbruch über 13.000 Punkte in trockenen Tüchern
08.12.2017Bayer AG: An massiver Unterstützung angelangt
08.12.2017DAX: Frische Impulse fehlen
07.12.2017BASF SE: Konsolidierungsende naht
07.12.2017DAX: Abwärtstrend bleibt intakt
06.12.2017DAX: Runde Marke bei 13.000 Punkten erneut verteidigt
06.12.2017Münchener Rück AG: Abprall vom Widerstand stimmt bearish
05.12.2017DAX: Kampf um 13.000 Punkte geht in die nächste Runde
05.12.2017Commerzbank AG: Ausbruch möglich
05.12.2017Daimler: Glücklich über „ziemlich breite Aktionärsstruktur
04.12.2017The Walt Disney Company: Bruch des Abwärtstrends möglich
04.12.2017DAX: 13.000 Punkte deutlich unterschritten
01.12.2017Continental AG: Allzeithoch in Greifweite
01.12.2017DAX: Schaukelbörse setzt sich fort
30.11.2017Daimler AG: Aufwärtstrend gerät ins Stocken
30.11.2017DAX: Gewinnmitnahmen zum Handelsende belasten
29.11.2017Infineon Technologies AG: Der Aufwärtstrend ist intakt
29.11.2017DAX: Gefangen in der Schiebezone
28.11.2017ThyssenKrupp: Gro?aktionär macht Druck
28.11.2017DAX: Kampf um 13.000er-Marke geht weiter
27.11.2017Microsoft Corp.: Weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden
27.11.2017DAX: Stabilisierung oberhalb wichtiger Barriere
24.11.2017Fresenius Med. Care AG: Verkäufe im Widerstandsbereich verstimmen
24.11.2017DAX: Trendbruch wurde verhindert
23.11.2017BMW AG: Neue Tiefs möglich
23.11.2017DAX: 13.000 Punkte wieder im Fokus
22.11.2017Beiersdorf AG: Neues Allzeithoch in Reichweite
22.11.2017DAX: Verlorenes Terrain zurückerobert
21.11.2017United Internet: Weiterhin auf Wachstumskurs
21.11.2017DAX: Schwankungsintensität steigt
20.11.2017The Walt Disney Company: Richtungsentscheidung naht
20.11.2017DAX: Widerstand bleibt gültig
17.11.2017Volkswagen AG: Pullback bestätigt mittelfristig intakten Aufwärtstrend
17.11.2017DAX: Wichtige 13.000-Punkte-Marke zurückerobert
16.11.2017SAP SE: Der mittelfristige Aufwärtstrend ist intakt
16.11.2017DAX: Erholung zum Handelsende sorgt für Entspannung
15.11.2017Deutsche Bank AG: Kurzfristig weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden
15.11.2017DAX: Weiterer Kursrückgang möglich
14.11.2017Deutsche Lufthansa: Mehr Fluggäste als im Gesamtjahr 2016




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2017 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner GmbH - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr
[Alt-Text]