DAX – Bankensektor drückt auf die Kurse


Document Werbung


DAX – Bankensektor drückt auf die Kurse

Montag, 13. März 2023

Der deutsche Leitindex musste am Freitag einen Rücksetzer um 1,3% auf 15.428 Punkte verbuchen.

Geschrieben von: Prime Quants





DAX-10-Monats-Chart

Stand 13.03.2023, 7:00 Uhr; Quelle: Prime Quants
Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind keine verlässlichen Indikatoren für die zukünftige Wertentwicklung.



Rückblick: Nachdem der US-Bankensektor am Donnerstagabend unter Druck geraten war, eröffnete der DAX die Sitzung am Freitag mit einer 263 Punkte breiten Abwärtslücke bei 15.370 und fiel noch in der ersten halben Stunde auf das Tagestief bei 15.316 Zählern. Im Anschluss konnte der Index die Verluste zunächst eindämmen und am frühen Nachmittag auf das Tageshoch bei 15.496 und damit in den Bereich des Volumenmaximums steigen. Mit dem Handelsstart an der Wall Street gab der DAX aber wieder nach und ging letztlich bei 15.428 ins Wochenende.


Ausblick: Durch den Rückfall unter das Volumenmaximum hat der deutsche Leitindex auf Wochensicht rund 1% an Wert eingebüßt. Das Long-Szenario: Um das Chartbild wieder aufzuhellen, sollte der DAX auf der Oberseite jetzt zunächst zurück über das Level mit dem meisten Handelsvolumen seit dem 2020er-Tief zwischen 15.475 und 15.500 Punkten steigen. Darüber müsste anschließend die offene Kurslücke vom Freitag bei 15.633 geschlossen und das Verlaufshoch vom 9. Februar bei 15.659 überboten werden. Die nächsten Hürden wären dann an der 15.700er-Marke und dem aktuellen Jahreshoch bei 15.706 zu finden, bevor ein Anstieg an das Februar-Top (15.737 Punkte) aus dem Vorjahr möglich werden könnte. Das Short-Szenario: Auf der Unterseite kann der erste Halt dagegen an der 15.400er-Marke festgemacht werden. Fällt der DAX per Tagesschluss unter diese Haltezone und unterbietet auch das Tagestief vom Freitag bei 15.316 Punkten, würde die kurzfristige 50-Tage-Linie im Bereich von 15.200 Punkten in den Fokus rücken. Hält der Abwärtsdruck an, müsste mit einem Test des aktuellen März-Tiefs bei 15.151 Zählern gerechnet werden, bevor es zu weiteren Verlusten in Richtung 15.000er-Schwelle kommen könnte.



DAX-5-Jahres-Chart

Stand 13.03.2023, 7:00 Uhr; Quelle: Prime Quants
Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind keine verlässlichen Indikatoren für die zukünftige Wertentwicklung.





Mit freundlichen Grüßen

Ihr UBS Equity Derivatives Team
UBS Europe SE
OpernTurm
Bockenheimer Landstr. 2-4
D-60306 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 1369 8989, (keine Anlageberatung)
Mail: invest@ubs.com
Wichtige Hinweise
Herausgeberin dieser Werbemitteilung ist die UBS Europe SE, Bockenheimer Landstraße 2- 4, 60306 Frankfurt am Main („UBS“) eine Tochtergesellschaft von UBS AG.

Die Werbemitteilung unterliegt ausschließlich deutschem Recht. Die Werbemitteilung dient lediglich allgemeinen Zwecken und stellt keineswegs eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren, Derivaten oder Finanzdienstleistungen dar. Sie berücksichtigt weder spezielle Anlageziele noch die finanzielle Situation oder besondere Bedürfnisse des Empfängers und ersetzt keine eingehende Beratung mit weiteren zeitnahen Informationen. UBS erteilt keine Steuerberatung. Wir raten Ihnen, vor einer möglichen Investition Ihren Anlage-, Steuer- oder Rechtsberater bezüglich möglicher – einschließlich steuertechnischer Auswirkungen einer Investition zu konsultieren. Bitte berücksichtigen Sie, dass die Emittentin und oder eine andere Konzerngesellschaft der UBS AG (oder Mitarbeiter derselben) jederzeit Finanzinstrumente, die in diesem Dokument erwähnt sind, einschließlich Derivate auf solche Finanzinstrumente kaufen oder verkaufen können. Außerdem können sie als Auftraggeber beziehungsweise Mandatsträger auftreten oder für die Emittentin bzw. mit ihm verbundene Unternehmen Beratungs- oder andere Dienstleistungen erbringen.

Die vorliegende Werbemitteilung genügt nicht allen gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen und unterliegt nicht einem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind keine verlässlichen Indikatoren für die zukünftige Wertentwicklung. Die Werbemitteilung und die darin enthaltenen Informationen sind ausschließlich für Personen mit Domizil Deutschland, Luxemburg oder Österreich gedacht. Sie dürfen unter keinen Umständen in Rechtsordnungen verbreitet werden, in denen eine solche Verbreitung gegen geltende Gesetze oder Regulierungen verstößt. Sie dürfen insbesondere nicht in den USA und/oder an US-Personen oder in Rechtsordnungen verteilt werden, in denen der Vertrieb durch uns eingeschränkt ist.

Die in dieser Werbemitteilung verwendeten Informationen beruhen auf Quellen, die UBS für verlässlich hält. Eine Gewähr für deren Richtigkeit und Vollständigkeit kann UBS jedoch nicht übernehmen. UBS übernimmt keinerlei Haftung für die Verwendung dieser Werbemitteilung oder deren Inhalt. Die darin enthaltenen produktspezifischen Informationen basieren auf Angaben, die dem Wertpapierprospekt entnommen sind. Rechtlich maßgeblich ist jedoch nur der Wertpapierprospekt, der bei Interesse bei UBS Europe SE, Postfach 102042, 60020 Frankfurt am Main, angefordert werden kann.

Die vorliegende Werbemitteilung sollte daher nur in Verbindung mit diesem gelesen werden. Weitere Informationen sind auf Anfrage erhältlich. Ohne Genehmigung von UBS darf die vorliegende Werbemitteilung – einschließlich aller ihrer Teile – weder vervielfältigt noch verteilt werden. UBS untersagt ausdrücklich die Weiterleitung der vorliegenden Werbemitteilung – sei es über das Internet oder anderweitig– und übernimmt keine Haftung für diesbezügliche Handlungen Dritter.

Diese Werbemitteilung enthält Inhalte Dritter und Links zu Webseiten Dritter. Diese Inhalte und Links dienen ausschließlich der Benutzerfreundlichkeit und Information. UBS besitzt keine Kontrolle über die Inhalte oder Webseiten Dritter, übernimmt keinerlei Verantwortung oder Gewähr für diese Inhalte oder Webseiten und macht diesbezüglich keinerlei Zusicherungen. Dies schließt unter anderem die Richtigkeit, den Inhalt, die Qualität oder die Aktualität dieser Webseiten ein.

Warnhinweis: Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Die vorstehenden Informationen dienen ausschließlich Informations- und Marketingzwecken und stellen weder ein Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder Verkauf von bestimmten Produkten dar. Es ist zu beachten, dass die Billigung des Wertpapierprospekts von einer zuständigen Behörde nicht als Befürwortung des entsprechenden Produktes zu verstehen ist. Den potenziellen Anleger wird daher empfohlen den entsprechenden Wertpapierprospekt und die relevanten endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor eine Anlageentscheidung getroffen wird, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in das Produkt zu investieren, vollends zu verstehen.

Hinweis zu Renditeangaben: Tatsächliche Kosten wie z.B. Gebühren, Provisionen und andere Entgelte, die nicht bei der Emittentin oder Anbieterin anfallen, sind hier nicht berücksichtigt und wirken sich negativ auf die Rendite aus. Beispiel: Bei einer Anlagesumme von z.B. 1.000 EUR sind beispielhaft angenommene Gesamtkosten in Höhe von 1,2% zu berücksichtigen (Verwahrung und Verwaltung, z.B. 0,20%, inkl. MwSt., sowie einmalige Transaktionsentgelte, z.B. 1,0% für Kauf und Verkauf des Produktes). Die Bruttowertentwicklung der Anlagesumme verringert sich durch diese Kosten mit den beispielhaft angenommenen Sätzen bei beispielhaft unterstellter Laufzeit und/oder Haltedauer des Produktes. Bei 1 jähriger Laufzeit und/oder Haltedauer verringert sich die Bruttowertentwicklung um 1,2% p.a., bei 5 jähriger Laufzeit und/oder Haltedauer um 0,24% p.a. Die tatsächliche Laufzeit und/oder Haltedauer kann je nach Produkt und/oder Anlagehorizont des Investors variieren. Die tatsächlich allgemein gültigen bzw. individuell vereinbarten Kosten ergeben sich aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis bzw. der individuellen Vereinbarung mit Ihrer Bank/ Ihre(m/s) Broker(s) und ändern das beispielhaft aufgeführte Ergebnis. Bitte erkundigen Sie sich vor einer Transaktion bei Ihrer Bank/Ihrem Broker über die tatsächlich anfallenden Kosten.

UBS Europe SE ist eine Aktiengesellschaft deutschen Rechts mit Sitz in Frankfurt am Main. Sie ist im Handelsregister des Amtsgerichts Frankfurt unter der Nummer HRB 107046 eingetragen. Die zuständige Aufsichtsbehörde ist die Europäische Zentralbank (EZB), (Sonnemannstraße 22, D-60314 Frankfurt am Main), sowie hinsichtlich der Erbringung von Finanzdienstleistungen die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Marie-Curie-Straße 24-28, D60439 Frankfurt am Main). Vorsitzender des Aufsichtsrats: Reto Francioni. Dem Vorstand gehören an: Christine Novakovic (Vorstandsvorsitzende), Heinrich Baer, Dr. Denise Bauer-Weiler, Pierre Chavenon, Georgia Paphiti, Dr. Andreas Przewloka, Tobias Vogel. https://www.ubs.com/global/de/legal/country/germany.html

@ UBS 1998-2023. Das Schlüsselsymbol und UBS gehören zu den eingetragenen und nicht eingetragenen Markenzeichen von UBS. Alle Rechte vorbehalten. Information zu UBS | Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung | Betrügerische E-Mail melden

Der SMI™ Index, der SMIM™ Index und der SLI™ Index sowie entsprechende Marken sind Eigentum der SIX Swiss Exchange AG. Alle Rechte vorbehalten. Der DAX™ Index, der MDAX™ Index und der TecDAX™ Index sowie entsprechende Marken sind Eigentum der Deutsche Börse AG. Alle Rechte vorbehalten. Der S&P 500™ Index und der S&P™ BRIC 40 Index sowie entsprechende Marken sind Eigentum der Standard & Poor‘s Financial Services LLC. Alle Rechte vorbehalten.

Der Euro STOXX 50™ Index und der STOXX 50™ Index sowie entsprechende Marken sind Eigentum der Stoxx AG. Alle Rechte vorbehalten. Der NIKKEI 225™ Index sowie entsprechende Marken sind Eigentum der Nihon Keizai Shimbun Incorporation. Alle Rechte vorbehalten. Der CMCI™ Composite Index sowie entsprechende Marken sind Eigentum der UBS AG. Alle Rechte vorbehalten. Der FTSE™ Index sowie entsprechende Marken sind Eigentum der London Stock Exchange Group Holdings Limited. Alle Rechte vorbehalten. Der MSCI™ World Index sowie entsprechende Marken sind Eigentum der MSCI Incorporation. Alle Rechte vorbehalten. Der KOSPI™ Index sowie entsprechende Marken sind Eigentum der Korea Exchange Incorporation. Alle Rechte vorbehalten. Der HSI™ Index und der HSCEI™ Index sowie entsprechende Marken sind Eigentum der Hang Seng Data Services Limited.

Alle Rechte vorbehalten. Unsere Datenschutzhinweise unter www.ubs.com/data-privacy-noticegermany enthalten ausführliche Informationen zur Erhebung, Verarbeitung und Offenlegung Ihrer personenbezogenen Daten durch UBS, ebenso zur Speicherfrist Ihrer personenbezogenen Daten bei UBS sowie die Begründung und personenbezogenen Rechtsgrundlage Daten und für die Informationen Nutzung zu Ihrer unseren Schutzmaßnahmen. Weiterhin finden Sie dort Informationen zu Ihren persönlichen Rechten.

Impressum
Herausgeber: UBS Europe SE, Structured & Solutions Distribution
Bockenheimer Landstraße 2-4, D-60306 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0)69 1369 8989 (keine Anlageberatung)
Telefax: +49-69-1369-8174
E-Mail: invest@ubs.com
Website: www.ubs.com/keyinvest
Text & Gestaltung: Prime Quants GbR, Stephanskirchen
Erscheinungsweise: börsentäglich
Copyright by UBS AG
Wiedergabe, auch auszugsweise, nur unter Quellenangabe gestattet.
Alle Angaben ohne Gewähr

News

22.02.2024Microsoft – 400er-Marke auf dem Prüfstand
22.02.2024DAX – Neue Impulse auf der Oberseite?
21.02.2024Volkswagen VZ – Im Rückwärtsgang
21.02.2024DAX – Konsolidierung hält an
20.02.2024Deutsche Bank – Volatile Seitwärtsphase
20.02.2024DAX – Leichter in die neue Woche
19.02.2024Tesla Inc – Erholung an die 200-Dollar-Marke
19.02.2024DAX – Mit neuer Bestmarke ins Wochenende
16.02.2024ASML Holding N.V. – Volatiler Kursverlauf
16.02.2024DAX – Blue Chips auf Rekordkurs
15.02.2024Apple – 200-Tage-Linie auf dem Prüfstand
15.02.2024DAX – Leicht erholt zur Wochenmitte
14.02.2024SAP SE – Rücksetzer nach einem starken Lauf
14.02.2024DAX – Schwächer nach den US-Inflationszahlen
13.02.2024Siemens – Konsolidierung nach dem Rekordhoch
13.02.2024DAX – Der nächste Ausbruchsversuch?
12.02.2024Alphabet Inc. C – Starker Wochenschluss
12.02.2024DAX – Ohne neue Impulse
09.02.2024BMW – V-Erholung vor der Vollendung?
09.02.2024DAX – Rekordhoch im Blick
08.02.2024Meta Platforms – Neue Aufwärtsdynamik?
08.02.2024DAX – Wieder unter 17.000 Punkten
07.02.2024Mercedes-Benz Group – Rebound im Chart?
07.02.2024DAX – Blue Chips im Ausbruchsmodus
06.02.2024E.ON – Am Widerstand abgedreht
06.02.2024DAX – Konsolidierung nach dem Allzeithoch
05.02.2024Apple – Starke Tagesumkehr
05.02.2024DAX – Rekordhoch vor dem Wochenende
02.02.2024Deutsche Bank – Starke Aufwärtsreaktion
02.02.2024DAX – Nachbörslich fester
01.02.2024Microsoft – Rücksetzer nach neuem Allzeithoch
01.02.2024DAX – Blue Chips im Rückwärtsgang
31.01.2024Bayer – Vorjahrestief unterboten
31.01.2024DAX – Neues Jahreshoch, aber…
30.01.2024Siemens – An einer markanten Hürde
30.01.2024DAX – Verhaltener Wochenstart
29.01.2024AMD – Spannung vor den Zahlen
29.01.2024DAX – Allzeithoch im Blick
26.01.2024SAP SE – Neues Allzeithoch im Chart
26.01.2024DAX – Blue Chips treten auf der Stelle




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2024 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr