Münchener Rück – Neues Mehrjahreshoch


Münchener Rück – Neues Mehrjahreshoch

Rückblick: Als momentumstarker Titel ist Münchener Rück an der Börse nicht unbedingt bekannt. Anleger schätzen aber die Dividendenkontinuität des Unternehmens. Erst in dieser Woche gab das Management bekannt, 9,25 EUR je Aktie für das abgeschlossene Geschäftsjahr 2018 an die Aktionäre ausschütten zu wollen. Das entspricht einer Dividendenrendite von 4,6%. Da sich jahrelang auch kaum etwas im Kurs tat, besitzen die Aktien etwas den Charakter einer Anleihe. Umso erstaunter wird man im Jahr 2019 als Marktbeobachter auf den Kursverlauf blicken, denn erst am Mittwoch markierte der im DAX notierte Wert ein neues Mehrjahreshoch. Wenngleich dies nur eine Momentumaufnahme darstellt, könnten durch diesen Kursanstieg verstärkt auch momentuminteressierte Anleger auf den Titel aufmerksam werden.   

Ausblick: Die jahrelange Seitwärtsphase sorgte bei dem ein oder anderen Aktionär vermutlich für Langweile. Doch aufgepasst! Wird eine solch ausgeprägte Kurszone verlassen, ist es aus charttechnischer Sicht in der Regel schnell vorbei mit der Ruhe. Neue Dynamik kann entstehen. Die Long-Szenarien: Bislang haben die Käufer nur auf Intraday-Basis das Hoch bei 200,30 EUR überwinden können. Gelingt dies auch per Tages-, besser noch per Wochenschlusskurs, wäre ein mittelfristiges Ausbruchssignal aktiviert. Aus diesem könnte ein langfristiges Kaufsignal werden, wenn die Aktien im Anschluss auch das Hoch aus dem Jahr 2015 bei 206,50 EUR hinter sich lassen können. Im Big Picture wären Widerstände dann Mangelware. Die nächsten Anhaltspunkte findet man in Form zweier markanter Zwischenhochs im Monatschart erst wieder bei rund 240,00 EUR. Dort könnte man folglich das langfristige Ziel ansetzen. Die Short-Szenarien: Bleibt es dagegen bei dem Ausbruchsversuch und fällt der Anstieg der letzten Tage in sich zusammen, dürften die Verkäufer wieder Oberwasser bekommen. Als Unterstützung dient das vorgeschaltete Ausbruchsniveau bei 197,50 CHF. Rücksetzer auf diese Marke wären unbedenklich aus Käufersicht. Geht es dagegen tiefer, wartet bei 193,65 EUR noch eine weitere wichtige Unterstützung. Fällt auch sie, wird ein Test der mittelfristigen Aufwärtstrendlinie bei derzeit rund 188,50 EUR wahrscheinlich.   

Münchener Rück – 6-Monats-ChartStand 07.02.2019, 7:00 Uhr; Quelle: BörseGo AG
Münchener Rück – 5-Jahres-ChartStand 07.02.2019, 7:00 Uhr; Quelle: BörseGo AG

WKN SL/KO/Strike* Hebel Briefkurs
UY0XJT 187,35 15,39 1,30 EUR
UY1L99 193,04 27,40 0,73 EUR
WKN SL/KO/Strike* Hebel Briefkurs
UV3PNW 211,08 16,19 1,23 EUR
UZ5DVL 205,80 28,44 0,70 EUR

*SL = Stop-Loss (Mini-Futures) / KO = Knock Out (Turbos) / Strike = Ausübungspreis (Optionsscheine); Weitere passende Produkte sowie Informationen zu Chancen und Risiken finden Sie unter: www.ubs.com/keyinvest Stand 07.02.2019, 7:00 UhrAktuelle Kurzmeldungen

  • VDMA: Schwache Auftragseingänge zum Jahresende
    Die Maschinenbauer in Deutschland haben im Jahr 2018 ein Auftragsplus von 5 % erzielt. Im letzten Monat des Jahres lagen die Bestellungen allerdings um 8 % niedriger als im Vorjahr, wie der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) am Mittwoch mitteilte.
  • US-Handelsbilanzdefizit sinkt überraschend deutlich
    Das Defizit in der Handelsbilanz der USA ist im November nach vorläufigen Berechnungen auf 49,31 Mrd. US-Dollar, nach revidiert 55,70 (vorläufig; 55,49) Mrd. Dollar im Vormonat, überraschend deutlich gesunken. Volkswirte hatten mit einem Fehlbetrag von 54,30 Mrd. Dollar gerechnet.
  • Britische Regierung: Brexit-Verzögerung ist keine Lösung
    Für die britische Regierung kommt eine Verlängerung der Brexit-Frist nicht in Frage. Das sagte Vize-Regierungschef Lidington am Mittwoch. Das Land will am 29. März aus der EU austreten, doch noch ist ein Abkommen über den Austritt nicht in Sicht. Den Brexit zu verschieben, würde die Notwendigkeit für das Unterhaus hinauszögern, „eine schwierige Entscheidung zu treffen”, betonte Lidington.
Mit freundlichen Grüßen

Ihr UBS Equity Derivatives Team
UBS Limited
c/o UBS Europe SE
OpernTurm
Bockenheimer Landstr. 2-4
D-60306 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 1369 8989, (keine Anlageberatung)
Mail: invest@ubs.com
Rechtlicher Hinweis
Herausgeberin dieser Werbemitteilung ist die UBS Limited c/o UBS Europe SE, Bockenheimer Landstraße 2- 4, 60306 Frankfurt am Main („UBS Limited“) eine Tochtergesellschaft der UBS AG.Diese Werbemitteilung unterliegt ausschließlich deutschem Recht. Die Werbemitteilung dient lediglich allgemeinen Zwecken und stellt keineswegs eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren, Derivaten oder Finanzdienstleistungen dar. Sie berücksichtigt weder spezielle Anlageziele noch die aktuelle finanzielle Situation oder besondere Bedürfnisse des Empfängers und ersetzt keine eingehende Beratung mit weiteren zeitnahen Informationen. UBS erteilt keine Steuerberatung. Wir raten Ihnen, vor einer möglichen Investition Ihren Anlage-, Steuer- oder Rechtsberater bezüglich möglicher – einschließlich steuertechnischer – Auswirkungen einer Investition zu konsultieren.Bitte berücksichtigen Sie, dass die Emittentin und oder eine andere Konzerngesellschaft der UBS AG (oder Mitarbeiter derselben) jederzeit Finanzinstrumente, die in diesem Dokument erwähnt sind, einschließlich Derivate auf solche Finanzinstrumente kaufen oder verkaufen können. Außerdem können sie als Auftraggeber beziehungsweise Mandatsträger auftreten oder für die Emittentin bzw. mit ihm verbundene Unternehmen Beratungs- oder andere Dienstleistungen erbringen.Die vorliegende Werbemitteilung genügt nicht allen gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen und unterliegt nicht einem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind keine verlässlichen Indikatoren für die zukünftige Wertentwicklung.Die in dieser Werbemitteilung verwendeten Informationen beruhen auf Quellen, die UBS Limited für verlässlich hält. Eine Gewähr für deren Richtigkeit und Vollständigkeit kann UBS Limited jedoch nicht übernehmen. UBS Limited übernimmt keinerlei Haftung für die Verwendung dieser Werbemitteilung oder deren Inhalt. UBS ist nicht verpflichtet, die hierin enthaltenen Informationen zu aktualisieren oder auf dem neusten Stand zu halten. Dieses Dokument und die darin enthaltenen Informationen sind ausschließlich für Personen mit Domizil Deutschland, Luxemburg oder Österreich gedacht. Sie dürfen unter keinen Umständen in Rechtsordnungen verbreitet werden, in denen eine solche Verbreitung gegen geltende Gesetze oder Regulierungen verstößt. Sie dürfen insbesondere nicht in den USA und/oder an US-Personen oder in Rechtsordnungen verteilt werden, in denen der Vertrieb durch uns eingeschränkt ist.UBS Limited untersagt ausdrücklich die Weiterleitung der vorliegenden Werbemitteilung – sei es über das Internet oder anderweitig – und übernimmt keine Haftung für diesbezügliche Handlungen Dritter. Diese Werbemitteilung enthält Inhalte Dritter und Links zu Webseiten Dritter. Diese Inhalte und Links dienen ausschließlich der Benutzerfreundlichkeit und Information. UBS besitzt keine Kontrolle über die Inhalte oder Webseiten Dritter, übernimmt keinerlei Verantwortung oder Gewähr für diese Inhalte oder Webseiten und macht diesbezüglich keinerlei Zusicherungen. Dies schließt unter anderem die Richtigkeit, den Inhalt, die Qualität oder die Aktualität dieser Webseiten ein.UBS Limited ist eine Tochtergesellschaft der UBS AG. UBS Limited, Niederlassung Deutschland, Bockenheimer Landstraße 2-4, D-60306 Frankfurt am Main, ist eingetragen beim Amtsgericht Frankfurt am Main unter der Handelsregisternummer HRB 50602. UBS Limited ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung, registriert in England und Wales im Companies House (company number 2035362) unter der Adresse 5 Broadgate, London EC2M 2QS, Großbritannien. UBS Limited ist durch die Prudential Regulation Authority zugelassen. Reguliert und beaufsichtigt wird sie durch die Financial Conduct Authority sowie durch die Prudential Regulation Authority.UBS Europe SE ist eine Tochtergesellschaft der UBS AG. http://www.ubs.com/de/de/ubsgermany/hinweise.html© UBS 1998-2019. Das Schlüsselsymbol und UBS gehören zu den eingetragenen und nicht eingetragenen Markenzeichen von UBS. Alle Rechte vorbehalten.Der SMI™ Index, der SMIM™ Index und der SLI™ Index sowie entsprechende Marken sind Eigentum der SIX Swiss Exchange AG. Alle Rechte vorbehalten. Der DAX™ Index, der MDAX™ Index und der TecDAX™ Index sowie entsprechende Marken sind Eigentum der Deutsche Börse AG. Alle Rechte vorbehalten. Der S&P 500™ Index und der S&P™ BRIC 40 Index sowie entsprechende Marken sind Eigentum der Standard & Poor‘s Financial Services LLC. Alle Rechte vorbehalten. Der Euro STOXX 50™ Index und der STOXX 50™ Index sowie entsprechende Marken sind Eigentum der Stoxx AG. Alle Rechte vorbehalten. Der NIKKEI 225™ Index sowie entsprechende Marken sind Eigentum der Nihon Keizai Shimbun Incorporation. Alle Rechte vorbehalten. Der CMCI™ Composite Index sowie entsprechende Marken sind Eigentum der UBS AG. Alle Rechte vorbehalten. Der FTSE™ Index sowie entsprechende Marken sind Eigentum der London Stock Exchange Group Holdings Limited. Alle Rechte vorbehalten. Der MSCI™ World Index sowie entsprechende Marken sind Eigentum der MSCI Incorporation. Alle Rechte vorbehalten. Der KOSPI™ Index sowie entsprechende Marken sind Eigentum der Korea Exchange Incorporation. Alle Rechte vorbehalten. Der HSI™ Index und der HSCEI™ Index sowie entsprechende Marken sind Eigentum der Hang Seng Data Services Limited. Alle Rechte vorbehalten.Unsere Datenschutzhinweise unter www.ubs.com/data-privacy-notice-germany enthalten ausführliche Informationen zur Erhebung, Verarbeitung und Offenlegung Ihrer personenbezogenen Daten durch UBS, ebenso zur Speicherfrist Ihrer personenbezogenen Daten bei UBS sowie die Begründung und Rechtsgrundlage für die Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten und Informationen zu unseren Schutzmaßnahmen. Weiterhin finden Sie dort Informationen zu Ihren persönlichen Rechten.ImpressumHerausgeber: UBS Limited c/o UBS Europe SE Equity Derivatives, Bockenheimer Landstraße 2-4, D-60306 Frankfurt am Main, Telefon: +49 (0)69 1369 8989 (keine Anlageberatung),Telefax: +49-69-72 22 83, E-Mail: invest@ubs.com, www.keyinvest.de Verantwortlich: Steffen Kapraun (Director). Gestaltung: excellents GmbH, Kulmbach. Text: BörseGo AG, München. Erscheinungsweise: täglich. Copyright by UBS AG. Wiedergabe, auch auszugsweise, nur unter Quellenangabe gestattet. Alle Angaben ohne Gewähr.

News

21.02.2019Adidas – Gelingt der Befreiungsschlag?
21.02.2019DAX – Die Bullen sind am Drücker
20.02.2019EuroStoxx 50 – Markante Widerstandszone voraus
20.02.2019DAX – Bekommen die Käufer nun kalte Füße?
19.02.2019Allianz – Stolz auf „diese hervorragenden Ergebnisse“
18.02.2019DAX – Ein starker Konter der Bullen
18.02.2019Amazon – Nichts Halbes und nichts Ganzes
15.02.2019Silber – Reicht das bereits aus?
15.02.2019DAX – Die Verkäufer sind noch da
14.02.2019SAP – Richtungsweisend für den DAX
14.02.2019DAX – Noch ist alles offen
13.02.2019DAX – Ging den Bullen gestern die Puste aus?
13.02.2019EuroStoxx 50 – Bullen weiter im Vorteil
12.02.2019Deutsche Lufthansa – Übernahmekarussell dreht sich schneller
12.02.2019DAX – Das Ringen um die 11.000 Punkte-Marke
11.02.2019Facebook – Die Bullen sind wieder im Spiel
11.02.2019DAX – Wieder unter 11.000 Punkten
08.02.2019Gold – Wunderbare Trendstrukturen
08.02.2019DAX – Heftiger Rückfall
07.02.2019Münchener Rück – Neues Mehrjahreshoch
07.02.2019DAX – Bislang fehlen die Anschlusskäufe
06.02.2019EuroStoxx 50 – Bären ins Hintertreffen geraten
06.02.2019DAX – 11.400 Punkte-Marke im Blick
05.02.2019Porsche – Wirbel um Selbstanzeige
05.02.2019DAX – Erfolgt heute ein neuer Impuls?
04.02.2019Netflix – Ein fulminantes Comeback
04.02.2019DAX – Gespanntes Warten
01.02.2019EUR/USD – Wer setzt sich durch?
01.02.2019DAX – Einmal kräftig durchgeschüttelt
31.01.2019Beiersdorf – An langfristiger Schlüsselstelle angekommen
31.01.2019DAX – Das Gap ist geschlossen
30.01.2019EuroStoxx 50 – Käufer weiter in der Überzahl
30.01.2019DAX – Käufer halten dagegen
29.01.2019Siemens – Neue Zugeständnisse für die Fusion mit Alstom
29.01.2019DAX – Folgen größere Gewinnmitnahmen?
28.01.2019Apple – Folgt der Befreiungsschlag?
28.01.2019DAX – Ausbruch gelungen, Hürde erreicht
25.01.2019Gold – Droht sogar eine Trendwende?
25.01.2019DAX – Mehr Aufwärtsdynamik notwendig
24.01.2019Allianz – Wichtige Hürde im Visier




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2019 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner GmbH - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr
[Alt-Text]