Dow Jones – Fast schon unheimlich


Hallo am Nachmittag,

eine Entwicklung, wie man sie in den Stundenkerzen des Dow Jones Industrial Average® in den vergangenen Tagen verfolgen konnte, sieht man wahrlich nicht alle Tage. Wie an der Schnur gezogen markierte der Index ein Hoch nach dem anderen ohne dass auch nur kleinste Rücksetzer zustandekamen. Die Volatilität liegt förmlich am Boden.

In einer solchen Marktphase ist es nichts Ungewöhnliches, dass wie aus dem Nichts Abverkaufstage auftreten, an denen die Gewinne von mehreren Tagen auf einen Schlag ausradiert werden. Vorsicht ist also angebracht. Anzeichen für eine Umkehr gibt es bislang aber noch nicht.

So könnte der Index durchaus das offene Kursziel von 22.150 Punkten noch erreichen, ehe es zu einem Downswing kommt. Unter 22.080 Punkten würden erste kleinere Verkaufssignale entstehen, wobei Abwärtsziele bei 22.036 Punkten (horizontal) und 21.975 Punkte (EMA50) ein Thema werden könnten.

Alternativ gibt es im Dow Jones Industrial Average® noch einmal einen Kaufrausch, beispielsweise an der Schnapszahl bei 22.222 Punkten, und anschließend einen Abverkauf. Die ruhige Marktlage endet folglich mit einem Spike, hervorgerufen durch die letzten gierigen Marktteilnehmer auf der Kaufseite.

Wie man das Blatt auch dreht und wendet: Das Chance-Risiko-Verhältnis auf der Long-Seite ist aktuell mangelhaft.

Dow Jones Industrial Average® Index: Stundenchart in Punkten: 1 Kerze = 1 Stunde (log. Kerzenchartdarstellung)

 

Betrachtungszeitraum: 21.07.2017 – 08.08.2017. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: www.guidants.com

Dow Jones Industrial Average® Index: Monatschart in Punkten: 1 Kerze = 1 Monat (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 01.08.2012 – 08.08.2017. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: www.guidants.com

Mit dem HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants können Sie künftig per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für Ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus!

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf Dow Jones Industrial Average® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Briefkurs/EUR Basispreis/Knock-Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
Dow Jones® Index HU8VKT 37,82 17.600,00 4,96 29.09.2017
Dow Jones® Index HW2JR7 22,62 19.400,00 8,23 29.09.2017
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 08.08.2017; 14:18 Uhr

Turbo Bear auf Dow Jones Industrial Average® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Briefkurs/EUR Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DowJones® Index HU80R2 18,77 24.250,00 9,97 29.09.2017
DowJones® Index HW2JVZ 6,98 22.850,00 26,77 29.09.2017
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 08.08.2017; 14:20 Uhr
Informationen rund um die Funktionsweise von Turbo Classic-Produkte finden Sie hier bei onemarkets Wissen.
Weitere Produkte auf den Dow Jones Industrial Average® Index finden Sie unter: www.onemarkets.de

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Dow Jones – Fast schon unheimlich erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Bastian Galuschka

News

16.10.2017Tagesausblick: DAX tritt auf der Stelle! Lufthansa, Goldman Sachs und ZEW im Fokus!
16.10.2017Dow Jones – Auch dieses Ziel ist erreicht
16.10.2017DAX – 13.000er Marke bleibt (noch) im Fokus
13.10.2017Wochenausblick: DAX fester, aber ohne Momentum. Fokus auf Berichtssaison und Spanien!
13.10.2017Nasdaq-100 – Nun ist es geschafft!
13.10.2017DAX – 13.000 ? Nix passiert!
12.10.2017Tagesausblick für 13.10.: Anleger halten sich weiter zurück. Banken und Delivery Hero im Fokus!
12.10.2017Dow Jones – Die Luft wird dünner
12.10.2017DAX – Die Ruhe vor dem Sturm?
11.10.2017Tagesausblick für 12.10.: DAX stagniert. Euro und Versorger im Fokus!
11.10.2017Nasdaq-100 – Drei Punkte haben gefehlt
11.10.2017DAX – Weder Fisch noch Fleisch
10.10.2017Tagesausblick für 12.10.: DAX schwächelt. Lufthansa und Fed-Protokoll im Fokus!
10.10.2017Dow Jones – Auch die 22.800-Punkte-Marke fällt
10.10.2017Euro/US-Dollar im Aufwind!
10.10.2017DAX – 13.000 vom Tisch?
09.10.2017Tagesausblick für 10.10.: DAX pausiert. Versorger und US-Techwerte im Fokus!
09.10.2017Novartis – CEO Jimenez hat das passende Rezept!
09.10.2017DAX – Seitwärts auf hohem Niveau
06.10.2017Wochenausblick: DAX mit deutlichen Wochenplus. Berichtssaison und Fed-Protokoll im Fokus!
06.10.2017Dow Jones – Weiter, immer weiter!
06.10.2017Apple – Kommt nun der Ausbruch?
06.10.2017DAX – Wann kommt die nächste Kaufwelle?
05.10.2017Tagesausblick für 6.10.: DAX pausiert. K+S, Netflix und Renault im Fokus!
05.10.2017Nasdaq-100 – Es ist angerichtet
05.10.2017DAX – Bullen müssen am Ball bleiben
04.10.2017Tagesausblick für 5.10.: DAX mit neuem Allzeithoch. Autobauer und ProSiebenSat.1 im Fokus!
04.10.2017Dow Jones – Es gehen einem die Ziele aus
04.10.2017DAX – Da ist das Ding!
03.10.2017Tagesausblick für 4.10.: DAX auf Rekordkurs. Autowerte im Fokus!
02.10.2017Nasdaq-100 – Gelingt in dieser Woche der Befreiungsschlag?
02.10.2017DAX – Allzeithoch in greifbarer Nähe
29.09.2017Wochenausblick: DAX auf Rekordkurs. Renault und Tesla im Fokus!
28.09.2017Tagesausblick für 29.09.: DAX schleicht aufwärts. Tesla & Rocket Internet im Fokus!
28.09.2017Nasdaq-100 – Die Gegenbewegung läuft
28.09.2017Commerzbank – Jahreshochs im Visier
28.09.2017DAX – Ohne Dynamik gen Norden
27.09.2017Tagesausblick für 28.09.: DAX versucht den Ausbruch. Trump und Banken im Fokus!
27.09.2017Trivago zum Discount!
27.09.2017Dow Jones – Das Warten auf die Steuerpläne




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2017 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner GmbH - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr