Stada steht vor der Übernahme – Aktie treibt M&A-Index auf neues Allzeithoch!


Die Aktie von Stada legt heute im frühen Handel noch einmal zweistellig zu. Dahinter steckt die Übernahme des Arzneimittelherstellers durch zwei Finanzinvestoren für rund 5,3 Mrd. Euro. Die Beteiligungsfirmen Bain Capital und Cinven bieten 66 Euro pro Anteil – inklusive der von Stada in Aussicht gestellten Dividende von 0,72 Euro. Der Kursanstieg von Stada schob den  Solactive German Mergers & Acquisitions Performance Index heute auf ein neues Allzeithoch. Getragen wurde die jüngste Rally des Aktienindex jedoch längst nicht nur von Stada.

Mit Blick auf positive Kurseffekte, die von Übernahmeangeboten in der Regel ausgehen, stellt sich die Frage, wie Anleger davon systematisch profitieren können. Der Solactive® German Mergers & Acquisitions Performance-Index, an dessen Entwicklung das Indexzertifikat eins zu eins und ohne Laufzeitbegrenzung teilnimmt, enthält deutsche Aktiengesellschaften, die mit einer vergleichsweise hohen Wahrscheinlichkeit das Ziel einer Firmenübernahme werden könnten. Welche Unternehmen das sind, darüber entscheidet vierteljährlich ein Index-Komitee. Neben quantitativen Kriterien wie Mindestwerten bei Marktkapitalisierung und Handelsvolumen werden bei der Auswahl auch diverse qualitative Faktoren berücksichtigt. Jörg Lang, der als Index-Berater für die Zusammensetzung des Korbs maßgeblich mitverantwortlich ist, erklärt, worauf es ankommt: „Zum einen sollten das Produktportfolio und / oder die Marktstellung des Unternehmens für einen Firmenkäufer interessant sein.“ Zum anderen, so Lang, müssten die Eigentumsverhältnisse eine Übernahme zulassen. Außerdem sollte die Börsenbewertung der Firma im Fall einer Übernahme noch Potenzial nach oben lassen. Schließlich sei auch eine gute Bilanz- und Finanzlage ein wichtiger Aspekt.

In den zurückliegenden Wochen kursierten eine Reihe von Meldungen zu Übernahmen von Osram Licht und Pfeiffer Vacuum und trieben den Index deutlich nach oben. Bei GfK griff küzlich eine Private Equity-Investor zu. Aktuell enthält der Index unter anderem die Aktien von Deutz, Morphosys, Osram und SAF-Holland. Historische Betrachtungen sind kein Indiz für künftige Entwicklungen. Deutliche Kursabschläge am Gesamtmarkt können somit auch den Solactive® German Mergers & Acquisitions Performance-Index unter Druck setzen.

Solactive German Mergers & Acquisitions Performance Index in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 11.04.2013 – 10.04.2017. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Bloomberg

Investmentmöglichkeiten

HVB OPEN END INDEX ZERTIFIKAT
Basiswert Solactive German Mergers & Acquisitions Performance Index
ISIN/WKN DE000HU5JPC0/HU5JPC
Laufzeit Open End*
Briefkurs EUR 27,33
Kurs des Basiswerts
272,46 Punkte
Verwaltungsentgelt p.a.
1,0%*
* Der Emittent, die UniCredit Bank AG, ist berechtigt, das Zertifikat außerordentlich zu kündigen und zum jeweils angemessenen Marktwert zurückzuzahlen; Information zur Funktionsweise des Produkts ;
Weitere Informationen finden Sie unter: onemarkets.de/HU5JPC

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 10.04.2017; 10:16 Uhr

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Stada steht vor der Übernahme – Aktie treibt M&A-Index auf neues Allzeithoch! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

News

28.04.2017Wochenausblick: DAX stagniert auf Rekordniveau. Apple, Allianz und Fed im Fokus!
28.04.2017Dow Jones – Zweite Abwärtswelle bleibt im Rennen
28.04.2017DAX – Mini-Sell-off zum Handelsstart
27.04.2017Tagesausblick für 28.4.: DAX bleibt lustlos. Bayer, Commerzbank und K+S im Fokus!
27.04.2017ElringKlinger – Bekommt der Autozulieferer nun die Kurve?
27.04.2017Nasdaq-100 – Bereit für den Rücklauf?
27.04.2017DAX – Stillstand vor dem EZB-Event
26.04.2017Tagesausblick für 27.4.: DAX wartet auf Trumps Steuerpläne. Alphabet, Bayer und RWE im Fokus!
26.04.2017Dow Jones – Das Allzeithoch im Blick
26.04.2017DAX – Am Fibo-Cluster abgeprallt
26.04.2017Daimler – Konzern hebt Jahresprognose an
25.04.2017Tagesausblick für 26.4.: DAX stabilisiert sich bei knapp 12.500. Aixtron und Nordex im Fokus!
25.04.2017Nasdaq-100 – Langfristiges Projektionsziel erreicht
25.04.2017DAX – Konsolidierung nach Aufwärtsimpuls
24.04.2017Tagesausblick für 25.4.: Frankreich-Wahl beflügelt. Banken im Fokus!
24.04.2017Dow Jones – Per Gap in die neues Handelswoche
24.04.2017DAX – Erleichterungsrally nach Frankreichwahl
21.04.2017Wochenausblick: Franzosen wählen. Ifo, EZB, US-BIP und Datenreigen im Fokus!
21.04.2017Nasdaq-100 – Mini-Boden zeigt Wirkung
21.04.2017DAX – Neutrale Ausgangslage vor der Frankreichwahl
21.04.2017Software AG – Aktie profitiert von Industrie-4.0
21.04.2017Zalando mit charttechnischen Hammer!
20.04.2017Tagesausblick für 21.04.: Franzosen kaufen vor der Wahl. Deutsche halten sich zurück!
20.04.2017Dow Jones – Es bröckelt so dahin
20.04.2017Bonus-Zertifikate – kurzfristig rentabel parken!
20.04.2017DAX – Schnelle Erholung nach Fehlstart am Morgen
19.04.2017Tagesausblick für 20.04.: Euro-Anstieg bremst den DAX. Autos und Banken im Fokus!
19.04.2017Nasdaq-100 – 5.400 Punkte zurückerobert
19.04.2017DAX – Der Kampf um die 12.000er Marke
19.04.2017Euro/US-Dollar nimmt mittelfristigen Aufwärtstrend wieder auf!
18.04.2017Tagesausblick für 19.04.: Anleger halten sich weiter zurück. VW im Fokus!
18.04.2017Dow Jones – Knapp am zweiten Ziel vorbeigeschrammt
18.04.2017DAX – Starke Eröffnung wird abverkauft
13.04.2017Wochenausblick: Anleger bleiben vorsichtig. US-Bilanzsaison im Fokus!
13.04.2017Nasdaq-100 – Bislang nur ein bärischer Pullback
13.04.2017DAX – Hält die 12.100er Marke?
12.04.2017Tageausblick für 13.4.: Käufer halten sich zurück. China- und US-Daten im Fokus!
12.04.2017Dow Jones – Erstes Abwärtsziel erreicht
12.04.2017DAX – Abwärtsrisiken bleiben dominant
12.04.2017Daimler – Aktie springt nach vorläufigen Zahlen an




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2017 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner GmbH - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr