Sixt – erste Anzeichen einer Stabilisierung beim Autovermieter


In den vergangenen Tagen gab es eine Reihe von positiven Analystenkommentare zu Sixt. Die im MDAX® notierte Aktie konnte bisher jedoch nicht davon profitieren. Im Gegenteil: Der Verlust im ersten Quartal und die Revision der Prognosen für das Gesamtjahr wirken immer noch nach. Charttechnisch und fundamental erscheint das Papier aktuell dennoch interessant.

Der Umsatz legte in den ersten drei Monaten des Jahres zwar zweistellig zu. Der überraschend hohe Restwertverfall bei E-Fahrzeugen war maßgeblich dafür verantwortlich, dass der Autovermieter im ersten Quartal in die Verlustzone fuhr. Nach eigenen Angaben wurde die E-Autoflotte bereits deutlich verkleinert. Daher rechnet das Management damit, dass im laufenden Quartal die Rückkehr in die schwarzen Zahlen gelingen könnte. Zudem setzt Sixt weiter auf Wachstum. Dazu ist unter anderem die Eröffnung von insgesamt 100 neuen Stationen in Europa und den USA geplant. Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 11,05 und einer Dividendenrendite von 5,7 Prozent ist das Papier aktuell moderat bewertet.

Die Gewinnwarnung kann der Konzern dennoch nicht abschütteln. Weitere schwache Zahlen könnten die Aktie zudem weiter auf Talfahrt schicken.

Chart: Sixt

Widerstandsmarken: 72,00/82,00/94,75/102,00 EUR

Unterstützungsmarken: 38,50/63,30/68,00 EUR

Die Aktien von Sixt bildet seit Anfang 2022 einen Abwärtstrend. Dieser Trend hat sich in den zurückliegenden Wochen noch einmal beschleunigt. Der langfristige RSI-Indikator signalisiert nun eine deutlich überverkaufte Lage (unterer Chart). Seit Ende vergangener Woche deutet sich eine gewisse Stabilisierung im Bereich von EUR 68 an. Die kurzfristigen MACD- und RSI-Indikatoren zeigen seitwärts. Anzeichen für eine signifikante Gegenbewegung gibt noch nicht. Die Bullen sollten sich daher noch etwas gedulden. Dazu bedarf es erst eines Ausbruchs über den Kreuzwiderstand von EUR 72. In einem solchen Szenario eröffnet sich die Chance auf eine Schließung des jüngsten Gaps und  Erholungspotenzial bis EUR 82. Bis dahin muss jedoch mit weiteren Rücksetzern in die Unterstützungszone zwischen EUR 63,30 und EUR 68,00 gerechnet werden. Eine Verletzung der Unterstützungszone könnte eine weitere Verkaufswelle auslösen.

Sixt in EUR; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

Betrachtungszeitraum: 20.09.2022–20.06.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Sixt in EUR; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 28.06.2014– 20.06.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Strukturierte Produkte wie Aktienanleihen könnten eine interessante Investmentmöglichkeit sein. Bei der unten beschriebenen Aktienanleihe wird ein Basispreis bei 75 Prozent des Referenzpreises am Anfänglichen Beobachtungstag fixiert. Am finalen Beobachtungstag greift die Barriere. Notiert die Sixt-Aktie am 09. Juli 2025 auf Höhe der Barriere oder darüber, erhalten Anleger neben dem Zinssatz den Nennwert zurück. Andernfalls drohen Verluste. Faktor Optionsscheine bieten risikofreudigen Anlegern die Möglichkeit gehebelt von einer Auf- beziehungsweise Abwärtsbewegung der Sixt-Aktie teilzunehmen. Es drohen jedoch hohe Verluste, wenn die Aktie die entgegengesetzte Richtung einschlägt.

Investmentmöglichkeiten

Basiswert Produkttyp WKN Emissionspreis Finaler Beobachtungstag Ausstattungsmerkmale
Sixt Aktienanleihe Protect HV4XU0* 100,00%** 09.07.2025 Barriere: 75%***; Zinssatz: 9,7 % p.a.
* Zeichnungsfrist bis 11.07.2024  (vorbehaltlich einer vorzeitigen Schließung); ** des Nennbetrags; Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 20.06.2024; 15:00 Uhr; 

Faktor Optionsscheine Long auf Sixt für eine Spekulation auf einen Ausbruch aus dem Seitwärtstrend und einen Anstieg der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in EUR Reset Barriere in EUR Hebel Letzter Bewertungstag
Sixt HD6EZF 9,46 54,61304  61,43967  5 Open End
Sixt HD5BT1  2,58 61,438735  66,218669  10 Open End
Sixt HD6EZH  8,10 63,713966  66,899664  15 Open End
Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 20.06.2024; 15:00 Uhr;

Faktor Optionsscheine Short auf Sixt für eine Spekulation auf einen Ausbruch aus dem Seitwärtstrend und einen Kursverlust der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in EUR Reset Barriere in EUR Hebel Letzter Bewertungstag
Sixt HC287C
7,44 91,001788  85,314176  -3 Open End
Sixt HC4T3M 6,85 76,78159  70,807982  -8 Open End
Sixt HD4VRT 11,84 72,799934  69,611297  -15 Open End
Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 27.062023; 15:00 Uhr;

Weitere Produkte auf die Aktie der Sixt finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach Ihr eigenes Hebelprodukt. Mit my.one direct bei stock3 Terminal können Sie in wenigen Schritten Ihr persönliches HVB Hebelprodukt konfigurieren und emittieren!

 

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank GmbH zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der Produkte: https://blog.onemarkets.de/funktionsweisen

News

22.07.2024Tagesausblick für 23.07.: DAX bügelt einen Teil der Wochenverluste aus. Alphabet, GE und LVMH berichten.
22.07.2024Tagesausblick für 23.07.: DAX bügelt einen Teil der Wochenverluste aus. Alphabet, GE und LVMH berichten.
22.07.2024Blickpunkt Zins: Atem holen vor einem heißen Herbst
22.07.2024Hugo Boss gefragt. Varta abgestraft!
19.07.2024Enphase Energy – Q2-Zahlen werden die Richtung vorgeben
19.07.2024Die meistgehandelten Produkte: Netflix mit Quartalszahlen
19.07.2024DAX setzt Konsolidierung fort. Telekom bestätigt Ausbruch
19.07.2024DAX setzt Konsolidierung fort. Telekom bestätigt Ausbruch
18.07.2024Tagesausblick für 19.07.: Nebenwerte stellen Blue Chips in den Schatten. Gold stabil auf Rekordniveau
18.07.2024Airbnb – Urlaubsboom und Großereignisse beflügeln
18.07.2024Die meistgehandelten Produkte: DAX- und Tech-Bullen in der Mehrheit
18.07.2024Tech-Werte belasten. Henkel zeigt erneut Stärke
18.07.2024Tech-Werte belasten. Henkel zeigt erneut Stärke
17.07.2024Tagesausblick für 18.07.: Bären haben das Zepter in der Hand. EZB im Blickpunkt
17.07.2024Tagesausblick für 18.07.: Bären haben das Zepter in der Hand. EZB im Blickpunkt
17.07.2024GEA Group liegt über Plan
17.07.2024GEA Group liegt über Plan
17.07.2024DAX fehlen Impulse. Adidas mit Sprung nach oben.
16.07.2024Tagesausblick für 17.07.: DAX – Anleger bleiben vorsichtig. Hugo Boss und Eckert & Ziegler überraschen.
16.07.2024Tagesausblick für 17.07.: DAX – Anleger bleiben vorsichtig. Hugo Boss und Eckert & Ziegler überraschen.
16.07.2024DAX – Gewinnwarnungen treiben Anleger in die Defensive.
15.07.2024Tagesausblick für 16.07.: DAX pausiert. US-Banken und US-Einzelhandelszahlen im Blickpunkt
15.07.2024Tagesausblick für 16.07.: DAX pausiert. US-Banken und US-Einzelhandelszahlen im Blickpunkt
15.07.2024Platin – Hybridfahrzeuge als Katalysator
15.07.2024Platin – Hybridfahrzeuge als Katalysator
15.07.2024Gut aufgenommene Zahlen bei Continental – beginnt jetzt der Höhenflug?
15.07.2024Gut aufgenommene Zahlen bei Continental – beginnt jetzt der Höhenflug?
15.07.2024Gut aufgenommene Zahlen bei Continental – beginnt jetzt der Höhenflug?
15.07.2024Die meistgehandelten Produkte: Paypal mit großer Chance
15.07.2024Stockers Börsencheck: Die Rallye an den US-Börsen ist ausgereizt!
15.07.2024DAX – Pause nach dem Sprint. Fed-Chef im Blickpunkt.
15.07.2024DAX – Pause nach dem Sprint. Fed-Chef im Blickpunkt.
12.07.2024Wochenausblick. DAX nimmt Kurs auf Allzeithoch. Berichtssaison kommt in Fahrt
12.07.2024Wochenausblick. DAX nimmt Kurs auf Allzeithoch. Berichtssaison kommt in Fahrt
12.07.2024Coinbase profitiert vom Kryptoboom
12.07.2024Dämpfer bei den Megacaps bremst den DAX. Anleger steigen bei Autobauern ein.
11.07.2024Tagesausblick für 12.07.: DAX-Bullen bringen sich vor Start der Berichtssaison in Position.
11.07.2024Zalando – Fokus auf Rentabilität zieht Anleger an
11.07.2024DAX – Rekordjagd in USA stützt. ProSiebenSat.1 springt nach oben.
10.07.2024Tagesausblick für 11.07.: DAX – die Ruhe vor dem Sturm. Immobilienaktien gefragt.




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2024 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr