Salesforce: Kurssprung nach Zahlen


Der auf Customer Relationship Management spezialisierte US-Softwarekonzern Salesforce hat schon sehr früh auf Cloud-Lösungen gesetzt und profitiert nun überdurchschnittlich von dieser Technologie. Die kürzlich vorgelegten Quartalszahlen hat das Unternehmen mit Bravour geschlagen. Entscheidend ist jedoch der Ausblick für das kommende Geschäftsjahr. Und genau hier punktet das Unternehmen. Die Aktie zog nachbörslich um 15 Prozent an.

Im abgelaufenen Quartal hat Salesforce die Erwartungen von 8,00 Mrd. Dollar mit einem Wert von 8,38 Mrd. Dollar beim Umsatz deutlich geschlagen, der Gewinn je Aktie fiel mit 1,68 US-Dollar ebenfalls besser als die erwarteten 1,36 US-Dollar aus. Besonders der Ausblick für das kommende Geschäftsjahr präsentiert sich sehr ambitioniert, die Umsätze sollen sich zwischen 34,5 bis 34,7 Mrd. Dollar einpendeln, was eine Erhöhung um rund 10 Prozent entsprechen würde.

Rein technisch wurde die Übertreibung der letzten Jahre zuletzt deutlich abgebaut, die Aktie fiel von ihren Rekordständen bei 311,75 US-Dollar auf den mittelfristigen Unterstützungsbereich um 120,00 US-Dollar zurück und drehte an dieser Stelle. Schon seit dem Jahreswechsel hatte sich ein fester Aufwärtstrend eingestellt und führte geradewegs über die Kaufmarke von 166,00 US-Dollar sowie den 200-Tage-Durchschnitt aufwärts. Trotz des zu erwartenden Kurssprungs im regulären Handel gibt es aber immer noch vielversprechende Handelschancen auf der Oberseite.

Rücksetzer für Einstieg attraktiv

Ganz einfach dürfte es für kurzfristig orientierte Anleger nicht werden einen idealen Einstiegspunkt bei Salesforce zu finden, denn die Aktie dürfte den zu erwartenden Kurssprung zeitnah zur Unterseite auskonsolidieren. Bei dieser Besprechung geht es aber um den längerfristigen Anlagehorizont bei Salesforce, oberhalb von 166,00 US-Dollar wurden ohnehin Ziele um 215,00 und darüber im Bereich von 234,30 US-Dollar aktiviert. Ersteres Ziel dürfte bei einem nachhaltigen Wochenschlusskurs oberhalb von 193,00 US-Dollar unmittelbar angesteuert werden. Derart große Kurssprünge und damit verbundene Kurslücken werden jedoch zeitnah geschlossen, dies würde einen attraktiven Einstiegspunkt auf einem niedrigeren Niveau erlauben zu vollziehen. Vorsicht sollten Anleger allerdings bei einem Kursstand von unter 160,00 US-Dollar walten lassen, in diesem Szenario könnten zeitweise Verluste auf 154,15 und darunter sogar 145,70 US-Dollar auftreten.

  • Widerstände: 194,37 / 199,75 / 202,72 / 205,47 / 215,00 /218,27 US-Dollar
  • Unterstützungen: 167,98 / 162,98 / 159,66 / 156,40 / 153,23 / 149,82 US-Dollar

Salesforce in Euro im Tageschart; 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 08.02.2022 – 01.03.2023. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de/underlying/US79466L3024

Salesforce in Euro im Wochenchart; 1 Kerze = 1 Woche (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 12.02.2018 – 01.03.2023. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de/underlying/US79466L3024

Turbo Bull Open End-Optionsschein auf Salesforce für eine Spekulation auf einen Anstieg der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in US-Dollar Abstand Knock-Out Hebel Letzter Bewertungstag
Salesforce HC395B 5,57 135,409701 29,86% 3,30 Open End
Salesforce HC3M2M 4,10 151,196093 21,73% 4,51 Open End
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 02.03.2023; 13:06 Uhr

Turbo Bear Open End-Optionsschein auf Salesforce für eine Spekulation auf einen Kursverlust der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in US-Dollar Abstand Knock-Out Hebel Letzter Bewertungstag
Salesforce HB5LT6 0,72 197,881841 2,44% 30,04 Open End
Salesforce HB88JP 1,25 204,133391 5,90% 15,25 Open End
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 02.03.2022; 13:09 Uhr

Weitere Produkte auf Salesforce und andere Basiswerte finden Sie unter: www.onemarkets.de

 

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Salesforce: Kurssprung nach Zahlen erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

News

21.06.2024Wochenausblick: DAX schließt mit Wochenplus. Ifo und Inflationszahlen im Blickpunkt
21.06.2024Wochenausblick: DAX schließt mit Wochenplus. Ifo und Inflationszahlen im Blickpunkt
21.06.2024Nio – Strategiewechsel überzeugt noch nicht
21.06.2024Die meistgehandelten Produkte: US-Tech wie immer stark.
21.06.2024DAX schwächelt vor Verfallstermin. Nächste Gewinnwarnung.
21.06.2024DAX schwächelt vor Verfallstermin. Nächste Gewinnwarnung.
21.06.2024DAX schwächelt vor Verfallstermin. Nächste Gewinnwarnung.
20.06.2024Tagesausblick für 21.06.: Wall Street stützt den DAX. Aurubis und ThyssenKrupp auffällig stark
20.06.2024Die meistgehandelten Produkte: Doch NVIDIA Shorts?
20.06.2024Sixt – erste Anzeichen einer Stabilisierung beim Autovermieter
20.06.2024Sixt – erste Anzeichen einer Stabilisierung beim Autovermieter
20.06.2024DAX – Bullen zeigen sich. Evotec stark gefragt.
20.06.2024DAX – Bullen zeigen sich. Evotec stark gefragt.
20.06.2024DAX – Bullen zeigen sich. Evotec stark gefragt.
19.06.2024Tagesausblick für 20.06.: DAX wartet auf neue Impulse. US-Daten im Fokus.
19.06.2024Die meistgehandelten Produkte: US-Tech weiter hoch im Kurs!
19.06.2024Die meistgehandelten Produkte: US-Tech weiter hoch im Kurs!
19.06.2024Die meistgehandelten Produkte: US-Tech weiter hoch im Kurs!
19.06.2024DAX tritt auf der Stelle. SMA Solar bricht ein.
19.06.2024DAX tritt auf der Stelle. SMA Solar bricht ein.
19.06.2024DAX tritt auf der Stelle. SMA Solar bricht ein.
18.06.2024Tagesausblick für 19.06.: US-Daten geben keine Impulse. Delivery Hero und Danone im Blickpunkt.
18.06.2024Tagesausblick für 19.06.: US-Daten geben keine Impulse. Delivery Hero und Danone im Blickpunkt.
18.06.2024Tagesausblick für 19.06.: US-Daten geben keine Impulse. Delivery Hero und Danone im Blickpunkt.
18.06.2024Die meistgehandelten Produkte: Henkel im Short-Fokus
18.06.2024DAX – Bullen haben es schwer.
17.06.2024Tagesausblick für 18.06.: DAX stabilisiert sich bei 18.000 Punkte. ZEW und US-Daten im Blickpunkt
17.06.2024NASDAQ-100 zeigt noch keine Schwächen
17.06.2024NASDAQ-100 zeigt noch keine Schwächen
17.06.2024Porsche Holding SE glänzt mit drei Verkaufssignalen!
17.06.2024Porsche Holding SE glänzt mit drei Verkaufssignalen!
17.06.2024Die meistgehandelten Produkte: AnlegerInnen bullisch bei US-Werten
17.06.2024Die meistgehandelten Produkte: AnlegerInnen bullisch bei US-Werten
17.06.2024DAX startet mit leichten Gewinnen. SAP und TUI gefragt.
17.06.2024DAX startet mit leichten Gewinnen. SAP und TUI gefragt.
14.06.2024Gold – Aufwärtstrend intakt
14.06.2024Die meistgehandelten Produkte: AnlegerInnen verstärkt bearisch im DAX
14.06.2024TUI – FTI-Insolvenz und MDAX-Aufnahme beflügeln
14.06.2024TUI – FTI-Insolvenz und MDAX-Aufnahme beflügeln
14.06.2024DAX – Bullen fehlen Kaufimpulse. Lufthansa und SAP im Blickpunkt




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2024 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr