K+S: Schwung kommt auf


Papiere des Kali- und Salz-Produzenten K+S tendieren seit über einem halben Jahr grob seitwärts, können aber einen übergeordneten Aufwärtstrend aufrechterhalten und setzen offenbar zu einem größeren Kurssprung an. Noch wird das Papier durch einen mittelfristigen Abwärtstrend begrenzt. Allerdings wächst die Aufwärtsdynamik stetig.

Seit einem Kursstand von 4,50 Euro aus März 2020 blickt die K+S-Aktie auf einen intakten Aufwärtstrend. Bis Ende 2021 folgte das Papier einem gemächlichen Trendverlauf. Im letzten Jahr beschleunigte sich die Aufwärtsbewegung bis Mitte April auf 36,45 Euro. Die Übertreibung wurde nur wenig später zur Unterseite wieder abgebaut. Seit Sommer herrscht eine grobe Seitwärtsbewegung zwischen 17,52 und auf der Oberseite 24,89 Euro. Zudem wird die K+S-Aktie noch durch einen untergeordneten Abwärtstrend begrenzt, der aktuell auf dem Prüfstand steht. Sollte ein Durchbruch gelingen, könnte sich eine zweite große Kaufwelle ausbreiten und würde Positionen auf der Oberseite wieder sehr interessant gestalten.

Zweite Kaufwelle erwartet

Aus technischer Sicht ergibt sich erst bei einem nachhaltigen Wochenschlusskurs mindestens oberhalb der Kursmarke von 22,65 Euro ein ausreichend positives Umfeld für ein Long-Investment mit Zielen bei 23,18, 23,95 und schließlich den Verlaufshochs aus August letzten Jahres bei 24,89 Euro. Entsprechend gut würde sich ein derartiges Szenario für den Aufbau von neuen Positionen auf kurzfristiger Basis anbieten. Unterhalb der jüngsten Verlaufstiefs von 20,57 Euro aus Mitte Februar würden dagegen Abschläge auf rund 20,00 Euro drohen. Nur tiefer sollte die K+S-Aktie nicht mehr abrutschen, weil sonst der seit 2020 bestehende Aufwärtstrend in Gefahr geraten würde. Um möglichst von einem konstanten Hebel bei einem Engagement zu profitieren, werden im weiteren Verlauf passende Scheine für die Lang- sowie Short-Seite vorgestellt.

  • Widerstände: 22,65; 23,18; 23,36; 23,95; 24,35; 24,89 Euro
  • Unterstützungen: 21,94; 21,64; 21,16; 20,57; 20,30; 20,00 Euro

K+S in Euro im Tageschart; 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 24.22.2022 – 27.02.2023. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de/underlying/DE000KSAG888

K+S in Euro im Wochenchart; 1 Kerze = 1 Woche (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 28.01.2018 – 27.02.2023. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de/underlying/DE000KSAG888

Faktor-Optionsschein Long auf K+S für eine Spekulation auf einen Anstieg der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in Euro Reset Barriere in Euro Hebel Letzter Bewertungstag
K+S HB99CT 3,78 18,034632 20,288961 5 Open End
K+S HC2C4U 5,77 20,288035 21,866444 10 Open End
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 27.02.2023; 12:55 Uhr

Faktor-Optionsschein Short auf K+S für eine Spekulation auf einen Kursverlust der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in Euro Reset Barriere in Euro Hebel Letzter Bewertungstag
K+S HC306M 4,81 27,03343 24,781545 -5 Open End
K+S HC3HMK 4,69 24,780027 23,204017 -10 Open End
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 27.02.2022; 12:55 Uhr

Weitere Produkte auf K+S und andere Basiswerte finden Sie unter: www.onemarkets.de

 

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag K+S: Schwung kommt auf erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

News

22.02.2024Tagesausblick für 23.02.: DAX – Unternehmensdaten stimulieren.
22.02.2024Konami, Meta Platforms und Nvidia beflügeln eSports & Gaming-Index
22.02.2024Konami, Meta Platforms und Nvidia beflügeln eSports & Gaming-Index
22.02.2024Die meistgehandelten Produkte: Anleger setzen auf DAX®-Bären. Mercedes und Infineon bullisch
22.02.2024DAX springt auf neues Allzeithoch! Autobauer und Chiphersteller gefragt.
21.02.2024Tagesausblick für 22.02.: DAX setzt sich bei 17.100 Punkten fest. Zahlen von Mercedes-Benz und Nestle erwartet
21.02.2024Super Micro Computer – KI-Fantasie erfasst Serverhersteller
21.02.2024Super Micro Computer – KI-Fantasie erfasst Serverhersteller
21.02.2024Die meistgehandelten Produkte: Calls auf Versorger gefragt
21.02.2024DAX – Anleger warten auf Fed-Protokoll und Nvidia-Zahlen
21.02.2024DAX – Anleger warten auf Fed-Protokoll und Nvidia-Zahlen
20.02.2024Tagesausblick für 21.02.: DAX fehlen weiter die Impulse. Nordex, Nvidia und Notenbänker im Fokus.
20.02.2024Microsoft – KI beflügelt weiter
20.02.2024Microsoft – KI beflügelt weiter
20.02.2024Infineon steckt noch im Seitwärtstrend fest
20.02.2024Die meistgehandelten Produkte: Dax wartet auf neue Impulse – Bayer und Heidelberg Materials im Fokus
20.02.2024Die meistgehandelten Produkte: Dax wartet auf neue Impulse – Bayer und Heidelberg Materials im Fokus
20.02.2024DAX hält sich über 17.000 Punkte. FMC von Zahlen beflügelt.
20.02.2024DAX hält sich über 17.000 Punkte. FMC von Zahlen beflügelt.
19.02.2024Tagesausblick für 20.02.: DAX lustlos seitwärts. Adidas sprintet weiter aufwärts
19.02.2024Tagesausblick für 20.02.: DAX lustlos seitwärts. Adidas sprintet weiter aufwärts
19.02.2024Siemens – solides Auftaktquartal und Aktienrückkaufprogramm stützen.
19.02.2024Die meistgehandelten Produkte: DAX® tritt auf der Stelle: Bei Nvidia und Super Micro Computer dominieren die Bullen
19.02.2024DAX schwächelt anfänglich. Immobilienaktien stellen sich gegen den Trend
19.02.2024Stockers Börsencheck: Kurs-Comeback der Small- und Mid-Caps?
19.02.2024Stockers Börsencheck: Kurs-Comeback der Small- und Mid-Caps?
16.02.2024Nasdaq-100 Index – US-Produzentenpreise bremsen anfangs
16.02.2024Die meistgehandelten Produkte: DAX-Bären unterwegs. Bei Nividia dominieren die Bullen
16.02.2024DAX springt über 17.100 Punkte. Autobauer geben Gas
16.02.2024DAX springt über 17.100 Punkte. Autobauer geben Gas
15.02.2024Tagesausblick für 16.02.: DAX stabil auf Rekordniveau. Notenbänker im Blickpunkt
15.02.2024Tesla gibt langsam wieder Gas
15.02.2024Tesla gibt langsam wieder Gas
15.02.2024Zalando – Online-Händler mit ersten Anzeichen einer Erholung
15.02.2024Zalando – Online-Händler mit ersten Anzeichen einer Erholung
15.02.2024Die meistgehandelten Produkte: Anleger beim DAX uneinig. Bei Commerzbank und Nvidia dominieren die Bullen
15.02.2024DAX startet mit neuem Allzeithoch. Commerzbank mit Sprung nach oben.
15.02.2024DAX startet mit neuem Allzeithoch. Commerzbank mit Sprung nach oben.
15.02.2024DAX startet mit neuem Allzeithoch. Commerzbank mit Sprung nach oben.
14.02.2024Tagesausblick für 15.02.: DAX schließt fester. Medientitel und Delivery Hero ziehen an.




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2024 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr