Tagesausblick für 24.01.: DAX stabil über 15.000 Punkte. Stahl- und Wasserstoffaktien im Blickpunkt!


Die guten Vorgaben aus den USA vom Freitag sorgten in Europa zum Handelsauftakt für Kursgewinne. Im weiteren Verlauf pendelten DAX®, CAC®40 und EuroSTOXX®50 allerdings in einer engen Range seitwärts. Die Investoren warten auf neue Impulse durch Quartalszahlen. Morgen stehen hier unter anderem General Electric und Microsoft im Fokus.

Auch an den Rentenmärkten gab es heute wenig Bewegung. Die Renditen 10jähriger Staatspapiere pendelten im Bereich des Schlussstands vom Freitag. Bei den Edelmetallen kam Silber heute kräftig unter Druck und verlor über vier Prozent auf 23 US-Dollar. Das Edelmetal droht nun aus dem seit rund sieben Wochen gebildeten Seitwärtstrend zu fallen. Am Ölmärkt zeigt sich das entgegengesetzte Bild. Die Notierung für ein Barrel Brent Crude Oil schob sich über die Marke von 87,70 US-Dollar

Unternehmen im Fokus 

Sartorius profitierte von positiven Analystenkommentaren. Stahlkonzerne wie Salzgitter und ThyssenKrupp drosselten 2022 unter anderem aufgrund stark gestiegener Energiekosten ihre Produktion. Dies gab die Wirtschaftsvereinigung Stahl heute bekannt. Die Aktienkurse der beiden Konzerne legten dennoch leicht zu. Wacker Chemie meldete heute Eckdaten für das abgelaufene Quartal. Dank Preiserhöhungen und eines Sparprogramms konnte das Gewinnziel knapp erreicht werden. An den US-Börsen verbuchten vor allem Halbleiteraktien wie AMD, Nvidia und Qualcom sowie E-Autohersteller wie Lucid und Tesla überdurchschnittliche Gewinne. Zu den stärksten Strategie- und Themenindizes zählten heute der Deutschland Top Aktien Index, der Global Hydrogen Index sowie der Global eSports & Gaming Index.

Morgen werden General Electric, Johnson & Johnson, Microsoft, Texas Instruments und Verizon die Geschäftszahlen zum zurückliegenden Quartal veröffentlichen und möglicherweise einen Ausblick auf das laufende Jahr geben.

Wichtige Termine

  • Deutschland: GfK-Konsumklimaindex, Februar
  • Frankreich: Geschäftsklima, Januar
  • Deutschland: S&P Global Einkaufsmanagerindex (Industrie, Service, Composite), Januar, vorläufig
  • Eurozone: S&P Global Einkaufsmanagerindex (Industrie, Service, Composite), Januar, vorläufig
  • Großbritannien: CBI-Umfrage Auftragseingang Industrie, Januar
  • EZB: Veröffentlichung der wöchentlichen APP- und PEPP-Portfolioaktualisierungen und der CSPP-Wertpapierleihdaten
  • EZB: Veröffentlichung des konsolidierten Finanzberichtes des Eurosystems
  • EZB-Bankenaufseherin af Jochnick nimmt am Paneldiskussion „Regulated Financial Service Providers“ auf der 11. Konferenz des Institute for Law and Finance „The Next Systemic Financial Crisis – Where Might it Come From? Financial Stability in a Polycrisis World“ teil

      Chart: DAX®

      Widerstandsmarken: 15.260/15.430/16.170 Punkte

      Unterstützungsmarken: 14.110/14.360/14.560/14.920/15.000 Punkte

      Der DAX® setzte sich heute oberhalb von 15.000 Punkten fest und bestätigte damit den Aufwärtstrend. Allerdings wartet zwischen 15.260 und 15.430 Punkten weiterhin eine starke Widerstandszone auf die Bullen. Neuen Schwung dürfte der Index frühestens oberhalb dieser Range erhalten. Bis dahin ist mit Rücksetzern bis 14.920 Punkten zu rechnen. Kippt der Index unter diese Unterstützungsmarke könnte gar eine Konsolidierung bis 14.560 Punkte folgen.

      DAX®in Punkten; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

      Betrachtungszeitraum: 29.09.2021 – 23.01.2023. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

      DAX®in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

       

      Betrachtungszeitraum: 24.01.2016 – 23.01.2023. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar.Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

      Bonus Cap-Zertifikat auf den DAX® für Spekulationen, das sich der Index seitwärts oder moderat aufwärts bewegt

      Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Barriere in Pkt Bonuslevel/Cap in Pkt. Finaler Beobachtungstag
      DAX® HB4AK5 262,97 11.500 27.500 16.06.2023
      DAX® HB4UFQ 328,24 10.500 35.000 15.09.2023
      Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 23.01.2023; 17:45 Uhr; 

      Faktorzertifikate Long auf den DAX®

      Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Faktor Basispreis in Pkt. Resetbarriere in Pkt. FinalerBewertungstag
      DAX® HB9WK8 22,35 15 14.037,202313 14.538,330436 Open End
      DAX® HC01HP 15,17 20 14.287,800445 14.663,569597 Open End
      Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 23.01.2023; 17:45 Uhr

      Faktorzertifikate Short auf den DAX®

      Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Faktor Basispreis in Pkt. Resetbarriere in Pkt. FinalerBewertungstag
      DAX® HC3612 9,02 -15 16.034,57356 15.532,691408 Open End
      DAX® HC30J6 5,47 -20 15.783,975428 15.408,316813 Open End
      Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 23.01.2023; 17:45 Uhr

      Informationen rund um die Funktionsweise von Bonus Cap-Zertifikaten und Faktor-Optionsscheinen sowie zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

       

       

      Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

      Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

      Funktionsweisen der HVB Produkte

      Der Beitrag Tagesausblick für 24.01.: DAX stabil über 15.000 Punkte. Stahl- und Wasserstoffaktien im Blickpunkt! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

      Autor: Richard Pfadenhauer

      News

      22.02.2024Tagesausblick für 23.02.: DAX – Unternehmensdaten stimulieren.
      22.02.2024Konami, Meta Platforms und Nvidia beflügeln eSports & Gaming-Index
      22.02.2024Konami, Meta Platforms und Nvidia beflügeln eSports & Gaming-Index
      22.02.2024Die meistgehandelten Produkte: Anleger setzen auf DAX®-Bären. Mercedes und Infineon bullisch
      22.02.2024DAX springt auf neues Allzeithoch! Autobauer und Chiphersteller gefragt.
      21.02.2024Tagesausblick für 22.02.: DAX setzt sich bei 17.100 Punkten fest. Zahlen von Mercedes-Benz und Nestle erwartet
      21.02.2024Super Micro Computer – KI-Fantasie erfasst Serverhersteller
      21.02.2024Super Micro Computer – KI-Fantasie erfasst Serverhersteller
      21.02.2024Die meistgehandelten Produkte: Calls auf Versorger gefragt
      21.02.2024DAX – Anleger warten auf Fed-Protokoll und Nvidia-Zahlen
      21.02.2024DAX – Anleger warten auf Fed-Protokoll und Nvidia-Zahlen
      20.02.2024Tagesausblick für 21.02.: DAX fehlen weiter die Impulse. Nordex, Nvidia und Notenbänker im Fokus.
      20.02.2024Microsoft – KI beflügelt weiter
      20.02.2024Microsoft – KI beflügelt weiter
      20.02.2024Infineon steckt noch im Seitwärtstrend fest
      20.02.2024Die meistgehandelten Produkte: Dax wartet auf neue Impulse – Bayer und Heidelberg Materials im Fokus
      20.02.2024Die meistgehandelten Produkte: Dax wartet auf neue Impulse – Bayer und Heidelberg Materials im Fokus
      20.02.2024DAX hält sich über 17.000 Punkte. FMC von Zahlen beflügelt.
      20.02.2024DAX hält sich über 17.000 Punkte. FMC von Zahlen beflügelt.
      19.02.2024Tagesausblick für 20.02.: DAX lustlos seitwärts. Adidas sprintet weiter aufwärts
      19.02.2024Tagesausblick für 20.02.: DAX lustlos seitwärts. Adidas sprintet weiter aufwärts
      19.02.2024Siemens – solides Auftaktquartal und Aktienrückkaufprogramm stützen.
      19.02.2024Die meistgehandelten Produkte: DAX® tritt auf der Stelle: Bei Nvidia und Super Micro Computer dominieren die Bullen
      19.02.2024DAX schwächelt anfänglich. Immobilienaktien stellen sich gegen den Trend
      19.02.2024Stockers Börsencheck: Kurs-Comeback der Small- und Mid-Caps?
      19.02.2024Stockers Börsencheck: Kurs-Comeback der Small- und Mid-Caps?
      16.02.2024Nasdaq-100 Index – US-Produzentenpreise bremsen anfangs
      16.02.2024Die meistgehandelten Produkte: DAX-Bären unterwegs. Bei Nividia dominieren die Bullen
      16.02.2024DAX springt über 17.100 Punkte. Autobauer geben Gas
      16.02.2024DAX springt über 17.100 Punkte. Autobauer geben Gas
      15.02.2024Tagesausblick für 16.02.: DAX stabil auf Rekordniveau. Notenbänker im Blickpunkt
      15.02.2024Tesla gibt langsam wieder Gas
      15.02.2024Tesla gibt langsam wieder Gas
      15.02.2024Zalando – Online-Händler mit ersten Anzeichen einer Erholung
      15.02.2024Zalando – Online-Händler mit ersten Anzeichen einer Erholung
      15.02.2024Die meistgehandelten Produkte: Anleger beim DAX uneinig. Bei Commerzbank und Nvidia dominieren die Bullen
      15.02.2024DAX startet mit neuem Allzeithoch. Commerzbank mit Sprung nach oben.
      15.02.2024DAX startet mit neuem Allzeithoch. Commerzbank mit Sprung nach oben.
      15.02.2024DAX startet mit neuem Allzeithoch. Commerzbank mit Sprung nach oben.
      14.02.2024Tagesausblick für 15.02.: DAX schließt fester. Medientitel und Delivery Hero ziehen an.




































      Inhalte: Home + Impressum
      © 2002 - 2024 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr