Tagesausblick für 16.11.: DAX schließt fester. Halbleiteraktien gefragt!


Die US-Zinserhöhungen zeigen Wirkung. Nachdem die in der vergangenen Woche veröffentlichten Verbraucherpreisdaten bereits besser ausfielen als erwartet, folgten heute die US-Erzeugerpreise. Zwar wird erwartet, dass die Fed weiter an der Zinsschraube drehen wird. Sollte sich der jüngste Trend sinkender Preissteigerungsraten fortsetzen, besteht die Chance, dass die Zinsschritte künftig kleiner ausfallen als noch vor einigen Wochen erwartet wurde. Ein nachlassender Zinsdruck stützt die Aktienmärkte. Positiv wurde auch der heute veröffentlichte ZEW-Index aufgenommen. Demnach wurde sowohl die aktuelle Lage als auch die Konjunkturerwartungen von den Finanzexperten in der Novemberumfrage deutlich besser einstuft als noch im Oktober. So setzten DAX®, CAC®40 und EuroStoxx®50 heute ihren Aufwärtstrend fort und verbesserten sich um 0,4 bis 0,7 Prozent.

Die Rentenmärkte präsentierten sich heute mehrheitlich freundlich. Die Renditen 10jähriger Staatspapiere schlossen im Bereich ihres gestrige Schlussstands. Ein ähnliches Bild zeigte sich heute bei den Edelmetallen. Die Notierungen für Gold, Palladium, Platin und Silber starteten zwar mit Kursgewinnen in den Handelstag. Im weiteren Verlauf gaben sie jedoch einen Teil der Gewinne wieder ab. Der Preis für einen Barrel Brent Crude Oil näherte sich derweil einer wichtigen Unterstützungsmarke. Taucht der Kurs unter 91,30 US-Dollar droht eine Abwärtsbewegung bis 83,75 US-Dollar.

Unternehmen im Fokus 

Encavis profitierte von steigenden Strompreisen und meldete für das dritte Quartal 2022 ein Umsatzplus von 37 Prozent. Die Aktie des Solar- und Windparkbetreibers gab dennoch leicht nach. Beim Windanlagenbauer Nordex belasten weiterhin steigende Energiekosten und Lieferkettenprobleme. Daher musste die Jahresprognose erneut gestutzt werden. Anleger haben scheinbar mit schlimmerem gerechnet, denn der SDAX-Wert legte heute zweistellig zu. ProSiebenSat.1 meldete einen Umsatzrückgang für das abgelaufene Quartal und hält an der Jahrespronose fest. Die Aktie gab etwas nach und konnte somit die Widerstandsmarke bei EUR 8,70 nicht überwinden. Die Aktie des Batterieherstellers Varta brach zeitweise auf EUR 28,70 ein und reagierte damit auf die Meldung des Konzerns, dass der Umsatz 2022 voraussichtlich am unteren Ende des Prognosekorridors liegen wird und der Fabrikneubau für E-Autobatterien erst dann fortgesetzt wird, wenn verbindliche Kundenzusagen vorliegen würden. Im weiteren Verlauf erholte sich das Papier zwar. Eine nachhaltige Erholung bahnt sich jedoch frühestens oberhalb von EUR 34,60 an.

In USA waren in den ersten Handelsstunden vor allem Halbleiteraktien wie AMD, Micron Technologies und Qualcom sowie Aktien von Airbnb und Tesla gefragt.

Morgen melden unter anderem Alcon, Alstom, Cisco Systems, Curevac, Dermapharm, Grand City Properties, MorphoSys, Nvidia und Siemens Energy finale Geschäftszahlen für das zurückliegende Quartal. 

Wichtige Termine

Bis 18. November – Klimagipfel in Sharm El-Scheich (Ägypten); G20-Gipfel

  • Rede von Bundesbank-Vorstand Balz beim Tech Day 2022 im Rahmen der Euro Finance Week
  • Rede von EZB-Vertreter Fernandez-Bollo bei VIII Jornada de Pensiones in Madrid
  • USA: Einzelhandelsumsatz, Oktober
  • USA: Einfuhrpreise, Oktober
  • USA: Industrieproduktion, Oktober
  • Rede von FED-Präsidenten von New York Williams vor der Hybrid 2022 US-Staatskasse Markt Konferenz
  • Rede von EZB-Präsidentin Lagarde zum 20-jährigen Jubiläum der Europäischen Schule Frankfurt
  • EZB-Direktor Panetta nimmt an der Sitzung des ABI-Exekutivkomitees in Rome teil
  • Rede von Bundesbank-Vorstands Balz zum Thema „Economic education in challenging times“ bei der Jahreskonferenz des Mannheim Institute for Financial Education “Financial Literacy in Times of Crisis”

        Chart: DAX®

        Widerstandsmarken: 14.430/14.650/14.900 Punkte

        Unterstützungsmarken: 12.930/13.200/13.450/13.700/13.920/14.100/14.250 Punkte

        Der DAX® bewegte sich heute in der Range des gestrigen Handelstags mit Unterstützung bei 14.250 Punkte und Widerstandsmarke bei 14.430 Punkten. Ein Ausbruch über 14.430 Punkte könnte dem Index den nötigen Impuls für eine Aufwärtsbewegung bis 14.650 Punkte geben. Kippt der Leitindex hingegen unter 14.250 Punkte droht eine kurzfristige Konsolidierung bis 14.100 Punkte.

        DAX® in Punkten; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

        Betrachtungszeitraum: 09.07.2021 – 15.11.2022. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

        DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

        Betrachtungszeitraum: 16.11.2014 – 15.11.2022. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar.Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

        Faktorzertifikate Long auf den DAX®

        Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Faktor Basispreis in Pkt. Resetbarriere in Pkt. FinalerBewertungstag
        DAX® HB9WK8 19,75 15 13.360,715036 13.837,692563 Open End
        DAX® HB9WK6 19,16 10 12.883,588658 13.599,916187 Open End

        Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 15.11.2022; 17:30 Uhr

        Faktorzertifikate Short auf den DAX®

        Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Faktor Basispreis in Pkt. Resetbarriere in Pkt. FinalerBewertungstag
        DAX® HC15L4 2,02 -15 15.266,86768 14.789,014722 Open End
        DAX® HC01NL 3,23 -10 15.743,994058 15.027,642328 Open End

        Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 15.11.2022; 17:30 Uhr

        Informationen rund um die Funktionsweise von Faktor-Zertifikaten und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

        Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

        Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

        Funktionsweisen der HVB Produkte

        Der Beitrag Tagesausblick für 16.11.: DAX schließt fester. Halbleiteraktien gefragt! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

        Autor: Richard Pfadenhauer

        News

        08.12.2022Hydrogen-Index: Knapper grüner Wasserstoff bremst noch!
        08.12.2022K+S – Aktie nach negativen Branchennews unter Druck
        07.12.2022Tagesausblick für 08.12.: DAX schwächelt. Öl bricht ein!
        07.12.2022Morphosys – 2022, ein Katastrophenjahr! Was ist 2023 zu erwarten?
        07.12.2022Dr. Spendigs Nachhaltigkeitssprechstunde – Nachhaltigkeitspräferenzen: Wenn Theorie auf Praxis trifft
        06.12.2022Tagesausblick für 07.12.: DAX pendelt weiter seitwärts. Autoaktien im Blickpunkt!
        06.12.2022Puma – DAX-Rauswurf besiegelt! Was macht die Aktie?
        05.12.2022Commerzbank – Trotz Umbau Dividende im Fokus
        05.12.2022Blickpunkt Zins: Im Schatten des Sparschweins
        30.11.2022Philips – Erschreckend schwach! Folgt nun eine Erholung?
        30.11.2022Hannover Rück. und Münchener Rück profitieren von steigenden Zinsen und höheren Prämien!
        29.11.2022Tagesausblick für 30.11: DA wartet auf neue Impulse!
        29.11.2022Continental – Das Profil stimmt
        29.11.2022Encavis – Solar- und Windparkbetreiber im Aufwind!
        28.11.2022Tagesausblick für 29.11.: DAX mit leichten Verlusten. Ölpreis weiter unter Druck!
        28.11.2022Amazon – Ist der Cyber Monday wirklich so wichtig?
        28.11.2022Stockers Börsencheck: Neue Prognosen – Steigende Aktienmärkte 2023?
        27.11.2022Volkswagen: Der E-Absatz kommt ins Rollen
        27.11.2022ESG – Der Schlüssel zu nachhaltigem Investieren
        25.11.2022Wochenausblick: DAX erneut mit Wochenplus. Die Luft wird jedoch dünn!
        25.11.2022Newmont – Goldminenaktie bastelt an einem Boden
        24.11.2022Tagesausblick für 25.11.: DAX hangelt sich weiter nach oben. Immobilienaktien gefragt!
        24.11.2022Porsche – Was für eine Fahrt!
        24.11.2022Vonovia – Entspannung am Anleihemarkt treibt Immoaktien!
        24.11.2022Optimismus prägt das Marktbild
        23.11.2022Tagesausblick für 24.11.: DAX schließt kaum verändert. Öl und Wasserstoffaktien im Blickpunkt!
        23.11.2022Teamviewer – Gelingt die Trendwende?
        23.11.2022HeidelbergCement – Doppelwiderstand erreicht
        23.11.2022PMIs als potenzieller Störfaktor
        22.11.2022Tagesausblick für 23.11.: DAX – Bullen bleiben am Drücker!
        22.11.2022Nokia – Wann endet die Seitwärtsphase?
        22.11.2022Anti Virus Health Index – Zulassung für neue Medikamente beflügeln!
        22.11.2022Eingeloggte Kurveninversion
        21.11.2022Tagesausblick für 22.11. DAX pausiert. Ölpreis bricht ein!
        21.11.2022SMA Solar – Starker Gewinnanstieg im dritten Quartal
        21.11.2022Blockchain-Index – FTX-Pleite verunsichert!
        21.11.2022Prononcierte Zinskurveninversion
        18.11.2022Wochenausblick: DAX steckt in der Range fest. Ifo und Notenbankprotokolle im Blickpunkt!
        18.11.2022Cisco – Ist das der Befreiungsschlag?
        18.11.2022Der Widerstand der Rentenmärkte




































        Inhalte: Home + Impressum
        © 2002 - 2022 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr