Coca-Cola – Die Bullen geben wieder den Ton an


Ende Oktober hob das Management von Coca-Cola die Jahresprognose an. Seither arbeitet sich die Aktie immer weiter nach oben.

Einige Unternehmen schaffen es im aktuell schwierigen Umfeld nur unzureichend, die gestiegenen Kosten an ihre Kunden weiterzugeben. Andere dagegen nutzen ihre Preissetzungsmacht gut aus. Zur zweiten Gruppe zählt zweifelsohne der Getränkeriese Coca-Cola, wie der Konzern Ende Oktober im Zuge der Veröffentlichung des Quartalsberichts wieder einmal aufzeigte.

Der Umsatz stieg im dritten Quartal verglichen mit der Vorjahresperiode um 10 % auf 11,05 Mrd. USD und toppte damit die Markterwartung von 10,52 Mrd. USD deutlich. Der Gewinn je Aktie lag mit 0,69 USD ebenfalls über dem Marktkonsens von 0,64 USD je Aktie und 7 % über dem Vorjahreswert. Für das Gesamtjahr sind die Verantwortlichen positiver gestimmt und sehen nun ein Gewinnwachstum zwischen 6 und 7 % anstatt zuvor 5 bis 6 %. Das organische Umsatzwachstum dürfte 14 bis 15 % betragen. Ursprünglich war Coca-Cola von 12 bis 13 % ausgegangen. Eine Prognose für das Jahr 2023 wird es aber nicht vor Februar geben.

Analysten erwarten im laufenden Jahr ein Umsatzwachstum um gut 10 % auf 42,67 Mrd. USD und einen Gewinn je Aktie von 2,48 %, was rund 7 % mehr wären als noch 2021. 2023 geht die Erwartung in Richtung eines Umsatzwachstums von nur 2,5 % auf 43,75 Mrd. USD. Das Ergebnis je Aktie dürfte auch nahezu stagnieren. Hier werden Zuwächse auf 2,54 USD je Aktie bzw. um gut 2 % erwartet. Auf Basis dieser Schätzungen kommt die Aktie von Coca-Cola auf KGVs von 25 und 24.

Chart: Coca-Cola

Widerstandsmarken: 62,67 + 62,88 + 64,00 + 64,83 USD

Unterstützungsmarken: 60,99 + 60,79 + 58,25 + 57,50 + 56,10 + 54,02

Charttechnisch bewertet hat sich die Aktie mit dem Anstieg über die Widerstandszone zwischen 60,79 und 60,99 USD in der Vorwoche weiteres Potenzial verschafft. Zudem stabilisieren sich EMA50 und 200 bzw. drehen nach oben ein. Der Aufwärtsimpuls könnte nun bis in die Zone zwischen 62,67 und 62,88 USD reichen. Dort wäre ein Abpraller zu erwarten. Anschließend könnte die Aktie sich in Richtung der Abwärtstrendlinie bei 64 USD aufmachen.

Verkaufssignale treten nun erst wieder unter dem Kursbereich zwischen 58,25 und 57,50 USD auf. In einem ersten Schritt könnte die Aktie in diesem Szenario eine Kurslücke bei 56,10 USD schließend, um im zweiten Schritt bis an das Oktobertief bei 54,02 USD nachzugeben.

Anleger, die bei der Aktie von Coca-Cola investieren wollen, können dies beispielsweise mit dem Express Plus Zertifikat mit der WKN HVB7A4 tun. Dieses befindet sich aktuell in der Zeichnung. Trader, die auf eine Fortsetzung der Ausbruchsbewegung in Richtung 64 USD spekulieren wollen, können auf die Derivate WKN HB9RA0 oder HB983W zurückgreifen.

Coca-Cola in USD; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

Betrachtungszeitraum: 08.06.2022 – 11.11.2022. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: stock3 Terminal

Coca-Cola in USD; Monatschart (1 Kerze = 1 Monat)

Betrachtungszeitraum: 01.11.2017 – 11.11.2022. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: stock3 Terminal

Express Plus Zertifikat auf die Aktie von Coca-Cola

Basiswert WKN Emissionspreis in EUR
Abstand zum Basiswert bei Auflage
Letzter Bewertungstag Maximaler Rückzahlungsbetrag in EUR
Coca-Cola HVB7A4* 1.010,00 35 % 07.12.2026 1.244,00
* Zeichnungsfrist bis 08.12.22 (vorbehaltlich einer vorzeitigen Schließung); Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 14.11.2022, 13:44 Uhr

Call-Optionsscheine auf Coca-Cola für eine Spekulation auf einen Anstieg der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in USD Hebel Letzter Bewertungstag
Coca-Cola HB9RA0 0,38 60,00 15,85 15.03.2023
Coca-Cola HB983W 0,15 65,00 41,00 15.03.2023
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 14.11.2022; 13:48 Uhr

Put-Optionsscheine auf Coca-Cola für eine Spekulation auf einen Kursverlust der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in USD Hebel Letzter Bewertungstag
Coca-Cola HB9RA2 0,23 60,00 26,46 15.03.2023
Coca-Cola HC0N4R 0,11 55,00 56,70 15.03.2023
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 14.11.2022; 13:54 Uhr

Weitere Produkte auf die Aktie von Coca-Cola finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach Ihr eigenes Hebelprodukt. Mit my.one direct bei stock3 Terminal können Sie in wenigen Schritten Ihr persönliches HVB Hebelprodukt konfigurieren und emittieren!

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Coca-Cola – Die Bullen geben wieder den Ton an erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Bastian Galuschka

News

26.09.2023Tagesausblick für 27.09.: DAX bleibt unter Druck. Öl volatil auf hohem Niveau.
26.09.2023Tagesausblick für 27.09.: DAX bleibt unter Druck. Öl volatil auf hohem Niveau.
26.09.2023DAX weiter im Abwärtstrend. Rückversicher bleiben gefragt.
26.09.2023DAX weiter im Abwärtstrend. Rückversicher bleiben gefragt.
25.09.2023Tagesausblick für 26.09.: DAX sinkt auf den tiefsten Stand seit Ende März. Ölrally pausiert.
25.09.2023Finanzwerte und Microsoft stützen Amundi Climate Focus Equity Fund
25.09.2023Blickpunkt Zins: Zinserhöhungen vermutlich zu Ende, aber keine Begeisterung in Sicht!
25.09.2023EURO STOXX 50 – garantiert oder gehebelt
25.09.2023DAX – schwacher ifo drückt auf die Stimmung
22.09.2023Wochenausblick: DAX – Zinsentscheidungen sind verdaut. Ifo- und Inflationsdaten stehen an.
22.09.2023ProSiebenSat.1 – Neuer Chef setzt auf KI und Digitales
22.09.2023Die meistgehandelten Produkte: Anleger greifen zu Call Optionsscheinen!
22.09.2023Die meistgehandelten Produkte: Anleger greifen zu Call Optionsscheinen!
22.09.2023Die meistgehandelten Produkte: Anleger greifen zu Call Optionsscheinen!
22.09.2023DAX – 200-Tagelinie in Gefahr.
22.09.2023DAX – 200-Tagelinie in Gefahr.
21.09.2023Tagesausblick für 22.09.: DAX schwächelt. Chemiesektor besonders unter Druck
21.09.2023Die meistgehandelten Produkte: Anleger nutzen niedrige DX-Vola für Absicherungen
21.09.2023Grand City Properties – Im zweiten Halbjahr läuft’s besser
21.09.2023Grand City Properties – Im zweiten Halbjahr läuft’s besser
21.09.2023DAX – Zurückhaltung nach Fed-Entscheidung. Commerzbank und ThyssenKrupp im Blickpunkt.
21.09.2023DAX – Zurückhaltung nach Fed-Entscheidung. Commerzbank und ThyssenKrupp im Blickpunkt.
21.09.2023DAX – Zurückhaltung nach Fed-Entscheidung. Commerzbank und ThyssenKrupp im Blickpunkt.
20.09.2023Tagesausblick für 21.09.: DAX schließt im Plus. Ölrally legt Pause ein.
20.09.2023Die meistgehandelten Produkte: DAX® legt zu und DAX® Optionen werden gerne gehandelt.
20.09.2023Die meistgehandelten Produkte: DAX® legt zu und DAX® Optionen werden gerne gehandelt.
20.09.2023DAX – die ersten Bullen positionieren sich vor Fed-Entscheidung.
19.09.2023Tagesausblick für 20.09.: DAX vor Fed-Entscheidung leichter. Auto- und Immobilienaktien im Blickpunkt.
19.09.2023BioNTech – Neuer Coronaimpfstoff wirkt noch nicht
19.09.2023BioNTech – Neuer Coronaimpfstoff wirkt noch nicht
19.09.2023Die meistgehandelten Produkte: Anleger tendenziell bullish
19.09.2023DAX stagniert. TUI und Autobauer legen zu.
18.09.2023Tagesausblick für 19.09.: DAX sinkt auf 15.700. Fed-Sitzung im Blickpunkt.
18.09.2023Tagesausblick für 19.09.: DAX sinkt auf 15.700. Fed-Sitzung im Blickpunkt.
18.09.2023Die meistgehandelten Produkte: DAX-Bären decken sich ein
18.09.2023Bei Knorr-Bremse wird´s bearish – alles rund um die möglichen Kursziele!
18.09.2023DAX fehlen neue Impulse. Rückversicherer weiterhin gefragt
16.09.2023Bayern-Index – Versicherer und MorphoSys beflügeln. Siemens (Energy) bremst noch
16.09.2023Bayern-Index – Versicherer und MorphoSys beflügeln. Siemens (Energy) bremst noch
15.09.2023Die meistgehandelten Produkte: DAX präsentiert sich stark, bezüglich der Zukunft weiterhin uneinig.




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2023 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr