Tagesausblick für 04.01.: DAX steigt über 16.000 Punkte. Airbus und Airlines gefragt!


Zunächst einmal wünscht ich Ihnen im Namen des gesamten Onemarkets- und Blog-Teams ein gutes und gesundes neues Jahr. Gut war der Auftakt ins neue Jahr für die Mehrheit der Aktien und Aktienindizes. Der DAX® übersprang die Marke von 16.000 Punkte und der EuroStoxx®50 knackte die Hürde bei 4.300 Punkten. Der französische CAC®40 markierte gar ein neues Allzeithoch. Zwar bleiben auch im neuen Jahr die alten Unsicherheitsfaktoren rund um das Corona-Virus und Lieferkettenprobleme erhalten. Die Stimmung war zunächst dennoch gut.

Staatsanleihen standen hingegen mehrheitlich unter Druck. Der gute Auftakt an den Aktienmärkten sorgte dafür, dass als sicher geltende Staatspapiere weniger gefragt waren. So legten die Renditen 10jähriger amerikanischer und europäischer Staatsanleihen um bis zu acht Basispunkte zu. Die Entwicklungen an den Rentenmärkten belasteten vor allem die Edelmetalle. Der Goldpreis verlor mehr als ein Prozent auf 1.800 US-Dollar und der Silberpreis fiel unter 23 US-Dollar pro Feinunze. Der Ölpreis präsentierte sich hingegen im Vorfeld des bevorstehenden OPEC+-Treffens wenig verändert.

Unternehmen im Fokus

Airbus hat Meldungen auf Bloomberg zufolge 2021 über 600 Flugzeuge ausgeliefert und damit das gesetzte Ziel übertroffen. Die Aktie setzte heute den Höhenflug fort. Delivery Hero plant die Übernahme der Mehrheit am spanischen Lieferdienst Glovo. Die Spanier liefern nach eigenen Angaben in mehr als 1.300 Städten in Europa, Zentralasien und Afrika Restaurantbestellungen und Waren des täglichen Bedarfs aus. Die Aktie legte zwar zu. Scheiterte allerdings an der Widerstandsmarke bei EUR 100,20. Die Aktien von Deutsche Lufthansa und Fraport profitierten von positiven Analystenkommentaren. Evotec erhält verschiedenen Meldungen zufolge 7,5 Millionen Euro für die Entwicklung eines Covid-19-Medikaments. Die anfänglichen Kursgewinne konnte das Biotechnologieunternehmen jedoch nicht halten und schloss gar im Minus. Teamviewer zählte 2021 zu den größten Verlierern im MDAX®. Zum Start ins neue Jahr stand das Papier bei zahlreichen Investoren auf dem Einkaufszettel.

Starke Auslieferungszahlen von Tesla im vierten Quartal quittierten Anleger mit einem kräftigen Kurssprung. Ebenfalls in den ersten Handelsstunden gefragt waren die Aktien der beiden Chiphersteller AMD und Nvidia.

Zu den stärksten Themen- und Strategiepapieren zählten zum Jahresauftakt der Deutsche Aufsteiger Index und der Solactive German Mergers & Acquisitions Index.

Morgen öffnet die Technologiemesse CES ihre Toren für die Presse. Zwar fehlen einige führende Techkonzerne wie Google, IBM, Meta Platforms, Microsoft und Nvidia. Dennoch werden rund 2.200 Unternehmen vertreten sein. Besonders im Fokus stehen Produktneuheiten rund um das autonome Fahren und Home Entertainment. Aus den USA werden morgen Zahlen zum US-Autoabsatz im Dezember gemeldet und die OPEC+ Staaten beraten über die Ölförderpolitik.

Wichtige Termine

  • China – Caixin PMI Industrie für China, Dezember, endgültig
  • Deutschland – Einzelhandelsumsatz, November
  • Deutschland – Veröffentlichung der Arbeitsmarktdaten für Dezember – Pressekonferenz (10:00)
  • Frankreich – Verbraucherpreise, Dezember vorläufig
  • USA – ISM-Einkaufsmanagerindex Industrie, Dezember

Chart: DAX®

Widerstandsmarken: 16.100/16.300/16.425 Punkte

Unterstützungsmarken: 15.670/15.800/15.950 Punkte

Der DAX® eröffnete mit einem Gap nach oben und baute die Gewinne im Tagesverlauf leicht aus und setzte sich dabei oberhalb von 16.000 Punkten fest. Die nächste größere Hürde liegt bei 16.300 Punkten. Zwischen 15.950 und 16.000 Punkten findet der Leitindex eine Unterstützungszone. Rücksetzer in diesen Bereich dürften die Stimmung kaum trüben. Nervös werden Investoren frühestens unterhalb von 15.800 Punkten.

DAX®in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 24.09.2021– 03.01.2022. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

DAX®in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 04.01.2014– 03.01.2022. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Discount-Call-Optionsscheine auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis in Pkt. Cap-Level (obere Kursgrenze)in Pkt. Finaler Bewertungstag
DAX® HB1LA5 0,59* 16.100 16.200 15.02.2022
DAX® HB1L3P 0,83* 15.600 15.700 15.02.2022
* max. Rückzahlungsbetrag 1 Euro; Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 03.01.2022; 17:33 Uhr

Discount-Put-Optionsscheine auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis in Pkt. Cap-Level (untere Kursgrenze) in Pkt. Finaler Bewertungstag
DAX® HB1LBM 0,43* 16.100 16.000 15.02.2022
DAX® HB1L3Z 0,37* 15.450 15.350 15.02.2022
*max. Rückzahlungsbetrag 1 Euro; Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 03.01.2022 17:35 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Discount-Optionsscheinen und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

NEU: Holen Sie sich einen Großteil ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose floribus App aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen – bis zu maximal 250 Euro pro Monat. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Tagesausblick für 04.01.: DAX steigt über 16.000 Punkte. Airbus und Airlines gefragt! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

News

16.05.2022Nasdaq 100 – Die Bewährungsprobe
16.05.2022DAX – Erholungsstimmung hält bisher an
16.05.2022Bodenbildung ist eher Theorie als Praxis
16.05.2022Stockers Börsencheck: Aktuelle Börsenstimmung ist schlechter als die Lage!
13.05.2022Dow Jones – Es geht um die Wochenkerze!
13.05.2022BASF – Gelingt der Rebound?
13.05.2022DAX – Die Käufer trauen sich doch noch
13.05.2022Deutsche Telekom – Solide Quartalszahlen
13.05.2022EUR-USD im Sog der Parität
12.05.2022Tagesausblick für 12.05.: DAX kann anfängliche Verluste eindämmen. Erholung am Rentenmarkt stützt!
12.05.2022Nasdaq 100 – Holt der Index auch dieses Ziel noch ab?
12.05.2022DAX – Die Verkaufswelle reißt nicht ab
12.05.2022Renten profitieren von schwachen Aktien
11.05.2022Dow Jones – Und die nächsten Ziele abgefrühstückt
11.05.2022Tagesausblick für 12.05.: DAX schließt nach volatiler Sitzung deutlich im Plus!
11.05.2022Amazon, eBay und Zalando – Online-Händler nach Einbruch interessant!
11.05.2022DAX – Kurzfristig eingeklemmt
11.05.2022Inflationsgipfel im Rückspiegel stützt die Märkte
10.05.2022Tagesausblick für 11.05.: DAX kann Tageshoch nicht halten. Verbraucherpreise im Blickpunkt!
10.05.2022Nasdaq 100 – Und es geht hochvolatil weiter!
10.05.2022DAX – Kurze Verschnaufpause der Bären
10.05.2022Wachstumssorgen überwiegen Inflationsängste
09.05.2022Tagesausblick für 10.05.: DAX setzt Abwärtstrend fort. Geschäftszahlen und ZEW im Blickpunkt!
09.05.2022Dow Jones – Zurück im Abwärtsstrudel
09.05.2022Infineon – Anleger ignorieren Quartalszahlen und Prognoseerhöhung!
09.05.2022DAX – Jetzt müssen die Bullen dranbleiben
09.05.2022Blickpunkt Zins: 7 % Inflation – Wann reagiert die Europäische Zentralbank?
06.05.2022Wochenausblick: Bären haben Markt in Griff. Preisdaten und Unternehmensergebnisse im Fokus!
06.05.2022Nasdaq 100 – Eine volatile Handelswoche geht zu Ende!
06.05.2022Teamviewer – Guten Zahlen sind ein guter Anfang!
06.05.2022DAX – Alles nur eine große Bullenfalle?
06.05.2022Können die US Arbeitsmarktdaten die Markstimmung heben?
05.05.2022Dow Jones – Nach der Kaufwelle
05.05.2022Tagesausblick für 06.05.: DAX bleibt im Abwärtstrend. Airbus hebt ab!
05.05.2022Siemens -Anleger sind vor Bekanntgabe der Zahlen noch zurückhaltend!
05.05.2022BMW – Zahlen heben Stimmung
05.05.2022Fed definiert Geldpolitik für die nächsten Monate
05.05.2022DAX – Ist das der Befreiungsschlag?
04.05.2022Nasdaq 100 – Den Zinsentscheid fest im Blick
04.05.2022eSports und Gaming Index deutet Ausbruch aus dem Seitwärtstrend an!




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2022 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr