Wochenausblick: DAX mit deutlichen Wochenverlust. Euro, Öl und Bilanzdaten im Blickpunkt!


Die abgelaufene Woche zeigte einmal mehr, wie die labil die Lage am Aktienmarkt derzeit ist. Die Störfeuer kamen erneut aus verschiedenen Richtungen. Hohe Inflationszahlen. Warnungen vor länger andauernden Lieferengpässen. Die anhaltende Krise rund um den finanziell angeschlagenen chinesischen Immobilienkonzern Evergrande. All dies drückte auf die Kauflaune und die Aktienindizes. Nun ist allerdings das dritte Quartal zu Ende. Vereinzelt haben bereits Unternehmen Botschaften zum Quartal gemeldet und die Prognosen für das Gesamtjahr angepasst. In der nächsten Woche könnten weitere Unternehmen mit Eckdaten folgen und damit Impulse für die Aktienmärkte liefern.

Neu: Handeln Sie HVB Produkte bei unserem Partner Scalable Capital Broker dauerhaft ohne Orderprovision ab einem Ordervolumen von Euro 250! Mehr erfahren

Am Rentenmarkt waren in den vergangenen Tagen ebenfalls größere Schwankungen zu beobachten. Die Inflationszahlen aus einigen Euroländern und den USA schürten erneut Spekulationen, dass die Zinswende eher früher als später kommen könnte. Dementsprechend zogen die Renditen langfristiger Staatspapier zeitweise deutlich an. Zum Wochenschluss beruhigte sich die Lage allerdings wieder und die Renditen kamen wieder etwas zurück. Der Trend bleibt dennoch aufwärtsgerichtet. Davon kann bei den Edelmetallen (noch) keine Rede sein. Allerdings übernahmen bei Gold und Silber in der zweiten Wochenhälfte die Bullen das Kommando. Setzt sich die Erholung fort und knackt Gold die Marke von 1.770 US-Dollar und Silber die 23 US-Dollar-Marke, könnte sich ein Trendwechsel nach oben anbahnen. Der Ölpreis pendelte sich in der zweiten Wochenhälfte im Bereich von 79 US-Dollar ein. Schwächen zeichnen sich allerdings nicht ab. Das Augenmerk vieler Investoren liegt derweil auf dem Euro/US-Dollar-Kurs. Binnen vier Wochen verlor der Wechselkurs drei Cents und sank mit 1,156 US-Dollar zeitweise auf den tiefsten Stand seit August 2020.

Unternehmen im Fokus

Die Wochenverluste im DAX® wurden von einer deutlichen Mehrheit der Einzelwerte verursacht. Besonders stark verloren die DAX®-Neulinge Delivery Hero, Sartorius, Siemens Healthineers und Zalando. Rund ein Viertel der DAX®-Mitglieder stellte sich in der zurückliegenden Woche jedoch gegen den Trend. Vor allem die Autobauer BMW, Daimler, Porsche und VW gaben Gas. In der zweiten Reihe fielen unter anderem Carl Zeiss Meditec, Eckert & Ziegler, Stratec und Teamviewer mit zweistelligen Verlusten auf.

Zu den stärksten Branchen- und Strategieindizes zählten in der abgelaufenen Woche der Stoxx® Europe 600 Banks IndexStoxx® Europe 600 Oil & Gas Index sowie der Medical Cannabis Index. Schwächen zeigte hingegen der Global Green Technologies Index.

Kommende Woche meldet unter anderem PepsiCo Zahlen zum abgelaufenen Quartal. Nike und Tesla laden zur Hauptversammlung.

Wichtige Termine

Montag: 4.10.

  • Europa – Treffen der Eurogruppe

Dienstag: 5.10.:

  • Frankreich – Industrieproduktion
  • Frankreich – Einkaufsmanagerindex, Dienstleistungen
  • Deutschland – Einkaufsmanagerindex, Dienstleistungen
  • Europa – Einkaufsmanagerindex, Dienstleistungen
  • USA – Handelsbilanz
  • USA – Einkaufsmanagerindex

Mittwoch: 6.10.:

  • Europa – Einzelhandelsumsätze
  • USA – ADP Beschäftigungsbericht
  • USA – Rohöllagerbestände

Donnerstag: 7.10.:

  • Deutschland – Industrieproduktion
  • USA – Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe

Freitag: 8.10.:

  • China – Caixin – PMI
  • Deutschland – Handelsbilanz

Chart: DAX®

Widerstandsmarken: 15.230/15.430/15.500/15.680/15.730 Punkte

Unterstützungsmarken: 14.900/15.090 Punkte

Auch am letzten Tag der Handelswoche gab es für die Bullen im DAX® erneut nicht viel zu holen. Bereits zu Handelsbeginn sackte der Leitindex auf 15.000 Punkte. Bis zum Schluss konnte er sich zwar vom Tagestief distanzieren. Der Trend bleibt dennoch weiter abwärts gerichtet. Mit dem Ausbruch unter 15.230 Punkte droht eine Fortsetzung der Abwärtsbewegung bis 15.090 Punkte oder gar 14.900 Punkte. Kaufsignale gib frühestens oberhalb von 15.240 Punkte. In diesem Fall besteht eine Chance auf eine Erholung bis 15430 Punkte. Dort formiert sich jedoch ein massiver Widerstand.

DAX®in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 16.07.2021– 01.10.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

DAX®in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 02.10.2014– 01.10.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Inline-Optionsscheine auf DAX® Index für eine Spekulation auf eine Seitwärtsbewegung des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR untere Barriere in Punkten obere Barriere in Punkten Letzter Bewertungstag
DAX® Index HR7S5Z 6,38 14.400 17.000 18.11.2021
DAX® Index HR8E4W 5,93 14.200 16.400 18.11.2021
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 01.10.2021; 17:15 Uhr

Weitere Hebelprodukte für Spekulationen auf eine Auf- oder Abwärtsbewegung beziehungsweise Seitwärtsbewegung des DAX® finden sie hier.

Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt!

Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die Cashbuzz-Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter:www.onemarkets.de/cashback

 

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Wochenausblick: DAX mit deutlichen Wochenverlust. Euro, Öl und Bilanzdaten im Blickpunkt! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

News

26.11.2021Nasdaq 100 – Vola-Schock am Brückentag
26.11.2021Novavax beantragt Corona-Impfstoffzulassung – mit Bonus-Cap-Zertifikat können Sie daran partizipieren
26.11.2021DAX – Fällt aus dem Bett zum Handelsstart
26.11.2021RWE – Kauftrigger erreicht
25.11.2021eSports & Gaming – Netflix und Facebook steigen ein!
25.11.2021Tagesausblick für 26.11.: DAX stabilisiert sich. Versorger im Fokus!
25.11.2021DAX – Ohne Amerika geht es nicht
25.11.2021MorphoSys – Biotech-Wert kämpft um Vertrauen in neue Pipeline!
24.11.2021Tagesausblick für 25.11.: DAX mit Schlusssprint. Nebenwerte im Fokus!
24.11.2021Dow Jones – Der letzte Handelstag vor Thanksgiving
24.11.2021DAX – Weiteres Abwärtspotenzial vorhanden
23.11.2021Tagesausblick für 24.11.: DAX wieder unter 16.000 Punkten. Delivery Hero und ThyssenKrupp unter Druck!
23.11.2021Nasdaq 100 – Was für ein Reversal!
23.11.2021DAX – Abwärtsgap zum Handelsstart
23.11.2021Oatly und Beyond Meat – Veganhype bietet Chancen!
22.11.2021Dow Jones – Ist das noch ein Rücklauf oder schon mehr?
22.11.2021Deutschland Top Aktien Index – Die Stimmung zählt!
22.11.2021Stockers Börsencheck: Kursziele 2021 erreicht – Der Ausblick bleibt positiv!
19.11.2021Nasdaq 100 – Beeindruckende Stärke
19.11.2021DAX – Die Bären melden sich
18.11.2021Dow Jones – Mitten im Rücklauf
18.11.2021DAX – Es ist weiter sehr zäh
18.11.2021Tesla Inc. – Korrektur durch Elon-Musk-Verkäufe beschert Ihnen schöne Gewinnchance
17.11.2021Nasdaq 100 – Die Bullen melden sich
17.11.2021BioNTech SE – Rücksetzer bietet interessante Möglichkeiten!
17.11.2021DAX – Die Volatilität ist im Keller
16.11.2021Tagesausblick für 17.11.: DAX erreicht neue Rekorde. Gute Nachrichten bei Airbus und ThyssenKrupp!
16.11.2021Dow Jones – Es hat nicht viel gefehlt
16.11.2021DAX – Mit neuem Rekordhoch am Vormittag
16.11.2021Airbus – Flugzeugbauer fliegt Großaufträge ein!
15.11.2021Tagesausblick für 16.11.: DAX erneut fester. Airbus und RWE gefragt!
15.11.2021Nasdaq 100 – Die Bären sind noch da
15.11.2021DAX – Unentschlossen zum Wochenstart
12.11.2021Wochenausblick: DAX kratzt an der 16.100 Punktemarke. Wasserstoff und Anti Plastik gefragt!
12.11.2021SMA Solar – Solaraktie wieder im Aufwind!
12.11.2021Walt Disney – Der letzte Sargnagel
12.11.2021DAX – Marginales neues Allzeithoch
11.11.2021Tagesausblick für 12.12.: DAX schwächelt nach neuem Rekord. Siemens und Wasserstoffaktien gefragt!
11.11.2021Siemens – Gute Zahlen und Dividendenerhöhung beflügeln!
11.11.2021DAX – Mit neuem Allzeithoch




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2021 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr