Daimler – Spin-off und Batteriestrategie stimulieren!


Morgen ist es soweit. Dann wird auf einer außerordentlichen Hauptversammlung über den Spin-off der Lkw-Sparte abgestimmt. Künftig besteht Daimler damit aus zwei unabhängigen Unternehmen – Trucks & Buses sowie Pkw & Vans. Ein Börsengang der Truck-Sparte soll noch in diesem Jahr erfolgen. Danach will der Autobauer nur noch 35 Prozent an der Lkw-Sparte halten und den Fokus auf Automobile richten. Mit der Aufspaltung verspricht sich der Autobauer eine höhere Bewertung an der Börse. Trotz eines Halbjahresgewinns von 8,1 Milliarden Euro wird das Unternehmen aktuell nur mit einer Marktkapitalisierung von 83,4 Milliarden Euro bewertet. Nach Angaben von Thomson Reuters liegt das KGV von Daimler deutlich unter dem Durchschnitt im Automobilsektor.

Neu: Handeln Sie HVB Produkte bei unserem Partner Scalable Capital Broker dauerhaft ohne Orderprovision ab einem Ordervolumen von Euro 250! Mehr erfahren

Derweil geben die Stuttgarter auch bei der Entwicklung von Batteriezellen Gas und traten kürzlich dem Batteriezellen-Joint Venture von Stellantis und TotalEnergies bei. Bis 2030 will Daimler nur noch vollelektrische Fahrzeuge auf die Straße bringen. Dazu wird eine Kapazität von mehr als 200 Gigawattstunden an Batteriezellen erforderlich sein. „Gemeinsam mit ACC werden wir Batteriezellen und -module in Europa entwickeln und effizient produzieren – maßgeschneidert auf die spezifischen Anforderungen von Mercedes-Benz“, sagte Daimler-Chef Ola Källenius kürzlich. Diese Botschaft kam bei den Investoren gut an und beflügelte die Aktie zuletzt.

Bei der Aktie von Daimler sind Investoren jedoch trotz der starken Marktposition dagegen gefeit, dass das Papier den Rückwärtsgang einlegt. Der Halbleitermangel könnte sich bis 2022 hinziehen und die Produkte längerfristig bremsen. Ein Stimmungsumschwung an den Aktienmärkten könnte das Papier ebenfalls unter Druck setzen. Vor diesem Hintergrund könnten Wertpapiere wie eine Express Aktienanleihe (Protect) oder ein Top Plus Zertifikat eine interessante Alternative zum Direkteinstieg in die Aktie sein.

    Charttechnischer Ausblick

    Widerstandsmarken: 80,10/94,60 EUR

    Unterstützungsmarken: 71,10/72,90/76,60 EUR

    Die Aktie von Daimler bewegt sich seit Anfang März in einem Seitwärtstrend zwischen EUR 68,30 und EUR 80,10. Aktuell nimmt die Aktie Kurs auf das obere Ende der Range. Gelingt der Ausbruch über EUR 80,10 besteht die Chance auf eine Erholung bis EUR 94,60. Bei einem Rücksetzer unter EUR 76,60 droht hingegen eine Konsolidierung bis EUR 72,90.

    Daimler in EUR; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

    Betrachtungszeitraum: 18.11.2020 – 30.09.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

    Daimler in EUR; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

    Betrachtungszeitraum: 01.10.2021 – 30.09.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

    Investmentmöglichkeiten

    (Express-)Aktienanleihe Protect auf die Aktie von Daimler für Spekulationen, dass die Aktie seitwärts tendiert oder moderat steigt/fällt

    Basiswert WKN Typ Emissionspreis in EUR Barriere in EUR Zinssatz Finaler Bewertungstag
    Daimler HVB5XC* Aktienanleihe Protect 100,00% 75,00*** 6,25% 12.10.2022
    Daimler HVB5VN* Express Aktienanleihe Protect 101,25%** 60%*** 4,2% 13.10.2025
    Zeichnungsfrist bis 14.10.2021 (vorbehaltliche einer vorzeitigen Schließung); ** inkl. Ausgabeaufschlag; *** x Referenzpreis am Anfänglichen Beobachtungstag Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 30.09.2021; 12:35 Uhr

    Top Plus Zertifikat auf die Aktie von Daimler

    Basiswert WKN Emissionspreis in EUR Höchstbetrag in EUR Basispreis Finaler Bewertungstag
    Daimler HVB5XP* 1.010,00** 1.270,50 75%*** 08.10.2024
    *Zeichnungsfrist bis 14.10.2021 (vorbehaltlich einer vorzeitigen Schließung); ** inkl. Ausgabeaufschlag; *** x Referenzpreis am Anfänglichen Bewertungstag; Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 30.09.2021; 12:30 Uhr

    Weitere Produkte auf die Aktie von Daimler finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt. Mit my.one direct bei Guidants können Sie in wenigen Schritten Ihr persönliches HVB Hebelprodukt konfigurieren und emittieren!

    Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt!

    Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die Cashbuzz-Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter:www.onemarkets.de/cashback

    Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

    Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

    Funktionsweisen der HVB Produkte

    Der Beitrag Daimler – Spin-off und Batteriestrategie stimulieren! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

    Autor: Richard Pfadenhauer

    News

    15.10.2021Wochenausblick: DAX schließt mit Wochenplus. Netflix, Facebook und Dt. Börse im Blickpunkt!
    15.10.2021Nasdaq 100 – Deckelsprengung
    15.10.2021DAX – Bullischer Wochenausklang
    15.10.2021Wasserstoffaktien deuten Erholung an!
    14.10.2021Dow Jones – Platzt jetzt der Knoten?
    14.10.2021Starbucks – Konsolidierung dürfte nicht schaden
    14.10.2021DAX – Die Bullen machen Druck
    13.10.2021Nasdaq 100 – Hier ist der Deckel drauf
    13.10.2021Tagesausblick für 14.10.: DAX fester. Berichtssaison im Fokus!
    13.10.2021Netflix – Anleger warten auf Zahlen und News!
    12.10.2021Tagesausblick für 13.10.: DAX steckt in Range fest. Grüne Aktien gefragt!
    12.10.2021Dow Jones – Der Letzte im Bunde
    12.10.2021DAX – Die 15.000er Marke hat gehalten
    12.10.2021Tagesausblick für 12.10.: DAX pendelt in enger Range. Autobauer und Öl im Fokus!
    11.10.2021Nasdaq 100 – Eingeklemmt
    11.10.2021Stockers Börsencheck: Wetterfestes Depot für unbeständige Börsen
    11.10.2021DAX – Leichte Verluste zum Wochenstart
    11.10.2021Dr. Spendigs Nachhaltigkeitssprechstunde – Impact II
    08.10.2021Wochenausblick: Turbulente Woche mit Happy End. Start der Berichtssaison!
    08.10.2021Delivery Hero, HelloFresh und Zalando – Kurssturz bietet interessante Anlagemöglichkeiten!
    08.10.2021DAX – Erreicht Korrekturziel
    08.10.2021Dow Jones – Was bringt der Arbeitsmarktbericht?
    07.10.2021Tagesausblick für 07.10.: DAX deutlich erholt. Banken und Varta im Fokus!
    07.10.2021Nasdaq 100 – Was für ein Konter!
    07.10.2021DAX – Die Bullen sind schon wieder da!
    06.10.2021Tagesausblick für 07.10: DAX bleibt unter Druck!
    06.10.2021Dow Jones – Die Bullen zeigen Gegenwehr
    06.10.2021DAX – Die 15.000er Marke ist Geschichte
    06.10.2021Märkte unter Druck – in unseren Webinaren zeigen wir Ihnen, wie es beim DAX und den Megatrends weiter geht!
    05.10.2021Tagesausblick für 06.09.: DAX erholt. Infineon und Zalando gefragt!
    05.10.2021Anti Plastik Index – Recycler stabilisieren!
    05.10.2021DAX – Die 15.000er Marke hält (noch)
    04.10.2021Tagesausblick für 05.10.: DAX verliert erneut. Öl steigt auf 3-Jahreshoch!
    04.10.2021ArcelorMittal – die europäische Stahl-Aktie erreicht Mehrfachunterstützung!
    04.10.2021Dow Jones – Die Bullen zeigen Gegenwehr
    04.10.2021DAX – Schwacher Wochenauftakt
    01.10.2021Wochenausblick: DAX mit deutlichen Wochenverlust. Euro, Öl und Bilanzdaten im Blickpunkt!
    01.10.2021DAX – Kollaps zum Handelsstart
    01.10.2021Green Tech-Aktien etwas unter Druck. Klimagipfel könnte beflügeln!
    01.10.2021Nasdaq 100 – Der Aufwärtstrend ist nahe




































    Inhalte: Home + Impressum
    © 2002 - 2021 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr