Wochenausblick: DAX mit starker Wochenperformance. Datenreigen im Fokus!


Eine starke Woche liegt hinter uns. Mit einem Plus von 8,5 Prozent radierte der DAX® die Vorwochenverluste fast wieder aus. In ähnlicher Weise katapultierte sich der EuroStoxx®50 nach oben. Zwar lag am Freitagabend noch kein finales Ergebnis der US-Wahl vor. Die Aussicht auf baldige Gewissheit, wer in den kommenden vier Jahren im Weißen Haus regiert reichte, um die Anleger in Kauflaune zu versetzen. Zudem gab es gute Nachrichten, die den Bullen Unterstützung gaben. So stellte nach der EZB auch die Fed coronabedingte Hilfsmaßnahmen für Dezember in Aussicht und zahlreiche Unternehmen meldeten gute Quartalszahlen.

Am Wochenende könnte die vorläufigen Endergebnisse der US-Wahl vorliegen. In der kommenden Woche wartet eine Flut von Wirtschafts- und vor allem Unternehmensdaten auf die Investoren.

Am Rentenmarkt zeigten sich in der abgelaufenen Woche teils größere Ausschläge. Zum Wochenschluss rückten die Renditen jedoch wieder in den Bereich der Vorwoche. So schloss die Rendite 10jähriger Bundesanleihen bei -0,607 Prozent und die Rendite vergleichbarer US-Papiere bei 0,834 Prozent. Die Edelmetalle ließen sich von der guten Laune an den Aktienmärkten anstecken und stiegen in den Bereich der jeweiligen Oktoberhochs. Gold stieg gar deutlich darüber. Ganz so konsequent waren die Bewegungen am Ölmarkt nicht. Zwar verbesserte sich die Notierung für ein Barrel Brent Crude Oil zeitweise um mehr als zehn Prozent gegenüber dem Schluss von vergangenem Freitag. In der zweiten Wochenhälfte gab der Preis einen Teil der Gewinne jedoch wieder ab und pendelte sich im Bereich von 40 US-Dollar ein.

Unternehmen im Fokus

In der abgelaufenen Woche gab es im DAX® nur Gewinner. Zu den Top-Werten zählten dabei Unternehmen, die gute Zahlen meldeten oder in der kommenden Woche erst noch ihre Daten vorlegen. Sechs Titel legten sogar zweistellig zu – unter ihnen Allianz, Delivery Hero, Infineon und Linde. Die Nebenwerte konnten dem Tempo der Standardwerte zwar nicht ganz folgen. Beflügelt von guten Zahlen verbesserten sich Titel wie beispielsweise ProSiebenSat.1 und Shop Apotheke dennoch ebenfalls zweistellig gegenüber dem Vorwochenschlussstand.

Aus Europa melden nächste Woche unter anderem Aareal Bank, Alstom, 1×1 Drillisch, Adidas, Bilfinger, Burberry, Continental, Deutsche Euroshop, Deutsche Post, Deutsche Telekom, Deutsche Wohnen, Deutz, Eckert & Ziegler, E.On, Evotec, Fielmann, Henkel, Infineon, Jenoptik, K+S, Krones, Leoni, Merck, MorphoSys, Nordex, RWE, Salzgitter, Schaeffler, Siemens, Siemens Energy, SMA Solar, Teamviewer, United Internet, Uniper und Varta Geschäftszahlen für das abgelaufene Quartal. Aus den USA berichten unter anderem Applied Materials, McDonalds und Walt Disney.

Wichtige Termine

  • Deutschland – ZEW-Konjunkturerwartungen Deutschland
  • Deutschland – Verbraucherpreisindex und harmonisierter Verbraucherpreisindex Oktober
  • Europa – Industrieproduktion Euro-Zone, September
  • Europa – BIP Euro-Zone Q3, erste Schätzung
  • Europa – Euro Zone – Handelsbilanz Eurostat, September
  • Frankreich – Industrieproduktion, September
  • USA – Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe für die Woche bis zum 7. November
  • USA – Verbraucherpreise, Oktober
  • USA – Uni Michigan Verbrauchervertrauen, November

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken:  12.670/12.950 Punkte

Unterstützungsmarken: 11.380/11.690/11.900/12.260/12.450 Punkte

Zum Wochenschluss nahmen einige Investoren erst einmal Gewinne mit. Bei rund 12.390 Punkten im DAX zeigten sich jedoch wieder die Bullen und schoben den Index rund 180 Punkte nach oben. Damit konnte der Index die Unterstützung bei 12.450 Punkten verteidigen. Zudem besteht weiterhin die Chance auf eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung bis 12.670 Punkte. Nach der 1.100 Punkterally sollten Investoren jedoch auf der Hut bleiben. Solange die Hürde bei 12.670 Punkten nicht überwunden ist, muss mit einer kurzfristigen Konsolidierung gerechnet werden.

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 04.09.2020– 06.11.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 07.11.2013 – 06.11.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Hebelprodukte für Spekulationen auf eine Auf- oder Abwärtsbewegung beziehungsweise Seitwärtsbewegung des DAX® finden sie hier.

Call-Optionsscheine auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis/Knock-Out in Pkt. letzter Bewertungstag
DAX® Index HR1W87 9,90 11.600 01.12.2020
DAX® Index HR1W8F  6,59 12.000 01.12.2020
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 06.1.2020; 17:42Uhr

Put-Optionsscheine auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis/Knock-Out in Pkt. letzter Bewertungstag
DAX® Index HR1WAY 2,33 12.250 01.12.2020
DAX® Index HR1WB5 3,63 12.600 01.12.2020
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 06.11.2020; 17:43Uhr
NEU: Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt!
Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose Cashbuzz-App oder online über die Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

 

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Wochenausblick: DAX mit starker Wochenperformance. Datenreigen im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

News

02.12.2020DAX – Schwache Eröffnung wird zunächst gekauft
02.12.2020EUR/USD – lukrative Trading-Gelegenheit für 2021 im Anmarsch
01.12.2020Tagesausblick für 2.12.: DAX richtungslos. Münchener Rück und ThyssenKrupp fester!
01.12.2020Tesla-Aktie gibt Gas! Bonus-Caps federn kleinere Kursdämpfer ab.
01.12.2020Nasdaq 100 – Das Allzeithoch im Fokus
01.12.2020DAX – Starker Monatsauftakt
30.11.2020Tagesausblick für 01.12.: DAX ohne Impulse. Siltronic und Biotechs stark!
30.11.2020Dow Jones – Ein Index dreht Warteschleifen
30.11.2020DAX – Gelingt nun ein nachhaltiger Ausbruch?
30.11.2020Stockers Börsencheck: Kann 2021 nur besser werden?
27.11.2020Wochenausblick: DAX schließt auf Monatshoch. Gold und Öl im Fokus!
27.11.2020Nasdaq 100 – Was ist noch drin am Brückentag?
27.11.2020DAX – Nichts los am Black Friday
27.11.2020HeidelbergCement – Abwärtstrend sauber beendet, aber…
26.11.2020Tagesausblick für 27.11.: DAX in enger Range. Biotech- und Immoaktien gefragt!
26.11.2020Continental – Neuer Chef soll Zulieferer zurück auf Wachstumkurs führen!
26.11.2020DAX – Im Feiertagsmodus
25.11.2020Tagesausblick für 26.11.: DAX pausiert. Defensive Werte gefragt!
25.11.2020Dow Jones – Das hat gesessen!
25.11.2020DAX – Bullische Eröffnung wird abverkauft
24.11.2020Tagesausblick für 25.11.: DAX fester. Öl bricht aus!
24.11.2020Nasdaq 100 – Es bleibt spannend
24.11.2020DAX – Weiter in der Handelsspanne
23.11.2020Tagesausblick für 24.11.: DAX fehlen die Impulse. Bilfinger, Siemens und Stahl deutlich im Plus!
23.11.2020Dow Jones – Erstes Ziel in Reichweite
23.11.2020DAX – Freudensprung zum Wochenstart
20.11.2020Wochenausblick: DAX bleibt in enger Range. BIP, ifo und Öl im Blickpunkt!
20.11.2020Scale 30: IBU-tec und Vectron beflügeln den Index!
20.11.2020Nasdaq 100 – Ein satter Konter
20.11.2020Electronic Arts – Käufer setzen sich zur Wehr
20.11.2020DAX – Kleiner Verfall im Fokus
19.11.2020Tagesausblick für 20.11.: DAX stagniert. Wasserstoffindex auf Allzeithoch!
19.11.2020DAX – Vorsicht, Rutschgefahr!
18.11.2020Tagesausblick für 19.11.: DAX steckt fest. SAF und Autobauer geben Gas!
18.11.2020Nasdaq 100 – Es wird eng für die Bären
18.11.2020Linde – Profiteur des Wasserstoffbooms!
18.11.2020DAX – Pattsituation hält an
17.11.2020Tagesausblick für 18.11.: DAX in Range gefangen. Daimler, Hochtief und Tesla im Blickpunkt!
17.11.2020Dow Jones – Es hat tatsächlich gereicht!
17.11.2020Gold – Seitwärtsbewegung kann auch lohnend sein!




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2020 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner GmbH - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr