Tagesausblick für 9.9.: DAX unentschlossen. BMW, Nikola und Tesla im Fokus!


Die europäischen Aktienmärkte gaben die gestrigen Gewinne heute zum großen Teil wieder ab. Vor allem die Schwäche der US-Techwerte erweist sich aktuell als Bremsklotz und drückt dies- und jenseits des Atlantiks auf die Kauflaune. So verlor der DAX® heute knapp 0,8 Prozent auf 13.000 Punkte und der EuroStoxx®50 1,2 Prozent auf 3,275 Punkte.

Am Anleihemarkt gab es heute teils große Schwankungen. Zum Handelsschluss sank die Rendite für 10jährige Bundesanleihen auf -0,496 Prozent. Die Rendite für vergleichbare US-Papiere gab in den ersten Handelsstunden rund drei Punkte auf 0,667 Prozent nach. Bei den Edelmetallen zeigte sich ein recht unterschiedliches Bild. Gold blieb stabil oberhalb von 1.920 US-Dollar. Silber hingegen pendelte zwischen 26 und 27 US-Dollar. Der Ölpreis kam kräftig unter Druck. Die Notierung für ein Barrel Brent sank um sechs Prozent auf 39,40 US-Dollar. Auslöser war die Furcht vor ein anhaltend schwachen Nachfrage.

Unternehmen im Fokus

Die Deutsche Post zeigte heute ein bullish engulfing und stabilisierte sich damit oberhalb der Unterstützungsmarke von EUR 37,40. Kommt nun ein Rebound in Richtung Allzeithoch? HeidelbergCement profitierte von positiven Analystenkommentaren. Die Autobauer BMW, Daimler und VW konnten dank guter Absatzzahlen in China heute gegen den Trend zulegen. DB Cargo hat einen Großauftrag über Güterloks an Siemens vergeben. Die Aktie gab dennoch leicht nach und testete die Unterstützungsmarke bei EUR 115,40. Luftfahrtaktien wie Airbus, Deutsche Lufthansa und MTU Aero Engines zählten heute erneut zu den größeren Verlierern. Hintergrund sind Spekulationen, dass Lufthansa die Flotte möglicherweise stärker verringert als zunächst geplant. Nikola gab nach dem Einstieg von General Motors kräftig Gas. Die Aktie des E-Autoherstellers Tesla eröffnet nach Abschluss der Kapitalerhöhung zweistellig im Minus. Zudem drückt die Nicht-Aufnahme in den S&P-500-Index auf die Stimmung.

Morgen wird Dermapharm Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsquartal veröffentlichen.

Wichtige Termine

  • China – Verbraucherpreise

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 13.100/13.150/13.300/13.440 Punkte

Unterstützungsmarken: 12.600/12.740/12.850/12.900 Punkte

Der DAX® startete bereits schwach in den Tag und bildete im Bereich von 12.850 Punkten eine Unterstützung. Am späten Nachmittag konnte der Index die Tagesverluste wieder eindämmen und setzte sich im Bereich von 13.000 Punkten fest. Gelingt der Ausbruch über diese Marke hat der Index aus technischer Sicht Luft bis 13.100/13.150 Punkte. Für mehr fehlen aktuell die Impulse. Auf der Unterseite hat der Index zwischen 12.600 und 12.850 eine breite Unterstützungszone gebildet.

DAX® in Punkten; 1-Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)

Betrachtungszeitraum: 25.08.2020 – 08.09.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 09.09.2013 – 08.09.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Inline-Optionsscheine auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Untere Knock-out Barriere in Pkt. Obere Knock-out Barriere in Pkt. Finaler Bewertungstag
DAX® HR03FZ 5,66 11.600 14.000 15.10.2020
DAX® HR03G7 6,86 12.000 14.800 15.10.2020

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 08.09.2020; 17:33 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Inline-Optionsscheine und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen. Hebel- und Anlageprodukte für Spekulationen auf eine Auf- oder Abwärtsbewegung beziehungsweise Seitwärtsbewegung des DAX® finden sie hier.

NEU: Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt!
Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose Cashbuzz-App oder online über die Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Tagesausblick für 9.9.: DAX unentschlossen. BMW, Nikola und Tesla im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

News

25.09.2020Wochenausblick: DAX mit deutlichem Rücksetzer. Autowerte im Blick!
25.09.2020Nasdaq 100 – Ein hartes Stück Arbeit
25.09.2020DAX – Wieder am Monatstief angekommen
24.09.2020Tagesausblick für 25.09.: DAX – Bullen haben schwer!
24.09.2020Öl steckt in enger Range – Inline-Optionsscheine profitieren davon!
24.09.2020Dow Jones – Pullback ja, mehr nein
24.09.2020DAX – Crash ans Septembertief wird zunächst gekauft
23.09.2020Tagesausblick für den 24.09.: DAX kann Gewinne nicht halten. Ifo im Fokus!
23.09.2020Nasdaq 100 – Zunächst stabilisiert
23.09.2020DAX – Erstes Erholungsziel erreicht
22.09.2020Tagesausblick für 23.09.: DAX nur leicht erholt. Internetwerte gefragt!
22.09.2020Dow Jones – Gelingt der Pullback?
22.09.2020Berkshire Hataway – Trenbegrenzung zeigt Wirkung
22.09.2020DAX – Auf Erholungskurs nach Sell-Off zum Wochenstart
21.09.2020Tagesausblick für 22.09.: DAX bricht ein!
21.09.2020Nasdaq 100 – Weiter im Abwärtsstrudel
21.09.2020Stockers Börsencheck: Stehen US-Technologieaktien vor einer Trendwende?
21.09.2020DAX – Fällt zum Wochenstart aus dem Bett
18.09.2020Wochenausblick: DAX stagniert. Ifo, Öl und Lufthansa im Fokus!
18.09.2020Dow Jones – Hält die Unterstützung?
18.09.2020DAX – Kurzfristige Pattsituation vor dem Wochenende
17.09.2020Tagesausblick für 18.09.: DAX weiter seitwärts. Lufthansa und Öl im Blick!
17.09.2020Nasdaq-100 – Es wird wieder ruppiger
17.09.2020US-Wahl könnte für Schwankungen sorgen – so optimieren Sie den Einstieg!
17.09.2020DAX – Schwache Eröffnung wird zunächst gekauft
16.09.2020Tagesausblick für 17.09.: DAX wartet auf Impulse. Öl gefragt!
16.09.2020European Biotech – Forschungserfolge und Übernahmen stimulieren!
16.09.2020Dow Jones – Vor der Fed und vor dem Abverkauf?
16.09.2020DAX – Warten auf die FED
15.09.2020Tagesausblick für 16.09.: Warten auf Fed-Entscheidung. Bayer und Henkel im Blick!
15.09.2020VW – der ID.3 läutet neue Ära ein!
15.09.2020Nasdaq-100 – Gelingt ein Kaufsignal?
15.09.2020DAX – Unterstützung hält am Vormittag
15.09.2020American Express – Bullen drehen wieder auf!
14.09.2020Tagesausblick für 15.09.: DAX unverändert. Technologiewerte gefragt!
14.09.2020Dow Jones – Vor dem nächsten Kursrutsch
14.09.2020DAX – Starke Eröffnung wird verkauft
14.09.2020AMD – Höhenflug des Chipherstellers beschert Gewinnchance mit Bonus-Cap-Zertifikat
11.09.2020Wochenausblick: DAX schlägt den Dow. Fed, ZEW und Öl im Fokus!
11.09.2020Nasdaq-100 – Unterstützung im Fokus




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2020 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner GmbH - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr