Deutsche Börse – Umsätze treiben Kurse


Wertpapiere des Börsenbetreibers Deutsche Börse haben am Donnerstag ein frisches Vier-Monats-Hoch markieren können und notieren damit nur wenige Euro unter den Rekordhochs aus Mitte Februar. Ferner scheinen Händler für die Aktie weiter bullisch zu sein und könnten noch eine Schippe drauflegen.

Im Hinblick auf die Ende Juli erwarteten Quartalszahlen und damit den Halbjahresfinanzbericht sind die Hoffnungen der Marktakteure groß, dass die Aktien weiter durchstarten und auf frische Rekordstände zulegen könnten. Vom technischen Blickwinkel heraus ließe sich ein weiterer Kursanstieg bei der Aktie der Deutschen Börse durchaus ableiten. Das gesamte Konstrukt seit November letzten Jahres erinnert an eine inverse SKS-Formation. Verstärkt wird dieser Effekt noch durch die vergleichsweise rasche Erholung von den Crashtiefs aus Mitte März bei 92,92 Euro. Trotzdem sollten Investoren immer ein gegenläufiges Szenario im Hinterkopf behalten, dass sich in einer kurzfristigen Konsolidierung abspielt. Der Titel eines Outperformers im deutschen Leitindex dürfte dem Papier jedoch langfristig erhalten bleiben.

Im Aufbruch

Die Schwankungsbreite der Deutsche Börse-Aktie ist aktuell hoch. Derzeit lässt sich das Handelsgeschehen zwischen 145,00 und grob 159,00 Euro einordnen. Bei einem nachhaltigen Wochenschlusskurs oberhalb der Februarhochs ließe sich durchaus ein Folgekaufsignal ableiten, das in einem ersten Schritt weiter in Richtung 170,00 Euro vorangetrieben werden könnte. Darüber kann nach technischer Auswertung sogar ein mittelfristiges Ziel um 184,00 Euro in den Fokus der Marktteilnehmer rücken. Zuvor aber könnte die knapp zweimonatige Seitwärtsspanne allerdings durch eine zwischengeschaltete Konsolidierung zurück auf den 200-Tage-Durchschnitt (rote Linie) bei 139,07 Euro unterbrochen werden. Nur tiefer sollte es nach Möglichkeit nicht mehr gehen. Abschläge auf 130,00 Euro wären in diesem Fall kaum zu vermeiden. Spätestens an den Jahreshochs aus 2018 um 121,15 Euro muss eine nachhaltige Trendwende gelingen, damit das bullische Szenario weiterhin aufrechterhalten werden kann..

  • Widerstände: 156,00; 158,90; 161,21; 163,30; 165,02; 167,67 Euro
  • Unterstützungen: 154,45; 150,00; 146,77; 145,20; 140,30; 139,07 Euro

Deutsche Börse in Euro im Tageschart; 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 07.10.2019 – 19.06.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de/underlying/DE0005810055

Deutsche Börse in Euro im Wochenchart; 1 Kerze = 1 Woche (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 01.06.2015 – 04.06.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de/underlying/DE0005810055

Hebel- und Anlageprodukte für Spekulationen auf eine Auf- oder Abwärtsbewegung beziehungsweise Seitwärtsbewegung der Aktie finden sie hier. Mit dem HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants können Sie per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für Ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus!

NEU: Holen Sie sich einen Großteil ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose Cashbuzz-App aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen – bis zu maximal 250 Euro pro Monat. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Deutsche Börse – Umsätze treiben Kurse erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

News

03.07.2020DAX – Gute Arbeitsmarktdaten beflügeln
02.07.2020Tagesausblick für 03.07. DAX im Rallysmodus!
02.07.2020Nasdaq 100 – Und wieder ein neues Allzeithoch
02.07.2020ESG – Nachhaltigkeit ist vielfältig
02.07.2020DAX – Die Bullen starten durch
01.07.2020Tagesausblick für 02.07.: DAX mit starken Schwankungen. Delivery Hero und Varta gefragt!
01.07.2020Dow Jones – Die Monatskerze steht
01.07.2020DAX – Weiterhin trendlos
30.06.2020Tagesausblick für 01.07.: DAX mit Schlussspurt. Autoaktien im Blickpunkt!
30.06.2020Nasdaq 100 – Verkaufssignal noch einmal abgewendet
30.06.2020DAX – Kurzfristig neutral zum Quartalsende
29.06.2020Tagesausblick für 30.6.: DAX leicht erholt. Klöckner und Linde stark!
29.06.2020Dow Jones – Da wird nicht mehr viel zu retten sein
29.06.2020DAX – War die Schwäche am Freitag nur ein Ausrutscher?
28.06.2020Wochenausblick: DAX und Öl schwächeln. Gold fester!
26.06.2020Nasdaq 100 – Reversal am Donnerstag
26.06.2020DAX – Die Käufer melden sich zurück
25.06.2020Tagesausblick 26.6.: DAX erneut fester. Lufthansa hebt ab!
25.06.2020Dow Jones – Die reinste Enttäuschung
25.06.2020DAX – Kräftige Erholung nach Ausverkauf zum Start
24.06.2020Tagesausblick für 25.6.: DAX kippt nach unten. Gold glänzt!
24.06.2020Nasdaq 100 – Keine Chance für die Shorties!
24.06.2020DAX – Ernüchterung für die Käufer
24.06.2020Allianz – Zähe Phase voraus?!
23.06.2020Tagesausblick für 24.6.: DAX steigt weiter. Bayer, ifo und Öl im Blickpunkt!
23.06.2020Apple – Entwicklerkonferenz sorgt für gute Stimmung!
23.06.2020Dow Jones – Auf Umwegen
23.06.2020Infineon – Halbleiterhersteller in den Top10!
23.06.2020DAX – Einkaufsmanagerindizes beflügeln
22.06.2020Tagesausblick für 23.6.: DAX fehlen Impulse. Apple und Lufthansa im Fokus!
22.06.2020Nasdaq 100 – Zeigen sich die Verkäufer noch einmal?
22.06.2020DAX – Schwacher Auftakt wird gekauft
22.06.2020Stockers Börsencheck – Welchen Einfluss haben Frühindikatoren auf den Aktienmarkt?
19.06.2020Wochenausblick: DAX fester. ifo, Öl, Lufthansa und Wirecard im Blickpunkt!
19.06.2020Dow Jones – Ende der Konsolidierung?
19.06.2020DAX – Dreifacher Verfall im Fokus
19.06.2020Deutsche Börse – Umsätze treiben Kurse
18.06.2020Tagesausblick für 19.6.: DAX schwächelt. Wirecard bricht ein!
18.06.2020Nasdaq 100 – Das Gap ist zu
18.06.2020DAX – Turbulenzen um Wirecard




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2020 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner GmbH - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr