Münchens soziale Stadtanleihe mit 0,25 Prozent-Kupon!


Münchener und Münchenerinnen kaufen sich ihre Stadt zurück – unter diesem Motto sprach sich der Münchener Stadtrat auf seiner Sitzung am 22. Januar 2020 mehrheitlich für die Emission einer „Münchener Stadtanleihe“ aus. 120 Millionen Euro sollen eingesammelt werden. Der Erlös wird ausschließlich zur Finanzierung von Projekten in den Bereichen bezahlbarer Wohnraum und Bildungsinfrastruktur eingesetzt. Die Projekte sind bereits klar definiert.

 

Die Erlöse aus der Anleihe dienen vor allem der teilweisen Refinanzierung der Ausübung eines gesetzlichen Vorkaufsrechtes im 6. Stadtbezirk Sendling. Das Objekt liegt im Gebiet der Erhaltungssatzung „Am Harras / Passauerstraße“. Ende 2018 erwarb die Landeshauptstad München zu Gunsten der städtischen Wohnungsbaugesellschaft GWG  rund 300 Wohneinheiten in der Plinganserstraße/Karwendelstraße. Zudem besteht ein Nachverdichtungspotenzial von rund 200 Wohnungen. Die Landeshauptstadt München nutzt den anderen Teil der Erlöse der Anleihe, um die Bildungsinfrastruktur der Stadt weiter auszubauen. Die Mittel aus der Emission der Stadtanleihe dienen der teilweisen Refinanzierung des Projektes „Bildungscampus und Sportpark Freiham“. Der Bildungscampus liegt im Stadtbezirk 22 (Aubing-Lochhausen-Langwied). Er ist für 3000 Schülerinnen und Schüler angelegt und bildet das markante Entrée zum neuen Stadtviertel Freiham, in dem künftig 25 000 Menschen leben werden. Zum Start des Schuljahres 2019/2020 ging der Bildungscampus in Betrieb. Die Landeshauptstadt München hat für die Realisierung des hochmodernen Campus rund 245 Millionen Euro bereitgestellt und das Baureferat hat den Bau nunmehr nach nur gut zwei Jahren in 2019 pünktlich fertiggestellt. Weitere Informationen finden sie unter www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/Stadtkaemmerei/Muenchens-Stadtanleihen

Die Transaktion wird von der BayernLB (technische Federführung) und der UniCredit (Strukturierung der Nachhaltigkeitskomponente) als mandatierte Konsortialführerin geführt sowie von der Stadtsparkasse München als so genannter Co-Lead begleitet. Neben institutionellen Anlegern sollen über das Filialnetz der HypoVereinsbank und der Stadtsparkasse München auch Privatanleger und damit die Münchner Bürgerinnen und Bürger die Anleihe erwerben können. Dabei werden sowohl der Kauf der Anleihe während der Vermarktungsphase als auch ihre Depotverwahrung bei der HypoVereinsbank und der Stadtsparkasse München gebührenfrei sein. Bei der Anleihe besteht Kapitalschutz am Laufzeitende durch den Emittenten und die Nominalverinsung liegt bei 0,25 Prozent pro Jahr. Am Rückzahlungstermin am 18. November 2032 bekommen Inhaber der Anleihe den Nennbetrag zurück.

Investmentmöglichkeiten „Münchener Stadtanleihe“

 
Name 0,25% p.a. Inhaberschuldverschreibung 11/2032 der Stadt München
Emittent Landeshauptstadt München;
ISIN/WKN DE000A254SP3/A254SP
Zinssatz 0,25% p.a.
Rückzahlungstermin 18.11.2032
Nennbetrag (kleinste handelbare Einheit) EUR 1.000,-
Börsennotierung voraussichtlich ab 18.02.2020, Börse München –  (geregelter Markt)
Laufende Kosten Depotentgelt: Entfällt
*Kapitalschutz am Laufzeitende durch den Emittenten Stand: 12.02.2020, 10:15 Uhr

 

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Münchens soziale Stadtanleihe mit 0,25 Prozent-Kupon! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

News

02.04.2020Tagesausblick für 03.04.: DAX fängt sich. Öl legt kräftig zu!
02.04.2020Dow Jones – Arbeitsmarktbericht belastet
02.04.2020Symrise – Mittel- und Langfristtrend intakt
02.04.2020DAX – Am Support eingeschlafen
01.04.2020Tagesausblick für 02.04.: DAX unter Druck! Vorsicht vor weiteren Warnungen.
01.04.2020Nasdaq-100 – Das könnte es gewesen sein
01.04.2020DAX – Die Verkäufer schlagen wieder zu
31.03.2020Tagesausblick für 01.04.: DAX nähert sich 10.000 Punkten! Öl im Blickpunkt.
31.03.2020Dow Jones – Seitwärts rausgeschoben
31.03.2020DAX – Die Bullen melden sich
30.03.2020Tagesausblick für 31.3.: DAX erneut fester. Öl auf 18-Jahrestief!
30.03.2020Nasdaq-100 – Unveränderte Ausgangslage
30.03.2020DAX – Ziel mit Verspätung erreicht
27.03.2020Wochenausblick: DAX mit starken Wochenplus. Daimler, Stahl und Biotech im Blickpunkt!
27.03.2020Dow Jones – Verpufft der gestrige Anstieg?
27.03.2020E.ON – Konzern optimistisch für 2020
27.03.2020DAX – Dieses Mal versagten die Bären
26.03.2020Tagesausblick für 27.3.: DAX steigt auf 10.000 Punkte. Wasserstoffaktien gefragt!
26.03.2020Nasdaq-100 – Gibt es eine Zugabe?
26.03.2020DAX – Erste Chance vertan
25.03.2020Tagesausblick für 26.3.: DAX weiter volatil. Adidas und Sixt stark!
25.03.2020Dow Jones – Die Trump-Rally ist Geschichte
25.03.2020DAX – Wieder fünfstellig
24.03.2020Tagesausblick für 25.03.: DAX stark erholt. Versicherer legen kräftig zu!
24.03.2020Nasdaq-100 – Nutzen die Bullen die Vorlage?
24.03.2020DAX – Die Bullen versuchen das Kaufsignal!
23.03.2020Tagesausblick für 24.3.: DAX mit leichten Verlusten. Internetaktien im Fokus!
23.03.2020Dow Jones – Gefahr noch nicht gebannt
23.03.2020DAX – Schwacher Wochenstart
20.03.2020Wochenausblick: DAX bleibt labil. Internetwerte steigen gegen den Trend!
20.03.2020Dow Jones – Der erste Deckel ist erreicht
20.03.2020Nasdaq-100 – Das Warten auf die Quartalszahlen von Apple & Co.
20.03.2020DAX – Die Bullen übernehmen
19.03.2020Tagesausblick für 20.3.: DAX stößt an Widerstand. Lufthansa und MTU heben ab!
19.03.2020Volkswagen – Technisch weiter abwärts
19.03.2020Nasdaq-100 – Die Ausgangslage ist unverändert
19.03.2020DAX – Endlich beruhigt sich der Index
18.03.2020Tagesausblick für 19.3.: DAX bleibt labil. K+S und Henkel stellen sich gegen den Trend!
18.03.2020Dow Jones – Was ist die gestrige Erholung wert?
18.03.2020DAX – Nervös, aber (noch) stabil




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2020 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner GmbH - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr