Tagesausblick für 28.11.: DAX fester. Telekom und ProSiebenSat.1 im Blick!


Der MDAX® markierte ein neues Allzeithoch. Davon sind der Standardwerteindex DAX® oder gar der EuroStoxx® 50 noch (weit) entfernt. Heute fehlten jedoch einmal mehr die Impulse. Zwar ist der US-Auftragseingang langlebiger Güter überraschend gestiegen. Das reichte jedoch nicht, die Aktienbarometer einen Tag vor Thanksgiving nachhaltig nach oben zu treiben. Vielmehr verlässt die Bullen bei 13.300 Punkten im DAX® der Mut. So schloss der DAX® 0,3 Prozent im Plus bei 13.275 Punkten. Zu den stärksten Branchen- und Nischenindizes zählten der BANG-Index mit vier großen Goldminenbetreibern sowie der Deutsche Aufsteiger Index.

Am Anleihemarkt blieben die Renditen stabil. Die Rendite für 10jährige Bundesanleihen notiert somit weiterhin bei minus 0,37 Prozent. Die Edelmetalle präsentierten sich derweil schwächer. Gold sank dabei unter 1.460 US-Dollar pro Feinunze. Gegen den Trend legte Palladium zu und markierte ein neues Allzeithoch. Öl gab nach überraschend hohen Lagerbeständen leicht nach und der Euro/US-Dollar kämpft um die Marke von 1,10 US-Dollar.

Unternehmen im Fokus

Aroundtown profitierte von starken Zahlen für das abgelaufene Quartal. Die Deutsche Bank verkauft Vermögenswerte im Wert von 50 Mrd. US-Dollar an Goldman Sachs. Mit dem heutigen Kurssprung wurden die gestrigen Verluste zwar wettgemacht. Mehr jedoch nicht. Die Deutsche Telekom spielt einem Zeitungsbeitrag zufolge eine Fusion mit der französischen Orange durch. Die Bonner dementierten zwar die Gerüchte. Die Aktie legte dennoch deutlich zu. Aktuell steht die US-Tochter T-Mobil US kurz vor der Fusion mit Sprint. Knorr Bremse wurde derweil von schwachen Auftragsdaten ausgebremst. Die Aktie sackte daraufhin auf rund EUR 85 ab.  Hugo Boss gelingt der Rebound. Das im Oktober gerissene Gap ist fast wieder geschlossen. ProSiebenSat.1 startet ein Abo-Angebot für den Streamingdienst Joyn. Bei Joyn PLUS+ gibt es künftig über 50 Live-Sender in HD. Der kostenlose werbefinanzierte Service bleibt zunächst. Die Meldung kam bei den Anlegern gut an. Die Aktie schraubte sich über drei Prozent nach oben und zog den Konkurrenten RTL Group gleich mit. United Internet bestätigte den gestrigen Ausbruch aus dem Seitwärtstrend und nimmt Kurs auf die Unterkante des im Oktober gerissenen Gaps.

Innogy legt morgen Zahlen für das abgelaufene Geschäftsquartal und MTU Aero Engines lädt zum Investorentag.

Wichtige Termine

US-Märkte haben morgen feiertagsbedingt geschlossen

  • Deutschland – Vorläufiger Verbraucherpreisindex für November
  • Europa – Wirtschaftsvertrauen, Geschäftsklima, Verbraucher-Vertrauen Euro-Zone, November

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 13.280/13.450/13.550 Punkte

Unterstützungsmarken: 13.025/13.075/13.125/13.170 Punkte

Der DAX® schob sich im Tagesverlauf wieder an die Widerstandszone bei 13.280/13.300 Punkten. Gelingt nun der Ausbruch? Morgen fehlen die Impulse aus den USA. Steigt der Index über diese Zone besteht die Chance auf einen weiteren Anstieg auf 13.450 Punkte und im weiteren Verlauf bis zum Allzeithoch. Noch ist es jedoch nicht soweit. Rücksetzer müssen weiterhin eingeplant werden.

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 05.09.2019 – 27.11.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 28.11.2014 – 27.11.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Inline-Optionsscheine auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Untere Knock-out Barriere in Pkt. Obere Knock-out Barriere in Pkt. Finaler Bewertungstag
DAX® HX6P27 2,96 8.600 13.600 19.03.2020
DAX® HX6VK5 6,08 8.800 14.000 19.03.2020

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 27.11.2019; 17:44 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Inline-Optionsscheinen und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Tagesausblick für 28.11.: DAX fester. Telekom und ProSiebenSat.1 im Blick! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

News

13.12.2019Wochenausblick: DAX schielt über 13.400 Punkte. Ifo, BIP im Fokus!
13.12.2019Dow Jones – Es fehlten fünf Punkte
13.12.2019DAX – Der Brexit kommt und der Markt feiert!
12.12.2019Nasdaq-100 – Schnelles Comeback!
12.12.2019Tagesausblick für 13.12.: DAX deutlich im Plus. Stahlkonzerne stark!
12.12.2019DAX – Bringt Lagarde neue Impulse?
11.12.2019Tagesausblick für 12.12.: DAX vor Notenbankentscheidungen fester. Aurubis, BVB und Virgin Galactic heben ab.
11.12.2019Dow Jones – Neutrale Ausgangssituation vor dem US-Leitzinsentscheid
11.12.2019DAX – Die Käufer schlugen schnell zurück
10.12.2019Tagesausblick für 11.12.: DAX holt Tagesverluste fast wieder auf. K+S dreht. Palladium auf Allzeithoch!
10.12.2019Nasdaq-100 – Schnelles Comeback oder längere Pause?
10.12.2019DAX – Fällt auf 5-Wochentief
09.12.2019Tagesausblick für 10.12.: DAX etwas leichter. Virgin Galactic und Biotechs im Blickpunkt!
09.12.2019Dow Jones – Die Käufer kontern prompt
09.12.2019DAX – Ruhiger Wochenauftakt in eine turbulente (?!) Woche
09.12.2019Apple mit frischem Rekordhoch
05.12.2019Tagesausblick für 6.12.: DAX wartet auf Impulse. Hugo Boss, Varta und Aston Martin im Fokus!
05.12.2019Dow Jones – Umkehrkerze an Schlüsselunterstützung
05.12.2019DAX – Warten auf neue Impulse
04.12.2019Tagesausblick für 5.12.: DAX deutlich erholt. Airbus, Siltronic und mögliche Wechsel in der DAX-Familie im Fokus!
04.12.2019Nasdaq-100 – Direkt durchgereicht
04.12.2019Virgin Galactic – hier werden Star Wars-Träume wahr!
04.12.2019DAX – Kehrtwende am Vormittag
03.12.2019Tagesausblick für 4.12.: DAX stabilisiert sich. Ferrari, RIB Software und Aufsteiger-Index im Blickpunkt!
03.12.2019Dow Jones – Mit einem lauten Knall kommen die Verkäufer zurück
03.12.2019DAX – Zeit des Erwachens
02.12.2019Tagesausblick für 3.12.: DAX bricht ein. Morphosys, RWE und Varta im Fokus!
02.12.2019Nasdaq-100 – Schwacher Wochenstart
02.12.2019Tele Columbus und Morphosys ziehen M&-Index deutlich nach oben!
02.12.2019DAX – Bullischer Start in den Dezember
29.11.2019Wochenausblick: DAX wartet auf neue Impulse. Biotech, ProSiebenSat.1 und Wirtschaftsdaten im Fokus!
29.11.2019Dow Jones – Heute verkürzter Handelstag
29.11.2019McDonald’s mit Stabilisierungsversuch
29.11.2019DAX – Abwärtskurslücke wird schnell geschlossen
28.11.2019Tagesausblick für 29.11.: DAX ohne Impulse. Borussia Dortmund und Lufthansa im Blick!
28.11.2019ProSiebenSat.1 – gute Meldungen beflügeln!
28.11.2019DAX – Abwärtsgap zum Handelsstart
27.11.2019Tagesausblick für 28.11.: DAX fester. Telekom und ProSiebenSat.1 im Blick!
27.11.2019Nasdaq-100 – Durchmaschiert!
27.11.2019Öl nähert sich vor OPEC-Treffen wichtigem Widerstand!




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2019 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner GmbH - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr