FedEx – Technisch jetzt äußerst interessant!


Wertpapiere des weltweit agierenden US-Paketzustellers FedEx stecken in der Korrektur, aber die technische Auswertung der letzten Monate offenbart tendenziell ein bullisches Bild. Zudem notiert die Aktie noch an der Begrenzungslinie des diesjährigen Abwärtstrendkanals und könnte versuchen darüber auszubrechen..

Insgesamt beherrscht ein intakter und langfristiger Aufwärtstrend das Handelsgeschehen bei FedEx und drückte die Aktie über die letzten 35 Jahre auf einen Wert von 274,66 US-Dollar aufwärts. Nach 2006/2007 kam es zu einem zwischenzeitlichen Ausverkauf, der in der bekannten Finanzkrise endete und einen Abschlag auf grob 32,00 US-Dollar zur Folge hatte. Seitdem aber befindet sich FedEx wieder im Aufwind und erreichte Anfang 2018 besagtes Hoch bei 274,66 US-Dollar. Die letzten beiden Jahre waren für Anleger jedoch schwierig, die Aktie verlor annähernd die Hälfte ihres Wertes auf 137,78 US-Dollar bis Anfang Oktober dieses Jahres. Seit Dezember 2018 kristallisiert sich jedoch eine technische Verbesserung heraus, die sich in einem fallenden Keil abspielt. Solche charttechnischen Formationen führen nach regelkonformer Auflösung häufig zu Trendwechseln, was auch hier der Fall sein könnte. Unbestritten bleibt ein erneuter Test der oberen Begrenzungslinie in dieser Woche, vielleicht gelingt es bereits in den kommenden Handelstagen dieses markante Konstrukt regelkonform auf der Oberseite aufzulösen und damit mittelfristig weitere Kurschancen zu eröffnen.

Abwärtstrend im Fokus

Solange die Kursnotierungen von FedEx sich innerhalb des abwärts gerichteten Keils aufhalten, ist aus technischer Sicht kein Handlungsbedarf gegeben. Ein Kurssprung über das Niveau von mindestens 169,82 US-Dollar könnte jedoch den Stein ins Rollen bringen und erste Gewinne an das Niveau von 176,25 US-Dollar etablieren. Mittelfristig wären darüber Rückläufer an die aktuellen Jahreshochs bei 199,32 US-Dollar vorstellbar und damit die Ankündigung einer größeren Trendwende. Denn, noch immer beherrscht seit Anfang 2018 ein übergeordneter Downtrend das Handelsgeschehen. Ein Abpraller an der aktuellen Trendlinie wäre nicht weiter schlimm, würde aber kurzfristig das Wertpapier von FedEx unter Druck bringen und Abgaben auf 155,41 US-Dollar forcieren. Unterhalb von 150,00 US-Dollar ist ein Rutsch an die Oktobertiefs bei 137,78 US-Dollar und tiefer anzunehmen.

  • Widerstände: 161,91; 159,50; 155,41; 151,62; 150,00; 145,11 US-Dollar
  • Unterstützungen: 166,82; 169,82; 171,01; 176,25; 182,88; 190,58 US-Dollar

FedEx in US-Dollar im Tageschart: 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 06.11.2018 – 07.11.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de/underlying/US31428X1063

FedEx in US-Dollar im Wochenchart: 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 14.07.2014 – 07.11.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de/underlying/US31428X1063

Investmentmöglichkeiten

Call Optionsschein auf FedEx für eine Spekulation auf einen Anstieg der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in US-Dollar Omega Letzter Bewertungstag
FedEx HZ3Y8E 2,91 135,00 4,35 18.03.2020
FedEx HZ2CZ4 1,39 165,00 5,72 17.06.2020
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 08.11.2019; 14:25 Uhr

Put Optionsschein auf FedEx für eine Spekulation auf einen Kursverlust der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in US-Dollar Omega Letzter Bewertungstag
FedEx HX9G0T 1,62 180,00 -7,39 18.12.2019
FedEx HX9G14 1,20 160,00 -5,11 17.06.2020
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 08.11.2019; 14:27 Uhr

Weitere Produkte auf FEDEX und andere Basiswerte finden Sie unter: www.onemarkets.de

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag FedEx – Technisch jetzt äußerst interessant! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

News

18.02.2020Tagesausblick für 19.02.: DAX schwächelt. ThyssenKrupp und Gold im Blickpunkt!
18.02.2020Nasdaq-100 – Keilformation wird aufgelöst
18.02.2020ThyssenKrupp – Ausverkauf beim Stahlriesen birgt Chancen!
18.02.2020DAX – Rückschlag vom Allzeithoch
17.02.2020Tagesausblick für 18.02.: DAX schleicht weiter aufwärts. Leoni, ThyssenKrupp und Varta im Blickpunkt!
17.02.2020DAX – Am Allzeithoch passiert nichts mehr
14.02.2020Wochenausblick: DAX stagniert auf Allzeithoch. Berichtsdaten, ThyssenKrupp und Telekom im Blickpunkt!
14.02.2020RIB Software-Übernahme treibt M&A-Index
14.02.2020Wirecard – Kaufsignal nach Zahlen möglich
14.02.2020DAX – Und schon wieder am Allzeithoch
13.02.2020Münchens soziale Stadtanleihe mit 0,25 Prozent-Kupon!
13.02.2020Tagesausblick für 14.02.: DAX zeigt sich wechselhaft. Blick ist auf Euro/Dollar und Wirecard gerichtet!
13.02.2020Nasdaq-100 – Ziel erreicht!
13.02.2020DAX – Der Kater nach der Party
12.02.2020Tagesausblick für 13.02.: DAX steigt weiter. Autobauer geben Gas!
12.02.2020Dow Jones – Er nimmt erneut Anlauf
12.02.2020DAX – Endlich neue Allzeithochs!
11.02.2020Tagesausblick für 12.02.: DAX mit neuem Allzeithoch! Telekom und TUI heben ab.
11.02.2020Nasdaq-100 – Fast am Ziel
11.02.2020Deutsche Telekom – Chance auf US-Fusion stimuliert!
11.02.2020DAX – Kurssprung ans Allzeithoch
10.02.2020Tagesausblick für 11.02.: DAX legt Pause ein. Daimler im Fokus!
10.02.2020Dow Jones – Steilvorlage für die Bären
10.02.2020Airbus im Höhenflug!
10.02.2020DAX – Gemütliche Korrektur der Rally
07.02.2020Wochenausblick: DAX geht zum Wochenschluss die Luft aus. Wirtschaftsdaten und Bilanzen der Nebenwerte im Fokus!
07.02.2020Gold: Minenindex glänzt angesichts guter Zahlen und festem Goldpreis!
07.02.2020Nasdaq-100 – US-Arbeitsmarktbericht im Fokus
07.02.2020Covestro – Halbjahresfinanzbericht im Fokus
06.02.2020Tagesausblick für 07.02.: DAX geht bei 13.580 Punkten die Puste aus. Bank- und Stahlwerte legen zu!
06.02.2020Dow Jones – Einfach durchmarschiert
06.02.2020DAX – Schon wieder an den Allzeithochs
05.02.2020Tagesausblick für 06.02.: DAX nähert sich Allzeithoch. Anleger steigen bei Airlines und Autowerte ein!
05.02.2020Nasdaq-100 – Die Bären versagen auf ganzer Linie
05.02.2020Deutsche Aufsteiger Index – ElringKlinger, LPKF, SMA Solar und ThyssenKrupp beflügeln!
05.02.2020DAX – Was für ein Short-Squeeze!
04.02.2020Tagesausblick für 05.02: DAX deutlich erholt. Siemens und Tesla im Blickpunkt!
04.02.2020Dow Jones – Da blieben keine Wünsche offen
04.02.2020Bonus-Cap auf Commerzbank, K+S und Tesla mit interessanten Eckdaten!
04.02.2020DAX – Die Bären schmollen




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2020 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner GmbH - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr