Intel – Bringen Q-Zahlen nun den Durchbruch?


Der US-Technologiekonzern Intel hat am Donnerstag nachbörslich Quartalszahlen vorgelegt und die Analystenschätzungen deutlich übertroffen. Entsprechend positiv reagierte das Papier und begab sich im außerbörslichen Handel über eine mittelfristig relevante Kursmarke.

Die Intel-Aktie schloss im gestrigen Börsenhandel bei 52,23 US-Dollar, nachbörslich kletterte sie auf 54,35 US-Dollar. Das entspricht einem außerbörslichen Kursanstieg um ganze 4,16 Prozent. Ein Blick auf den Kursverlauf seit dem kleinen Mai-Crash offenbart eine festgefahrene Situation bei Intel, auf der Oberseite wird das Papier nämlich seit Monaten durch das Widerstandsniveau von rund 53,00 US-Dollar begrenzt. Doch die vorgelegten Quartalszahlen haben dem Wert merklichen Auftrieb verliehen, der sich nun im regulären Handel weiter fortsetzen könnte und hierdurch die Handelsspanne der letzten Zeit zur Oberseite aufgelöst werden könnte. Sollte sich der nachbörsliche Anstieg am letzten Handelstag dieser Woche bestätigen, dann bestünde die Chance auf weitere Kursgewinne. Darüber hinaus hat sich prompt die erste US-Bank (JPMorgan & Chase) zu den Geschäftszahlen geäußert und Intel ein höheres Kursziel von 68,00 US-Dollar verpasst.

53,00 USD entscheidend

Sobald es der Intel-Aktie gelingt mindestens über das Niveau von 53,00 US-Dollar auf Wochenschlussbasis zuzulegen, steigt die Wahrscheinlichkeit auf ein Kaufsignal und Kursgewinne an 56,60 US-Dollar spürbar an. Im weiteren Verlauf könnte das Papier des Technologiekonzerns Intel sogar an seinen Jahreshochs bei 59,59 US-Dollar anknüpfen. Das wird sich aber erst gegen Ende des Freitagshandels abzeichnen. Noch aber steht eine Bestätigung aus, unter dem wichtigen Kursniveau von 53,00 US-Dollar wären Abgaben auf 51,00 US-Dollar denkbar. Darunter müssten die 50/200-Tage-Durchschnitte zwischen 49,52 und 50,53 US-Dollar als Unterstützung herhalten. Scheitert eine Stabilisierung an dieser Stelle, müssten weitere Abgaben auf 47,50 US-Dollar eingeplant werden.

  • Widerstände: 54,00; 55,00; 55,92; 56,60; 57,23; 58,30 US-Dollar
  • Unterstützungen: 51,72; 50,53; 50,00; 49,52; 48,53; 48,00 US-Dollar

Intel in US-Dollar im Tageschart: 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 22.12.2018 – 24.10.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de/underlying/US4581401001

Intel in US-Dollar im Wochenchart: 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 12.05.2014 – 24.10.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de/underlying/US4581401001

Investmentmöglichkeiten

Call Optionsschein auf Intel für eine Spekulation auf einen Anstieg der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in US-Dollar Omega Letzter Bewertungstag
Intel HX74BZ 0,85 46,00 4,77 18.03.2020
Intel HX74C2 0,45 52,00 6,84 18.03.2020
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 25.10.2019; 12:07 Uhr

Put Optionsschein auf Intel für eine Spekulation auf einen Kursverlust der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in US-Dollar Omega Letzter Bewertungstag
Intel HX73F2 0,65 60,00 -5,36 18.03.2020
Intel HX73F1 0,37 55,00 -6,57 18.03.2020
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 25.10.2019; 12:09 Uhr

Weitere Produkte auf INTEL und andere Basiswerte finden Sie unter: www.onemarkets.de

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Intel – Bringen Q-Zahlen nun den Durchbruch? erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

News

11.12.2019Tagesausblick für 12.12.: DAX vor Notenbankentscheidungen fester. Aurubis, BVB und Virgin Galactic heben ab.
11.12.2019Dow Jones – Neutrale Ausgangssituation vor dem US-Leitzinsentscheid
11.12.2019DAX – Die Käufer schlugen schnell zurück
10.12.2019Tagesausblick für 11.12.: DAX holt Tagesverluste fast wieder auf. K+S dreht. Palladium auf Allzeithoch!
10.12.2019Nasdaq-100 – Schnelles Comeback oder längere Pause?
10.12.2019DAX – Fällt auf 5-Wochentief
09.12.2019Tagesausblick für 10.12.: DAX etwas leichter. Virgin Galactic und Biotechs im Blickpunkt!
09.12.2019Dow Jones – Die Käufer kontern prompt
09.12.2019DAX – Ruhiger Wochenauftakt in eine turbulente (?!) Woche
09.12.2019Apple mit frischem Rekordhoch
05.12.2019Tagesausblick für 6.12.: DAX wartet auf Impulse. Hugo Boss, Varta und Aston Martin im Fokus!
05.12.2019Dow Jones – Umkehrkerze an Schlüsselunterstützung
05.12.2019DAX – Warten auf neue Impulse
04.12.2019Tagesausblick für 5.12.: DAX deutlich erholt. Airbus, Siltronic und mögliche Wechsel in der DAX-Familie im Fokus!
04.12.2019Nasdaq-100 – Direkt durchgereicht
04.12.2019Virgin Galactic – hier werden Star Wars-Träume wahr!
04.12.2019DAX – Kehrtwende am Vormittag
03.12.2019Tagesausblick für 4.12.: DAX stabilisiert sich. Ferrari, RIB Software und Aufsteiger-Index im Blickpunkt!
03.12.2019Dow Jones – Mit einem lauten Knall kommen die Verkäufer zurück
03.12.2019DAX – Zeit des Erwachens
02.12.2019Tagesausblick für 3.12.: DAX bricht ein. Morphosys, RWE und Varta im Fokus!
02.12.2019Nasdaq-100 – Schwacher Wochenstart
02.12.2019Tele Columbus und Morphosys ziehen M&-Index deutlich nach oben!
02.12.2019DAX – Bullischer Start in den Dezember
29.11.2019Wochenausblick: DAX wartet auf neue Impulse. Biotech, ProSiebenSat.1 und Wirtschaftsdaten im Fokus!
29.11.2019Dow Jones – Heute verkürzter Handelstag
29.11.2019McDonald’s mit Stabilisierungsversuch
29.11.2019DAX – Abwärtskurslücke wird schnell geschlossen
28.11.2019Tagesausblick für 29.11.: DAX ohne Impulse. Borussia Dortmund und Lufthansa im Blick!
28.11.2019ProSiebenSat.1 – gute Meldungen beflügeln!
28.11.2019DAX – Abwärtsgap zum Handelsstart
27.11.2019Tagesausblick für 28.11.: DAX fester. Telekom und ProSiebenSat.1 im Blick!
27.11.2019Nasdaq-100 – Durchmaschiert!
27.11.2019Öl nähert sich vor OPEC-Treffen wichtigem Widerstand!
27.11.2019DAX – Schwäche wird erneut gekauft
26.11.2019Tagesausblick für 27.11.: DAX richtungslos. Lufthansa, Scout24 und United Internet im Blick!
26.11.2019Dow Jones – Die Bullen lassen den Bären keine Chance
26.11.2019Deutsche Aufsteiger Index – Trio schiebt Index auf Allzeithoch!
26.11.2019DAX – Weder Fisch noch Fleisch
25.11.2019Tagesausblick für 26.11.: DAX deutlich fester. Tesla, ThyssenKrupp und Biotechindex im Fokus!




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2019 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner GmbH - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr