Infineon – Entspannung im Handelskonflikt beflügelt!


Halbleiteraktien wie Infineon zogen in den zurückliegenden Tagen deutlich an. Gute Unternehmenszahlen vom Konkurrenten Micron Technology sowie sanftere Töne aus Washington und Peking stimulierten die Aktien. Diese Unterstützung konnten die Münchener gut gebrauchen, denn die Aktie hat von Mitte April bis Mitte Juni zeitweise ein Drittel an Wert verloren. Als Zulieferer für den Netzwerk- und Handyhersteller Huawei war Infineon von den vorübergehenden US-Sanktionen betroffen. Seit dem Wochenende sind sie zunächst ausgesetzt. Dennoch zeigt der Handelskonflikt zwischen den USA und China bereits Wirkung. „Der Boom ist erst einmal vorbei, die Nachfragedynamik hat sich abgeschwächt“, sagte Vorstandschef Reinhard Ploss bei der Vorlage der jüngsten Zahlen. Zwar legte der Umsatz in den drei größten Bereichen, dem Automobilsektor, Industrial Power Control und Power Management gegenüber dem Vorjahreszeitraum deutlich zu. Gegenüber dem Vorquartal stieg der Umsatz jedoch kaum und die Margen gingen deutlich zurück. Zudem sorgte die Unsicherheit rund um den Handelskonflikt für Zurückhaltung bei den Bestellungen. Die book-to-bill-ratio sank von 1,3 im Vorjahresquartal auf 0,8 im zweiten Geschäftsquartal 2019. Anfang Juni erklärte Infineon, den US-Konkurrenten Cypress Semiconductor für rund neun Milliarden Euro übernehmen zu wollen. Zur Finanzierung hat sich der Halbleiterkonzern rund 1,5 Milliarde Euro über eine Kapitalerhöhung bereits besorgt. Meldungen von Thomson Reuters zufolge ist einigen Marktteilnehmern der Kaufpreis zu hoch und das drückte entsprechend auf den Aktienkurs.

Ein großer Teil der Analysten ist mittelfristig dennoch zuversichtlich. Schließlich bietet Infineon ein breites Portfolio und hat eine starke Marktposition. Mit einem KGV von 17,8 ist die Aktie zudem moderat bewertet. Auch charttechnisch gibt es erste Indizien für eine mögliche Wende.

Charttechnischer Ausblick: Infineon

Widerstandsmarken: 16,60/18,50 EUR

Unterstützungsmarken: 15,50/16,00 EUR

Bei der Aktie von Infineon deutet sich eine Trendwende an. Nach der Bodenbildung im Bereich von EUR 15 sprang die Aktie gestern an die 61,8%-Retracementlinie von EUR 16,60. Heute stabilisiert sich das Papier zunächst oberhalb von EUR 16. Nach dem gestern gerissenen Gap muss stets mit einem Rücksetzer an die Unterkante des Gaps auf EUR 15,50 gerechnet werden. Solange dieses Level allerdings hält besteht die Chance auf eine nachhaltige Trendwende. Weitere Impulse könnten oberhalb von EUR 16,60 erfolgen. Unterhalb von EUR 15,50 ist jedoch Vorsicht geboten. In diesem Fall droht eine neue Konsolidierung.

Infineon in EUR; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

Betrachtungszeitraum: 05.07.2018 – 02.07.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Infineon in EUR; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 03.07.2014 – 02.07.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: onemarkets.tradingdesk.de

Investmentmöglichkeiten

Bonus-Cap-Zertifikate auf die Aktie von Infineon für Spekulationen, dass sich die Aktie seitwärts oder moderat aufwärts bewegt

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Barriere in EUR Cap (obere Kursgrenze) in EUR finaler Bewertungstag
Infineon HW93TK 42,07 12,00 50,00 20.12.2019
Infineon HZ05KG 28,59 13,00 40,00 20.03.2020

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 02.07.2019; 10:38 Uhr

Tradingmöglichkeiten

Inline-Optionsscheine auf die Aktie von Infineon für Spekulationen, dass sich die Aktie seitwärts bewegt

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR untere Barriere in EUR obere Barriere in EUR finaler Bewertungstag
Infineon HZ0B6V 2,69 13,00 17,00 18.09.2019
Infineon HZ0K02 3,76 14,00 20,00 18.09.2019

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 02.07.2019; 10:41 Uhr

Weitere Produkte auf die Aktie von Infineon finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt. Mit my.one direct bei Guidants können Sie in wenigen Schritten Ihr persönliches HVB Hebelprodukt konfigurieren und emittieren!

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte .

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Infineon – Entspannung im Handelskonflikt beflügelt! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

News

22.07.2019Tagesausblick für 23.7.: DAX lustlos. Techwerte und Beyond Meat im Fokus!
22.07.2019Dow Jones – Nach dem Freitagsabverkauf
22.07.2019DAX – Wie weit kann eine Erholung reichen?
22.07.2019Microsoft – Zahlen überzeugen
19.07.2019Wochenausblick: DAX schwächelt. Ifo, EZB und Quartalszahlen im Fokus!
19.07.2019NASDAQ100 – New Yorker Fed beflügelt die Wall Street
19.07.2019DAX – Gap geschlossen, mehr nicht
18.07.2019Tagesausblick für 19.7.: DAX taucht ab. Biotech- und Immoaktien fester!
18.07.2019DOW JONES – Vorsicht, Rutschgefahr!
18.07.2019DAX – Na geht doch, liebe Bären
17.07.2019Tagesausblick für 18.7.: DAX – Gesundheits- und Autoaktien drücken. Defensive Sektoren gefragt!
17.07.2019NASDAQ100 – Konsolidierung auf hohem Niveau
17.07.2019DAX – Widerstand bleibt intakt
17.07.2019Schaeffler – Sparprogramm und E-Mobilität sollen die Wende bringen!
16.07.2019Tagesausblick für 17.7.: DAX ignoriert schwachen ZEW. Banken und Chemieaktien im Blick!
16.07.2019Dow Jones – 27.400 im Visier
16.07.2019Total – Ölpreis stützt Ölriesen!
16.07.2019DAX – Tritt auf der Stelle
15.07.2019Tagesausblick für 5.7.: DAX erholt sich auf 12.400 Punkte. Goldminen und Biotechs gefragt!
15.07.2019Nasdaq100 – Heute auf 8.0000 Punkte?
15.07.2019DAX – Rally wird abverkauft
15.07.2019Biotechkonzern Galapogos hilft M&A-Index auf die Sprünge
12.07.2019Wochenausblick: DAX® verliert im Wochenvergleich 2%, VW und Ford weiten Kooperation aus
12.07.2019DOW JONES – Neues Rekordhoch nördlich von 27.000 Punkten
12.07.2019Cancom – Kurz vorm Kaufsignal
12.07.2019DAX – Driftet in den unteren 12.300er Bereich ab
12.07.2019Tagesausblick für 12.07.: DAX® fällt weiter zurück, FMC und US-Inflation im Fokus
11.07.2019NASDAQ100 – Neues Allzeithoch per Schlusskurs
11.07.2019DAX – Relative Schwäche hält an
10.07.2019Tagesausblick für 11.07.: Zinsfantasie treibt US-Markt auf Allzeithoch, DAX® schwächer
10.07.2019Dow Jones – Nochmal Richtung 27.000 Punkte?
10.07.2019DAX – Vorsicht, Rutschgefahr!
09.07.2019Tagesausblick für 10.07.: DAX® auf dem Rückzug, BASF und Fed-Chef Jerome Powell im Fokus
09.07.2019Nasdaq100 – Drittes Gap in Folge
09.07.2019DAX – Aufwärtstrend dynamisch unterboten
08.07.2019Dow Jones – Startet schwächer in die neue Woche
08.07.2019DAX – Lustloser Handel zum Wochenstart
05.07.2019Wochenausblick: DAX mit freundlicher Woche. Gold, Biotech und Immoaktien im Fokus!
05.07.2019Dow Jones – Neues Allzeithoch
05.07.2019Barrick Gold – Turnaround geglückt




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2019 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner GmbH - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr