Apple – Handelskonflikt belastet iPhone-Aktie!


Anfang des Monats pilgerten zahlreiche Medienvertreter und Entwickler ins McEnery Convention Center in San Jose, Californien. Der Grund. Apple-Chef Tim Cook stellte Neues aus der Apple-Welt vor. Spektakulär waren die Neuigkeiten zwar nicht. iPhone, iPads, Macs und Apple Watches bekommen zahlreiche neue Funktionen. Eine Überraschung gab es dennoch: iTunes wird von den drei Apps Apple Music, Apple Podcast und Apple TV abgelöst. Anleger reagierten reserviert auf Cooks Präsentation. Dies lag jedoch weniger an den Neuigkeiten an sich. Vielmehr leidet der iPhone-Hersteller unter den Handelskonflikt zwischen den USA und China. Im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres steuerten die Umsätze aus China rund 16,6 Prozent zum Gesamtumsatz bei. Im Vorjahreszeitraum waren es noch 20 Prozent.

Bereits zu Jahresbeginn warnte Cook vor schwächeren iPhone-Absätzen in China. Bei der Vorlage der Daten für das zurückliegende Quartal schien Cooks Sorge zunächst übertrieben. Für das Geschäftsquartal meldete Apple bessere Zahlen als von vielen Analysten erwartet. Im Mai setzte US-Präsident Donald Trump den chinesischen Telekommunikationskonzern Huawei jedoch auf die schwarze Liste. Die zunehmende Eskalation im Handelsstreit war maßgeblich dafür verantwortlich, dass die Apple-Aktie im Mai zeitweise mehr als 17 Prozent verlor. Ein großer Teil der Analysten ist mittelfristig dennoch optimistisch gestimmt. Cooks neuer Kurs, verstärkt in Services und Streaming zu investieren und damit die hohe Abhängigkeit vom iPhone zu reduzieren, kommt bei den Experten gut an. Mit einem KGV von 14,8 ist das Papier zudem moderat bewertet.

Charttechnischer Ausblick: Infineon

Widerstandsmarken: 185,30/212,00 USD

Unterstützungsmarken: 160,20/173,25/177,00 USD

Die Aktie Apple konsolidierte im Mai bis in den Bereich der 38,2/50%-Retracementlinie. In den vergangenen Tagen konnte sich die Aktie von dieser Zone lösen und nimmt Anlauf auf die Hürde bei USD 185,30. Gelingt der Anstieg über diese Marke wäre Ausbruch aus dem kurzfristigen Abwärtstrend bestätigt und es besteht die Chance auf eine Erholung bis USD 193 und im weiteren Verlauf bis USD 212. Unterhalb von USD 173 ist hingegen Vorsicht geboten. In diesem Fall droht eine Fortsetzung der Konsolidierung bis USD 160,20.

Apple in USD; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

Betrachtungszeitraum: 06.07.2018 – 06.06.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Apple in USD; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 04.06.2014 – 03.06.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: onemarkets.tradingdesk.de

Investmentmöglichkeiten

Bonus-Cap-Zertifikate auf die Aktie von Apple für Spekulationen, dass sich die Aktie seitwärts oder moderat aufwärts bewegt

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Barriere in EUR Cap (obere Kursgrenze) in EUR finaler Bewertungstag
Apple HX8PPR 291,50 150,00 320,00 20.09.2019
Apple HX8PPU 273,56 145,00 290,00 20.09.2019

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 05.06.2019; 11:16 Uhr

Tradingmöglichkeiten

Discount-Call Optionsscheine auf die Aktie von Apple für Spekulationen, dass sich die Aktie moderat steigt

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in USD Cap (obere Kursgrenze) in USD finaler Bewertungstag
Apple HX6B8B* 14,66 150,00 170,00 18.09.2019
Apple HX8PCA** 3,87 185,00 195,00 18.09.2019

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 05.06.2019; 11:30 Uhr

Discount-Put Optionsscheine auf die Aktie von Apple für Spekulationen, dass sich die Aktie moderat fällt

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in USD Cap (untere Kursgrenze) in USD finaler Bewertungstag
Apple HX8PKC** 7,09 210,00 200,00 18.09.2019
Apple HX7NJS** 2,17 170,00 160,00 18.09.2019

* Max. Rückzahlungsbetrag: 20 USD: ** max. Rückzahlungsbetrag: 10 USD. Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 05.06.2019; 11:38 Uhr

Weitere Produkte auf die Aktie von Apple finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt. Mit my.one direct bei Guidants können Sie in wenigen Schritten Ihr persönliches HVB Hebelprodukt konfigurieren und emittieren!

NEU: Holen Sie sich einen Großteil Ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose floribus App aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen – bis zu maximal 250 Euro pro Monat. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte .

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Apple – Handelskonflikt belastet iPhone-Aktie! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

News

18.06.2019Tagesausblick für 19.06.: Draghi treibt den DAX. Fed im Fokus!
18.06.2019Nasdaq-100 – Machen die Käufer Nägel mit Köpfen?
18.06.2019DAX – Draghische Rettung der Bullen
17.06.2019Tagesausblick für 18.06.: DAX® weiter impulslos, Deutsche Bank und Lufthansa im Fokus
17.06.2019Dow Jones – Es ist sehr zäh
17.06.2019DAX – Bullische Konsolidierung?
14.06.2019Wochenausblick: Wochengewinn im DAX bröckelt. Volkswagen und Broadcom im Fokus!
14.06.2019Nasdaq-100 – Es ist weiterhin möglich
14.06.2019Rational – Ab wann wieder interessant?
14.06.2019DAX – Bullen verspielen Ausbruchschance
13.06.2019Tagesausblick für 14.06.: DAX® bleibt im Niemandsland gefangen. Drillisch und Ölpreis im Fokus!
13.06.2019Dow Jones – Kommt nun der direkte Konter?
13.06.2019DAX – Neue Wochenhochs voraus?
13.06.2019Im Sommerloch mit Inline-Optionsschein auf Photoshop-Hersteller Adobe Inc. setzen
12.06.2019Tagesausblick für 13.06.: Konsolidierungen auf breiter Front. Bayer, Axel Springer und Tesla im Fokus!
12.06.2019Nasdaq-100 – Einfach durchmarschiert
12.06.2019DAX – Die Bären melden sich zurück
11.06.2019Tagesausblick für 12.06.: Aktienmärkte setzen Erholung fort. Commerzbank und Evotec im Fokus!
11.06.2019Dow Jones – Die Käufer kennen kein Erbarmen
11.06.2019DAX – Erholungsrally geht weiter
07.06.2019Wochenausblick: DAX setzt sich oberhalb von 12.000 fest. Chemietitel im Fokus!
07.06.2019Nasdaq-100 – Stärker als erwartet
07.06.2019DAX – Die Bullen lassen nicht locker
07.06.2019Tesla – Ideal gedreht!
06.06.2019Tagsausblick für 07.06.: DAX kämpft mit der 12.000 Punktemarke. Immobilien- und Versorgeraktien im Fokus!
06.06.2019Dow Jones – Es läuft wie am Schnürchen
06.06.2019DAX – Vorfreude auf Draghi
06.06.2019Apple – Handelskonflikt belastet iPhone-Aktie!
05.06.2019Tagsausblick für 06.06.: DAX – Schwung läßt nach. Evotec und EZB im Fokus!
05.06.2019Nasdaq-100 – Alle Abwärtsziele (über-)erfüllt
05.06.2019BANG – Goldminenrally beflügelt
05.06.2019DAX – Konsolidierung nach 400 Punkte-Rally
04.06.2019Tagsausblick für 05.06.: Zinsfantasie beflügelt DAX. Chemietitel und ThyssenKrupp im Fokus!
04.06.2019Dow Jones – Die Bären schlugen erwartungsgemäß zu
04.06.2019DAX – Erholung nimmt Fahrt auf
03.06.2019Tagsausblick für 04.06.: DAX mit Rebound über 11.750 Punkte. Goldmine gefragt!
03.06.2019Nasdaq-100 – Das Ziel rückt näher
03.06.2019DAX – Hier ist eine Erholung fällig
03.06.2019Infineon – geplante Cypress-Übernahme drückt auf den Kurs!
31.05.2019Wochenausblick: DAX und Dow unter Druck. Apple, Autos und Goldminen im Fokus!




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2019 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner GmbH - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr