Siemens – neue Struktur soll für mehr Dynamik sorgen!


Im laufenden Jahr hinkt die Aktie von Siemens dem DAX® leicht hinterher. Das soll sich nun ändern. Seit dem 1. April haben die Münchener eine neue Struktur. So umfasst Siemens künftig drei operative Unternehmen und drei Firmen, an denen Siemens eine strategische Beteiligung hält. Durch die stärkere Selbstständigkeit, sollen die Töchter mehr unternehmerische Freiheit erhalten, flexibler agieren und Wachstumschancen nutzen können. „Weniger Steuerung durch die Zentrale und mehr Freiheit für die Geschäfte machen uns stärker und flexibler“, sagte Jo Kaeser bei der Vorstellung der Strategie 2020+ im vergangenen Sommer. Am 8. Mai wird Konzern-Chef Jo Kaeser weitere Details dazu liefern.

Zu den operativen Bereichen zählen künftig „Gas and Power“, „Smart Infrastructure“ und „Digital Industries“. Der Bereich „Gas and Power“ umfasst die Kraftwerkssparte, Systeme für die Übertragung und Verteilung von Strom sowie Lösungen für Upstream-, Midstream- und Downstream-Aktivitäten. Kern des Bereichs „Smart Infrastructure“ wird die einstige Gebäudetechnik sein und die Digital-Sparte fokussiert sich auf Internet of things und soll Industriekunden helfen, Daten aus den eigenen Fabriken schneller auszuwerten und die Digitalisierung der Produktion zu optimieren. Bei Siemens Gamesa sind die erneuerbare Energien rund um Windkraftanlagen gebündelt, Siemens Healthineers zählt zu den weltweit größten Medizintechnikunternehmen und Siemens Mobility repräsentiert die Zugsparte.

Bei der Vorlage der Zahlen zum ersten Quartal des Geschäftsjahres 2018/19 verbuchte Siemens ein Umsatzplus von zwei Prozent und ein Auftragsplus von 13 Prozent. Der Gewinn hat sich zwar nahezu halbiert. Der Gewinn im Vorjahresquartal war jedoch in erster durch den Osram-Anteilsverkauf und geringere Steueraufwendungen geprägt. Für das laufende Jahr rechnet Käser mit einem leichten Umsatzzuwachs und einem deutlichen Gewinnplus. Dabei soll der Sektor „Power and Gas“ die EBITDA-Marge mittelfristig von 9 auf 8 bis 12 Prozent, „Smart Infrastructure“ von 11 auf 10 bis 15 Prozent sowie „Digital Industries“ von 16 auf 17 bis 23 Prozent steigern. Die Aktien von Siemens Gamesa und Siemens Healthineers zeigten zuletzt eine solide Performance. Die meisten Bereiche sind den jüngsten Zahlen zufolge somit auf einem guten Weg die Ziele zu erreichen. Dennoch hat Kaeser noch einige Baustellen. So leidet „Power and Gas“ an einem schwachen Neuanlagengeschäft und die geplante Fusion der Bahnsparte mit Alstom ist kürzlich gescheitert.

Bewertung und Aktienrückkauf stützen

Nach Angaben von Thomson Reuters stuft ein Großteil der Analysten die Aktie von Siemens als haltens- oder gar kaufenswert ein. Die global starke Marktposition, die finanzielle Stärke und solide Auftragslage stimmt die Marktexperten mittelfristig optimistisch. Mit einem KGV von 13,9 und einer Dividendenrendite von 3,8 Prozent ist das Papier zudem günstiger bewertet als der Sektordurchschnitt. Im November verkündete der Konzern zudem ein Aktienrückkaufprogramm in Höhe von bis zu drei Milliarden Euro. Trotz der aktuell guten Vorzeichen und positiven Einschätzungen ist die Siemens-Aktie nicht frei von Risiken. Sollte die weltweite Konjunktur ins Stottern kommen oder die globalen Aktienmärkte unter Druck geraten, könnte auch das Siemens-Papier Federn lassen.

Charttechnischer Ausblick: Siemens

Widerstandsmarken: 104,90/110/120,40 EUR

Unterstützungsmarken: 91,50/100 EUR

Die Aktie von Siemens pendelte seit Oktober um die Marke von EUR 100. In den zurückliegenden Tagen zog das Papier jedoch deutlich aufwärts und stößt an die Widerstandsmarke von EUR 104,90. Gelingt der Ausbruch über das Level besteht die Chance auf eine Fortsetzung des Aufwärtstrends bis EUR 110 und im weiteren Verlauf bis EUR 120,40. Unterstützung findet die Siemens-Aktie derzeit bei EUR 100. Kippt der Index unter diese Marke droht eine Konsolidierung bis EUR 91,50.

Siemens in EUR; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

Betrachtungszeitraum: 10.01.2018 – 16.04.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Siemens in EUR; Monatschart (1 Kerze = 1 Monat)

Betrachtungszeitraum: 17.04.2014 – 16.04.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: onemarkets.tradingdesk.de

Investmentmöglichkeiten

Bonus-Cap-Zertifikate auf die Aktie von Siemens für Spekulationen, dass sich die Aktie seitwärts oder moderat aufwärts bewegt

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Barriere in EUR Cap (obere Kursgrenze) in EUR finaler Bewertungstag
Siemens HX06DS 159,30 90,00 190,00 20.12.2019
Siemens HX36WG 213,22 85,00 230,00 20.09.2019

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 16.04.2019; 12:39 Uhr

Tradingmöglichkeiten

Turbo Open-End-Optionsscheine auf die Aktie von Siemens für Spekulationen, dass sich die Aktie seitwärts bewegt

Basiswert WKN Produkttyp
Verkaufspreis in EUR untere Barriere in EUR Hebel finaler Bewertungstag
Siemens HU3WDH Bull 2,09 83,618502 4,99 Open End
Siemens HU7X60 Bear 2,03 124,495423 5,19 Open End

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 16.04.2019; 12:42 Uhr

Weitere Produkte auf die Aktie von Siemens finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt. Mit my.one direct bei Guidants können Sie in wenigen Schritten Ihr persönliches HVB Hebelprodukt konfigurieren und emittieren!

NEU: Holen Sie sich einen Großteil ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose floribus App aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen – bis zu maximal 250 Euro pro Monat. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Siemens – neue Struktur soll für mehr Dynamik sorgen! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

News

16.08.2019Wochenausblick: DAX versucht sich an einer Stabilisierung nach ordentlichem Sell-Off
16.08.2019Dow Jones – Wird die bullische Eröffnung gekauft?
16.08.2019DAX – Kurzfristige Erholung denkbar
14.08.2019Tagesausblick für 15.08.: Aktienmärkte weltweit im Rückwärtsgang, deutsche Wirtschaftsleistung schrumpft
14.08.2019Nasdaq-100 – Zweite Abwärtswelle weiter möglich
14.08.2019DAX – Rally wird massiv abverkauft
14.08.2019Tagesausblick für 14.08.: Neue Handelsgespräche lassen Aktienmärkte steigen
13.08.2019Dow Jones – Jetzt muss etwas kommen!
13.08.2019DAX – Abwärtsgap zum Handelsstart
13.08.2019Tagesausblick für 13.08.: DAX gibt Gewinne wieder ab
12.08.2019Nasdaq-100 – Die Käufer reizten es bis zum Maximum aus
12.08.2019DAX – Starke Eröffnung wird verkauft
09.08.2019Wochenausblick: Turbulente Börsenwoche geht zu Ende, DAX deutlich im Minus
09.08.2019Bayer strebt Vergleich an
09.08.2019DAX – Eröffnungsgap vom Montag geschlossen
08.08.2019Tagesausblick für 09.08.: DAX setzt Erholung fort
08.08.2019Nasdaq-100 – Die Volatilität bleibt enorm hoch
08.08.2019DAX – Die Bullen versagen komplett
07.08.2019Tagesausblick für 08.08.: DAX kann sich etwas erholen
07.08.2019Dow Jones – Gestrige Erholung verpufft
07.08.2019DAX – 11.750 als Zünglein an der Waage
06.08.2019Tagesausblick für 07.08.: DAX rutscht unter 11.600 Punkte, Handelskrieg verschärft sich
06.08.2019Nasdaq-100 – Der letzte Notnagel für die Käufer
06.08.2019DAX – Erst am Juni-Tief war Schluss
05.08.2019Tagesausblick für 06.08.: DAX stürzt weiter ab, Handelskrieg verschärft sich
05.08.2019Dow Jones – Im Sell-off-Modus
05.08.2019DAX – Erholung einplanen nach kleiner Verkaufspanik am Morgen
02.08.2019Wochenausblick: DAX stürzt um 3 % ab, Trump schockiert die Märkte
02.08.2019Nasdaq-100 – Wichtige Supportzone im Blick
02.08.2019Vonovia – Immobilienkonzern baut Gewinne aus
02.08.2019DAX – Das könnte bitter werden
01.08.2019Tagesausblick für 02.08.: DAX etwas fester, Fed senkt den Leitzins
01.08.2019Dow Jones – Durchgefallen!
01.08.2019DAX – Technische Korrektur setzt sich fort
31.07.2019Tagesausblick für 01.08.: DAX kann sich leicht erholen, Warten auf die Fed!
31.07.2019Nasdaq-100 – Die Spannung steigt
31.07.2019DAX – Was macht die Fed?
30.07.2019Tagesausblick für 31.07.: DAX fällt deutlich, Trump und Quartalszahlen im Fokus
30.07.2019Dow Jones – 27.068 Punkte zum Dritten
30.07.2019DAX – Das ging flott !




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2019 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner GmbH - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr