Deutscher Aufsteiger Index – ab sofort von den Stärksten in der Börsenliga profitieren!


In der ersten Bundesliga gibt es ein heißes Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Bayern und Dortmund um den Titel. Am Schluss der Tabelle ist rechnerisch noch nichts entschieden. Stuttgart, Nürnberg und Hannover 96 sind aktuell die Anwärter für den Abstieg. In der zweiten Liga hat Köln aktuell die besten Karten für den Aufstieg in die erste Liga. Der HSV und Union Berlin machen sich jedoch ebenfalls berechtigte Hoffnungen. Fünf Spieltage stehen noch aus ehe die Auf- und Absteiger für die nächste Saison beziehungsweise die Gegner der Relegation feststehen.

Die Deutsche Börse prüft vierteljährlich, wer in die erste Liga sprich in den DAX® und welche Unternehmen sich für die zweite (MDAX®) und dritte Liga (SDAX®) qualifizieren. Im März gelang beispielsweise Dialog Semiconductor und Knorr-Bremse der Aufstieg in den MDAX® sowie Amadeus Fire und Varta der Aufstieg in den SDAX®. Die Chance auf einen Aufstieg in den nächst höheren Index birgt oftmals Kurspotenzial. Schließlich müssen unter anderem Fonds, die den jeweiligen Index abbilden, das von ihnen gemanagte Portfolio bei Indexänderungen entsprechend anpassen und die Aktien aufnehmen. Der Deutscher Aufsteiger Index umfasst zwölf potenzielle Aufstiegskandidaten.

Pro Auswahlindex der Deutschen Börse AG – DAX®, MDAX®, SDAX® sowie TecDAX® – wird wie folgt verfahren: Zuerst werden die drei potenziellen Dax® Aufsteiger ermittelt. Danach werden jeweils drei mögliche MDAX®-, drei SDAX®- und zuletzt die drei TecDAX®-Aufsteiger ausgewählt. In jedem Selektionsverfahren wird nach der Marktkapitalisierung und dem Umsatz sortiert. Beide Rangfolgen werden den Ranglisten entnommen. Um für den Deutscher Aufsteiger Index letztendlich qualifiziert zu werden, muss die Marktkapitalisierung der einzelnen Werte mindestens 100 Millionen Euro betragen. Weiterhin muss das durchschnittliche, tägliche Handelsvolumen in den letzten sechs Monaten mindestens 100.000 Euro aufweisen. Aktuell zählen CTS Eventim, Deutsche Wohnen, Schaeffler und SMA Solar zum Index. Die Nettodividenden werden im Index berücksichtigt. Vierteljährlich, jeweils im Folgemonat der Entscheidung der Deutschen Börse, wird die Indexzusammensetzung überprüft und gegebenenfalls angepasst und alle Indexmitglieder wieder gleichgewichtet.

Investmentmöglichkeiten

Index-Zertifikat auf den Deutscher Aufsteiger Net Return Index

HVB Open End Index Zertifikat
Basiswert Deutscher Aufsteiger Index
ISIN / WKN DE000HX8SH70 / HX8SH7
Laufzeit Open End*
Währung EUR
Verwaltungsentgelt p. a. 0,50 % p. a.
Briefkurs (Verkaufspreis) EUR 11,12
* Der Emittent, die UniCredit Bank AG, ist berechtigt, das Zertifikat ordentlich zu kündigen und zum jeweiligen Rück­zahlungsbetrag zurückzuzahlen. Stand: 15.04.2019, 10:40 Uhr

NEU: Holen Sie sich einen Großteil Ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose floribus App aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen – bis zu maximal 250 Euro pro Monat. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Deutscher Aufsteiger Index – ab sofort von den Stärksten in der Börsenliga profitieren! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

News

16.08.2019Wochenausblick: DAX versucht sich an einer Stabilisierung nach ordentlichem Sell-Off
16.08.2019Dow Jones – Wird die bullische Eröffnung gekauft?
16.08.2019DAX – Kurzfristige Erholung denkbar
14.08.2019Tagesausblick für 15.08.: Aktienmärkte weltweit im Rückwärtsgang, deutsche Wirtschaftsleistung schrumpft
14.08.2019Nasdaq-100 – Zweite Abwärtswelle weiter möglich
14.08.2019DAX – Rally wird massiv abverkauft
14.08.2019Tagesausblick für 14.08.: Neue Handelsgespräche lassen Aktienmärkte steigen
13.08.2019Dow Jones – Jetzt muss etwas kommen!
13.08.2019DAX – Abwärtsgap zum Handelsstart
13.08.2019Tagesausblick für 13.08.: DAX gibt Gewinne wieder ab
12.08.2019Nasdaq-100 – Die Käufer reizten es bis zum Maximum aus
12.08.2019DAX – Starke Eröffnung wird verkauft
09.08.2019Wochenausblick: Turbulente Börsenwoche geht zu Ende, DAX deutlich im Minus
09.08.2019Bayer strebt Vergleich an
09.08.2019DAX – Eröffnungsgap vom Montag geschlossen
08.08.2019Tagesausblick für 09.08.: DAX setzt Erholung fort
08.08.2019Nasdaq-100 – Die Volatilität bleibt enorm hoch
08.08.2019DAX – Die Bullen versagen komplett
07.08.2019Tagesausblick für 08.08.: DAX kann sich etwas erholen
07.08.2019Dow Jones – Gestrige Erholung verpufft
07.08.2019DAX – 11.750 als Zünglein an der Waage
06.08.2019Tagesausblick für 07.08.: DAX rutscht unter 11.600 Punkte, Handelskrieg verschärft sich
06.08.2019Nasdaq-100 – Der letzte Notnagel für die Käufer
06.08.2019DAX – Erst am Juni-Tief war Schluss
05.08.2019Tagesausblick für 06.08.: DAX stürzt weiter ab, Handelskrieg verschärft sich
05.08.2019Dow Jones – Im Sell-off-Modus
05.08.2019DAX – Erholung einplanen nach kleiner Verkaufspanik am Morgen
02.08.2019Wochenausblick: DAX stürzt um 3 % ab, Trump schockiert die Märkte
02.08.2019Nasdaq-100 – Wichtige Supportzone im Blick
02.08.2019Vonovia – Immobilienkonzern baut Gewinne aus
02.08.2019DAX – Das könnte bitter werden
01.08.2019Tagesausblick für 02.08.: DAX etwas fester, Fed senkt den Leitzins
01.08.2019Dow Jones – Durchgefallen!
01.08.2019DAX – Technische Korrektur setzt sich fort
31.07.2019Tagesausblick für 01.08.: DAX kann sich leicht erholen, Warten auf die Fed!
31.07.2019Nasdaq-100 – Die Spannung steigt
31.07.2019DAX – Was macht die Fed?
30.07.2019Tagesausblick für 31.07.: DAX fällt deutlich, Trump und Quartalszahlen im Fokus
30.07.2019Dow Jones – 27.068 Punkte zum Dritten
30.07.2019DAX – Das ging flott !




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2019 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner GmbH - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr