Allianz – Bewertung und Aktienrückkauf geben Auftrieb!


Die Aktie von Allianz markierte am Freitag den höchsten Stand seit April 2002. Bis zum Allzeithoch von EUR 444 ist es zwar noch ein weiter Weg. In den zurückliegenden beiden Jahren hat das Papier des Versicherungsriesen jedoch relative Stärke gegenüber dem DAX® demonstriert und auch im laufenden Jahr entwickelt sich die Aktie bisher besser als DAX®. Das ist unter anderem ein Verdienst von Konzernchef Oliver Bäte. Seit 2015 lenkt er den Münchener Konzern. Seither wurde in allen Sparten restrukturiert und verstärkt auf Digitalisierung gesetzt. Die Maßnahmen zeigten Wirkung. Umsatz und Nettogewinn sind seit 2015 gestiegen, die Cost-Income-Ratio im Sachversicherungsgeschäft sank auf 94 Prozent und die Vermögensverwaltung rund um die US-Tochter Pimco hat sich stabilisiert. Die Anleger profitierten von dem Umbau. So wurde die Dividende seit 2015 in jedem Jahr erhöht. Der Grundstein für nachhaltigen Erfolgt ist nach Einschätzung von Bäte zwar gelegt. Nun soll der Transformationsprozess beginnen.

Die niedrigen Zinsen und zunehmende Konkurrenz von Branchenneulingen wie Amazon setzen Konzerne wie die Allianz weiter unter Druck. Daher gab Bäte im vergangenen November einen Ausblick zur weiteren Strategie des Unternehmens. Der Slogan lautet dabei: „Simplicity wins“ (dt.: Einfachheit gewinnt). Durch die Digitalisierung sollen Prozesse weiter vereinfacht und harmonisiert werden. Dies gilt auch für die Produktwelt. „Wir vereinheitlichen Produkte und Prozesse mit einer einheitlichen IT, die auch funktioniert. Dabei bauen wir auf der vorhandenen Infrastruktur auf.“, sagte Bäte in einem Interview im Januar gegenüber der Süddeutschen Zeitung. Zudem startet die Allianz einem neuen europäischen Direktversicherer. „Wir haben vor fast 20 Jahren den Direktversicherer Allianz 24 gegründet und danach wieder eingeklappt. Diesmal ist das ganz anders“, erklärte Bäte. Zunächst sollen darüber Policen in Deutschland, den Niederlanden, Italien und Spanien verkauft werden. Anschließend sollen weitere Länder folgen. Ziel von „Simplicity wins“ ist, den Gewinn von 2019 bis 2021 jeweils um fünf Prozent zu steigern.

Attraktive Bewertung

Nach Angaben von Thomson Reuters stuft ein Großteil der Analysten die Aktie der Allianz aktuell als haltens- oder gar kaufenswert ein. Neben den strukturellen Fortschritten beim Konzern stufen die Experten die Risiken durch die niedrigen Anleiherenditen inzwischen als beherrschbar ein. Zudem überzeugt der Versicherungssektor durch hohe Dividenden. Mit einem KGV von 10,7 und einer Dividendenrendite von 4,7 Prozent liegt die Bewertung im Sektordurchschnitt. Im Februar wurde zudem ein Aktienrückkaufprogramm in Volumen von bis zu 1,5 Mrd. Euro beschlossen. Trotz der aktuell guten Vorzeichen und positiven Einschätzungen ist die Allianz-Aktie nicht frei von Risiken. Turbulenzen an den Finanzmärkten könnten das Papier ebenfalls unter Druck setzen.

Charttechnischer Ausblick: Allianz

Widerstandsmarken: 207/212,10/274,15 EUR

Unterstützungsmarken: 190/194,10/201 EUR

Die Aktie von Allianz bildet einen Aufwärtstrend und kratzt nun an der Widerstandsmarke von EUR 207. Gelingt der Ausbruch über diese Marke hat das Papier aus technischer Sicht Potenzial bis EUR 212,10 und im weiteren Verlauf bis EUR 274,15. Unterstützung findet die Allianz-Aktie im Bereich von EUR 194,10/201. Kippt das Papier unter diese Zone droht eine Konsolidierung bis EUR 190.

Allianz in EUR; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

Betrachtungszeitraum: 09.05.2018 – 08.04.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Allianz in EUR; Monatschart (1 Kerze = 1 Monat)

Betrachtungszeitraum: 09.04.1999 – 08.04.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: onemarkets.tradingdesk.de

Investmentmöglichkeiten

Bonus-Cap-Zertifikate auf die Aktie von Allianz für Spekulationen, dass sich die Aktie seitwärts oder moderat aufwärts bewegt

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Barriere in EUR Cap (obere Kursgrenze) in EUR finaler Bewertungstag
Allianz HX37AT 415,04 170,00 470,00 20.09.2019
Allianz HW93GU 693,85 160,00 800,00 20.12.2019

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 08.04.2019; 11:56 Uhr

Tradingmöglichkeiten

Turbo Open-End-Optionsscheine auf die Aktie von Allianz für Spekulationen, dass sich die Aktie seitwärts bewegt

Basiswert WKN Produkttyp
Verkaufspreis in EUR untere Barriere in EUR obere Barriere in EUR finaler Bewertungstag
Allianz HU8JWA Bull 4,12 165,509341 5,0539 Open End
Allianz HX891Y Bear 4,05 246,72396 5,0627 Open End

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 08.04.2019; 12:00 Uhr

Weitere Produkte auf die Aktie von Allianz finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt. Mit my.one direct bei Guidants können Sie in wenigen Schritten Ihr persönliches HVB Hebelprodukt konfigurieren und emittieren!

NEU: Holen Sie sich einen Großteil ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose floribus App aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen – bis zu maximal 250 Euro pro Monat. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Allianz – Bewertung und Aktienrückkauf geben Auftrieb! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

News

21.10.2019Tagesausblick für 22.10.: Nebenwerte schlagen den DAX. Coba, ProSieben und Wirecard im Fokus!
21.10.2019Nasdaq-100 – Entscheidung vertagt
21.10.2019DAX – Bullen bleiben am Drücker
21.10.2019Daimler – bewegen Zahlen und eine neue Strategie Anleger zum Einstieg?
18.10.2019Wochenausblick: DAX pausiert. Berichtsaison, Ifo und EZB im Blick!
18.10.2019Dow Jones – Pattsituation
18.10.2019Deutsche Post – Kauftrigger wieder in greifbarer Nähe
18.10.2019DAX – Kaufpanik wurde korrigiert
17.10.2019Tagesausblick für 18.10.: DAX – Brexit-Deal wird ignoriert. Biotech, Maschinenbau und Netflix im Fokus!
17.10.2019Nasdaq-100 – Etappenziel nahezu erreicht
17.10.2019DAX – Brexit-Deal wohl erreicht
16.10.2019Tagesausblick für 17.10.: DAX steigt weiter. Siemens und ThyssenKrupp im Fokus!
16.10.2019Dow Jones – Gelingt der Ausbruch?
16.10.2019DAX – Steigt nach Brexit-News auf neues Jahreshoch
16.10.2019Siemens – Industrieriese knackt wieder die 100-Euromarke!
15.10.2019Tagesausblick für 16.10.: DAX auf Jahreshoch. Netflix und Wirecard im Fokus!
15.10.2019Nasdaq-100 – Noch ist nichts gewonnen
15.10.2019DAX – Steigt zur Eröffnung abermals an
15.10.2019Tagesausblick : DAX wenig verändert. Bilanzzahlen, Brexit und ZEW im Fokus!
14.10.2019Volkswagen an einer sehr wichtigen Chartmarke!
14.10.2019Dow Jones – Nach der Freitags-Kaufwelle
14.10.2019DAX – Erneut nur heiße Luft in Washington
14.10.2019onemarkets Börsenspiel – „frapa“ und „uha“ verdoppeln. Beim „Bad_Banker“ zahlt sich die Geduld aus!
11.10.2019Wochenausblick: DAX mit Wochenschlussspurt. Berichtssaison startet!
11.10.2019Lufthansa – Interessante Kursentwicklung
11.10.2019Nasdaq-100 – Was wird hier eigentlich gefeiert?
11.10.2019Adobe Inc. zwischen Unterstützung und Widerstand – Inliner bietet Gewinnchance bis Dezember 2019
11.10.2019DAX – Verfrühte Kaufpanik?
10.10.2019Tagesausblick für 11.10.: DAX schließt im Plus. Auto-, Bank- und Chemietitel gefragt!
10.10.2019Dow Jones – Auch dieser Chart ist bereinigt
10.10.2019MTU – DAX-Neuling im Aufwind!
10.10.2019DAX – Wilde Sprünge am Vormittag
09.10.2019Tagesausblick für 10.10.: DAX freundlich. Evotec, Nestlé und Roku im Fokus!
09.10.2019Nasdaq-100 – Das Freitagsgap ist geschlossen
09.10.2019DAX – Die Nervosität steigt
08.10.2019Tagesausblick für 9.10.: DAX kann die gestrigen Gewinne nicht halten. Nordex und Qiagen im Fokus!
08.10.2019Dow Jones – Das Gap im Blick
08.10.2019Bodenbildung bei Henkel Vz?
08.10.2019DAX – Erholungsziel wurde annähernd erreicht
07.10.2019Tagesausblick für 8.10.: DAX erholt sich. Bayer, Osram und ThyssenKrupp im Fokus!




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2019 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner GmbH - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr