E.ON mit neuem Jahreshoch!


Der Energieversorger E.On meldete für das abgelaufene Geschäftszahlen starke Zahlen. So stieg der bereinigte Konzernüberschuss um 100 Mio. Euro auf 1,5 Mrd. Euro und landete damit am oberen Rand der Prognosen.  Grund genug auch die Dividende auf 0,43 Euro pro Aktie zu erhöhen. Finanzvorstand Marc Spieker versprach bei der Vorlage der Zahlen gar für das laufende Geschäftsjahr eine weitere Dividendenerhöhung auf 0,46 Euro. „Uns ist wichtig, dass unsere Aktionäre vom Unternehmenserfolg profitieren und insbesondere für das Transaktionsjahr 2019 Planungssicherheit haben“, erklärte Spieker. Anleger quittierten die Zuversicht mit einem Kurssprung nach oben. Heute markiert das Papier gar ein neues Jahreshoch.

Aktuell laufen die Vorbereitungen für den geplanten Umbau auf Hochtouren. Vor rund einem Jahr schmiedeten die Konzernlenker von E.ON und RWE einen Deal. Demnach plant E.ON die Übernahme der RWE-Beteiligung an Innogy. Im Gegenzug erhält RWE Anteile an E.ON. Während E.ON das gesamte Netzgeschäft und den Stromvertrieb von Innogy behält, wird das Geschäft mit den erneuerbaren Energien beider Konzerne an RWE gehen. Damit konzentriert sich RWE auf die Stromerzeugung und E.ON auf den Stromverkauf und den Service beim Kunden. Die Genehmigung seitens der EU wird für die zweite Jahreshälfte erwartet. E.ON rechnet durch die Transaktion Synergieeffekte von rund 700 Millionen Euro bis 2022.

Hohe Dividendenrendite

Nach Angaben von Thomson Reuters ist der Großteil der Analysten mittelfristig positiv für die Aktie gestimmt. Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 13,7 und einer Dividendenrendite von 4,9 Prozent (Quelle: Thomson Reuters) erscheint die Aktie nach Ansicht der meisten Analysten angemessen bewertet. Erhalten E.ON und RWE  die Genehmigung für ihre Umbaupläne wird 80 Prozent des Geschäfts von E.ON reguliert und damit weitgehend prognostizierbar sein. Das betrifft vor allem die Stromübertragung. Frei von Risiken ist die Aktie dennoch nicht. So ist der Deal von E.ON und RWE längst nicht in trockenen Tüchern. Zudem belastet bei Innogy aktuell das britische Geschäft. 2018 musste Innogy auf das britische Vertriebsgeschäft mehr als 1,5 Mrd. Euro abschreiben. Das könnte zur Belastung für den Aktienkurs werden.

Charttechnischer Ausblick: E.On

Widerstandsmarken: 10,00/10,40/12 EUR

Unterstützungsmarken: 9,00/9,40 EUR

Die Aktie von E.ON bildet langfristig einen Seitwärtstrend zwischen EUR 8,00 und EUR 10,00. Seit Anfang Februar 2019 engte sich der Seitwärtstrend auf 09,40/10 Euro ein. Heute nimmt das Papier wieder Anlauf auf die obere Begrenzung. Gelingt der Ausbruch über 10 Euro besteht die Chance auf eine Erholung bis EUR 10,40 und im weiteren Verlauf bis EUR 12. Bis dahin muss mit jedoch mit Rücksetzern bis zum jüngsten Tief von EUR 9,40 gerechnet werden.

E.On in EUR; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

Betrachtungszeitraum: 08.02.2018 – 20.03.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

E.On in EUR; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 21.03.2014 – 20.03.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: onemarkets.tradingdesk.de

Investmentmöglichkeiten

Bonus-Cap-Zertifikate auf die Aktie von E.ON für Spekulationen, dass sich die Aktie seitwärts oder moderat aufwärts bewegt

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Barriere in EUR Cap (obere Kursgrenze) in EUR finaler Bewertungstag
E.ON HX1BCG 11,08 7,00 13,00 21.06.2019
E.ON HX2D93 13,51 6,50 16,00 20.09.2019

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 29.10.2018; 11:31 Uhr

Tradingmöglichkeiten

Inline-Optionsscheine auf die Aktie von E.ON für Spekulationen, dass sich die Aktie seitwärts bewegt

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR untere Barriere in EUR obere Barriere in EUR finaler Bewertungstag
E.ON HX7PV8 5,32 9,00 11,00 19.06.2019
E.ON HX7PVA 5,83 9,00 12,00 19.06.2019

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 20.03.2019; 11:34 Uhr

Weitere Produkte auf die Aktie von E.ON finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt. Mit my.one direct bei Guidants können Sie in wenigen Schritten Ihr persönliches HVB Hebelprodukt konfigurieren und emittieren!

Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag E.ON mit neuem Jahreshoch! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

News

18.04.2019Wochenausblick: DAX in Rallylaune. Ifo und Berichtssaison im Fokus!
18.04.2019Aixtron – Aktie an entscheidender Hürde
18.04.2019Nasdaq-100 – Es ist geschafft!
18.04.2019DAX – Die 12.200 als Ostergeschenk
18.04.2019BRIC E-commerce – Onlinehandel in den Schwellenländern wächst und wächst!
17.04.2019Tagesausblick für 18.4.: DAX hangelt sich nach oben. Autowerte geben Gas!
17.04.2019Dow Jones – Mindestvoraussetzung erfüllt, folgt die Kür?
17.04.2019DAX – Der Handel scheint eingeschlafen
16.04.2019Tagesausblick für 17.4.: DAX zieht weiter aufwärts. Small Caps und Halbleiteraktien stark!
16.04.2019Nasdaq-100 – Es fehlt nur mehr ein gutes Prozent
16.04.2019Siemens – neue Struktur soll für mehr Dynamik sorgen!
16.04.2019DAX – Das Ziel ist abgearbeitet
16.04.2019Deutscher Aufsteiger Index – ab sofort von den Stärksten in der Börsenliga profitieren!
16.04.2019Tagesausblick: DAX über 12.000 Punkte. K+S, Rocket Internet und Netflix im Fokus!
15.04.2019Dow Jones – Bislang wunderbar im Plan
15.04.2019JPMorgan Chase & Co. – Aktie nach Zahlen auf Jahreshoch
15.04.2019DAX – Bislang kein Durchkommen
15.04.2019Deutscher Aufsteiger Index – von den Stärksten in der Liga profitieren!
12.04.2019Wochenausblick: DAX fester. Berichtssaison und China-Daten im Fokus!
12.04.2019Nasdaq-100 – Gapclose und Allzeithoch im Visier
12.04.2019Scale 30-Index –
12.04.2019DAX – Trader’s dream im Stundenchart
11.04.2019Tagesausblick für 12.04.: DAX schleicht weiter aufwärts. Maschinenbauer gefragt!
11.04.2019Dow Jones – Hier ist Geduld gefragt
11.04.2019Tesla – Dreht Musk nun das Steuer herum?
11.04.2019DAX – Diese Unterstützung muss halten!
11.04.2019Continental-Aktie – Seitwärtsphase gestartet, trotzdem damit verdienen
10.04.2019Tagesausblick für 11.04.: DAX fester. Siltronic und ProSiebenSat.1 im Fokus!
10.04.2019Nasdaq-100 – Bei 7.603 Punkten hängen geblieben
10.04.2019Qualitätsaktien sind gefragt!
10.04.2019DAX – Alle Augen auf Mario Draghi gerichtet
09.04.2019Tagesausblick für 10.04.: DAX fehlen die Impulse. Edelmetalle und EZB-Sitzung im Fokus!
09.04.2019Dow Jones – Unterstützungen im Blick
09.04.2019DAX – Die Käufer halten dagegen
08.04.2019Tagesausblick für 09.04.: DAX pausiert. Platin und Öl legen zu.
08.04.2019Nasdaq-100 – Kurzfristig alles offen
08.04.2019Allianz – Bewertung und Aktienrückkauf geben Auftrieb!
08.04.2019DAX – Konsolidierung läuft an
05.04.2019Wochenausblick: DAX schließt 12.000. Halbleiterhersteller und Maschinenbauer im Fokus!
05.04.2019Apple – Aktie nimmt entscheidende Hürde ins Visier




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2019 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner GmbH - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr