DAX – Neues Jahreshoch zum Monatsersten


Der DAX® hielt sich bereits in den vergangenen Tagen erstaunlich stark, nahm temporäre Konsolidierungen an den US-Börsen kaum mehr wahr. Man merkt deutlich, dass die Stimmung gedreht hat. Im vierten Quartal 2018 wäre der deutsche Leitindex in einer Schwächephase in Amerika wohl doppelt so schnell gefallen. Diese Stärke bzw. der Kaufdruck entlädt sich heute zum Monatsersten gen Norden. Der Widerstandsbereich zwischen 11.566 und 11.556 Punkten ist Geschichte.

Im Tageschart hat der deutsche Leitindex den EMA200 bei 11.663 Punkten heute getestet und prallt daran zunächst ab. Eine Konsolidierung auf hohem Niveau über die nächsten Handelsstunden ist die wahrscheinlichste Variante. Anschließend kann der Index die Aufwärtsbewegung innerhalb seines Aufwärtstrendkanals im Stundenchart fortsetzen. Das nächste Ziel lautet 11.690 Punkte.

Rücksetzer auf das Ausbruchsniveau zwischen 11.566 und 11.556 Punkten würden nochmals antizyklische Einstiegschancen bieten. Solange der Index nicht mehr unter 11.416 Punkte fällt, ist der Aufwärtstrend gemessen an ansteigenden Hochs und Tiefs intakt. Trader können sich zudem an der unteren Trendkanalbegrenzung als Support orientieren.

DAX® in Punkten im Stundenchart: 1 Kerze = 1 Stunde (log. Kerzenchartdarstellung)

 

Betrachtungszeitraum: 07.02.2019 – 01.03.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

DAX® in Punkten im Monatschart: 1 Kerze = 1 Monat (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 01.03.2014 – 01.03.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

Mit dem neuen HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants können Sie künftig per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus!

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis/Knock-Out in Pkt. Hebel letzter Bewertungstag
DAX® Index HX4C1H  16,96 9.955 6,90 29.03.2019
DAX® Index HX54UY 25,51 9.100 4,58 29.03.2019
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 28.02.2019; 11:10 Uhr
Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index
Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel letzter Bewertungstag
DAX® Index HX4NX0 13,74 13.000 8,44 29.03.2019
DAX® Index HX4NW8 7,28 12.350 15,90 29.03.2019
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 28.02.2019; 11:12 Uhr

NEU: Holen Sie sich einen Großteil ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose floribus App aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen – bis zu maximal 250 Euro pro Monat. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag DAX – Neues Jahreshoch zum Monatsersten erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Bastian Galuschka

News

22.03.2019Wochenausblick: DAX kippt in die Verlustzone. Immobilien- und Goldminenaktien stemmen sich gegen den Trend!
22.03.2019Dow Jones – Die Verschnaufpause hält an
22.03.2019BANG-Index – Gold steht wieder hoch im Kurs!
22.03.2019DAX – Im Abverkaufsmodus nach schwachen Wirtschaftsdaten
22.03.2019Infineon – Power-Sparte sorgt für Wachstum!
22.03.2019Nike – Es läuft rund
21.03.2019Tagesausblick für 22.3.: DAX schwächelt weiter. Rohstoff- und Immoaktien fester!
21.03.2019Nasdaq-100 – Enorme Stärke
21.03.2019DAX – Dovishe Fed bringt keinen neuen Schwung
21.03.2019Cashback – traden und Geld zurückbekommen!
20.03.2019Tagesausblick für 21.3.: DAX dreht nach Bayer-Urteil nach unten. Biotech- und Immoaktien stellen sich gegen den Trend!
20.03.2019Dow Jones – Alle Augen richten sich auf Jerome Powell
20.03.2019E.ON mit neuem Jahreshoch!
20.03.2019DAX – Abrupter Stimmungsumschwung
20.03.2019UnitedHealth Group – Technisch starke Vorstellung
19.03.2019Tagesausblick für 20.3.: DAX – Anleger vor Fed-Entscheidung in Kauflaune. Auto- und Telekomtitel im Fokus!
19.03.2019Nasdaq-100 – Außer Rand und Band
19.03.2019DAX – Neues Jahreshoch am Vormittag
18.03.2019Tagesausblick für 19.3.: DAX mit leichten Verlusten. Banken und Scale-Index stark!
18.03.2019Dow Jones – Kurzfristig im Konsolidierungsmodus
18.03.2019DAX – Der Widerstand zeigt Wirkung
15.03.2019Wochenausblick: DAX knackt die Hürde. ZEW, Fed-Sitzung und BMW im Fokus!
15.03.2019Scale 30-Index – Kleine Werte geben mächtig Gas!
15.03.2019Dow Jones – Bullischer Wochenausklang?
15.03.2019DAX – Wird der Verfallstag auch ein Fall-Tag?
14.03.2019Tagesausblick für 15.3.: DAX stagniert. K+S & deutsche Maschinenbauer mit kräftigen Aufschlägen!
14.03.2019Nasdaq100 – Die Bullen bleiben am Drücker
14.03.2019GEA und Wacker Neuson ziehen Maschinenbau-Index deutlich nach oben!
14.03.2019DAX – Intraday-Rally scheitert an wichtigem Widerstand
13.03.2019Tagesausblick für 14.3.: DAX fehlen die Impulse. Gold(minen) stark!
13.03.2019Dow Jones – 25.800 Punkte-Marke im Visier
13.03.2019Daimler-Aktie – Auch Seitwärtstrends bieten Chancen!
13.03.2019DAX – In der Mitte der jüngsten Handelsspanne
12.03.2019Tagesausblick für 13.3.: DAX scheitert erneut an 11.640 Punktemarke. Klöckner, Nordex und Dt. Post im Blick!
12.03.2019NASDAQ100 – Neues Jahreshoch
12.03.2019DAX – Starke Eröffnung wird verkauft
11.03.2019Apple – Reißt die Keynote die Aktie aus der Range?
11.03.2019DAX – Korrektur schwächt sich ab
08.03.2019Wochenausblick: DAX zum Wochenschluss schwächer. Gold mit Rebound!
08.03.2019Dow Jones – Die Abwärtsbewegung nimmt Fahrt auf




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2019 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner GmbH - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr