Nestlé trotzt dem labilen Gesamtmarkt!


Die Aktie von Nestlé bewegt sich seit Tagen im Bereich des Allzeithochs und am kommenden Donnerstag könnte es neue Impulse geben. Dann wird er Schweizer Nahrungsmittelkonzern Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr veröffentlichen. Nach Angaben von Thomsen Reuters erwarten die Analysten im Durchschnitt für 2018 ein leichtes Umsatzplus und ein Anstieg des operativen Gewinns von rund 5,5 Prozent. Neben den reinen Zahlen werden die Investoren jedoch auf den Ausblick des Managements auf das laufende Geschäftsjahr und den Fortschritt bei der Restrukturierung blicken.

Mitte 2017 hat Konzernchef Ulf Schneider in einem Strategiepapier festgelegt, dass sich Nestlé künftig auf Nahrungs- und Getränkekategorien konzentriert, die überdurchschnittliches Wachstum aufweisen. Dazu zählen beispielsweise Kindernahrung Produkte für Heimtiere, Kaffee und Wasserprodukt. Gleichzeitig soll die Gewinnmarge von 16,5 Prozent im Jahr 2016 bis 2020 auf 17,5 bis 18,5 Prozent steigen. Die Anpassungen im Konzern sind bereits in vollem Gang. So schloss Nestlé vergangenes Jahr eine Kooperation mit Starbucks. Zudem wurde die Wassersparte durch den Zukauf von Pembrokeshire ausgebaut. Derweil wurde das US-Süßigkeitengeschäft an Ferrero verkauft.

Druck bekommt Schneider seit rund zwei Jahren vor allem vom Großinvestor Third Point. Der Hedgefonds fordert seither unter anderem den Verkauf der 23-prozentigen L’Oreal-Beteiligung und ein umfangreiches Aktienrückkaufprogramm. Ein Aktienrückkaufprogramm im Wert von bis zu 20,8 Milliarden US-Dollar läuft bis 2020. An der Beteiligung an L’Oreal hält Konzernchef Ulf Schneider derweil fest. Mit einem KGV von 20 und einer Dividendenrendite von 3,1 ist die Aktie zwar kein Schnäppchen. Angesichts der jüngsten Initiativen und der gesteckten Ziele des Managements, ist ein Großteil der Analysten mittelfristig positiv gestimmt. Ein enttäuschender Ausblick oder insgesamt schwache Aktienmärkte könnte die Nestlé-Aktie jedoch unter Druck setzen.

Charttechnischer Ausblick: Nestlé

Widerstandsmarken: 90 CHF

Unterstützungsmarken: 83,05/85,60 CHF

Die Aktie von Nestlé bildet einen langfristigen Aufwärtstrend. Den jüngsten Rücksetzer unter 80 CHF im Dezember vergangenen Jahres hat die Aktie inzwischen wieder wettgemacht und notiert im Bereich ihres Allzeithochs von 87 CHF. Unterstützung findet die Aktie im Bereich von 85,60 CHF. Solange diese Marke nicht signifikant unterschritten wird besteht die Chance auf eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung bis 90 CHF oder gar darüber hinaus. Die Bären dürften erst unterhalb von 83,05 CHF das Zepter übernehmen.

Nestlé in CHF; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

Betrachtungszeitraum: 01.01..2018 – 11.02.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Nestlé in CHF; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 12.02.2011 – 11.02.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeiten

Bonus Cap-Zertifikate (Quanto) auf die Aktie von Nestlé für Spekulationen, dass sich die Aktie seitwärts bewegt

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Barriere in CHF
Bonuslevel/Cap in CHF
Finaler Bewertungstag
Nestlé HX6TL9 114,38 75,00 120,00 21.06.2019
Nestlé HX6TLF 133,25 75,00 160,00 20.12.2019
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 11.02.2019; 11:16 Uhr;

Tradingmöglichkeiten

Turbo Open End Bull auf die Aktie von Nestlé für Spekulationen, dass sich die Aktie aufwärts bewegt

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock-Out-Barriere in CHF
Finaler Bewertungstag
Nestlé HX32EB 1,54 69,702085 Open End
Nestlé HX6PEX 0,61 80,23883 Open End
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 11.02.2019; 11:19 Uhr;

Turbo Open End Bear auf die Aktie von Nestlé für Spekulationen, dass sich die Aktie abwärts bewegt

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock-Out-Barriere in CHF
Finaler Bewertungstag
Nestlé HX567B 1,39 102,516783 Open End
Nestlé HW32FR 0,48 91,852033 Open End
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 11.01.2019; 11:22 Uhr;

Weitere Produkte auf die Aktie von Apple finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt mit my.one direct. Infos dazu unter: www.onemarkets.de/myonedirect.

NEU: Holen Sie sich einen Großteil ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose floribus App aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen – bis zu maximal 250 Euro pro Monat. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Nestlé trotzt dem labilen Gesamtmarkt! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

News

19.08.2019DAX – Positiver Wochenstart
16.08.2019Wochenausblick: DAX versucht sich an einer Stabilisierung nach ordentlichem Sell-Off
16.08.2019Dow Jones – Wird die bullische Eröffnung gekauft?
16.08.2019DAX – Kurzfristige Erholung denkbar
14.08.2019Tagesausblick für 15.08.: Aktienmärkte weltweit im Rückwärtsgang, deutsche Wirtschaftsleistung schrumpft
14.08.2019Nasdaq-100 – Zweite Abwärtswelle weiter möglich
14.08.2019DAX – Rally wird massiv abverkauft
14.08.2019Tagesausblick für 14.08.: Neue Handelsgespräche lassen Aktienmärkte steigen
13.08.2019Dow Jones – Jetzt muss etwas kommen!
13.08.2019DAX – Abwärtsgap zum Handelsstart
13.08.2019Tagesausblick für 13.08.: DAX gibt Gewinne wieder ab
12.08.2019Nasdaq-100 – Die Käufer reizten es bis zum Maximum aus
12.08.2019DAX – Starke Eröffnung wird verkauft
09.08.2019Wochenausblick: Turbulente Börsenwoche geht zu Ende, DAX deutlich im Minus
09.08.2019Bayer strebt Vergleich an
09.08.2019DAX – Eröffnungsgap vom Montag geschlossen
08.08.2019Tagesausblick für 09.08.: DAX setzt Erholung fort
08.08.2019Nasdaq-100 – Die Volatilität bleibt enorm hoch
08.08.2019DAX – Die Bullen versagen komplett
07.08.2019Tagesausblick für 08.08.: DAX kann sich etwas erholen
07.08.2019Dow Jones – Gestrige Erholung verpufft
07.08.2019DAX – 11.750 als Zünglein an der Waage
06.08.2019Tagesausblick für 07.08.: DAX rutscht unter 11.600 Punkte, Handelskrieg verschärft sich
06.08.2019Nasdaq-100 – Der letzte Notnagel für die Käufer
06.08.2019DAX – Erst am Juni-Tief war Schluss
05.08.2019Tagesausblick für 06.08.: DAX stürzt weiter ab, Handelskrieg verschärft sich
05.08.2019Dow Jones – Im Sell-off-Modus
05.08.2019DAX – Erholung einplanen nach kleiner Verkaufspanik am Morgen
02.08.2019Wochenausblick: DAX stürzt um 3 % ab, Trump schockiert die Märkte
02.08.2019Nasdaq-100 – Wichtige Supportzone im Blick
02.08.2019Vonovia – Immobilienkonzern baut Gewinne aus
02.08.2019DAX – Das könnte bitter werden
01.08.2019Tagesausblick für 02.08.: DAX etwas fester, Fed senkt den Leitzins
01.08.2019Dow Jones – Durchgefallen!
01.08.2019DAX – Technische Korrektur setzt sich fort
31.07.2019Tagesausblick für 01.08.: DAX kann sich leicht erholen, Warten auf die Fed!
31.07.2019Nasdaq-100 – Die Spannung steigt
31.07.2019DAX – Was macht die Fed?
30.07.2019Tagesausblick für 31.07.: DAX fällt deutlich, Trump und Quartalszahlen im Fokus
30.07.2019Dow Jones – 27.068 Punkte zum Dritten




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2019 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner GmbH - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr