DAX – Schwache Daten zur Industrieproduktion belasten


Der DAX® hielt sich gestern oberhalb der 11.300er Marke, bestätigt dann aber heute die gestern explizit geäußerte Skepsis bezüglich der Longseite: Der Index ging am späten Vormittag auf Tauchstation und fiel zeitweise unter die 11.200er Marke zurück.
Die erneut sehr schwachen Auftragseingänge der deutschen Industrie am Morgen sorgten für negative Stimmung und deuten auf eine mögliche Rezession in den kommenden Monaten. Zum ersten Mal seit 2008/09 gab es vier Monate in Folge mit einem Rückgang der Industrieproduktion in Deutschland: Vor diesem Hintergrund ist aktuell wahrscheinlich kein besonders attraktiver Zeitpunkt für Long-Engagements im Aktienbereich.

Mit dem heutigen impulsiven Rücksetzer am Vormittag bekommen die Bären erstmals seit Tagen wieder gehörig Rückenwind. Wird nun die Unterstützung im Bereich 11.200/15 Punkte per Stundenschluss unterboten, dürfte dies Anschlussorders auf der Unterseite nach sich ziehen. In dem Falle stünde schnell wieder die 11.000er Marke auf der Agenda, danach potenziell der Bereich um 10.800 Punkte.

Erst ein Stundenschlusskurs oberhalb von 11.340 Punkten bringt kurzfristig wieder die Bullen in Vorteil. Bis dahin dominieren die Abwärtsrisiken. Die heute morgen veröffentlichten Auftragseingänge der Industrie in Deutschland lagen deutlich unter den Erwartungen und zeichnen das Bild einer bevorstehenden Rezession. Aus charttechnischer Sicht liegt aktuell noch keinerlei Schwächesignal vor, allerdings sollte man sich auch nichts vormachen: Die Rally seit dem Dezembertief ist für mich NICHT der Beginn eines Bullenmarktes, sondern lediglich eine technische Aufwärtsreaktion im übergeordneten Bärenmarkt.

DAX® in Punkten Stundenchart : 1 Kerze = 1 Stunde (lin. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 20.08.2018 – 07.02.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

DAX® in Punkten Monatschart: 1 Kerze = 1 Monat (lin. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 01.02.2014 – 07.02.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

Mit dem neuen HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants können Sie künftig per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus!

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis/Knock-Out in Pkt. Hebel letzter Bewertungstag
DAX® Index HX4C1H  12,69 9.955 8,84 29.03.2019
DAX® Index HX54UY 22,35 9.100 5,09 29.03.2019
Quelle: HypoVereinsbank onemmarkets; 07.02.2019; 11:39 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel letzter Bewertungstag
DAX® Index HX4C17 11,01 12.300 10,13 28.02.2019
DAX® Index HX4NW8 11,60 12.350 9,65 29.03.2019
Quelle: HypoVereinsbank onemmarkets; 07.02.2019; 11:39 Uhr

NEU: Holen Sie sich einen Großteil ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose floribus App aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen – bis zu maximal 250 Euro pro Monat. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag DAX – Schwache Daten zur Industrieproduktion belasten erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Henry Philippson

News

19.08.2019DAX – Positiver Wochenstart
16.08.2019Wochenausblick: DAX versucht sich an einer Stabilisierung nach ordentlichem Sell-Off
16.08.2019Dow Jones – Wird die bullische Eröffnung gekauft?
16.08.2019DAX – Kurzfristige Erholung denkbar
14.08.2019Tagesausblick für 15.08.: Aktienmärkte weltweit im Rückwärtsgang, deutsche Wirtschaftsleistung schrumpft
14.08.2019Nasdaq-100 – Zweite Abwärtswelle weiter möglich
14.08.2019DAX – Rally wird massiv abverkauft
14.08.2019Tagesausblick für 14.08.: Neue Handelsgespräche lassen Aktienmärkte steigen
13.08.2019Dow Jones – Jetzt muss etwas kommen!
13.08.2019DAX – Abwärtsgap zum Handelsstart
13.08.2019Tagesausblick für 13.08.: DAX gibt Gewinne wieder ab
12.08.2019Nasdaq-100 – Die Käufer reizten es bis zum Maximum aus
12.08.2019DAX – Starke Eröffnung wird verkauft
09.08.2019Wochenausblick: Turbulente Börsenwoche geht zu Ende, DAX deutlich im Minus
09.08.2019Bayer strebt Vergleich an
09.08.2019DAX – Eröffnungsgap vom Montag geschlossen
08.08.2019Tagesausblick für 09.08.: DAX setzt Erholung fort
08.08.2019Nasdaq-100 – Die Volatilität bleibt enorm hoch
08.08.2019DAX – Die Bullen versagen komplett
07.08.2019Tagesausblick für 08.08.: DAX kann sich etwas erholen
07.08.2019Dow Jones – Gestrige Erholung verpufft
07.08.2019DAX – 11.750 als Zünglein an der Waage
06.08.2019Tagesausblick für 07.08.: DAX rutscht unter 11.600 Punkte, Handelskrieg verschärft sich
06.08.2019Nasdaq-100 – Der letzte Notnagel für die Käufer
06.08.2019DAX – Erst am Juni-Tief war Schluss
05.08.2019Tagesausblick für 06.08.: DAX stürzt weiter ab, Handelskrieg verschärft sich
05.08.2019Dow Jones – Im Sell-off-Modus
05.08.2019DAX – Erholung einplanen nach kleiner Verkaufspanik am Morgen
02.08.2019Wochenausblick: DAX stürzt um 3 % ab, Trump schockiert die Märkte
02.08.2019Nasdaq-100 – Wichtige Supportzone im Blick
02.08.2019Vonovia – Immobilienkonzern baut Gewinne aus
02.08.2019DAX – Das könnte bitter werden
01.08.2019Tagesausblick für 02.08.: DAX etwas fester, Fed senkt den Leitzins
01.08.2019Dow Jones – Durchgefallen!
01.08.2019DAX – Technische Korrektur setzt sich fort
31.07.2019Tagesausblick für 01.08.: DAX kann sich leicht erholen, Warten auf die Fed!
31.07.2019Nasdaq-100 – Die Spannung steigt
31.07.2019DAX – Was macht die Fed?
30.07.2019Tagesausblick für 31.07.: DAX fällt deutlich, Trump und Quartalszahlen im Fokus
30.07.2019Dow Jones – 27.068 Punkte zum Dritten




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2019 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner GmbH - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr