Total – Ölmulti auf Acht-Jahreshoch


Der Preis für ein Barrel Brent Öl pendelt nun schon seit Wochen zwischen 70 und 80 US-Dollar pro Barrel. Die Fahrt zur Tankstelle ist entsprechend kostspielig. Konzerne wie Total profitieren davon. Dort sprudeln die Gewinne. So stieg der Nettogewinn im zweiten Geschäftsquartal um 44 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Zwar haben einige Analysten mehr erwartet. Dennoch zeigt sich ein Großteil der Experten mittelfristig für das Papier weiter optimistisch. Aktuell notiert der EuroStoxx® 50-Wert auf dem höchsten Stand seit acht Jahren.

Der französische Öl- und Gaskonzern Total erwirtschaftet einen Großteil des Umsatzes mit der Förderung von Öl und Gas sowie dem Raffinerie- und Chemiegeschäft. Steigt der Ölpreis, sprudeln die Gewinne. Verliert der Kurs des schwarzen Goldes, fallen auch die Erträge deutlich kleiner aus. 2014/15 sackte der Ölpreis zeitweise 70 Prozent ab. Konzernchef Patrick Pouyanne trat daraufhin auf die Kostenbremse. Von 2015 bis 2017 wurden Randbereiche im Wert von über zehn Mrd. Dollar verkauft und die Kosten um 3,7 Mrd. Dollar bzw. 45 Prozent gesenkt. Bis 2020 sollen weitere 1,3 Mrd. Dollar eingespart werden.

Gleichzeitig hat Pouyanne jedoch neue Projekte weiterentwickelt. 2017 und 2018 werden insgesamt mehr als zehn vielversprechende Förderprojekte starten. Sie sollen dafür sorgen, dass die Ölförderung in den kommenden Jahren um durchschnittlich fünf Prozent steigt. Im März schloss Total zudem die Übernahme von Maersk Oil ab und wird damit zum zweitgrößten Ölförderer in der Nordsee. Gemeinsam mit der brasilianischen Petrobras entwickeln die Franzosen derzeit verschiedene Ölprojekte vor der Küste Brasiliens.  Mit dem Zukauf von Teilen des Gasgeschäfts von Engie will Total vom Wachstum im Flüssiggasbereich (LNG) profitieren.

Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von elf und einer Dividendenrendite von 4,8 Prozent (Quelle: Thomson Reuters) liegt die Bewertung der Franzosen im Bereich des Sektordurchschnitts. Zudem hat das Unternehmen in diesem Jahr bereits Aktien im Wert von rund 600 Millionen Dollar zurückgekauft. Bis 2020 sollen eigene Aktien im Wert von bis zu fünf Milliarden Dollar erworben werden. Frei von Risiken ist die Aktie dennoch nicht. Ein Rückgang des Ölpreises und ein schwacher Gesamtmarkt könnte die Aktie wieder unter Druck setzen.

Charttechnischer Ausblick: Total S.A.

Widerstandsmarken: 60,00/63,50 Euro

Unterstützungsmarken: 50,00/52,30/54,10 Euro

Die Aktie von Total bildet einen Aufwärtstrend. Kürzlich gelang gar der Ausbruch über das Hoch von 2014. Damit besteht aus charttechnischer Sicht die Chance auf eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung bis EUR (Oberkante des Aufwärtstrendkanals) und im weiteren Verlauf sogar bis zum Allzeithoch von 2007 (EUR 63,50). Unterstützung findet das Papier zwischen EUR 52,30 und EUR 54,10.

Total in EUR; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

Betrachtungszeitraum: 28.08.2017 – 08.08.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Total in EUR; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum:09.08.2006 – 08.08.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Tradingmöglichkeiten

Faktor-Zertifikat auf die Aktie von Total für Spekulationen, dass sich die Aktie aufwärts (Long) oder abwärts (Short) bewegt

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro finaler Bewertungstag
Total Faktor 5 Long HW9ZE1 21,41 Open End*
Total Faktor 5 Short HW9ZE2 2,82 Open End*
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 08.08.2018; 10:14 Uhr; * Die Emittentin hat ein Kündigungsrecht.

Investmentmöglichkeit

Memory Express Zertfikat auf die Aktie von Total für Spekulationen, dass sich die Aktie seitwärts oder moderat aufwärts bewegt

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro zusätzliche Beträge pro Jahr in Euro
Barriere
finaler Bewertungstag
Total HVB2RE in Zeichnung bis 22.8.2018 51,50 65%* 23.08.2024

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 08.08.2018; 10:15 Uhr

Weitere Produkte auf die Aktie von Total finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt mit my.one direct. Infos dazu unter: www.onemarkets.de/myonedirect.

Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Total – Ölmulti auf Acht-Jahreshoch erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

News

18.02.2019Tagesausblick für 19.2.: DAX fehlen die Impulse. Hapag-Lloyd und ThyssenKrupp im Fokus!
18.02.2019Scale 30-Index startet stark in die Woche!
18.02.2019DAX – Im Korrekturmodus nach Freitagsrally
15.02.2019Wochenausblick: DAX mit Schlussrallye. ifo, ZEW und Fed-Protokoll im Blick!
15.02.2019Dow Jones – Das zweite Ziel rückt näher
15.02.2019Allianz – Abwärtstrend wackelt
15.02.2019Feinunze Gold – Buysetup, Entscheidung naht!
15.02.2019DAX – Zielzone vor dem Verfallstermin erreicht
14.02.2019Tagesausblick für 15.02.: US-Daten drücken den DAX. Airbus, Bilfinger u. Commerzbank legen zu!
14.02.2019Nasdaq-100 – Luftablassen nach schwachen Wirtschaftsdaten
14.02.2019Dortmund – Aktie bricht nach CL-Niederlage ein!
14.02.2019DAX – Kleiner Verfallstermin im Fokus
13.02.2019Tagesausblick für 14.02.: DAX und Öl fester. Euro/US-Dollar schwächelt. Coba und Klöckner im Fokus!
13.02.2019Dow Jones – Das erste Ziel ist abgearbeitet
13.02.2019DAX – 11.200 eine Nummer zu groß?
13.02.2019E-Commerce – in Brasilien, Indien, Russland und China boomt der Onlinehandel!
12.02.2019Tagesausblick für 13.02.: DAX springt nach oben. Aurubis, Conti und Fraport im Blick!
12.02.2019Nasdaq-100 – Gerade noch einmal gerettet
12.02.2019DAX – Kräftiger Kurssprung zum Handelsstart
11.02.2019Tagesausblick für 12.02.: DAX zurück auf 11.000 Punkte. Coba und Post im Fokus!
11.02.2019Dow Jones – Der erste Schritt ist getan
11.02.2019Nestlé trotzt dem labilen Gesamtmarkt!
11.02.2019DAX – Technische Erholung läuft an
08.02.2019Wochenausblick: DAX taucht unter 11.000 Punkte. Bilanzdaten im Fokus!
08.02.2019Nasdaq-100 – Den Bullen geht die Puste aus
08.02.2019DAX – Fahrplanmäßig in den Keller
08.02.2019Vonovia – Rücksetzer zwingend anzunehmen
07.02.2019Tagesausblick für 08.02.: DAX sinkt auf 11.000 Punkte. Autobauer und TUI im Fokus!
07.02.2019Dow Jones – Am Widerstand ging es nicht weiter
07.02.2019DAX – Schwache Daten zur Industrieproduktion belasten
07.02.2019Porsche – Trotz Rekordzahlen fährt die Aktie noch mit angezogener Handbremse!
06.02.2019Tagesausblick für 07.02.: DAX pausiert. BVB, Daimler und L’Oreal im Fokus!
06.02.2019Nasdaq-100 – Wieder über 7.000 Punkten
06.02.2019DAX – Auftragseingänge brechen ein
05.02.2019Tagesausblick für 06.02.: DAX zieht an. Banken und Techwerte im Fokus!
05.02.2019Dow Jones – Der nächste Etappensieg
05.02.2019Goldpreis und Fusionskarussell treiben Minenaktien!
05.02.2019DAX – Neues Jahreshoch noch in dieser Woche?
04.02.2019Tagesausblick für 05.02.: DAX lustlos. Autobauer im Rückwärtsgang!
04.02.2019Nasdaq-100 – Wunderbare Trendmuster




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2019 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner GmbH - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr