Tagesausblick für 2.5.: Sell in May and go away?


Der deutsche Aktienmarkt hat sich am letzten Handelstag im April relativ kraftlos präsentiert, auch wenn der DAX zeitweise erneut über die Marke von 12.600 Punkten klettern konnte. Insgesamt hat sich der April nach dem verheerenden ersten Quartal als relativ guter Börsenmonat erwiesen, konnte der DAX doch um mehr als 500 Punkte zulegen. Nach der Statistik beginnt mit dem Mai nun die saisonal eher schwache Börsenzeit – wobei der Mai selbst in der Regel noch ein relativ guter Börsenmonat ist.

Gleich zu Beginn des Monats steht am Mittwoch mit dem Fed-Zinsentscheid ein sehr wichtiger Termin auf dem Programm. Eine Zinserhöhung ist in diesem Monat zwar sehr unwahrscheinlich. Anleger erhoffen sich aber trotzdem Hinweise aus dem Statement zum Zinsentscheid über die künftige Geldpolitik der Fed.

Trader und Anleger aufgepasst.

Neu: my.one direct auf guidants – Mit dem Produktkonfigurator my.one direct können Sie in wenigen Minuten Ihr maßgeschneidertes Hebelprodukt selbst erstellen. Mit eigener WKN und voller Handelbarkeit. Das ist in dieser Form einmalig.

Unternehmen im Fokus

Am Montag konnten die Aktien der Fast-Food-Kette McDonald’s im frühen US-Handel um knapp fünf Prozent zulegen, nachdem das Unternehmen im ersten Quartal die Erwartungen deutlich übertroffen hatte. Die Ratingagentur Moody’s prüft unterdessen eine Herabstufung der Kreditwürdigkeit der Deutschen Bank und hat den Ausblick bereits von „stabil“ auf „negativ“ gesenkt.

Im Fokus steht weiter die Berichtssaison. Am Mittwoch legen weit mehr als 100 börsennotierte US-Unternehmen ihre Quartalszahlen vor, darunter unter anderem auch Kraft Heinz, Mastercard und Monster Beverage. In Deutschland berichten Deutz und Telefónica Deutschland über das abgelaufene Quartal.

 

Wichtige Termine

  • Deutschland – Einkaufsmanagerindex Verarbeitendes Gewerbe April (endgültig)
  • Eurozone – Einkaufsmanagerindex Verarbeitendes Gewerbe April (endgültig)
  • Eurozone – BIP erstes Quartal (erste Veröffentlichung)
  • Eurozone – Arbeitslosenquote
  • USA – Rohöllagerbestände
  • USA – Fed-Zinsentscheid

Charttechnischer Ausblick: DAX®

Widerstandsmarken: 12.600/12.660 Punkte

Unterstützungsmarken: 12.460/12.312/12.200 Punkte

Der DAX versucht es immer wieder, scheitert aber bislang am wichtigen Widerstandsband zwischen 12.600 und 12.660 Punkten. Am morgigen Dienstag wird nicht gehandelt, demzufolge müssen sich Trader bis Mittwoch gedulden. Angesichts der Apple-Zahlen, die am Dienstag nachbörslich vorgelegt werden, ist die Gapgefahr groß. Ein Ausbruch über 12.660 Punkte per Stunden-, besser noch per Tagesschlusskurs, würde den Weg auf 12.800 Punkte freimachen. Kommt es dagegen erneut zu einem Abpraller, läge bei 12.460 Punkten, nicht zuletzt aufgrund der dort verlaufenden EMAs im 4-Stundenchart ein massiver Support. Ebenfalls Unterstützung bietet das Verlaufstief bei 12.312 Punkten.

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

 
Betrachtungszeitraum: 20.02.2018 – 30.04.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants

DAX® in Punkten; Monatschart (1 Kerze = 1 Monat)

Betrachtungszeitraum: 01.04.2013 – 30.04.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants

Investmentmöglichkeiten

Inline-Optionsscheine auf den DAX® Index für Spekulationen, dass der Index in der vorgegebenen Range bleibt.

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro untere Knock-Out-Barriere in Punkten
obere Knock-Out-Barriere in Punkten finaler Bewertungstag
DAX® HX0QH3 5,19 11.200 12.800 17.05.2018
DAX® HX0EB7 9,35 11.700 13.200 17.05.2018
DAX® HX16DF 5,39 8.400 12.800 17.05.2018

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 30.04.2017; 16:56 Uhr

Der maximale Rückzahlungsbetrag liegt bei jeweils EUR 10. Wird eine der Barrieren tangiert, verfällt das Papier jedoch wertlos.

Informationen rund um die Funktionsweise von Inline-Optionsscheinen finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Weitere Produkte auf DAX® finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt mit my.one direct. Infos dazu unter: www.onemarkets.de/myonedirect.

Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Tagesausblick für 2.5.: Sell in May and go away? erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Bastian Galuschka

News

19.09.2018Tagesausblick für 20.9.: DAX steigt über 12.200. Linde und Coba an DAX-Spitze!
19.09.2018Dow Jones – Auf einem guten Weg
19.09.2018DAX – Der Tweet-Weltmeister und die Chinesen
18.09.2018Tagesausblick für 19.9.: DAX schleicht aufwärts. Osram überrascht, Zalando schockt!
18.09.2018Nasdaq-100 – Es geht ans Eingemachte
18.09.2018DAX – Das Gezerre geht los
17.09.2018Tagesausblick für 18.9.: DAX schwächelt. Fussballaktien heben ab.
17.09.2018Dow Jones – Der Konter folgte am Freitag
17.09.2018DAX – Vorsicht Rutschgefahr
14.09.2018Wochenausblick: DAX erholt sich. Daten von Autobauern und Rocket Internet erwartet!
14.09.2018Nasdaq-100 – Kommt da noch mehr?
14.09.2018DAX – War es das schon liebe Bullen?
13.09.2018Tagesausblick für 14.09.: DAX leicht verbessert. Adyen, Juve und Dialog im Fokus!
13.09.2018Dow Jones – Gelingt der Ausbruch?
13.09.2018DAX – Vorfreude auf Mario?
12.09.2018Tagesausblick für 13.09.: DAX kämpft um 12.000-Punkte-Marke, Apple u. EZB im Fokus
12.09.2018Nasdaq-100 – Die 7.400-Punkte-Marke hat gehalten
12.09.2018DAX – Erholung wird erneut abverkauft
11.09.2018Tagesausblick für 12.09.: DAX wieder unter Druck, VW könnte Kapitalmarkt zu spät informiert haben
11.09.2018Dow Jones – Er droht nach unten durchzufallen
11.09.2018DAX – China wehrt sich: Neue Bewegungstiefs am Vormittag
10.09.2018Tagesausblick für 11.09.: DAX unternimmt Stabilisierungsversuch, Commerzbank im Fokus!
10.09.2018Nasdaq-100 – Entscheidung am EMA50
10.09.2018DAX – Ganz schwache Nummer
07.09.2018Wochenausblick: DAX fällt im Tief unter 11.900 Punkte, Tesla und Deutsche Bank im Fokus!
07.09.2018Dow Jones – Das ist bislang viel zu wenig
07.09.2018DAX – Bullisches Versagen an der 11.990er Marke
06.09.2018Tagesausblick für 07.09.: DAX rutscht unter 12.000-Punkte-Marke
06.09.2018Nasdaq-100 – Der Rücklauf ist erfolgt
06.09.2018DAX – Erholung startet an der 12.000er Marke
05.09.2018Tagesausblick für 06.09.: DAX weiter unter Druck
05.09.2018Dow Jones – Jetzt wieder aufwärts?
05.09.2018DAX – Die Bullen beziehen ordentlich Prügel
04.09.2018Tagesausblick für 05.09.: DAX fällt kräftig
04.09.2018Nasdaq-100 – Rücksetzer einplanen!
04.09.2018DAX – Starke Eröffnung wird abverkauft
03.09.2018Tagesausblick für 04.09.: DAX tendiert schwächer, US-Markt geschlossen
03.09.2018DAX – Relative Schwäche
31.08.2018Wochenausblick: DAX zeigt Schwäche. Wirecard und Commerzbank im Fokus!
30.08.2018Tagesausblick für 31.08.: DAX kann Verluste eingrenzen, Fielmann verbucht Gewinnrückgang




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2018 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner GmbH - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr