Wochenausblick: DAX verliert an Schwung. ifo, EZB und Daimler im Fokus!


Die vierte Woche in Folge konnten DAX®, EuroStoxx® 50 und zahlreiche andere europäische Aktienbarometer ein Plus verbuchen. Allerdings schwindet die Dynamik spürbar. Bei den amerikanischen Aktienindizes kippte die Stimmung in der zweiten Wochenhälfte bereits spürbar. Druck kam dabei vor allem vom Ölpreis. Der Kurs für das schwarze Gold setzte sich auf dem höchsten Stand seit 3 1/2 Jahren fest und schürte damit die Angst vor Inflation und Zinserhöhungen. Am Anleihenmarkt war die Unsicherheit bereits deutlich zu spüren. Vor allem die Renditen der langfristigen Staatsanleihen zogen im Wochenverlauf deutlich an. Bei den Edelmetallen setzte Silber zum Sprint an und schob sich deutlich über EUR 17,20.

In der kommenden Woche geht der Datenreigen weiter. Im Fokus stehen unter anderem Alphabet, Daimler und Deutsche Bank und Facebook. Zudem könnten Wirtschaftsdaten wir der Ifo-Geschäftsklimaindex, die EZB-Zinsentscheidung und die erste Schätzung für das US-BIP im ersten Quartal den Märkten Impulse geben.

Trader und Anleger aufgepasst.

Neu: my.one direct auf guidants – Mit dem Produktkonfigurator my.one direct können Sie in wenigen Minuten Ihr maßgeschneidertes Hebelprodukt selbst erstellen. Mit eigener WKN und voller Handelbarkeit. Das ist in dieser Form einmalig.

Unternehmen im Fokus

In der abgelaufenen Woche demonstrierten BASF, Deutsche Post und Siemens relative Stärke gegenüber dem DAX®. Der Chemieriese profitierte vom Zukauf der Bayer-Sparte und bei der Deutschen Post winkt kommende Woche eine Dividende von EUR 1,15. In der zweiten Reihe fielen unter anderem GEA Group, Medigene, Nordex und Zooplus mit überdurchschnittlichen Aufschlägen auf.

In der kommenden Woche werden unter anderem Alphabet, AMD, Amgen, AT&T, Boeing, Caterpillar, Coca Cola, Facebook, Intel, Mircrosoft, Texas Instruments, T-Mobil US und Twitter Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsquartal vorlegen. Bei den Europäern stehen unter anderem Airbus, Iberdrola, Nokia, Philips, Santander, Telefonica, Total, UBS und bei den deutschen Konzernen Aixtron, Daimler Deutsche Bank, Deutsche Börse, Deutsche Lufthansa, Deutsche Telekom, Drägerwerk, Klöckner, Krones, Puma SAP, Siltronic und Volkswagen im Fokus. Beiersdorf, Continental, Deutsche Post, Gerry Weber, Innogy, Merck, Münchener Rück und RWE laden zur Hauptversammlung. In der zweiten Wochenhälfte findet zudem die Internationale Messe für Luft- und Raumfahrt (ILA) in Berlin. Häufig nutzen Flugzeughersteller und Airlines solche Events, um Großaufträge bekannt zu geben. Anleger werden also nicht auf das Zahlenwerk von Airbus und Boeing  für Q1 Blicken, sondern die Messenachrichten genau im Blick haben.

Wichtige Termine

  • 23.04.: Deutschland – Markit Einkaufsmanagerindex Deutschland (Industrie, Service, Composite) für April
  • 24.04.: Deutschland – Ifo-Geschäftsklimaindex für Deutschland, April
  • 26.04.: Deutschland – GfK-Konsumklimaindex für Mai
  • 26.04.: Europa – EZB-Ratssitzung
  • 26.04.: USA – Auftragseingang Langlebige Güter, März
  • 26.04.: USA – Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe für die Woche bis zum 21. April
  • 27.04.: Deutschland – Veröffentlichung der Arbeitsmarktdaten für April
  • 27.04.: USA – BIP Q1, erste Schätzung

Charttechnischer Ausblick: DAX®

Widerstandsmarken: 12.590/13.000 Punkte

Unterstützungsmarken: 12.150/12.280/12.460 Punkte

Zum Wochenschluss scheiterte der DAX® erneut an der Widerstandsmarke von 12.590 Punkten. Solange es nicht gelingt diese Marke zu überwinden, ist mit einem Rücksetzer bis 12.400/12.460 Punkte zu rechnen. Oberhalb von 12.590 Punkten besteht die Chance auf eine Erholung bis 13.000 Punkte.

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 02.02.2018 – 20.04.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 21.04.2012 – 20.04.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeiten

Inline-Optionsscheine auf den DAX® Index für Spekulationen, dass der Index in der vorgegebenen Range bleibt.

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro untere Knock-Out-Barriere in Punkten
obere Knock-Out-Barriere in Punkten finaler Bewertungstag
DAX® HX0QH3 5,39 11.200 12.800 17.05.2018
DAX® HX0EB7 8,77 11.700 13.200 17.05.2018
DAX® HX07YL 9,23 11.600 13.300 17.05.2018

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 20.04.2017; 17:36 Uhr

Der maximale Rückzahlungsbetrag liegt bei jeweils EUR 10. Wird eine der Barrieren tangiert verfällt das Papier jedoch wertlos.

Informationen rund um die Funktionsweise von Inline-Optionsscheinen finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Weitere Produkte auf DAX® finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt mit my.one direct. Infos dazu unter: www.onemarkets.de/myonedirect.

Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Wochenausblick: DAX verliert an Schwung. ifo, EZB und Daimler im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

News

22.05.2018Tagesausblick für 23.5.: DAX im Aufwind. Evotec und ThyssenKrupp im Fokus!
22.05.2018Nasdaq-100 – Noch keine Entscheidung
22.05.2018DAX – Guter Start wird abverkauft
18.05.2018Wochenausblick: DAX – die Luft wird dünn. Banken, Bayer und ifo im Fokus!
18.05.2018Dow Jones – Ein zähes Unterfangen
18.05.2018DAX – Verfallstermin im Fokus
17.05.2018Tagesausblick für 18.5.: DAX knackt 13.000 Punktemarke. Merck und Öl im Fokus!
17.05.2018Nasdaq-100 – Der Pulllback ist erfolgt
17.05.2018DAX – Seitwärtsbewegung setzt sich fort
16.05.2018Tagesausblick für 17.5.: DAX pendelt weiter. Banken im Fokus!
16.05.2018Dow Jones – Die Unterstützungszone hält bislang
16.05.2018Italien – Regierungsbildung bremst die Rally (noch)!
16.05.2018DAX – Handelsspanne wird enger
15.05.2018Tagesausblick für 16.5.: DAX wartet auf Impulse. Aumann und Deutsche Bank im Fokus!
15.05.2018Nasdaq-100 – Die 7.000 hat es in sich!
15.05.2018Adidas – auf dem Weg, die Ziele für 2020 zu erreichen!
15.05.2018DAX – Es fehlen die Impulse
14.05.2018Tagesausblick für 15.5.: DAX stagniert. Allianz, Aumann und BIP im Fokus!
14.05.2018Dow Jones – Friss oder stirb!
14.05.2018DAX – Seitwärts auf hohem Niveau
14.05.2018Gettex – kostenlos über die Börse handeln!
11.05.2018Wochenausblick: DAX schließt über 13.000. BIP, ZEW und Datenflut im Fokus!
11.05.2018Nasdaq-100 – Voll im Plan
11.05.2018DAX – Konsolidierung auf hohem Niveau
10.05.2018Tagesausblick für 11.5.: DAX fester. Allianz und Morphosys im Fokus!
10.05.2018Dow Jones – Direkt am Trigger!
10.05.2018DAX – Geschafft! 13.000 Punkte am Feiertag
09.05.2018Tagesausblick für 10.5.: DAX kratzt weiter an 13.000 Punktemarke!
09.05.2018Nasdaq-100 – Das Ziel vor Augen
09.05.2018Deutsche Telekom – Prognoseanhebung wird ignoriert!
09.05.2018DAX – Wieder oben auf
08.05.2018Tagesausblick für 9.5.: DAX tritt auf der Stelle. Allianz, Commerzbank und Post im Fokus!
08.05.2018Dow Jones – Kurzfristig festgefahren
08.05.2018DAX – Katerstimmung nach der Rally
07.05.2018Tagesausblick für 8.5.: DAX zieht weiter aufwärts. Lufthansa, Post und SGL im Fokus!
07.05.2018Nasdaq-100 – Durchbruch?!
07.05.2018DAX – Wochenstart mit neuen Maihochs
04.05.2018Wochenausblick: Geht die Erholung im DAX weiter? Berichtssaison bleibt im Fokus
04.05.2018Dow Jones – Reversal am Donnerstag
04.05.2018DAX – Zeigt sich robust vor US-Arbeitsmarktbericht




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2018 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner GmbH - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr