Nike – Gewinneinbußen drücken auf Kursnotierungen


Der US-Sportartikelhersteller Nike hat trotz gestiegener Einnahmen weniger verdient und musste sogar Anteile auf dem Heimatmarkt an die Konkurrenz abgeben. Die Reaktion nach den Quartalszahlen ließ nicht lange auf sich warten, nachbörslich rutschte die Aktie merklich ab.

In den letzten drei Monaten per Ende November legte der Konzernumsatz auf Jahressicht zwar um knapp fünf Prozent auf 8,55 Milliarden US-Dollar zu. Unter dem Strich blieben nach zuvor 842 Millionen nur noch 767 Millionen US-Dollar in den Kassen als Gewinn übrig. Obwohl sich der Sportbekleidungshersteller sichtlich bemüht hatte über Direkt- und Online-Verkauf die Kundenzahl zu steigern und somit die Abhängigkeit von Einzelhändlern zu verringern, bleibt das Geschäftsjahr für Nike eine große Herausforderung.

Zeitgleich hat die US-amerikanische Großbank JP Morgan das Kursziel für Nike nach Zahlen zum zweiten Geschäftsquartal von 60,00 auf 58,00 US-Dollar gesenkt, das zusätzlich auf die Kursnotierungen des Wertpapiers negativ eingewirkt hat. Somit entfernen sich jetzt die Kursnotierungen merklich von den Jahreshochs von 65,19 US-Dollar zur Unterseite, wodurch nun eine mehrwöchige Korrekturbewegung als recht wahrscheinlich erachtet wird und für den Aufbau von Short-Positionen herangezogen werden kann. Der übergeordnete Aufwärtstrend seit 2009 sollte zunächst aber weiter intakt bleiben.

Pullback angelaufen

Ein mögliches Szenario für die folgenden Handelswochen sieht eine Korrekturbewegung zunächst bis zum Unterstützungsniveau von rund 60,00 US-Dollar vor. Mit einem kleinen Zwischenstopp ist aber um 62,00 US-Dollar zu rechnen. Auf dem Kursniveau von rund 60,00 US-Dollar sollte jedoch wieder eine Stabilisierung einsetzen, nicht zuletzt weil der gleitende Durchschnitt EMA 50 (blaue Linie) auf Tagesbasis bei derzeit 57,84 US-Dollar (steigend) als zusätzliche Unterstützung auf das Wertpapier von Nike einwirken dürfte.

Gelingt es hingegen überraschend über die aktuellen Jahreshochs von 65,19 US-Dollar zuzulegen, so bestünde für das Wertpapier sogar die Möglichkeit eines weiteren Kursgewinns in Richtung 70,00 US-Dollar. Hierzu darf die Nike-Aktie jedoch nicht mehr signifikant unter das Niveau von rund 63,00 US-Dollar zurückfallen, da sich sonst die Short-Strategie durchsetzen sollte.

  • Widerstände: 65,19; 65,44; 65,92; 67,65; 68,19; 69,00 US-Dollar
  • Unterstützungen: 63,30; 62,02; 60,53; 60,00; 58,54; 57,84 US-Dollar

 

Nike in USD im Tageschart: 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 26.01.2017 – 22.12.2017. Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de/underlying/US654106103

Nike in USD im Wochenchart: 1 Kerze = 1 Woche (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 17.12.2012 – 22.12.2017. Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de/underlying/US654106103

Investmentmöglichkeiten

Call-Optionsschein auf Nike für eine Spekulation auf einen Anstieg der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in USD Basispreis in USD Abstand zum Basispreis in Prozent Letzter Bewertungstag
Nike
HW34PP 0,99 53,00 16,06
13.06.2018
Nike HW3P2T 0,49 61,00 3,39
13.06.2018
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 22.12.2017; 13:14 Uhr

Put-Optionsschein auf Nike für eine Spekulation auf einen Kursverlust der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in USD Basispreis in USD Abstand zum Basispreis in Prozent Letzter Bewertungstag
Nike HW94YE 0,77 71,00 12,45 13.06.2018
Nike
HW3P5B 0,54 67,00 6,11
13.06.2018
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 22.12.2017; 13:19 Uhr

Weitere Produkte auf Nike und andere Basiswerte finden Sie unter: www.onemarkets.de

CUSTOM MESSAGE GOES HERE

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Nike – Gewinneinbußen drücken auf Kursnotierungen erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

News

17.01.2018Dow Jones – Was folgt nach dem bärischen Reversal?
17.01.2018DAX – Scheitert am 13.335er Widerstand
16.01.2018Tagesausblick für 17.1.: Euro hält DAX in Schach. Hugo Boss und Immoaktien im Fokus!
16.01.2018Nasdaq-100 – Ohne Worte
16.01.2018Deutsche Wohnen – Immobilienaktie profitiert vom Berlin-Boom!
16.01.2018DAX – Bullen kehren zurück
15.01.2018Tagesausblick für 16.1.: DAX erneut schwächer als Europa. ProSieben und Schaeffler im Fokus!
15.01.2018DAX – Starker Euro belastet
12.01.2018Wochenausblick: DAX-Pause nach der Rally. Banken und Berichtssaison im Fokus!
12.01.2018Dow Jones – Das ging flott!
12.01.2018DAX – Minimalziel erreicht!
11.01.2018Tagesausblick für 12.1.: DAX gibt weiter nach. Commerzbank, GE und Ölaktien im Fokus!
11.01.2018Nasdaq-100 – Ein kleiner Dämpfer
11.01.2018ATX läuft DAX & Co. davon!
11.01.2018DAX – Schneller Rutsch am Mittag
10.01.2018Tagesausblick für 11.1.: DAX – Renditen drücken. Banken und Nordex heben ab!
10.01.2018Dow Jones – Chance auf eine Verschnaufpause
10.01.2018DAX – Entscheidung im Bereich 13.335/50 Punkte
09.01.2018Tagesausblick für 10.1.: DAX pausiert. Continental und Adidas im Fokus!
09.01.2018Nasdaq-100 – Die Luft wird dünner
09.01.2018DAX – Wird das ein Doppeltop im Stundenchart?
08.01.2018Tagesausblick für 9.1.: DAX nimmt Kurs auf Allzeithoch. Autobauer und Biotechs im Fokus!
08.01.2018Dow Jones – Das könnte es kurzfristig gewesen sein
08.01.2018DAX – Erneutes Gap gen Norden
05.01.2018Wochenausblick: DAX in Rallylaune. Banken- und Techwerte im Fokus!
05.01.2018Nasdaq-100 – Etappenziel erreicht
05.01.2018Commerzbank – Starke Vorstellung der Bullen
05.01.2018DAX – Macht Nägel mit Köpfen
04.01.2018Tagesausblick für 05.01.: Banken befeuern Europas Indizes. ADVA und GEA im Fokus!
04.01.2018Dow Jones – Da ist die 25.000!
04.01.2018DAX – Starker Bullenkonter
03.01.2018Tagesausblick für 04.01.: DAX mit Rebound. Auto- und Chipwerte im Fokus!
03.01.2018Nasdaq-100 – Das ist explosiv!
03.01.2018Mergers & Acquisitions Index auf Allzeithoch!
03.01.2018DAX – Technische Erholung nach überverkaufter Situation
02.01.2018Tagesausblick für 03.01.: DAX mit schwachem Jahresstart. Alphabet und Lufthansa im Fokus!
02.01.2018Dow Jones – Eine Range bestimmt das Kursgeschehen
02.01.2018DAX – Mit Fehlstart ins neue Jahr
22.12.2017Das HVB onemarkets Team wünscht Ihnen ein frohes Fest und einen guten Rutsch!!
22.12.2017Nasdaq-100 – Frohe Weihnachten!




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2018 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner GmbH - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr