Die USA geben den Takt vor


Die Börsen mit neuen Allzeithochs


Eine ereignisreiche Woche liegt hinter uns - und das in gleich mehrfacher Hinsicht. An den Börsen wurden neue Rekorde geknackt. Der US-amerikanische Leitindex S&P 500 konnte am Freitag zum ersten Mal in der Geschichte über der Marke von 5000 schließen, der japanische Nikkei 225 übersprang kurzfristig den 34 Jahre alten Rekord von 37.000 Punkten, und beim Nasdaq ist ein neues Allzeithoch in greifbarer Nähe. Nur der DAX wollte nicht so recht an sein Hoch von Ende letzten Jahres von 17.000 Punkten anschließen und schloss mit -0,22% leicht im Minus.

Die US-Wahl lässt grüßen


Mit Spannung wurde am Wochenende nicht nur die Ankunft des US-Pop-Stars Katy Perry beim größten sportlichen Spektakel der USA, dem Super Bowl, erwartet, sondern auch Donald Trump schaffte es wieder einmal in die Schlagzeilen. Während erstere sich - entgegen zahlreichen Spekulationen im Vorfeld - nicht zur anstehenden US-Wahl und einer etwaigen Unterstützung Joe Bidens äußerte, gab Trump erneut Einblicke in sein Verhältnis zur NATO. Bei einer Wahlkampfveranstaltung in South Carolina sagte der Ex-Präsident, er habe einem NATO-Partner bei einem Treffen in der Vergangenheit klar gemacht, dass er Russland freie Hand gegenüber NATO-Staaten gewähren würde, die ihren finanziellen Verpflichtungen nicht nachkommen. Die Reaktionen folgten prompt. Neben dem Weißen Haus, welches die Aussagen Trumps als "gefährdend für die nationale Sicherheit, die internationale Stabilität und die heimische Wirtschaft" kritisierte, rückten auch NATO-Generalsekretär Stoltenberg sowie EU-Ratspräsident Charles Michel aus, um Sorgen über ein etwaiges Auseinanderbrechen der NATO zu zerstreuen.

Immobilienrisiken im Fokus der EZB


Und auch ein anderes Ereignis von Übersee bahnte sich den Weg nach Europa. Nachdem in Sorge um eine Abkühlung des gewerblichen Immobilienmarktes in den USA die Anleihen der US-Regionalbank New York Community Bancorp sowie der japanischen Aozora Bank deutlich nachgaben, folgten vor einigen Tagen auch europäischer Häuser. Jüngstes Opfer war die Deutsche Pfandbriefbank AG, deren Nachranganleihen nach einer Verkaufsempfehlung der Ratingagentur Moody¿s unter Druck gerieten und im Wochenverlauf über 30% nachgaben. Berichten zufolge werfen die Bankenaufseher der EZB bereits ein Auge auf den Sektor. Zwar geht man nicht davon aus, dass die jüngsten Turbulenzen die Kapitalquoten der Banken wesentlich beeinträchtigen werden, dennoch könnten einigen Geldinstituten höhere Kapitalanforderungen ins Haus stehen, sollten diese ihre Risiken im Gewerbeimmobiliengeschäft nicht adäquat bewertet haben.

Ausblick auf die Woche


Ob die Börsenrally in dieser Woche weitergeht, wird u.a. von den am Mittwoch anstehenden Daten zu den US-Verbraucherpreisen abhängen. Die Schätzungen gehen von einem Anstieg auf Monatssicht von 0,2% aus, während im Jahresvergleich eine Rate von 2,9% erwartet wird. Nach zuletzt starken Daten zum US-Arbeitsmarkt, könnte ein sich beschleunigender Preisanstieg den Zinsen am langen Ende weiter Auftrieb geben. In der Eurozone wird der ZEW Economic Sentiment Index am Dienstag zeigen, ob es in Hinblick auf die Konjunkturerwartungen wieder mehr zu feiern gibt. Apropos feiern, in Fernost herrschen diese Woche geänderte Handelszeiten. Unter anderem wird die Börse in Hongkong aufgrund der Feierlichkeiten zum Chinesischen Neujahr erst am Mittwoch wieder an den Start gehen, jene in Festlandchina dagegen die gesamte Woche geschlossen bleiben. Da bleibt nur noch zu sagen: Willkommen im Jahr des Drachen!


Wichtige Hinweise


Diese Publikation richtet sich ausschließlich an Empfänger in der EU, Schweiz und Liechtenstein. Diese Publikation wird von der LBBW nicht an Personen in den USA vertrieben und die LBBW beabsichtigt nicht, Personen in den USA anzusprechen.

Aufsichtsbehörden der LBBW: Europäische Zentralbank (EZB), Sonnemannstraße 22, 60314 Frankfurt am Main und Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn / Marie-Curie-Str. 24-28, 60439 Frankfurt.

Diese Publikation beruht auf von uns nicht überprüfbaren, allgemein zugänglichen Quellen, die wir für zuverlässig halten, für deren Richtigkeit und Vollständigkeit wir jedoch keine Gewähr übernehmen können. Sie gibt unsere unverbindliche Auffassung über den Markt und die Produkte zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses wieder, ungeachtet etwaiger Eigenbestände in diesen Produkten. Diese Publikation ersetzt nicht die persönliche Beratung. Sie dient nur zu Informationszwecken und gilt nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf. Für weitere zeitnähere Informationen über konkrete Anlagemöglichkeiten und zum Zwecke einer individuellen Anlageberatung wenden Sie sich bitte an Ihre Anlageberaterin oder -berater. Wir behalten uns vor, unsere hier geäußerte Meinung jederzeit und ohne Vorankündigung zu ändern.

Wir behalten uns des Weiteren vor, ohne weitere Vorankündigung Aktualisierungen dieser Information nicht vorzunehmen oder völlig einzustellen. Die in dieser Ausarbeitung abgebildeten oder beschriebenen früheren Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen stellen keinen verlässlichen Indikator für die künftige Wertentwicklung dar.

Herausgeber


Landesbank Baden-Württemberg
Am Hauptbahnhof 2
70173 Stuttgart

News

12.06.2024Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
12.06.2024Warten auf die Fed
12.06.2024Warten auf die Fed
12.06.2024Warten auf die Fed
11.06.2024Unsicherheit nach Europawahl
11.06.2024Unsicherheit nach Europawahl
10.06.2024Paukenschlag in Paris
07.06.2024EZB vollzieht Leitzinswende
07.06.2024EZB vollzieht Leitzinswende
06.06.2024Nach der Zinssenkung ist vor der Zinssenkung
05.06.2024Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
05.06.2024Ölpreisentwicklung macht Sorgen
04.06.2024US-Wirtschaft enttäuscht derzeit
04.06.2024US-Wirtschaft enttäuscht derzeit
04.06.2024US-Wirtschaft enttäuscht derzeit
31.05.2024Inflationsdaten heute im Fokus
31.05.2024Inflationsdaten heute im Fokus
31.05.2024Inflationsdaten heute im Fokus
29.05.2024Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
29.05.2024Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
29.05.2024Nur Mut zum Konsum
29.05.2024Nur Mut zum Konsum
28.05.2024DAX wieder auf Rekordkurs
27.05.2024Optimismus vs.higher for longer
24.05.2024Rohstoffe auf Jahreshoch
24.05.2024Rohstoffe auf Jahreshoch
23.05.2024Das Superwahljahr und Superzahlenjahr
22.05.2024Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
22.05.2024Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
22.05.2024Euroraum – Der Weg scheint vorgezeichnet
21.05.2024Dow Jones testet die 40.000
17.05.2024Zögerliche Zinswende
17.05.2024Zögerliche Zinswende
16.05.2024Märkte erleichtert über US-Inflation
15.05.2024Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
15.05.2024Es droht erneut Ungemach von der Inflation
14.05.2024Anleger gehen vor Preisdaten in Deckung
13.05.2024Geldpolitische Zinssignale im Fokus
10.05.2024DAX hebt zu Himmelfahrt ab
08.05.2024Europas Dividendenstars




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2024 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr