LBBW Morgeninfo: Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer


Deutsche Auftragseingänge steigen


In Deutschland sind die Auftragseingänge im Verarbeitenden Gewerbe im Oktober 2022 um 0,8 % gegenüber dem Vormonat angestiegen. In den beiden Vormonaten September und August waren noch jeweils spürbare Rückgänge zu verzeichnen gewesen. Das Statistische Bundesamt weißt jedoch darauf hin, dass sich ohne die Berücksichtigung von Großaufträgen im Oktober ebenfalls ein Rückgang ergibt, nämlich um 1,2 % im Monatsvergleich. Gleichwohl deutet das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz die jüngste Entwicklung des Auftragseinganges als weiteren Hinweis, dass die Rezession in Deutschland schwächer ausfallen könnte als allgemein befürchtet. Wir halten indes an unserer Prognose fest, dass die deutsche Wirtschaftsleistung im nächsten Jahr um 1,5 % schrumpfen wird.

BVerfGE winkt EU-Fonds durch


Das Bundesverfassungsgericht gilt als letzte Bastion in der Verteidigung der nationalen Souveränität Deutschlands. Gestern hat Karlsruhe jedoch den sogenannten „EU-Wiederaufbaufonds“ durchgewinkt. Damit stellt sich das Gericht dezidiert nicht gegen eine Emission von EU-Anleihen. Die Richter sehen keinen Verstoß gegen die Souveränität Deutschlands. Zur Begründung verweisen sie auf den Ausnahmecharakter der Maßnahme. Dem BVergG-Entscheid zeitlich vorgelagert hatte der Bundesrechnungshof Risiken für den Bundeshaushalt aufgezeigt und den „Wiederaufbaufonds“ faktisch als eine Vergemeinschaftung von Schulden und Haftung bezeichnet. Das Bundesverfassungsgericht folgt dieser Argumentation nicht. Allein Verfassungsrichter Peter Müller, ehemaliger Ministerpräsident des Saarlandes, kommt zu einem anderen Schluß. Er wirft seinen Richterkollegen in einem Sondervotum vor, sich aus der „Ultra-vires-Kontrolle“ zurückzuziehen. Einer der Hauptnutznießer des „Wiederaufbaufonds“ wird Italien sein. An dieser Stelle sei darauf verwiesen, dass zwar der italienische Staat arm sein mag. Dies gilt aber nicht für Italien in seiner Gesamtheit.

US-Handelsbilanzdefizit wird größer


Das US-Defizit im Außenhandel ist von 74,1 Mrd. US-Dollar im September auf 78,2 Mrd. US-Dollar im Oktober geklettert. Damit ist bereits absehbar, dass im Schlußquartal 2022 die Entwicklung des Außenbeitrages das gesamtwirtschaftliche Wachstum in den Vereinigten Staaten nennenswert belasten dürfte. Die BIP-Prognose unseres LBBW GDPNow-Modells lautet für das vierte Quartal 2022 nun auf 0,3 % (Jahresrate). Diese Modellprognose deckt sich mit unserem seit geraumer Zeit vertretenen Bild: Die Vereinigten Staaten werden einer Rezession entgehen, wenn auch denkbar knapp.



Wichtige Hinweise


Diese Publikation richtet sich ausschließlich an Empfänger in der EU, Schweiz und Liechtenstein. Diese Publikation wird von der LBBW nicht an Personen in den USA vertrieben und die LBBW beabsichtigt nicht, Personen in den USA anzusprechen.

Aufsichtsbehörden der LBBW: Europäische Zentralbank (EZB), Sonnemannstraße 22, 60314 Frankfurt am Main und Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn / Marie-Curie-Str. 24-28, 60439 Frankfurt.

Diese Publikation beruht auf von uns nicht überprüfbaren, allgemein zugänglichen Quellen, die wir für zuverlässig halten, für deren Richtigkeit und Vollständigkeit wir jedoch keine Gewähr übernehmen können. Sie gibt unsere unverbindliche Auffassung über den Markt und die Produkte zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses wieder, ungeachtet etwaiger Eigenbestände in diesen Produkten. Diese Publikation ersetzt nicht die persönliche Beratung. Sie dient nur zu Informationszwecken und gilt nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf. Für weitere zeitnähere Informationen über konkrete Anlagemöglichkeiten und zum Zwecke einer individuellen Anlageberatung wenden Sie sich bitte an Ihren Anlageberater. Wir behalten uns vor, unsere hier geäußerte Meinung jederzeit und ohne Vorankündigung zu ändern.

Wir behalten uns des Weiteren vor, ohne weitere Vorankündigung Aktualisierungen dieser Information nicht vorzunehmen oder völlig einzustellen. Die in dieser Ausarbeitung abgebildeten oder beschriebenen früheren Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen stellen keinen verlässlichen Indikator für die künftige Wertentwicklung dar.

Herausgeber


Landesbank Baden-Württemberg
Am Hauptbahnhof 2
70173 Stuttgart

News

03.02.2023LBBW Morgeninfo: Finanzmärkte feiern die Notenbanken
02.02.2023Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
02.02.2023LBBW Morgeninfo: Fed erhöht Leitzins um 0,25 %-Punkte.
01.02.2023LBBW Morgeninfo: Wird Powell heute die Party stören?
31.01.2023LBBW Morgeninfo: IWF: Geringeres globales Rezessionsrisiko
30.01.2023LBBW Morgeninfo: Die Zinsgipfel kommen immer mehr in Reichweite
27.01.2023LBBW Morgeninfo: US-BIP knapp unter der 3%-Marke
26.01.2023LBBW Morgeninfo: Paradigmenwechsel in der Ukraine-Politik
25.01.2023LBBW Morgeninfo: Konjunktur: Zuversicht wächst weiter
24.01.2023LBBW Morgeninfo: Corporate Bonds sind wieder interessant
23.01.2023LBBW Morgeninfo: EZB wird Leitzinsen trotz Inflationswende weiter anheben
20.01.2023LBBW Morgeninfo: US-Konjunkturdaten schüren wieder Rezessionssorgen
19.01.2023LBBW Morgeninfo: Rentenmarktkurse im Steigflug
18.01.2023Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
18.01.2023LBBW Morgeninfo: ZEW-Index signalisiert erhoffte Besserung
17.01.2023LBBW Morgeninfo: Chinesisches BIP überrascht positiv
16.01.2023LBBW Morgeninfo: Berichtssaison im Fokus
13.01.2023LBBW Morgeninfo: Entspannung an der Inflationsfront
12.01.2023LBBW Morgeninfo: In freudiger Erwartung der Inflationsdaten
11.01.2023LBBW Morgeninfo: Kein neuer Fedspeak, dafür EZB-Sprech
10.01.2023LBBW Morgeninfo: Verfrühte Hoffnungen
09.01.2023LBBW Morgeninfo: Erfolgreicher Jahresstart an den Börsen
05.01.2023LBBW Morgeninfo: Hoffnung auf Inflationswende
04.01.2023Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
04.01.2023Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
04.01.2023LBBW Morgeninfo: Rekord-Inflation für 2022
03.01.2023LBBW Morgeninfo: Corona-Welle belastet chinesische Wirtschaft
02.01.2023LBBW Morgeninfo: Wie hält es Wiesbaden mit dem Abschlag?
23.12.2022LBBW Morgeninfo: Wall Street wartet auf den Weihnachtsmann
22.12.2022LBBW Morgeninfo: Ölpreise rauf, Aktien rauf, Stimmung rauf
21.12.2022Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
21.12.2022LBBW Morgeninfo: Sogar in Japan tut sich was
20.12.2022LBBW Morgeninfo: Jahresausklang: Gemischter Satz
19.12.2022LBBW Morgeninfo: Zwischen oha und oje
16.12.2022LBBW Morgeninfo: Börsenbeben nach EZB-Entscheid
15.12.2022LBBW Morgeninfo: US-Notenbank erhöht die Leitzinsen
14.12.2022LBBW Morgeninfo: US-Inflationsdynamik schwächt sich ab
13.12.2022LBBW Morgeninfo: Deutschland spart zu wenig
12.12.2022LBBW Morgeninfo: Ja, ist denn jetzt schon Weihnachten?
09.12.2022LBBW Morgeninfo: Der Winter kommt




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2023 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr