LBBW Morgeninfo: Inflationsrate sinkt – bleibt aber zweistellig


Besser als erwartet


In Deutschland hat die Teuerungsrate im November überraschend nachgelassen. Wie das Statistische Bundesamt gestern in einer ersten Schätzung mitteilte stiegen die Verbraucherpreise um 10,0%, während die von Reuters befragten Volkswirte mit einer Rate von 10,3% gerechnet hatten. Im Oktober lag die Inflationsrate bei 10,4%, dem höchsten Stand seit 1951. Während in den USA nach Schätzung einiger Ökonomen der Inflationsgipfel überschritten wurde, erwarten wir den „Inflationspeak“ im Frühjahr des kommenden Jahres. Dennoch dürfte die Novemberteuerung die Diskussion über die Höhe des nächsten Zinsschritt in den kommenden Tagen bieten. Teil zwei, die Novemberschätzung der Verbraucherpreise für den Europäischen Wirtschaftsraum folgt heute.

DAX im FIFA-Test


In den vergangenen 15 Fussballweltmeisterschaftsturnieren seit 1962, ist die Performance des DAX und seine Vorläuferindices in dem Monat bzw. den Monaten eines stattfindenden Turniers in der Summe negativ. In neun von 15 WM`s legte die Benchmark deutscher Blue-Chip-Werte den Rückwärtsgang ein. In vier Fällen verlor der DAX deutlich zweistellig an Wert. Hoffnung für die Börsianer gibt beim diesjährigen Turnier in Katar die Tatsache, dass es sich erstmalig um eine „Winter-WM“ handelt und somit die günstige Saisonalität für ein positives DAX-Ergebnis spricht. Aktuell hat der DAX im ersten WM-Monat mit einem Plus von 8,31% die Nase vorn.

Heute im Fokus der Anleger


Neben den Daten zur Industrieproduktion in Japan für den Monat Oktober, standen heute bereits die Einkaufsmanagerindices in China für den Monat November auf der Agenda. Die Industrieproduktion in Japan fiel weiter zurück. Für den Oktober wurde ein Minus von 2,6% nach einem Minus 1,7% im September vermeldet. Der Einkaufsmanagerindex China für das Verarbeitende Gewerbe sank von 49,2 im Oktober auf 48, sowie für den Dienstleistungssektor von 48,7 auf 46,7. Beide Indices liegen somit deutlich unter der Expansionsschwelle. Um 9:55 Uhr erwarten wir die neuesten Daten für den deutschen Arbeitsmarkt und um 11:00 Uhr folgt die Vorabschätzung der Verbraucherpreise für den europäischen Wirtschaftsraum. Trotz rückläufiger Großhandelspreise für Gas und Strom in den vergangenen Wochen, erwarten wir einen leichten Anstieg gegenüber dem Vormonat von 10,6% auf 10,7%. Die neuesten Daten zur Lage am amerikanischen Arbeitsmarkt um 14:15 Uhr und die Bekanntgabe des Chicagoer Einkaufsmanagerindex für den Monat November um 15:45 Uhr runden das makroökonomische Kalenderblatt ab.



Wichtige Hinweise


Diese Publikation richtet sich ausschließlich an Empfänger in der EU, Schweiz und Liechtenstein. Diese Publikation wird von der LBBW nicht an Personen in den USA vertrieben und die LBBW beabsichtigt nicht, Personen in den USA anzusprechen.

Aufsichtsbehörden der LBBW: Europäische Zentralbank (EZB), Sonnemannstraße 22, 60314 Frankfurt am Main und Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn / Marie-Curie-Str. 24-28, 60439 Frankfurt.

Diese Publikation beruht auf von uns nicht überprüfbaren, allgemein zugänglichen Quellen, die wir für zuverlässig halten, für deren Richtigkeit und Vollständigkeit wir jedoch keine Gewähr übernehmen können. Sie gibt unsere unverbindliche Auffassung über den Markt und die Produkte zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses wieder, ungeachtet etwaiger Eigenbestände in diesen Produkten. Diese Publikation ersetzt nicht die persönliche Beratung. Sie dient nur zu Informationszwecken und gilt nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf. Für weitere zeitnähere Informationen über konkrete Anlagemöglichkeiten und zum Zwecke einer individuellen Anlageberatung wenden Sie sich bitte an Ihren Anlageberater. Wir behalten uns vor, unsere hier geäußerte Meinung jederzeit und ohne Vorankündigung zu ändern.

Wir behalten uns des Weiteren vor, ohne weitere Vorankündigung Aktualisierungen dieser Information nicht vorzunehmen oder völlig einzustellen. Die in dieser Ausarbeitung abgebildeten oder beschriebenen früheren Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen stellen keinen verlässlichen Indikator für die künftige Wertentwicklung dar.

Herausgeber


Landesbank Baden-Württemberg
Am Hauptbahnhof 2
70173 Stuttgart

News

03.02.2023LBBW Morgeninfo: Finanzmärkte feiern die Notenbanken
02.02.2023Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
02.02.2023LBBW Morgeninfo: Fed erhöht Leitzins um 0,25 %-Punkte.
01.02.2023LBBW Morgeninfo: Wird Powell heute die Party stören?
31.01.2023LBBW Morgeninfo: IWF: Geringeres globales Rezessionsrisiko
30.01.2023LBBW Morgeninfo: Die Zinsgipfel kommen immer mehr in Reichweite
27.01.2023LBBW Morgeninfo: US-BIP knapp unter der 3%-Marke
26.01.2023LBBW Morgeninfo: Paradigmenwechsel in der Ukraine-Politik
25.01.2023LBBW Morgeninfo: Konjunktur: Zuversicht wächst weiter
24.01.2023LBBW Morgeninfo: Corporate Bonds sind wieder interessant
23.01.2023LBBW Morgeninfo: EZB wird Leitzinsen trotz Inflationswende weiter anheben
20.01.2023LBBW Morgeninfo: US-Konjunkturdaten schüren wieder Rezessionssorgen
19.01.2023LBBW Morgeninfo: Rentenmarktkurse im Steigflug
18.01.2023Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
18.01.2023LBBW Morgeninfo: ZEW-Index signalisiert erhoffte Besserung
17.01.2023LBBW Morgeninfo: Chinesisches BIP überrascht positiv
16.01.2023LBBW Morgeninfo: Berichtssaison im Fokus
13.01.2023LBBW Morgeninfo: Entspannung an der Inflationsfront
12.01.2023LBBW Morgeninfo: In freudiger Erwartung der Inflationsdaten
11.01.2023LBBW Morgeninfo: Kein neuer Fedspeak, dafür EZB-Sprech
10.01.2023LBBW Morgeninfo: Verfrühte Hoffnungen
09.01.2023LBBW Morgeninfo: Erfolgreicher Jahresstart an den Börsen
05.01.2023LBBW Morgeninfo: Hoffnung auf Inflationswende
04.01.2023Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
04.01.2023Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
04.01.2023LBBW Morgeninfo: Rekord-Inflation für 2022
03.01.2023LBBW Morgeninfo: Corona-Welle belastet chinesische Wirtschaft
02.01.2023LBBW Morgeninfo: Wie hält es Wiesbaden mit dem Abschlag?
23.12.2022LBBW Morgeninfo: Wall Street wartet auf den Weihnachtsmann
22.12.2022LBBW Morgeninfo: Ölpreise rauf, Aktien rauf, Stimmung rauf
21.12.2022Im Überblick: Beliebte Discount-Zertifikate der LBBW
21.12.2022LBBW Morgeninfo: Sogar in Japan tut sich was
20.12.2022LBBW Morgeninfo: Jahresausklang: Gemischter Satz
19.12.2022LBBW Morgeninfo: Zwischen oha und oje
16.12.2022LBBW Morgeninfo: Börsenbeben nach EZB-Entscheid
15.12.2022LBBW Morgeninfo: US-Notenbank erhöht die Leitzinsen
14.12.2022LBBW Morgeninfo: US-Inflationsdynamik schwächt sich ab
13.12.2022LBBW Morgeninfo: Deutschland spart zu wenig
12.12.2022LBBW Morgeninfo: Ja, ist denn jetzt schon Weihnachten?
09.12.2022LBBW Morgeninfo: Der Winter kommt




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2023 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr