MÄRKTE AM MORGEN | Die Zeit läuft langsam ab


 

Die Zeit läuft langsam ab

Die politischen Unsicherheiten in Syrien, Nordkorea und Frankreich haben zwar bisher nicht zu größeren Gewinnmitnahmen am Aktienmarkt geführt. Doch es wäre viel zu früh, bereits jetzt Entwarnung zu geben. Sichere Anlageklassen wie Gold, Bundesanleihen und der japanische Yen verzeichneten in den vergangenen Tagen kräftige Mittelzuflüsse.

Politik gibt die Richtung vor

An den Aktienmärkten liegen die wichtigsten Indizes seit Monatsbeginn leicht im Minus, was durchaus der normalen Entwicklung im April entspricht. Meist ziehen die Kurse erst ab der zweiten Monatshälfte kräftiger an. Ob dies allerdings auch in diesem Jahr der Fall sein wird, muss bezweifelt werden. So sind im Vorfeld der Präsidentschaftswahlen in Frankreich am kommenden Wochenende die Renditeaufschläge französischer Staatsanleihen gegenüber ihren deutschen Pendants deutlich gestiegen, wobei dies vor allem auf eine gestiegene Nachfrage nach Bundesanleihen zurückzuführen ist.

Mehr Sorgen bereitet die Lage in den USA: Bis zum 28. April muss ein neues Haushaltsgesetz auf dem Tisch liegen. Wegen Ostern befindet sich der Kongress bis zum 25. April in den Ferien, es bleiben somit nur vier Tage um den Gesetzesentwurf zur Anhebung der Schuldendecke zu verabschieden. Wenn das nicht geschieht, sind die USA ab dem 29. April zahlungsunfähig.

Volle Agenda

Angesichts dieser Ausgangslage dürften die Märkte weiter konsolidieren. Keine größeren Auswirkungen sind vom türkischen Verfassungsreferendum zu erwarten. Die Börse in Istanbul reagierte am Montag freundlich, auch die Lira zeigt sich stabil. Der DAX startet deutlich über der 12.100er-Marke in den Handel.

In den kommenden Tagen nimmt auch die US-Berichtssaison Fahrt auf. Heute berichten mit Johnson & Johnson, Goldman Sachs, IBM und UnitedHealth bereits vier Konzerne aus dem Dow Jones. Gestern öffnete Netflix die Bücher, der Streamingdienst verfehlte allerdings die Erwartungen der Analysten. Abseits der Berichtssaison stehen viele Konjunkturdaten auf dem Terminplan. Die Neubaubeginne (14.30 Uhr) sollen im März um 2,2 Prozent gegenüber dem Vormonat gefallen sein auf eine Jahresrate von 1,26 Mio. Einheiten. Hingegen dürften die Baugenehmigungen um gut drei Prozent zulegen. Anleger sollten sich zudem auf stärkere Daten zur Industrieproduktion (15.15 Uhr) einstellen, Volkswirte rechnen mit einem Anstieg von 0,5 Prozent.

Aktuelle Unlimited Turbos auf den DAX

LONG (WKN: PR040G)
Basispreis/
KO-Schwelle
10.975,795
Hebel10,02
LaufzeitOpen End
REALTIME PUSHKURSE
 
SHORT (WKN: PB5E6Y)
Basispreis/
KO-Schwelle
13.347,1828
Hebel10,03
LaufzeitOpen End
TRADER'S BOX APP

Kontakt

Hotline: 0800 0 267 267 (kostenfrei)
E-Mail: derivate@bnpparibas.com

www.bnp.de

News

21.06.2018MÄRKTE & ZERTIFIKATE | Jetzt die neue Ausgabe lesen
21.06.2018dailyUS: Dow Jones könnte sich ausdehnen.
21.06.2018MÄRKTE AM MORGEN | Daimler gibt Gewinnwarnung ab
21.06.2018dailyFX: EUR/USD könnte erneut abrutschen.
21.06.2018dailyÖL: Weiterer Rückfall denkbar.
21.06.2018dailyDAX: Erneuter Fall denkbar.
21.06.2018dailyAKTIEN: Commerzbank könnte ausbrechen.
21.06.2018dailyEDELMETALL: Gold könnte sich erholen.
20.06.2018BORN Akademie | Heute Abend LIVE um 18:30 mit Top-Trader Rüdiger Born
20.06.2018dailyUS: Weitere Abgaben bei Dow Jones denkbar.
20.06.2018MÄRKTE AM MORGEN | Handelskrieg hält DAX und S&P500 in Atem
20.06.2018dailyFX: Mögliche Stabilisierung bei EUR/USD.
20.06.2018dailyÖL: Rücklauf möglich.
20.06.2018Dax 20.06.2018
20.06.2018dailyAKTIEN: Daimler könnte ausbrechen.
20.06.2018dailyEDELMETALL: Erholung denkbar bei Platin.
19.06.2018Euer Egmond | Jeden Dienstag um 18:00 Uhr LIVE mit Finanzspezialist Egmond Haidt
19.06.2018dailyUS: Gute Chancen für den Dow Jones.
19.06.2018MÄRKTE AM MORGEN | Eskalierender Handelskrieg lässt DAX einbrechen
19.06.2018dailyFX: Möglicher Anstieg bei EUR/USD.
19.06.2018dailyÖL: Bullische Flagge denkbar.
19.06.2018dailyEDELMETALL: Ausbruch denkbar bei Silber.
19.06.2018dailyDAX: Stabilität denkbar.
19.06.2018dailyAKTIEN: Heidelberg Cement.
18.06.2018Rendezvous mit Harry | Montag um 19:00 Uhr LIVE mit Börsenprofi Harald Weygand
18.06.2018dailyUS: Mögliche Rally bei Dow Jones.
18.06.2018MÄRKTE AM MORGEN | Preise für Öl und Gold brechen ein
18.06.2018dailyFX: Abwärtsrisiken bei EUR/USD.
18.06.2018dailyÖL: Möglichkeit einer Gegenbewegung.
18.06.2018dailyDAX: Ein letztes Hoch ist möglich.
18.06.2018dailyEDELMETALL: Palladium könnte steigen.
18.06.2018dailyAKTIEN: Denkbares Kaufsignal bei Siemens.
17.06.2018Rendezvous mit Harry | Montag um 19:00 Uhr LIVE mit Börsenprofi Harald Weygand
15.06.2018MÄRKTE & ZERTIFIKATE weekly | Der Rubel rollt
15.06.2018MÄRKTE & ZERTIFIKATE weekly
15.06.2018Trends vom Parkett | Das Kursmakler-Interview. Jede Woche LIVE
15.06.2018dailyUS: Dow Jones unter Druck
15.06.2018MÄRKTE AM MORGEN | Hexensabbat beendet die Woche der Notenbanken
15.06.2018dailyFX: EUR/USD verlor deutlich
15.06.2018dailyÖL: Symmetrische Dreiecksformation




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2018 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner GmbH - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr